Was sind bessere Antibiotika gegen Akne?

Um problematische Haut zu heilen, machen wir täglich Masken, schrubben das Gesicht, trinken Vitamine und gehen viel im Freien spazieren. Diese Verfahren sind jedoch nicht immer so effektiv wie sie sollten, und es sollten ernstere Maßnahmen ergriffen werden. Antibiotika gegen Akne sind eine radikale, nicht-invasive Methode, um äußere Pusteln ein für alle Mal zu heilen.

Antibiotika auf die Haut aufgetragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Pillen ein- und auszunehmen. Der Arzt verschreibt interne Antibiotika, um sie vor Akne zu schützen. Das bekannteste und wirksamste Medikament ist Streptozid. Dieses Arzneimittel wird häufig zur Behandlung von Akne und Akne angewendet. Sie müssen nur die Pille zerdrücken, mit etwas Wasser mischen und passend zu den Problemzonen auftragen.

Gutes altes Furatsilin. Er wird heute häufig zur Behandlung von Herpesläsionen und -entzug verschrieben. Dies ist ein sehr aggressives Antibiotikum, das dazu beiträgt, eitrige Akne und Akne in nur wenigen Tagen loszuwerden. Es hat jedoch mehrere Nachteile:

  • es zerstört nicht nur gefährliche, sondern auch nützliche Bakterien, weshalb die Haut nach der Anwendung von Furatsilina oft angespannt und blass ist;
  • es ist schwer, die Haut abzuwaschen;
  • Es ist nicht für jeden geeignet, trotz der Ernennung von Ärzten.

Aber günstig und erschwinglich.

Foto - Antibiotikum in Form von Salbe

Eine weitere für uns geeignete Variante von Antibiotika, die ohne Rezept verkauft wird, ist Ampicillin. Dies ist wahrscheinlich das wirksamste Mittel gegen Akne. Im Gegensatz zu Doxycyclin färben sich die Zähne nicht gelb, außerdem helfen die antimikrobiellen Eigenschaften perfekt bei verschiedenen Erkältungskrankheiten der Dermis. Die Anwendung ist die gleiche wie bei allen oben genannten Tabletten - mahlen, mit kochendem Wasser verdünnen und auf die Wunde oder Pickel auftragen. Es ist sehr wichtig, diese Antibiotika bei Akne im Gesicht nur lokal anzuwenden.

Sehr gute Bewertungen über Salicylzinkpaste. Diese Mischung bekämpft Aale im Gesicht; Zusammen mit Salicylsäure verbrennt Zink Geschwüre und beseitigt Entzündungen. Das ist nur, es kann übermäßige fettige Haut provozieren, also sei nicht zu eifrig.

LESEN SIE AUCH: Pickel auf der Stirn.

Antibiotika lindern Akne auf dem Rücken. Nehmen Sie als Beispiel die Mittel aus der Tetracyclin-Reihe, es ist Metacyclin, Doxycyclin und andere. Am häufigsten werden sie in Cremes gegen Akne eingesetzt. Welche Wirkung garantiert Doxycyclin:

  • Reinigung der Haut von Geschwüren und Akne in kurzer Zeit (im Durchschnitt notwendig, 2 Wochen);
  • Behandlung von Hautpilzerkrankungen sowie verschiedener Staphylokokkenviren;
  • Desinfektion der Haut und des Körpers; Wenn Sie das Medikament in Tablettenform einnehmen, können die Stäbchen der Streptozid-, Staphylococcus- und Pseudomonas-Infektion abgetötet werden.

Dermatologen verschreiben die Behandlung der Haut in der Regel durch einen Kurs, der nicht nur Masken und Peelings aus Aspirin und Salicylsäure umfasst, sondern auch den Bedarf an oralen Antibiotika. Bei diesem Produkt muss man sehr vorsichtig sein, oft tritt nach der gleichen Behandlung mit AAC ein allergischer Ausschlag auf dem Körper auf.

LESEN SIE AUCH: Pickel auf dem Rücken.

Könnte es eine Allergie gegen Antibiotika in Form von Akne geben? Ja, vielleicht, und dies ist ein ziemlich häufiges Phänomen, da junge Mädchen in den meisten Fällen mit Selbstheilungsmaßnahmen beschäftigt sind, die zu genau diesen Konsequenzen führen können. Bevor Sie Pillen einnehmen, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt beraten.

Professionelle Werkzeuge

Viele medizinische Cremes und Salben enthalten bestimmte Antibiotika gegen Akne, beispielsweise Zenerit-Medikamente, zu denen Erythromycin gehört. Warum ist es bequemer, sie zu verwenden, als Präparate im reinen Zustand?

  • Die Wahrscheinlichkeit der Entstehung einer Allergie nimmt fast zweimal ab.
  • Es ist einfacher, Akne mit einem Schlauch auf Gesicht und Körper aufzutragen, als sie selbst vorzubereiten.
  • Die meisten dieser Medikamente passen gut zur Einnahme von Pillen.
  • es ist leicht, ihre Verwendung zu verweigern;
  • Outdoor-Medikamente auf Antibiotikabasis eignen sich für Frauen nach 30 Jahren, schwangere und stillende Mütter sowie Jugendliche.
Photo - Dot Anwendung von Antibiotika

Metrogil-Salbe hat eine unglaublich starke desinfizierende Wirkung, ist zudem relativ günstig, verschreibungsfrei und einfach anzuwenden - tragen Sie eine dünne Schicht auf beschädigte Stellen auf. Besonders gut hilft es bei Rosacea und Komedonen.

Was ist zu befürchten, wenn Antibiotika gegen Akne verwendet werden? In erster Linie Allergien, obwohl viele Arten von Medikamenten sicher sind, ist es immer noch besser, einen Spezialisten zu besuchen. Versuchen Sie als nächstes, Puderpillen oder Salben nicht auf die gesamte Oberfläche des Problembereichs aufzutragen, sondern zeigen Sie besser darauf, dann wird das Risiko von Hautverbrennungen auf Null reduziert. Die Haut kann sich an die Medikamente gewöhnen, wenn nach 2 Wochen der Einnahme die Tabletten nicht helfen, müssen Sie ihre Verwendung einstellen. Aber Sie müssen besonders vorsichtig mit dem internen Gebrauch von Antibiotika sein, sie töten das Immunsystem, schwächen die Leber und die Nieren und beeinträchtigen die Arbeit der endokrinen Drüsen.

Welche billigen Antibiotika-Pillen helfen bei Akne:

  • Erythromycin;
  • Penicillin;
  • Tetracyclin und die gesamte Palette von darauf basierenden Arzneimitteln, einschließlich Gelen und Salben;
  • Paracetamol oder ein anderes Antipyretikum (lindert Entzündungen);

Kennen Sie Ihre verschreibungspflichtige Aknebehandlung zu Hause? Besuchen Sie unser Forum und teilen Sie Ihre Meinung, lesen Sie Bewertungen von echten Menschen über Antibiotika gegen Akne im Gesicht.

Antibiotika-Behandlung für Akne

Alle Jungen und Mädchen versuchen sehr attraktiv auszusehen. In diesem Alter überwachen sie ihr Aussehen maximal: Sie kümmern sich auf die neueste Art und Weise um Haut, Haare und Kleidung. Aber sobald junge Menschen Probleme mit ihrer Haut haben, insbesondere mit Akne im Gesicht, wird es ihnen sofort peinlich. Sie entwickeln Minderwertigkeitskomplexe, Probleme bei der Kommunikation mit Gleichaltrigen, Abneigung gegen Ausgehen und so weiter.

