Wirksame Herpes-Behandlungen

19. Juni 2017, 19:49 Expertenartikel: Daria Blinova 30.691

Es ist bekannt, dass es unmöglich ist, das Herpesvirus im menschlichen Körper vollständig abzutöten, aber die jüngsten Entwicklungen haben es möglich gemacht, gute Anti-Herpes-Medikamente zu erhalten, die nicht nur Symptome lindern, sondern auch die Häufigkeit von Rückfällen der Pathologie verringern können. Das beste und wirksamste Mittel gegen Herpes ist ein neues Medikament, das die lebenswichtige Aktivität des Erregers in jedem Stadium der Manifestation unterdrücken und die Effizienz der lokalen Immunität steigern kann. Gleichzeitig sollten Nebenwirkungen und Kontraindikationen minimal sein.

Eigenschaften

Neue Mittel gegen Herpes können die unangenehmen Symptome der Krankheit jeglicher Schwere wirksam beseitigen und das Fortschreiten und Wiederauftreten der Krankheit verhindern. Um die Wirkung zu maximieren, wird empfohlen, einen Komplex von therapeutischen Maßnahmen mit der Ernennung von antiviralen und immunmodulatorischen Medikamenten anzuwenden.

Ständig wiederkehrende Fälle von Verschlimmerung einer Herpesinfektion verschiedener Lokalisationen signalisieren eine starke Abnahme der Immunität, was ein angemessenes und rechtzeitiges Eingreifen erfordert. Vermeiden Sie andernfalls keine schwerwiegenden Komplikationen.

Mit Herpes-Medikamenten können Sie:

  • in kurzer Zeit die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, um akute Symptome zu beseitigen;
  • Steigerung der Effizienz des Immunsystems, um den Körper in die Lage zu versetzen, das Virus selbst zu unterdrücken;
  • das Risiko eines möglichen Rückfalls verringern oder vollständig beseitigen;
  • verkürzen Sie die Zeit der akuten Phase;
  • die Ausbreitung des Erregers verhindern;
  • Maximieren Sie die Verbesserungsphase.

Aktion gegen den Virus

Jedes moderne Medikament zeigt einen integrierten Ansatz zur Bekämpfung einer Herpesinfektion. Sie wirken auf der DNA-Ebene des Erregers und zerstören die Schutzmembran seiner Zellen. Infolgedessen tritt eine Unterdrückung der Teilungsfunktion und der Reproduktionsfähigkeit auf. Der Verlust der Schutzeigenschaften führt dazu, dass das Virus in eine latente Form übergeht und sich lange nicht mehr zeigt. Aufgrund der immunmodulatorischen Eigenschaften können diese Medikamente die natürliche Immunität des menschlichen Körpers verbessern, indem sie die Produktion eigener Antikörper gegen Herpes stimulieren, was unter bestimmten Bedingungen einen rechtzeitigen Schutz als Aktivierung des Erregers weiter ermöglicht.

Starke moderne medizinische Präparate gegen Herpes werden in Form von Tabletten zum Einnehmen und Lösungen für Breitbandinjektionen in Form von Salben, Sprays und Cremes zur lokalen Behandlung lokalisierter Hautausschläge angeboten. Jedes neue Mittel gegen Herpes ist mit bestimmten Merkmalen und Vorteilen ausgestattet.

Beispiele für die besten Mittel gegen Herpes

Es gibt 2 Hauptgruppen von Herpesmedikamenten der letzten Generation - antivirale und immunmodulierende Medikamente. Beispiele hierfür sind nachstehend aufgeführt.

Immunmodulatoren

Die Wirkung von Immunmodulatoren zielt darauf ab, die natürliche Schutzfunktion des menschlichen Körpers bei der Bekämpfung von Herpes jeglicher Form zu verbessern. Die Indikationen für die Verschreibung dieser Gruppe von Arzneimitteln sind das Vorliegen von Symptomen einer Immunschwäche, beispielsweise häufige Wiederauftreten von Erkältungen mit Herpesbläschen unterschiedlicher Lokalisation. Die beliebtesten Immunmodulatoren mit antioxidativer Wirkung.

"Viferon"

Preiswertes antivirales Interferon-Medikament, das in Form von rektalen Zäpfchen und Gel erhältlich ist. Enthält:

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Unterdrückung der Synthese von pathogenem Protein und der Aktivierung der Produktion seines eigenen Interferons. Dies wird erreicht, indem Mikrophagen erzeugt werden, die die herpetische DNA zerstören.

  • Fähigkeit, der Fähigkeit des Virus zu widerstehen, sich an die Wirkung von Interferon anzupassen;
  • wirksame Verringerung der Häufigkeit von Rückfällen;
  • Linderung von Symptomen und Krankheitsverlauf;
  • Reduzierung des Hautausschlags;
  • Stärkung der Immunabwehr des gesamten Organismus;
  • keine Nebenwirkungen und Allergien;
  • Stabilisierung der Funktionen von Leukozyten und Lymphozyten im Blut;
  • Beschleunigung der Wundheilung.

Preiswertes modernes Werkzeug ist in verschiedenen Konzentrationen der Hauptsubstanz erhältlich, was zu der Möglichkeit seiner Verwendung während der Schwangerschaft und bei Kindern führt.

Polyoxidonium

Ein gutes Mittel gegen Herpes, das mit folgenden Eigenschaften ausgestattet ist:

  • Verbesserung und Wiederherstellung des Immunstatus;
  • Entgiftungseffekt, reinigt den Körper von schädlichen Fäulnisprodukten, die während des Fortschreitens der Infektion gebildet werden;
  • Erhöhung der körpereigenen Resistenz gegen den Erreger bei prophylaktischer Anwendung.
  1. Die Wirksamkeit eines neuen Arzneimittels hängt nicht vom Schweregrad der Erkrankung ab.
  2. wirkt nicht mutagen;
  3. verursacht keine Allergien;
  4. sammelt sich nicht im Körper an, beseitigt Giftstoffe;
  5. keine Nebenwirkungen.

Darreichungsformen - Pulver, Tabletten, Kerzen. Die Dosierung wird nach folgenden Parametern gewählt:

  • Patientengewicht;
  • eine Diagnose;
  • die Schwere und Schwere der Krankheit.

Verboten für die Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit. Seien Sie vorsichtig ernannte Kinder bis zu sechs Monaten.

Cycloferon

Der Hauptbestandteil ist Acridonessigsäure, die in der Lage ist, die Produktion ihrer eigenen Interferone mit antiviralen, entzündungshemmenden und immunmodulatorischen Eigenschaften zu stimulieren. Das Medikament beseitigt leicht die schweren Formen von Herpes. Erhältlich in verschiedenen Darreichungsformen, in Form von Tabletten, Injektionslösungen, Salben zur lokalen Behandlung von Läsionen.

  1. Enthält keine Fremdproteine
    2. verursacht keine Nebenwirkungen.

Nicht empfohlen für solche Bedingungen:

  • individuelle Unverträglichkeit;
  • Schwangerschaft, Stillzeit (Salbe ist erlaubt);
  • dekompensierte Zirrhose;
  • GI Pathologie, endokrines System.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

"Amiksin"

Antiviraler Immunmodulator startet den Synthesevorgang seines Interferons. Enthält keine künstlichen Immunzellen. Der Wirkstoff ist Tiloron. Es wird in Form von Tabletten in einen magensaftresistenten Überzug injiziert. Das Medikament wirkt im Darm und stimuliert die Epithelzellen zur Produktion von Interferon, T-Lymphozyten, Hepatozyten, Granulozyten und Neutrophilen. Indikiert gegen Herpes labialis und genitalis, Cytomegalievirus.

  • keine Nebenwirkungen;
  • Antibiotika-Verträglichkeit;
  • Verwendungsmöglichkeit für ungeklärte Ursachen der Pathologie;
  • Die Mikroflora muss nach der Behandlung nicht wiederhergestellt werden.

Amiksin wird häufiger für Erwachsene verschrieben (Tabletten mit einer Konzentration von 125 mg), es kann jedoch auch bei Kindern ab 7 Jahren angewendet werden (Konzentration - 60 mg). Kinderarzneimittel können vorbeugend eingesetzt werden. Dieses neueste Medikament ist während der Schwangerschaft kontraindiziert, während der Stillzeit begrenzt.

Andere neueste Medikamente

Nicht weniger wirksam für die Behandlung wiederkehrender Herpesformen sind die folgenden neueren Medikamente: "Reaferon", "Neovir", "Kagocel", "Ridostin". Immunmodulatoren zur Stimulierung der zellulären und humoralen Immunität, Synthese von Zytokinen und Aktivierung von Redoxprozessen - "Alpizarin", "Galavit", "Imunofan", "Imunomax", "Likopid".