Foto 1 - Akne im Gesicht

Sie verwenden verschiedene Methoden, um Akne zu beseitigen, und können den Hautzustand noch verschlimmern. Und dann geraten die Jungen und Mädchen in völlige Verzweiflung und beginnen die Frage zu stellen: "Ist es möglich, diese Akne im Gesicht zu entfernen?".
Möglichkeiten zur Beseitigung von Akne müssen auf jeden Fall bekannt sein, da die Selbstbehandlung bei einer Person zu Tränen führen kann. Mit diesen Problemen sind nicht nur junge Menschen konfrontiert, sondern auch volljährige Menschen, die eine besondere Körperpflege benötigen.

Foto 2 - Akne-Gesichtsproblem

Heute versuchen Menschen mit Akneproblemen, sie mit Antibiotika loszuwerden.

Foto 3 - Unangenehmes Zupfen im Gesicht

Antibiotika gegen Akne im Gesicht

Unter Wissenschaftlern wird heftig diskutiert, ob es sich lohnt, bei Hautläsionen in Form von Akne Antibiotika einzusetzen oder nicht. Die Meinung vieler Dermatologen zu diesem Thema ist geteilt. Schließlich können Antibiotika den Körper nicht nur unterstützen, sondern auch erheblich schädigen. Daher ist es sehr wichtig, einige Funktionen ihrer Anwendung zu kennen.

Achtung! Konsultieren Sie unbedingt einen Dermatologen, bevor Sie ein Antibiotikum einnehmen!

Foto 6 - Antibiotika können gegen Akne helfen

Bisher werden Antibiotika intern oder lokal angewendet. Welcher von ihnen ist schwerer zu sagen. Es ist bekannt, dass ein Antibiotikum, das eine innere Pille einnimmt, die eigentliche Ursache der Krankheit beseitigt (Bakterien abtötet), und seine lokale Anwendung Entzündungen nach außen lindert und Bakterien inaktiviert.

Foto 7 - Antibiotika haben Nebenwirkungen.

Meist kombinieren Ärzte die Behandlung, um das Fortschreiten der Krankheit von innen und außen zu verhindern.

Gegen den Einsatz von Antibiotika spricht eine Vielzahl von allergischen Reaktionen auf deren Anwendung sowie eine unerwünschte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt, das Nierengewebe. Verschiedene Arten von Antibiotika haben jeweils spezifische Nebenwirkungen.

Antibiotika-Behandlung für Akne

Experten verschreiben eine Vielzahl von Antibiotika für die Aknebehandlung, aber es gibt eine Reihe von Medikamenten, die bei Akne gut wirken.

Foto 9 - Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Antibiotika einnehmen

Für die Gesichtshaut gehören Antibiotika mit lokaler Wirkung:

Foto 10 - Aktuelle Antibiotika

  • "Zenerit" - enthält Erythromycin, das zu den Makroliden gehört. Sie haben eine relativ geringe Anzahl von Nebenwirkungen nur in Form von wiederkehrenden Darmerkrankungen; Foto 11 - Zinerit gegen Akne Foto 12 - Zenerit, Wirkung
Foto 13 - Zenerit hilft gegen Akne Foto 14 - Zenerit - die Wirksamkeit des Arzneimittels
  • "Baziron" - ein Medikament, das sich hervorragend für Staphylokokken eignet und mit Akne dieser Ätiologie zurechtkommt. Nebenwirkungen treten nur als lokale allergische Reaktion auf; Foto 15 - Baziron Foto 16 - Baziron, Wirkung Foto 17 - Baziron hilft bei Akne Foto 18 - Baziron - Wirksamkeit des Arzneimittels
  • Skinoren ist eine Salbe, die kein Antibiotikum, sondern Azelainsäure enthält. Foto 19 - Skinoren Foto 20 - Skinoren, Wirkung Foto 21 - Skinoren - Arzneimittelwirkung

Für Medikamente zur inneren Anwendung in Tabletten gehören:

Foto 22 - Mündliche Vorbereitungen

  • “Zenerit” wirkt auch gut gegen Akne im Gesicht, aber Beobachtungen legen nahe, dass die Akne nach dem Auftragen der Pillen nach einer Weile zurückkehrt. Foto 23 - Zinerit zur oralen Verabreichung.
  • "Streptotsid" - Sulfonamid. Hervorragende Wirkung bei Akne, aber die Release-Form einer Pille oder Pulver. Mahlen Sie die Tablette zu einem Pulver, befeuchten Sie sie mit etwas Wasser und tragen Sie sie direkt auf die Pickel auf. Foto 24 - Streptozid
  • "Furacilin" - entfernt perfekt Akne. Es wird in Pillenform angewendet, gemahlen und bei Akne angewendet. Foto 25 - Furacilin Foto 26 - Furacilin, Wirkung Foto 27 - Furacilin hilft gegen Akne Foto 28 - Furacilin - die Wirksamkeit des Arzneimittels

Es ist wichtig! Furacilin tötet gute und schlechte Bakterien ab, was zu Trockenheit, Blässe und Straffheit der Haut führt. Daher sollten Sie vorsichtig mit diesem Medikament sein.

  • Ampicillin ist ein Penicillin-Antibiotikum, das bei einer relativ großen Anzahl von Mikroben gut wirkt. Vergessen Sie nicht, dass es zu einer allergischen Reaktion kommen kann, obwohl dieses Antibiotikum für den Patienten ungefährlich ist. Foto 29 - Ampicillin
  • "Differin" - ein Medikament, das Vitamin A enthält. Dieses Medikament hat eine entzündungshemmende Wirkung und entfernt perfekt Rötungen, Schmerzen und Schwellungen der Haut. Am häufigsten wird "Differin" mit Antibiotika verwendet. Diese Kombination reinigt Akne sehr gut. Foto 30 - Differin wird normalerweise mit Antibiotika kombiniert.

Akne nach Antibiotika

Sehr oft tritt Akne im Gesicht nach der Einnahme verschiedener Antibiotika auf. Indem man ihren Ausschlag lokalisiert, kann man beurteilen, welche Organe nicht in vollem Umfang funktionieren. Befindet sich Akne auf der Stirn, liegt das Problem im Darm, wenn auf der Nase, dann in der Bauchspeicheldrüse.

Foto 31 - Akne kann durch Antibiotika auftreten

Achtung! Auf keinen Fall dürfen Gele auf Antibiotikabasis gepresst und verschmiert werden. Dies wird den Hautzustand verschlimmern.

Akne tritt in den meisten Fällen nach drei Wochen auf. Sie treten auf, wenn ein Ungleichgewicht zwischen den Bakterien auf der Haut besteht. Sie werden aggressiver und verursachen Entzündungen, die zu Akne führen. Unter solchen Bedingungen beginnen sich pyogene Bakterien zu vermehren, was den lokalen Zustand der Haut verschlechtert.
Bei kurzfristiger Einnahme von Antibiotika tritt Akne vorübergehend auf. Und sie fügen der menschlichen Haut keinen großen Schaden zu. Bei längerem Gebrauch konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.
Die Behandlung von Akne nach Antibiotika ist recht einfach.
Erstens sollten zur Prophylaxe Antihistaminika parallel zu Antihistaminika angewendet werden, die die Entwicklung einer allergischen Reaktion verhindern, sowie Mittel zur Einstellung der Darmflora, da Antibiotika sind nach wie vor gesundheitsschädlich.

Foto 32 - Es ist wichtig, Antihistaminika mit Antibiotika einzunehmen

Zweitens ist es unerlässlich, Phytobehandlungen durchzuführen, die Entzündungen lindern.

Foto 33 - Phyto-Behandlungen durchführen

Nicht auf Akne-Kosmetika aufbauen. Es kann mehr Hautausschlag geben und den Hautzustand verschlechtern.

Foto 34 - Verwenden Sie keine Kosmetik, wenn Sie Akne haben

Abschließend sei daran erinnert, dass die Haut bei uns sehr empfindlich ist und daher mit Sorgfalt gepflegt werden sollte. Vergessen Sie bei der Einnahme von Antibiotika nicht die Antihistaminika (Diphenhydramin und Suprastin bei Akne) sowie die Wiederherstellung der Darmflora (Joghurt, Bifiform, Hilak, Linex usw.) und die gebräuchlichste Hygiene. In diesem Sinne können wir uns vor den Folgen schützen: Durchfall und verschiedene Arten von Hautausschlägen.

Denn gesunde Haut ist der Schlüssel zum Erfolg im Umgang mit Menschen.

Ist Ampicillin bei der Behandlung von Akne wirksam?

Ampicillin wird häufig oral zusammen mit Antibiotika-Cremes zur topischen Anwendung oder wenn andere Aknebehandlungen unwirksam sind, verschrieben. Ein wiederkehrendes Problem bei der Behandlung von Akne ist die Entwicklung einer Antibiotikaresistenz. Darüber hinaus spricht Akne auf Brust und Rücken häufig besser auf orale Medikamente an als auf die Verwendung von nur topischen Cremes. In diesen Fällen kann Ampicillin zusammen mit einer externen Creme empfohlen werden. Die Patienten sollten sich darüber im Klaren sein, dass es in schweren Fällen mehrere Monate dauern kann, bis sich alle Vorteile einer Behandlung mit diesem Antibiotikum manifestieren.

Obwohl Ampicillin nicht das am häufigsten verschriebene Antibiotikum zur Behandlung von Akne ist, kann es von Dermatologen in Kombination mit anderen Behandlungen oder in Fällen, in denen andere Antibiotika unwirksam waren, verschrieben werden. Zur Behandlung von Akne werden viele verschiedene Antibiotika verschrieben, die Bakterien abtöten und die Reizwirkung von hyperaktiven weißen Blutkörperchen, die Entzündungen verursachen, minimieren können.

Laut Experten sind die am häufigsten verschriebenen Antibiotika zur Behandlung von Akne Tetracyclin, Erythromycin, Minocyclin, Doxycyclin und Clindamycin.

Einige Antibiotika wie Tetracyclin und Erythromycin sind in Form einer äußeren Creme erhältlich.

Akne - eine peinliche, manchmal schwerwiegende Erkrankung - ist bei Jugendlichen und manchmal auch bei Erwachsenen häufig. Akne tritt auf, wenn der Körper übermäßiges Talg produziert, das sich mit Schmutz und abgestorbenen Hautzellen vermischt und die Hautporen, Haarfollikel und Talgdrüsen verstopft. In schweren Fällen von Akne, wenn es offensichtlich ist, dass eine bakterielle Infektion den Zustand verschlimmert, verschreiben Ärzte Antibiotika.

Ampicillin, ein Antibiotikum, das auch in der Veterinärmedizin weit verbreitet ist, wurde 1961 von der Food and Drug Administration zugelassen. Es wird verschrieben, um eine Vielzahl von bakteriellen Infektionen zu behandeln, die sich im menschlichen Körper entwickeln können, einschließlich Sinusinfektionen, Infektionen der Atemwege und Infektionen der Harnwege.

Ampicillin kann auch zur Behandlung schwerwiegenderer Infektionen wie Meningitis verschrieben werden.

Wie andere verschreibungspflichtige Medikamente kann Ampicillin Nebenwirkungen haben. Menschen, die gegen Penicillin allergisch sind, sollten ihren Arzt vor der Einnahme von Ampicillin informieren, da dieses Medikament Teil der Penicillinfamilie ist. Darüber hinaus sollten Patienten, die Ampicillin einnehmen, auf Anzeichen einer schwerwiegenden allergischen Reaktion überwacht werden. Dabei sind Symptome wie Urtikaria und Hautausschläge, Atemnot, Schwellung von Gesicht und Zunge sowie Schluckbeschwerden zu berücksichtigen. Andere Nebenwirkungen von Ampicillin sind Ausfluss, Übelkeit und Durchfall. Das Auftreten schwerwiegender Nebenwirkungen während der Einnahme von Ampicillin zur Behandlung von Akne sollte unverzüglich Ihrem Arzt gemeldet werden.

Ampicillin gegen Akne ist ein wirksames Mittel

Eine der häufigsten Ursachen für Akne und "Kolonien" von Akne im ganzen Körper sind pathogene Mikroorganismen. Mit Antibiotika wie Ampicillin kann Akne viel schneller und ohne Folgen für die Haut beseitigt werden. Es wird keine Flecken geben, keine Narben, keine Gruben. Unter der Einwirkung von Medikamenten vermehren sich Bakterien nicht mehr, wandern aus und sterben einfach ab. Infolgedessen beginnt Akne mit einer enormen Geschwindigkeit zu verschwinden. Dennoch ist Ampicillin kein gewöhnliches Kosmetikum, das verwendet werden kann, wenn es gefällt. Dies ist ein Antibiotikum, das erstens die Verschreibung eines Arztes und zweitens die strikte Einhaltung der Anweisungen erfordert.

Die Verwendung von Ampicillin in der Kosmetik

Bewährt hat sich die Maske aus Ampicillin, Babyzinkpulver und Dioxid-Flüssigkeit 1%. Es gibt immer noch viele Werkzeuge mit einem Sud Petersilie für Akne. Wenn wir von Proportionen sprechen, dann benötigt eine Viertelampulle Dioxidin ungefähr ein Drittel eines Löffels Pulver und ein paar Antibiotika-Tabletten. Hinweis: Pulver aus zerkleinerten Tabletten aus der Ampulle in die Lösung gießen, mischen. Auflösen lassen. Mindestens 5 Minuten und dann nach und nach Pulver hinzufügen. Zink drin perfekt trocken Windelausschlag, aber fettige Haut, sowie Pickel.

Es stimmt, es gibt 2 Minuspunkte. Aber glauben Sie mir, die Profis überwiegen immer noch den Pokal. Was sind die Nachteile? Das erste ist der Geruch. Jeder erinnert sich an den „Geschmack“ von Antibiotika. Aber es ist notwendig, diesen "Mangel" zu ertragen und Ampicillin Akne wird helfen, für eine lange Zeit loszuwerden. Das zweite Minus ist das Streuen. Wenn Masochka trocknet, bröckelt es wie alter Gips. Aber hier kann man "raus". Fügen Sie der Zusammensetzung beispielsweise eine entzündungshemmende Creme hinzu.

Im Allgemeinen sollte diese Maske alle 3 Tage im Monat (Minimum) - drei (Maximum) durchgeführt werden. Eine Pause von mindestens 3 Monaten ist erforderlich. Das sind Antibiotika. Die beste Zeit für die Bewerbung ist die Nacht.

Akne-Notfallversorgung

In der Tat, in kürzester Zeit können viele Medikamente Akne lindern, darunter Minze Akne. Aber da wir jetzt über Ampicillin sprechen, wird es um ihn gehen. Ja, solch ein billiges Antibiotikum kann ein Wunder mit einem bösen Abszess hervorrufen, der an prominenter Stelle aufgesprungen ist. Und Sie können es fast über Nacht beseitigen. Dazu müssen Sie nur 1 Tablette gründlich zerdrücken. Nehmen Sie ein kleines Stück Vlies, das Sie zuvor (leicht) in Wasser angefeuchtet haben, und tauchen Sie das resultierende Pulver von der Tablette ein. So werden Ampicillinpartikel auf das Vlies geklebt. Und fixiere dieses Vlies im entzündeten Bereich. Verwenden Sie als Fixiermittel ein einfaches Heftpflaster. Über Nacht gehen lassen. Lassen Sie sich morgens vom Ergebnis überraschen.