Antivirale

Diese Medikamente wirken direkt auf das Virus und seine DNA ein und beseitigen so wirksam die Manifestationen der Infektion. Sie blockieren die Fähigkeit von Herpes, pathogenes Protein und Fortpflanzung zu synthetisieren. Die Medikamente sind jedoch im Vergleich zur schlafenden Form des Erregers inaktiv.

Foscarnet

Das neueste Medikament hilft, wenn das Virus mutiert und resistent gegen traditionelle Anti-Herpes-Medikamente geworden ist. „Foscarnet“ wird in schweren Fällen mit Komplikationen bei immungeschwächten Patienten verschrieben.

"Foscarnet" - ein Medikament, das die Krankheit auf DNA-Ebene beeinflusst.

Die stärkste Substanz in der Zusammensetzung (Natriumfoscarnet) dringt in die infizierte Zelle ein und bindet die Pathogen-DNA-Polymerase, die die virale Reproduktionskette verletzt. Die vollständigste Wirkung gilt für HSV Typ I und II, deren mutierte Spezies. Das Medikament behandelt Herpes auf den Lippen, in der Nase, an den Genitalien, Gürtelrose.

Erhältlich in Form von lokalen 3% igen Salben und Lösungen für Tropfer. Kontraindiziert bei Schwangeren, stillenden Müttern, Neugeborenen, Allergien, Patienten mit Niereninsuffizienz.

"Brivudin"

Dieses beste Medikament ist wirksam gegen HSV-Typ-I-Viren, Zoster, Varizellen und Kombinationen davon. Vor dem Termin wird ein Test auf Anfälligkeit der Flora gegenüber dem Hauptbestandteil durchgeführt. Erhältlich in Pillenform.

  • Die einzige Kontraindikation ist eine Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung.
  • Selektivität der Aktion;
  • Kindern zugeteilt.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

"Allomedin"

Erhältlich in Form eines Gels zur lokalen Behandlung von Haut und Schleimhäuten. Es wirkt direkt im Brennpunkt der Entzündung, erzeugt einen Schutzfilm vor dem Eindringen einer Sekundärinfektion und blockiert die Ausbreitung des Virus. Die schnellste Wirkung wird bei Auftreten der ersten Symptome erzielt. Bei regelmäßiger Anwendung tritt der Hautausschlag nach 3-6 Tagen wieder auf.

  • stoppt die Entzündung;
  • lindert Schwellungen;
  • beseitigt Juckreiz und Brennen.

Die Zusammensetzung enthält Allostatin und Hilfskomponenten. Vollständige Analoga existieren nicht. Allostatin wird aus Immunzellen von Insekten synthetisiert, wirkt also nur auf geschädigte Zellen und berührt keine gesunden. Gleichzeitig wird der Prozess der epithelialen Regeneration angeregt.

  • Selektivität für labiale, genitale und Herpes zoster;
  • Reduzieren der Anzahl von Rückfällen auf ein Minimum.

Gegenanzeigen bei Hautallergien, Kinder unter 12 Jahren. Schwangere und stillende Frauen Gel wird nur nach Rücksprache mit einem Arzt ernannt.

Ingavirin

Die Wirksamkeit des Arzneimittels manifestiert sich:

  • die Unterdrückung der Fähigkeit des Virus, sich im Stadium der Kernphase zu vermehren;
  • die Aktivierung der Interferonsynthese;
  • Bekämpfung von Entzündungen.

Wird in Form von Kapseltabletten in zwei Dosierungen angeboten - 90 und 60 mg des Wirkstoffs (Vitaglutam). Es wird empfohlen, mit dem Auftreten der ersten Anzeichen einer Krankheit zu erhalten, aber es ist besser - spätestens nach 36 Stunden.

Nach Einnahme können allergische Reaktionen auftreten, die selten auftreten. Dieses starke Mittel ist für schwangere Frauen, Kinder unter 18 Jahren und Überempfindlichkeit kontraindiziert. Während der Stillzeit ist die Behandlung erst nach Beendigung des Stillens möglich.