Review: Tabletten Arterium "Ampicillin" - Ich benutze Akne

Hallo an alle, die meine Rezension lesen! Ich denke, es wird für Menschen mit Problemhaut nützlich sein.
Beginnen Sie mit der Tatsache, dass die Probleme der Haut mich seit 19 Jahren nicht viel, nicht wenig quälen. Jetzt bin ich 31. Also überlege es dir. Es scheint mir, dass ich alles versucht habe, bis auf die Tabletten Rautakan (Ich entschuldige mich für die Fehler im Namen, ich weiß nicht genau, wie er geschrieben ist, ich kenne dieses Medikament überhaupt nicht, Gott sei Dank. Aber ich habe von Nebenwirkungen gehört, aber nicht von den schrecklichen Nebenwirkungen!)

Also zurück zu Ampicillin, Pillen sind sehr hilfreich für mich, aber ich trinke sie nicht im Inneren, sondern mache sie zum sogenannten Talker.
Ich nehme eine Packung Ampicillin, ein Glas Calendula-Tinktur (manchmal anstelle von Salicylalkohol) wirf die Tabletten dorthin, nach 15 Minuten lösen sie sich auf und voila der Sprecher ist fertig! Dann die Lösung zu den Menschen auf dem Ast geben und für 3 Minuten zur Entzündung bringen. Das hilft sehr.

Antibiotika gegen Akne

Akne-Antibiotika werden zur Behandlung häufiger und schwerer Formen verschrieben. Bevorzugt sind Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum und einer minimalen Anzahl von Nebenreaktionen. Die am häufigsten verschriebenen Penicilline, Cephalosporine und Makrolide. Viel seltener werden Fluorchinolone bevorzugt. Bei der Auswahl eines Werkzeugs wird das Alter der Patientin berücksichtigt, da nicht alle Medikamente von schwangeren oder stillenden Müttern und Kindern eingenommen werden dürfen.

Angaben zur Ernennung

Antibiotika gegen Akne werden angewendet, wenn der Körper mehrere eitrige oder entzündete Aknen hat. Für die dritte Stufe der Akne ist durch die Bildung von Geschwüren und Narben gekennzeichnet. Tabletten und Salben tragen effektiv dazu bei, Narbenbildung auf großen Flächen zu verhindern. Ein antibakterielles Mittel ist erforderlich, um eine Sekundärinfektion oder die Entwicklung einer generalisierten Infektion zu verhindern. Zu den Indikationen für die Verschreibung von Antibiotika zählen subkutane Akne und Komedonen sowie das Phänomen von Blutungen und Eitern, die nach dem Reiben an Kleidung oder Bettzeug auftreten.

Formen und gebräuchliche Medikamente

Die Behandlung von schwerer Akne erfordert einen integrierten Ansatz. Es wird empfohlen, sowohl systemische als auch lokale Heilmittel zu verwenden. Bei Hautkrankheiten ist häufig die Arbeit des gesamten Organismus gestört, was ebenfalls einer Korrektur bedarf. Antibiotika gegen Akne werden als ätiotrope Therapie zur Bekämpfung des Erregers verschrieben. Der Behandlungsverlauf ist abhängig von der Schwere der Erkrankung. Bei unkontrollierten Medikamenten besteht die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Resistenz gegen die Wirkung des Arzneimittels sowie ein hohes Risiko eines erneuten Auftretens von Krankheiten.

Die Mesotherapie wird als alternative Methode angewendet, wenn Antibiotika subkutan punktuell in den Entzündungsherd an Kinn, Stirn und Wangen injiziert werden.

Tabletten und Aufnahmen

Für häufige Formen von Akne werden Tablettenformen von Arzneimitteln empfohlen. Antibiotika gegen Akne auf Gesicht, Hände, Rücken und Körper wirken systemisch und hemmen die Fähigkeit von Bakterien, die Zellwand von Mikroorganismen zu vermehren oder zu zerstören. Da antimikrobielle Wirkstoffe Nebenwirkungen hervorrufen, ist eine ärztliche Beratung vor der Anwendung wünschenswert.

Penicilline

Antibiotika gegen Akne im Gesicht und am Körper der Penicillin-Serie haben ein breites Wirkungsspektrum und gelten als die sichersten, da sie selten Nebenwirkungen hervorrufen. Medikamente werden von Patienten gut vertragen. Penicillin ist ein sicheres Arzneimittel und kann von Geburt an angewendet werden. Schwangere und stillende Frauen werden ernannt, wenn der erwartete Nutzen das mögliche Risiko überwiegt. Name der Drogen:

  • "Amoxicillin" für Akne wird empfohlen, nicht mehr als 2-3 Wochen zu trinken. Vor Beginn der Therapie muss die Empfindlichkeit der Bakterien gegenüber der Wirkung des Antibiotikums bestimmt werden.
  • Panklav und Amoxiclav sind Antibiotika gegen Akne am Kopf.
  • "Ampioks" - Ampicillin in Kombination mit Oxacillintabletten. Injektionen helfen bei der Entfernung des subkutanen Abszesses, häufigen Eitern und beschleunigen die Heilung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Cephalosporine

Das stärkste Medikament der Gruppe ist Ceftriaxon. Antibiotika in Pillen und Injektionen zeichnen sich durch eine hohe Bioverfügbarkeit und eine lange Halbwertszeit aus. Cephalosporine werden bei Hauterkrankungen bei Erwachsenen aufgrund eines breiten Spektrums an antibakterieller Aktivität, bakterizider Wirkung und guter Verträglichkeit eingesetzt. Ein Minimum an Nebenwirkungen führt zur Sicherheit.

Makrolide und Linkosamide

Wirksame Antibiotika gegen Akne "Erythromycin", "Lincomycin" und "Clindamycin" haben einen hohen Resorptionsgrad durch Verschlucken. Arzneimittel reichern sich in den Talgdrüsen an und haben eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung gegen Propionibacterium acnes, den Erreger der Akne. Dargestellt für die Behandlung von Akne mit einem großen Läsionsbereich, das Vorhandensein von zystischen Formen von Akne. Der therapeutische Kurs dauert bis zu 3 Monate.

"Erythromycin" für Akne bei schwangeren Frauen wird äußerlich oder innerlich angewendet.

Tetracycline und Fluorchinolone

"Doxycyclin" und "Tetracyclin" hemmen die Produktion von Protein, was zum Tod von Krankheitserregern führt. Die meisten Bakterienstämme sind resistent gegen die Wirkung von antimikrobiellen Wirkstoffen, was den Einsatz von Arzneimitteln erheblich einschränkt. Tetracycline werden bei geringer Wirksamkeit anderer Gruppen eingenommen.

"Levofloxacin" ist ein wirksames Antibiotikum gegen Akne aus der Gruppe der Fluorchinolone. Es wird empfohlen, Tabletten zu trinken, falls andere Methoden nicht zu Ergebnissen führen. Fluorchinolone dürfen nicht bei Kindern unter 14 Jahren, schwangeren oder stillenden Müttern angewendet werden. Starke Medikamente:

Heilsalbe

Um Akne loszuwerden, werden äußere Formen von antimikrobiellen Arzneimitteln verwendet. Gele, Cremes und Salben wirken direkt im Entzündungsherd und werden praktisch nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen. Lokale Formen werden empfohlen, um Rosacea loszuwerden, wenn die Krankheit noch in der Anfangsform ist. Kombinationspräparate mit Reparantien sollten bevorzugt werden. Liste der Mittel gegen Läsionen zur äußerlichen Anwendung:

  • "Zener". Salbe mit Antibiotikum Erythromycin aus der Gruppe der Makrolide. Es wird verwendet, um die Haut zu reinigen, fördert die Resorption von Narben. Zinkacetat stimuliert die Zellregeneration.
  • Delawit, Klindatop und Zerkalin. Cremes mit Clindamycin helfen, eitrige Akne und Komedonen loszuwerden. Gel mit schwerer Entzündung wird bis zu sechs Monaten verwendet.
  • Gentamicinsalbe wirkt bakterizid. Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit verboten. Gentamicin kann beim Fötus zu Taubheit führen.
  • Levosin. Salbe zur äußerlichen Anwendung mit Levofloxacin. Methyluracil beschleunigt die Wundheilung.
  • "Isotrexin" - eine starke Creme mit einer Kombination des Antibiotikums Erythromycin und Retinoid. Das Medikament erleichtert das Peeling abgestorbener Zellen und reinigt die Haut. Isotretinoin hilft, subkutane Akne loszuwerden.

Aknemasken werden aus antibiotischer Salbe, Vitamin A und Tocopherol hergestellt.

Vorteile und Nachteile

Der Hauptvorteil der Antibiotikatherapie ist die Fähigkeit, schnell eine positive therapeutische Wirkung zu erzielen. Die Injektion sorgt dafür, dass die Wirkstoffkonzentration im Blut in kurzer Zeit ihr Maximum erreicht. Die Apotheke bietet eine breite Palette von Mitteln zur oralen Verabreichung oder zur äußerlichen Anwendung. Mit einer Vielzahl von Medikamenten können Sie ein wirksames Medikament auswählen. Wenn Sie Allergien oder Nebenwirkungen haben, ersetzen Sie das Arzneimittel durch ein anderes.

Die Gefahr einer langfristigen und unkontrollierten Behandlung mit Antibiotika belastet die Leber. Die meisten Medikamente in Hepatozyten reagieren chemisch oder werden durch die Leber gefiltert. Während der Behandlung wird empfohlen, den Transaminasespiegel zu kontrollieren. Antimikrobielle Medikamente wirken nicht selektiv, wodurch die Abwehrkräfte des Körpers geschwächt werden. Zwischen den Gruppen besteht das Risiko einer Kreuzallergie und einer Resistenz.

Wie wirken Antibiotika gegen Akne?

Es gibt viele Mittel und Wege, um mit Akne im Gesicht und am Körper umzugehen.

Aber wenn es leicht ist, einzelne Ausbrüche mit Hilfe von kosmetischen Mitteln und Volksheilmitteln zu bewältigen, kann eine schwere, vernachlässigte Entzündung ohne Antibiotika kaum geheilt werden.

Wie wirken Drogen und sind sie immer wirksam? Wie Antibiotika gegen Akne im Gesicht anwenden? Alles im Detail.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und sind KEINE Handlungsanleitung!
  • Nur ein ARZT kann Ihnen eine genaue DIAGNOSE geben!
  • Wir raten Ihnen dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten anzumelden!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Ursachen von Akne

Die Ursachen von Akne sind vielfältig.

Die häufigsten unter ihnen sind:

  • fettige Haut;
  • hormonelle Störungen und Anpassung;
  • schlechte Ernährung;
  • übermäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, des endokrinen Systems und des Fortpflanzungssystems;
  • Austauschstörungen;
  • Stress, emotionaler Stress;
  • körperliche Erschöpfung;
  • geschwächte Immunität und Avitaminose.

Helfen Antibiotika gegen Akne?

Je nach Anzahl der Akne im Gesicht gibt es drei Formen des Verlaufs der Akne:

  • hellschwarze Flecken und einzelne Hautausschläge, deren Anzahl 10 nicht überschreitet;
  • mittel - auf der Haut sieht man 10 bis 20 entzündete Läsionen;
  • schwerwiegend - multiple Papeln und Pusteln auf der Haut (40 oder mehr), Verschmelzung entzündlicher Elemente zu großen Herden.

Wenn Sie mit einer milden Form von Hautausschlag Kosmetika und Volksheilmitteln fertig werden, können Sie bei der Behandlung von mittelschweren bis schweren Formen der Akne nicht auf Antibiotika verzichten.

  • Antibiotika gegen Akne sind jedoch erst dann wirksam, wenn pathogene Bakterien in den Gängen der Talgdrüsen und Haarfollikel zu wachsen und sich zu vermehren beginnen.
  • Wenn der Ausschlag mit Erkrankungen des Verdauungssystems oder des Hormonsystems, Stoffwechselstörungen, in Verbindung gebracht wird, werden antibakterielle Mittel die Hauptursache für Entzündungen der Haut nicht beseitigen, und daher sind die Ergebnisse der Behandlung von kurzer Dauer.
  • Antibiotika helfen auch nicht, die Haut von offenen und geschlossenen Komedonen, anderen nicht entzündeten Elementen, zu reinigen.

Video: "Behandlung von Akne, Akne im Gesicht"

Was ist das

Antibiotika sind Zubereitungen natürlichen (tierischen, pflanzlichen) oder mikrobiellen Ursprungs, die das Wachstum und die Entwicklung bestimmter Arten von Mikroorganismen unterdrücken oder deren Tod verursachen können.

  • Die Medikamente sind in verschiedenen Darreichungsformen zur äußeren und inneren Anwendung erhältlich.
  • Je nach Struktur werden Antibiotika in mehrere große Gruppen eingeteilt.

Zur äußerlichen Anwendung

Akne-Antibiotika zur äußerlichen Anwendung, hergestellt in Form von Gelen, Cremes, Salben, Lotionen.

Diese Werkzeuge werden zur lokalen Behandlung von entzündeter Haut im Gesicht, auf dem Rücken und anderen Körperteilen verwendet.

Sie enthalten hauptsächlich Komponenten, die bakteriostatisch wirken.

Foto: eine allergische Reaktion auf Drogen

Diese Medikamente helfen, Akne schnell loszuwerden, haben aber mehrere Nachteile.

  1. Sie zerstören Bakterien nicht vollständig, sondern unterdrücken nur ihre Vermehrung. Dementsprechend kann nach Abschluss der Behandlung erneut Akne auftreten.
  2. Lokale allergische Reaktionen können zu Juckreiz, Rötung, Schälen und Schwellung der Haut führen (um unangenehme Symptome zu beseitigen, sollte Suprastin oder ein anderes Antihistaminikum eingenommen werden).
  3. Sie wirken nicht nur zerstörerisch auf pathogene Mikroorganismen, sondern auch auf die Nutzflora und reduzieren so die Schutzfunktionen der Haut.

Oft verschriebene Mittel für die Haut mit Antibiotika:

Foto: Produkte für den Außenbereich

  • Zinerit Lotion (Erythromycin und Zinkacetat);
  • Lösungen Eriderm (Erythromycin), Zerkalin (Clindamycin);
  • Benzamycin-Gele (Erythromycin und Benzoylperoxid), Isotrexin (Isotretinin, Erythromycin), Klenzit C (Adapalen, Clindamycin);
  • Clindovit-Creme (Clindamycin), Ucidin (Fusidinsäure);
  • Bactroban-Salbe (Mupirocin), Levomekol, Erythromycin und Tetracyclin-Salbe.

Zusätzlich zu den fertigen Arzneimitteln können äußerlich Tabletten in Form angewendet werden.

  • Dazu muss eine Antibiotika-Pille (Ampicillin, Doxycyclin, Erythromycin, Clindamycin, Tetracyclin) zu einem Pulver gemahlen werden.
  • Mischen Sie mit ein wenig Wasser, um eine Aufschlämmung zu machen.
  • Die resultierende Mischung wird zweimal täglich punktförmig auf die entzündeten Läsionen aufgetragen.

Ein weiteres wirksames Mittel gegen Akne ist ein Antibiotikum-Peeling, Aspirin und Suprastin.

Das Antibiotikum unterdrückt die pathogene Flora, Suprastin beseitigt Juckreiz, Rötung und Schwellung, Aspirin lindert Entzündungen gut.