Andere

Antiherpetische Arzneimittel der zweiten Wahl - Ribavirin, Inosin Pranobex, Panavir, Proteflazid, Spironolacton, Flavozid, Mangogerpin. Für Schwangere und Kinder gibt es ein billiges, aber wirksames Mittel - "Arbidol".

Wir betrachten die besten Mittel gegen Herpes. Wirksamkeit und Indikationen

Wirksame Heilmittel gegen Herpes - Foto

Herpes ist eine häufige Infektion. Ihre Symptome sind der überwiegenden Zahl von Erwachsenen und Kindern vertraut. Die Manifestation einer Herpesinfektion ist unangenehm, da Ausschläge in Form von Vesikelgruppen an der Stelle, an der der Entzündungsherd beobachtet wird, charakteristisch sind.

Antiherpetika, deren Wirkung in erster Linie auf die Unterdrückung symptomatischer Manifestationen abzielt, tragen zur wirksamen Behandlung bei Erwachsenen und Kindern, schwangeren Frauen und anderen Patientengruppen bei. Medikamente sind verfügbar:

  • In Tablettenform;
  • In Form von Salben oder Gelen;
  • In Form von Kapseln zur intravenösen Verabreichung.

Es ist wichtig! Beim Erkennen der primären Krankheitssymptome wird empfohlen, Medikamente in Form von Salben zu verwenden. Wenn eine äußere Manifestation eines solchen Ansatzes die Ausbreitung von Viruszellen einschränken und die Herpesinfektion blockieren wird.

Wenn die Zubereitungen zur Bekämpfung von Herpes in Form von Salben nicht die erwartete Wirkung hatten, müssen Sie möglicherweise Tabletten verwenden. In seltenen Fällen, wenn Exazerbationen oder chronische Formen des Virus festgestellt werden, z. B. wenn Herpes nicht am Himmel behandelt wird oder wenn es sich um einen verlängerten Herpes zoster handelt, kann Ihr Arzt eine Injektion verschreiben.

Gemeinsame Pillen

Betrachten Sie Medikamente gegen Herpes, die besonders wirksam bei der Behandlung sind. Erhältlich in Pillenform:

  • "Aciclovir". Anti-Herpes-Medikamente sind Herrscher, die den Wirkstoff - Aciclovir - Zovirax, Vivorax usw. - enthalten. Direkt Aciclovir ist das billigste und günstigste Mittel, das als antivirales Mittel eingestuft wird. Die Vorteile von "Aciclovir" liegen auf der Hand - die Möglichkeit der Einnahme während der Schwangerschaft, es wird auch zur Behandlung von Kindern verwendet;
  • Famvir oder Famciclovir. Ein wirklich wirksames Mittel zur produktiven Behandlung des Virus. Es wird empfohlen, bei der Erkennung von primären Anzeichen von Hautausschlägen vor der vollständigen Genesung anzuwenden. Mit der vollständigen Identität von "Aciclovir" ist es viel teurer;
  • "Lovemax". Das Medikament eignet sich für komplexe Therapien, wenn es um Herpes genitalis geht;
  • "Valtrex". Gutes Heilmittel. Kann vor dem Virus schützen und seine aktive Form unterdrücken. Die Basis des Wirkstoffs - Valacyclovir - Derivat "Acyclovir". Perfekt vom Körper aufgenommen und die Geschwindigkeit der Aktion übertrifft die "Kameraden im Laden";
  • "Valvir." Das Medikament "Valvir" kann zur Bekämpfung des Herpes-Virus eingesetzt werden. In diesem Fall ist das Tool gegen jede Art von Infektion wirksam. Zusätzlich zur antiviralen Wirkung kann "Valvir" eine beruhigende und heilende Wirkung von innen ausüben.
  • "Dekaris". Ein solches Werkzeug wie "Decaris" bezieht sich auf die Gruppe von immunmodulatorischen Arzneimitteln. Mit anderen Worten, Dekaris soll das Immunsystem stärken und ihm helfen, mit der Manifestation der Krankheit umzugehen. Was die Unterdrückung des Virus betrifft, so hat "Dekaris" keinen Einfluss auf die Infektion.
  • "Polyxidonium". Polyxidonium gegen Herpes wird am häufigsten als Immunmodulator eingesetzt. Unterdrücken Sie das Virus ohne einen Komplex von anderen Medikamenten. Sie werden keinen Erfolg haben, aber es ist völlig ausreichend, um das Immunsystem zu stärken.
  • Interferon. Interferon gegen Herpes wird auch als Immunmodulator verwendet. Die Aktion ähnelt der Aktion von "Polyxidonia";
  • Izoprinozin. Isoprinosin bei Herpes wird zwar selten verwendet, zeichnet sich jedoch durch seine Wirksamkeit aus, da es die Eigenschaften eines Immunmodulators und antiviraler Wirkstoffe kombiniert.