  • Zubereitung: 1 Tablette Drogen zerdrücken, das Pulver mit Wasser zu einer pastösen Konsistenz verdünnen.
  • Die Mischung auf die entzündeten Stellen auftragen, einige Minuten einmassieren, mit Wasser abspülen.
  • Tragen Sie die Creme für die Haut auf die Haut auf.

Für inländische

Antibiotika zur oralen Verabreichung werden in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver oder Granulat zur Herstellung von Suspensionen hergestellt.

Medikamente wirken auf Bakterien wie externe Darreichungsformen.

Foto: Mittel zur oralen Verabreichung

Wirkt eine Salbe oder Creme jedoch nur entzündungshemmend und wird praktisch nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, wirken Medikamente zur inneren Anwendung systemisch auf den Körper und verursachen viel häufiger Nebenwirkungen der inneren Organe.

Akne wird am häufigsten Antibiotika der folgenden Gruppen verschrieben:

  • Lincosamide (Clindamycin, Lincamycin);
  • Makrolide (Erythromycin, Azithromycin);
  • Tetracycline (Doxycyclin, Methacyclin, Unidox-Solutab).

Wie zu handeln

Penicillin ist das erste Antibiotikum, dessen Wirkung der englische Forscher Alexander Flemming untersucht hat.

Jetzt werden von Mikroorganismen sezernierte Arzneimittel von Pharmaunternehmen verarbeitet, von denen halbsynthetische Antibiotika hergestellt werden, die eine Wirkung haben:

  • bakteriostatisch (stoppt das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien);
  • bakterizid (pathogene Flora zerstören).

Behandlungsmethoden

Methoden zur Behandlung von Akne werden durch die Schwere der entzündlichen Prozesse in der Haut bestimmt.

Foto: Zitrone und Honig können Maske vorbereitet werden

  1. Milder Abschluss Einzelne Akne, schwarze Flecken sind gut behandelbar mit Medikamenten auf Basis von Benzoylperoxid und Salicylsäure, antimikrobiell wirkenden Volksheilmitteln (Zwiebel und Knoblauch, Thymian, Ginseng, Johanniskraut und Sanddorn, Teebaum, Honig und Zitrone, Kamille, Oregano, Calendula).
  2. Mittlere Form. Die Behandlung erfolgt äußerlich auf der Basis von Tetracyclin, Erythromycin, Clindamycin. In einigen Fällen ist eine Kombination von Antibiotika und lokalen Retinoiden ratsam.
  3. Schwere Entzündung. Die schwierigste, schwer zu behandelnde Form von Akne. Die Behandlung erfolgt in einem Komplex, einschließlich der Verwendung von Retinoiden und Antibiotika (in Form von Tabletten, Injektionen), Physiotherapie-Sitzungen.

Foto: Die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten kann mit der Verwendung von Retinoiden kombiniert werden

Welches ist besser

Kombinierte Anti-Akne-Präparate, die neben dem Antibiotikum weitere Wirkstoffe enthalten und dementsprechend eine komplexe Wirkung auf die Haut haben, zeichnen sich durch höchste Wirksamkeit aus.

Die folgenden Medikamente gegen Akne werden oft verschrieben und sind gefragt.

  1. Zenerit. Die Lotion auf Basis von Erythromycin und Zinkacetat hat eine ausgeprägte antibakterielle, entzündungshemmende und trocknende Wirkung. Aber wie die Praxis gezeigt hat, kann Akne nach der Anwendung von Zinerit in kurzer Zeit wieder auftreten.
  2. Kinesfar. Ein Mittel auf der Basis von Retinoid (Tertionin) und Antibiotikum (Erythromycin). Das Medikament normalisiert die Talgdrüsen, senkt fettige Haut, hemmt Bakterien, lindert schnell Juckreiz und Entzündungen. Bereits 10 Tage nach Behandlungsbeginn reduziert sich die Anzahl der eitrigen Akne um ein Drittel.
  3. Benzamycin. Das Medikament enthält Erythromycin und Benzoylperoxid, hat eine ausgeprägte antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Während der Behandlung kann trockene Haut und Unwohlsein auftreten.
  4. Dalatsin-T. Heilt Entzündungen und eitrige Akne, Akne, Zysten. Es wird sowohl unabhängig als auch in Kombination mit anderen externen Mitteln angewendet. Das Medikament trocknet die Haut nicht aus, verursacht keine Schuppenbildung.

Nebenwirkungen

  1. Dysbakteriose. Bei der inneren Anwendung wirken sich Antibiotika nicht nur negativ auf schädliche Mikroorganismen aus, sondern auch auf die wohltuende Darmflora. Infolgedessen entwickelt sich Dysbiose, es gibt andere Verdauungsstörungen. Darüber hinaus schwächt die Dysbakteriose das Immunsystem.
  2. Funktionsstörungen der Leber. Die Einnahme von Antibiotika ist häufig eine Verletzung der Leber. Toxine werden nicht richtig aus dem Körper ausgeschieden und die Glykogenproduktion nimmt ab. Infolgedessen nehmen Lethargie und Reizbarkeit zu, und der Appetit steigt.
  3. Allergie. Juckreiz, Schälen, Rötung und Schwellung der Haut treten auf, wenn Antibiotika äußerlich angewendet werden und Arzneimittel in Tabletten und Kapseln zur inneren Anwendung allgemeine allergische Reaktionen hervorrufen können.

Fragen und Antworten

Warum nicht immer wirksam bei der Behandlung von

Antibiotika wirken möglicherweise nicht, wenn sie ohne ärztliche Hilfe selektiv ausgewählt werden.

Tatsache ist, dass jedes Antibiotikum auf eine bestimmte Gruppe von Mikroorganismen einwirkt.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie Labortests bestehen, um die genaue Art der Bakterien zu bestimmen, die Entzündungen verursachen.

Und unter Berücksichtigung der Art des Erregers müssen Sie das geeignete Medikament auswählen.

Wie Akne Flecken auf Ihrem Rücken loswerden? Hier erfahren Sie es.

Ist es möglich, Akne für immer loszuwerden

Es ist unmöglich, genau zu sagen, wie lange die Behandlungsergebnisse dauern werden.

  • Es hängt alles von den Ursachen der Akne und dem Schweregrad der Entzündung, der Auswahl der Medikamente und der Anfälligkeit des Organismus für das verschriebene Medikament ab.
  • Es ist nicht immer möglich, Hautausschläge nach der Einnahme von Antibiotika dauerhaft zu beseitigen: In 30% der Fälle tritt das Problem mit der Zeit wieder auf.
  • Um das Risiko eines erneuten Hautausschlags zu verringern, ist es wichtig, Ihre Haut richtig zu pflegen und regelmäßig zu reinigen.

Was ist anders als antimikrobielle Medikamente

Viele beziehen sich auf die Gruppe der Antibiotika aller Wirkstoffe, die eine antimikrobielle Wirkung haben.

  • Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass Antibiotika Arzneimittel sind, die durch halbsynthetische Mittel oder Verbindungen hergestellt werden, die von Mikroorganismen, Pflanzen, produziert werden.
  • Viele Medikamente wie Nitroxolin, Furazolidon, Palin, Biseptol, Furacilin wirken antimikrobiell und sind keine Antibiotika. Diese synthetischen Wirkstoffe, die sich durch ein im Vergleich zu Antibiotika engeres Wirkungsspektrum auszeichnen, weisen eine umfangreiche Liste möglicher Nebenwirkungen auf und verursachen diese häufiger.

Was macht süchtig?

Während der Behandlung bildet sich bei jeder Bakterienart allmählich eine Resistenz gegen das eine oder andere Antibiotikum.