Zusammenfassend möchte ich "Acyclovir" und "Valvir" hervorheben. Das erste Tool wurde anerkannt, seine Wirksamkeit wurde von vielen Patienten getestet. "Valvir" zeichnet sich durch eine komplexe Wirkung aus und kommt nicht nur gut mit den Infektionszellen zurecht, sondern stimuliert auch die Regeneration von geschädigten Geweben.

Beachten Sie auch "Decaris", ein Werkzeug, das in Kombination mit anderen Medikamenten verwendet wird - das Medikament fördert die Immunität und hilft bei der Bekämpfung von Herpes. Gleiches gilt für Polyxidonia und Interferon.

Das beste Mittel in Form von Salben

Vorbereitungen zur Behandlung von Herpes umfassen eine weitere Gruppensalbe. Cremes und Gele, die empfohlen werden, um die betroffenen Bereiche zu verschmieren, sind in der Wirksamkeit Tabletten nicht unterlegen.

Also, die besten Medikamente für Herpes zur Bekämpfung von Infektionen in Form von Salben:

  • "Aciclovir". Es ist nicht schwer zu erraten, dass ein solches Instrument in Bezug auf Effektivität und Preis für eine breite Palette von Patienten am erschwinglichsten ist. Außerdem ist die Salbe, dass die Substanzen ihre Wirkung schneller entfalten, wenn sie direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen werden.
  • Zovirax ist ein beliebtes und beliebtes Importanalogon von Aciclovir. Kann verwendet werden, um Herpes auf den Lippen mit körperlichen Manifestationen zu behandeln und Herpes genitalis zu bekämpfen;
  • "Penzivir". Gekennzeichnet durch die Fähigkeit, das Virus schnell zu blockieren, den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern und die Haut zu heilen;
  • Streptocid-Salbe. Das Mittel zeichnet sich dadurch aus, dass Streptozide in ihrer Zusammensetzung Herpeszellen schädigen. Bei Kontakt mit der Substanz wird die Wachstumskapazität viraler Verbindungen minimiert. Mit anderen Worten, Streptozid hemmt die Entwicklung von Herpes und hemmt das Wachstum und die Ausbreitung von Herpes.
  • "Panthenol." Diese Salbe kann verwendet werden, um Herpes auf den Lippen während der Schwangerschaft zu behandeln. "Panthenol" ist auch für Kinder absolut sicher. Der Vorteil des Tools ist das Fehlen von allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen. Alles andere kann "Panthenol" in Kombination mit anderen Mitteln verwendet werden;
  • "Triderm". Triderm Salbe wird häufig zur Behandlung von Pilz- und Virusinfektionen eingesetzt. Die Vorteile der Verwendung von Triderm sind seine Nichtaggressivität für gesunde Zellen. Auch "Triderm" kann von schwangeren Frauen und Kindern angewendet werden. Es ist anzumerken, dass die „Triderm“ zur Behandlung chronischer Formen der Krankheit unwirksam ist;
  • Metrogil. Die wissenschaftliche Wirksamkeit bei der Behandlung von Herpes ist nicht erwiesen, jedoch verwandeln sich die Hautausschläge nach einigen Patientenbewertungen nach der Anwendung in austrocknende „Wunden“, die nach einer Weile die betroffene Stelle schnell verlassen.
  • Holisal. Cholisal wird äußerst selten bei Herpes angewendet. Es besitzt antibakterielle Eigenschaften und wurde für Zahnärzte entwickelt, um unangenehme Empfindungen im Mundbereich zu unterdrücken. Es kann jedoch zur Behandlung von Herpes im Mund eingesetzt werden.
  • "Fukortsin". Fukortsin mit Herpes kann als Wundtrocknungsmittel verwendet werden, um die Heilung von Hautausschlägen auf den Lippen und anderen körperlichen Erscheinungsformen zu beschleunigen. Fukoritsinom kann die Dauer der Krankheit verkürzen. Nicht für die Anwendung bei Herpes genitalis empfohlen.