Dementsprechend geht die zerstörerische Wirkung von Arzneimitteln verloren, sie werden bei Krankheiten unwirksam, die durch resistente Arten von Krankheitserregern verursacht werden.

Eine Sucht kann vor dem Hintergrund eines häufigen und unkontrollierten Einsatzes von Antibiotika oder einer vorzeitigen Unterbrechung des Behandlungsverlaufs auftreten.

Warum nicht die Behandlung unterbrechen?

  • Wird die Behandlung mit einem Antibiotikum unterbrochen, werden die Bakterien nicht vollständig zerstört.
  • Gleichzeitig wird diese Art von Krankheitserregern eine Resistenz gegen dieses Medikament entwickeln.

Infolgedessen wird es nicht möglich sein, Akne vollständig loszuwerden, und wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels fortsetzen, wird es nicht länger wirksam sein.

Darüber hinaus können die Entzündungsprozesse chronisch werden, wenn die pathogene Flora nicht vollständig zerstört wird.

Folgen nach Selbstbehandlung

Die unabhängige Auswahl eines antibakteriellen Arzneimittels kann zu folgenden Konsequenzen führen:

  • Mangel an positiven Behandlungsergebnissen (aufgrund der Tatsache, dass das antibakterielle Mittel ohne Berücksichtigung des spezifischen Erregertyps ausgewählt wird);
  • die Entwicklung von Nebenwirkungen (Allergien, Verdauungsstörungen, Funktionsstörungen der Leber usw.);
  • die Resistenzbildung bei Bakterien und die Wirksamkeit der Therapie bei der nächsten Behandlung mit diesem Arzneimittel;
  • Schwächung des Immunsystems, Verringerung der Widerstandskraft des Körpers gegen Viren und Pilzmikroorganismen.

Hilfreiche Ratschläge

Damit Tabletten und äußere Mittel wirksam und nicht schädlich sind, ist es wichtig, während der Behandlung einige Empfehlungen zu befolgen.

  1. Verwenden Sie Medikamente nur wie vom Arzt verschrieben.
  2. Überschreiten Sie nicht die verschriebene Dosis, erhöhen Sie nicht die Häufigkeit der Anwendung und die Dauer des Behandlungsverlaufs, insbesondere wenn Sie Antibiotika einnehmen.
  3. Unterbrechen Sie den Behandlungsverlauf nicht, außer bei Allergien.
  4. Lesen Sie vor der Anwendung eines Antibiotikums die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels sorgfältig durch, insbesondere die Informationen zu Nebenwirkungen und Kontraindikationen.
  5. Nehmen Sie in Kombination mit Antibiotika Medikamente zur Normalisierung der Darmflora, Antimykotika und Hepatoprotektoren ein.

Aber was tun, um positive Ergebnisse zu erhalten und das Wiederauftreten von Akne zu verhindern?

Fotos: Lebensmittel, die in die Ernährung aufgenommen werden sollten

Es ist wichtig:

  • korrigieren Sie die nahrhafte Ernährung (weniger Backen, Süßigkeiten, fettige, würzige und salzige Lebensmittel, mehr Gemüse und Obst, Gemüse);
  • Wählen Sie hochwertige Kosmetika basierend auf dem Hauttyp aus.

Foto: Es ist notwendig, minderwertige Kosmetik aufzugeben

  • Missbrauche keine dekorativen Kosmetika.
  • Berühren Sie das Gesicht nicht unnötig mit schmutzigen Händen.
  • Pflegen Sie Ihre Haut richtig und reinigen Sie sie regelmäßig.
  • das Immunsystem stärken;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Bewertungen

Die Rückmeldungen zur Behandlung von Akne mit Antibiotika sind unterschiedlich.

In einem Fall haben die Medikamente ihre Aufgabe effektiv bewältigt, in anderen Fällen - die Behandlung brachte nicht die erwarteten Ergebnisse.

Dies bestätigt einmal mehr die Notwendigkeit einer kompetenten Auswahl des Arzneimittels.

Antibiotika sind wirksame Medikamente, um Akne loszuwerden.

Wie Teen Akne bei Jungen zu behandeln? Hier erfahren Sie es.

Warum tritt Akne bei Frauen in der Schamgegend auf? Lesen Sie hier.

Andernfalls wird die Behandlung nicht nur nicht helfen, sondern auch die Situation verschlimmern.

Was sind Antibiotika gegen Akne und wie werden sie richtig eingenommen?

Hallo liebe Leser! Wenn herkömmliche Aknemedikamente nicht mehr helfen, achten wir auf Antibiotika. Dies sind potente Substanzen, die sich durch eine hohe Effizienz auszeichnen.

Mit diesen Medikamenten können Sie Akne jeder Art schnell heilen. Das Wichtigste ist, mit ihnen sehr vorsichtig umzugehen und sie nicht selbst zuzuweisen!

Nach dem Lesen dieses Artikels erfahren Sie, welche Antibiotika gegen Akne im Gesicht von Dermatologen verschrieben werden.

Pickel können durch eine sicherere Methode geheilt werden. Dies wird Ihnen helfen, Tritin Lotion. Dieses Medikament enthält keine Antibiotika, so behandelt sicher Ihre Haut. Die hohe Wirksamkeit von Trithin wird durch zahlreiche positive Bewertungen bestätigt. Sie können Tritin Lotion auf dieser Seite kaufen.

Es gibt zwei Arten von Antibiotika gegen Akne:

  • zur oralen Verabreichung (durch den Mund);
  • zur äußerlichen anwendung.

Werfen wir einen Blick auf die beliebtesten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Problemhaut. Ich möchte Sie im Voraus warnen - Antibiotika haben eine Vielzahl von Nebenwirkungen.

Verschreiben Sie solche Medikamente daher nicht selbst. Die Aufnahme von Antibiotika muss von einem Arzt kontrolliert werden.

Streptozid ist ein beliebtes Medikament.

Dieses Arzneimittel wird nicht nur zur Behandlung von Akne im Gesicht, sondern auch bei Akne angewendet. Streptozid ist in Tabletten erhältlich, die häufig äußerlich und nicht innerlich angewendet werden. Nehmen Sie zur Behandlung von Akne eine Tablette, zerdrücken Sie sie, mischen Sie sie mit etwas Wasser und tragen Sie sie auf die Problemzonen der Haut auf.

Furacilin - ein klassisches Antibiotikum

Nicht viele Menschen wissen, dass Furacilin in der Tat ein sehr aggressives Antibiotikum ist. Es wird in besonders komplexen und vernachlässigten Fällen verschrieben. Oft wird Malysheva bei Herpes empfohlen. Wie Sie wissen, wird diese Krankheit sehr lange und schwierig behandelt.

Furacilin hilft, Pusteln, Komedonen und Aale in nur wenigen Tagen loszuwerden. Bevor Sie es einnehmen, sollten Sie sich mit den möglichen Risiken vertraut machen:

  • es zerstört absolut jede Mikroflora (und ist auch nützlich), weshalb die Haut nach ihrer Verwendung abgenutzt und ungesund aussehen kann;
  • es ist schwer zu waschen und hinterlässt dauerhafte Flecken auf der Kleidung;
  • Es ist nicht jedermanns Sache.

Ampicillin ist eine sicherere Option

Dieses Medikament wird bei Akne sehr oft verschrieben und ohne Rezept verkauft. Ampicillin bewältigt infektiöse und katarrhalische dermatologische Defekte. Es wird auf die gleiche Weise wie alle oben genannten Antibiotika in Tabletten angewendet.

Die Tabletten werden zerkleinert, mit Wasser oder einer flüssigen Zubereitung gemischt und punktuell auf Problemzonen aufgetragen. Ampicillin gegen Akne wird niemals oral verabreicht.