Andere Mittel gegen Herpes in Bezug auf Wirksamkeit und Anwendbarkeit

Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis über die Verwendungsmöglichkeit und die Wirksamkeit eines bestimmten Arzneimittels zur Behandlung von Herpes.

Es ist wichtig! Bevor Sie bestimmte Mittel zur Unterdrückung einer Virusinfektion verwenden, wird empfohlen, unbedingt Ihren Arzt zu konsultieren. Unabhängig von der gewählten Form des Arzneimittels: Pillen, Salbe - erfordert fachkundige Beratung. Nach der Untersuchung und einer genauen Diagnose verschreibt der Arzt eine Anti-Herpes-Therapie und wählt das optimale Behandlungsschema für die Einnahme bestimmter Medikamente aus. Außerdem kann der Arzt die richtigen Medikamente für Kinder und schwangere Frauen auswählen und die individuellen Gesundheitsmerkmale der Patientin berücksichtigen.

Ineffektive Drogen

Zu den Instrumenten, die im Kampf gegen die fraglichen Krankheiten von geringem Nutzen sind, gehören:

  • Akriderm. "Akriderm" hat entgegen Meinungen über die Wirksamkeit der Behandlung von Herpes eine minimale Wirkung. Ein solches Werkzeug wie "Akriderm", das hauptsächlich für Hautläsionen, zum Heilen von Wunden usw. verwendet wird. Akriderm eignet sich nicht unbedingt zur Bekämpfung von Viren. Es ist auch erwähnenswert, dass die Wirkstoffe "Akriderma" weder als immunmodulatorisch noch als das Virus unterdrückend angesehen werden können;
  • Salbe Stellanin. Stellanine Salbe wird verwendet, um Verbrennungen, Wundliegen usw. zu heilen. Es unterdrückt keine Viren und hat keine heilende Wirkung auf sie.
  • "Arbidol". Entgegen der landläufigen Meinung über die Wirksamkeit von Arbidol ist es falsch. Kann bei Erkältungen hilfreich sein. Aber in Bezug auf die Auswirkungen auf Viren ist Arbidol unwirksam. Darüber hinaus sind die jüngsten Bewertungen von Patienten, die "Arbidol" für den vorgesehenen Zweck verwenden, äußerst negativ.
  • "Suprastin." Die Anwendung bei viralen Exazerbationen ist höchst unerwünscht.
  • "Sintomitsin". Syntomycinsalbe hilft nicht, die Manifestationen der Krankheit zu überwinden, obwohl sie Bakterien unterdrücken kann. Es wird keine Viren befallen.

Es sollte klar sein, dass die Konsultation eines Arztes daher wichtig ist: Ein Spezialist hilft Ihnen nicht nur, festzustellen, ob ein bestimmtes Arzneimittel angewendet werden kann, sondern zeigt Ihnen auch, wie Sie eine bestimmte Form der Krankheit behandeln können.

Die Heilung für Herpes - die wirksamsten und neuesten Injektionen, Salben, Pillen mit einer Beschreibung und Preisen

Infektionskrankheiten verursachen nicht nur physische und psychische Beschwerden, sondern stellen auch eine Gefahr für andere dar. Ärzte verschreiben Herpesmedikamente, abhängig von der Lokalisation der Erkrankung (Körper, Lippen, Genitalien). Dies können Medikamente in Form von Tabletten oder Salben sein. Ist es möglich, die Krankheit zu heilen, wie schnell mit der Krankheit umzugehen ist - dies ist in der Überprüfung der wirksamen Mittel zur Virusinfektion.

Was ist Herpes?

Die Besonderheit der Krankheit ist das Vorhandensein von Bläschenausbrüchen auf den betroffenen Oberflächen. Herpes ist eine der häufigsten durch Viren ausgelösten Infektionen. Wenn gefährliche Partikel ins Blut gelangen:

  • im ganzen Körper verteilt;
  • eingebettet in den genetischen Apparat von Nervenzellen und bleiben in ihnen für das Leben;
  • multiplizieren Sie im Blut, im Lymphsystem, in den Schleimhäuten, in der Haut;
  • Kältebeständigkeit zeigen;
  • sterben bei einer Temperatur von 37,5 Grad.