Salicylzinkpaste - sehr effektiv

Diese "thermonukleare" Mischung bekämpft perfekt dermatologische Probleme jeglicher Komplexität. Seine Hauptbestandteile trocknen Akne und Pusteln, beseitigen Entzündungen und töten Krankheitserreger ab.

Paste kann auf Gesicht und Rücken sowie auf andere Körperteile aufgetragen werden. Für Jugendliche ist diese Droge eine echte Erlösung. Aber Sie sollten wissen, dass er einen wesentlichen Nachteil hat - es kann die Arbeit der Talgdrüsen verbessern.

Metatsiklin und Doxycyclin - beliebte Bestandteile von Cremes für Problemhaut

Die oben genannten Medikamente werden oft in Cremes für Problemdermis gefunden. Bei Akne wird häufig eine Antibiotika-Creme verschrieben. Metatsiklin und Doxycyclin - fast die gleichen Medikamente in Kraft und Wirksamkeit. Ihre Hauptaktionen sind:

  • Reinigung der Epidermis von Geschwüren und Akne für 2 Wochen (im Durchschnitt);
  • Behandlung von Staphylokokken und Pilzerkrankungen der Dermis;
  • Desinfektion der Haut.

Doxycyclin wird manchmal oral verschrieben. In diesem Fall desinfiziert es nicht nur die Epidermis, sondern den gesamten Organismus.

Professionelle Anti-Akne-Produkte - Antibiotika-Salbe

Heutzutage gibt es viele antibiotische Salben, die zur Behandlung von Problemhaut gedacht sind. Unter solchen besonders populären sind Zenerit und Bazitron. Erythromycin, ein Antibiotikum, ist in diesen Arzneimitteln enthalten.

Erythromycin ist als separates Medikament bekannt, das in einer Apotheke gekauft werden kann. Warum verwenden Sie es dann nicht in seiner reinen Form? Tatsache ist, dass Antibiotika-Salben in reiner Form unbestreitbare Vorteile gegenüber Antibiotika haben:

  • Die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion nach dem Auftragen von Salben ist minimal.
  • Akne im Gesicht und am Körper ist leichter, das fertige Produkt aus der Tube zu verteilen, als hausgemacht aus dem Glas;
  • Salben können mit anderen Medikamenten für Problemhaut kombiniert werden;
  • topische Medikamente können in jedem Alter angewendet werden.

Die wirksamste und schnell wirkende Salbe unter all diesen Aknemedikamenten ist Metrogil. Dieses Medikament ist relativ erschwinglich, wird im Freiverkehr verkauft und ist einfach anzuwenden. Metrogyl wird mit einer dünnen Schicht auf die von Akne betroffenen Bereiche von Gesicht und Körper aufgetragen.

Könnte es eine Allergie gegen Antibiotika in Form von Akne geben?

Oft finden Sie im Internet in den Foren eine Beschwerde folgender Art: Nach Antibiotika verschwand die Akne nicht, sondern trat in großer Zahl auf. Könnte es so sein? Meine Antwort lautet: können! Es ist diese „Nebenwirkung“, die oft diejenigen verfolgt, die sich selbst Antibiotika verschreiben.

Und dies ist nicht die schlimmsten negativen Auswirkungen der Selbstbehandlung. Antibiotika können, wenn sie korrekt und nicht unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, Folgendes hervorrufen:

  • abnorme Leberfunktion;
  • kritische Schwächung des Immunsystems (häufig tritt dadurch neue Akne auf);
  • diverse allergische reaktionen (besonders starke reaktionen können tödlich sein).

Das ist alles, liebe Leser. Sie haben die Liste der gängigen Antibiotika gelesen, die problematische Haut heilen können. Was Sie in Ihrem Fall akzeptieren sollten, sollte ein professioneller Dermatologe entscheiden! Keine Selbstmedikation, insbesondere keine Antibiotika.

Wenn der Artikel für Sie nützlich war, teilen Sie ihn in sozialen Netzwerken und abonnieren Sie Site-Updates. Bis zu neuen Treffen auf seinen Seiten!

Autor des Artikels: Elena Smirnova (Dermatologin)

Erscheinungsdatum: 13-04-2016

Welche Antibiotika für Akne zu wählen: die effektivste

Die antibiotische Behandlung von Akne gilt als die wirksamste. Diese Methode kann sogar das fortgeschrittene Stadium der Akne heilen. Aber wenn wir uns in einer Apotheke befinden, verlieren wir uns sofort und wissen nicht, welche Antibiotika wir gegen Akne nehmen sollen. Wir werden versuchen, Ihnen einen Hinweis zu geben, und wir werden die wirksamsten Medikamente überprüfen.

Antibiotika gegen Akne: ein wenig über die Verwendung

Wir haben bereits darüber gesprochen, warum diese Art von Medikamenten Akne am besten bekämpft und warum Sie immer Ihren Arzt konsultieren sollten, bevor Sie sie einnehmen. Lesen Sie diesen Artikel unbedingt, bevor Sie zur nächsten Apotheke gehen.

Antibiotika gegen Akne: die effektivste

Zunächst sollte gesagt werden, dass diese Medikamente in diejenigen unterteilt sind, die im Inneren eingenommen werden sollen, und in diejenigen, von denen Sie eine Lösung herstellen und auf die Haut auftragen müssen. Wir empfehlen nur Antibiotika der zweiten Art, da orale Medikamente nur von einem Arzt empfohlen werden können, der über eine Lizenz und die erforderlichen Kenntnisse verfügt.

Externe Medikamente wirken zwar etwas schlechter, aber die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen ist zeitweise geringer. Also fangen wir an.

Akne Streptozid

Streptozid ist eines der bekanntesten und wirksamsten Medikamente gegen Akne und Akne. Verkauf in Apotheken ohne Rezept, da es schonend wirkt und nur in 30% der Fälle Nebenwirkungen hervorruft. Müssen extern bewerben.

Wie Streptocid für Akne verwenden:

1. Pille in Puder einschlagen;
2. mit etwas Wasser verdünnen, um einen Brei zu bilden;
3. Tragen Sie einen Punkt auf die Problembereiche auf.

Furacilin für Akne

Furacilin wird zum größten Teil zur Behandlung von Pilzen und Herpes eingesetzt. Da es anfangs nicht zur Behandlung von Akne gedacht ist, empfehlen wir, es sehr vorsichtig anzuwenden, da es mit größerer Wahrscheinlichkeit Nebenwirkungen hervorruft. Aber seine Wirkung ist in den ersten Wochen des Gebrauchs buchstäblich sichtbar. Müssen extern bewerben.

Wie Furacilin für Akne verwenden:

1. Pille in Puder einschlagen;
2. mit etwas Wasser verdünnen, um einen Brei zu bilden;
3. Tragen Sie einen Punkt auf die Problembereiche auf.

Ampicillin gegen Akne

Ampicillin wirkt schonender, die Wirkung der Behandlung ist jedoch erheblich. In der Regel macht es sich nach einer Woche bemerkbar. Es unterscheidet sich von Furacilin durch eine geringere Anzahl von Nebenwirkungen und von Streptotsid durch eine schnelle Wirkung. Müssen extern bewerben.

Wie Ampicillin für Akne verwenden:

1. Pille in Puder einschlagen;
2. mit etwas Wasser verdünnen, um einen Brei zu bilden;
3. Tragen Sie einen Punkt auf die Problembereiche auf.

Fazit

Trotz der Tatsache, dass wir in diesem Artikel sichere Mittel mit mehr oder weniger milder Wirkung bereitgestellt haben, sollte die antibiotische Behandlung von Akne nur auf Anfrage Ihres Hautarztes durchgeführt werden. Es wird nicht empfohlen, eine solche Entscheidung allein zu treffen, da Sie sich verletzen können, ohne alle Feinheiten zu kennen.