Unter ungünstigen Bedingungen werden schädliche Elemente aktiviert und verursachen Krankheiten. Es gibt 8 Arten von Viren, die für die Niederlage verschiedener Körperteile verantwortlich sind:

  • 1 - Herpesausbruch im Gesicht (Herpes simplex);
  • 2 - die Niederlage der Geschlechtsorgane;
  • 3 - Windpocken, Herpes zoster;
  • 4 - infektiöse Mononukleose;
  • 5 - Cytomegalievirus - verursacht Cytomegalie;
  • 6, 7, 8 Typen - werden untersucht.

Gründe

Die Infektion wird vom Virusträger durch engen Kontakt, Geschlechtsverkehr und Tröpfchen aus der Luft während der Schwangerschaft von der Mutter auf den Fötus übertragen. Ein provozierender Faktor ist die Verringerung der Immunität. Die Entwicklung der Krankheit trägt bei zu:

  • die Verwendung von ausländischer Kleidung, Haushaltsgegenständen;
  • Mangel an persönlicher Hygiene - die Ausbreitung der Infektion über den Körper durch den Patienten selbst;
  • häufiger Wechsel der Sexualpartner.

Die Vermehrung von Virusstämmen im Körper provoziert:

  • onkologische Erkrankungen;
  • lange in der Sonne bleiben;
  • Hautschäden - Wunden, Kratzer;
  • stressige Situationen;
  • früher Beginn der sexuellen Aktivität;
  • Vitaminmangel;
  • die Verwendung von Diäten;
  • Überarbeitung;
  • bakterielle Infektionen;
  • Erschöpfung;
  • Verletzungen;
  • Menstruation;
  • Unterkühlung;
  • körperliche Überlastung.

Behandlung

Da das bösartige Virus in der Nervenzelle lebt, kann es mit modernen Medikamenten nicht vollständig geheilt werden. Es gibt Medikamente gegen Herpes, die das Risiko einer erneuten Infektion verringern, schmerzhafte Symptome lindern und die Heilung beschleunigen. Eine kombinierte Therapie ist erforderlich, um den Zustand des Patienten zu lindern. Die Behandlung hängt von den Faktoren ab:

  • Lokalisierung der Infektion;
  • Stadium der Krankheit;
  • Symptome;
  • Zustand des Immunsystems.

Mit einem kleinen Hautausschlag mit Hilfe lokaler Mittel fertig werden - Salben, Gele, Cremes. Häufige Rückfälle, hohe Temperaturen, erfordern einen integrierten Behandlungsansatz. Das Behandlungsschema beinhaltet:

  • Virostatika in Form von Tabletten, intravenösen Injektionen;
  • Medikamente zur Unterstützung des Immunsystems;
  • Antioxidantien - Vitamine C, E;
  • Mittel zur Beschleunigung der Heilung von Geweben;
  • Impfung - 2 Monate nach einer antiviralen Therapie - zur Aktivierung der zellulären Immunität.

Herpesmedizin

Um den Zustand des Patienten mit einer Virusinfektion zu lindern, verwenden sie Herpesmedikamente, die sich in ihren Auswirkungen auf den Körper unterscheiden. Diese Therapie beschleunigt den Heilungsprozess. Zur Behandlung verwenden:

  • Antivirale Medikamente gegen Herpes, hemmen die DNA-Synthese schädlicher Elemente, unterbrechen den Replikationsprozess - Famciclovir, Penciclovir;
  • Interferon-Induktoren, die die Synthese von Zytokinen regulieren und den Immunstatus des Körpers korrigieren - Amiksin, Cycloferon;
  • Sanddornöl, Hagebutte, beschleunigt die Regeneration des Gewebes.

Hilft bei der Behandlung von Herpes mit Medikamenten gegen Virusinfektionen umzugehen:

  • Immunmodulatoren, die die humorale, zelluläre Immunität aktivieren, Polyoxidonium, Galavit;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente in Gegenwart einer exsudativen Komponente - Ibuprofen, Indomethacin;
  • Thymushormone bei deutlicher Unterdrückung des Immunsystems - Timalin;
  • Interferone, die bei häufigen Rückfällen helfen - Viferon, Reaferon;
  • Herpes-Impfstoff - aktiviert das Immunsystem, beugt der Entstehung einer Primärinfektion vor, fördert das Ansehen des Patienten - Vitagerpavak.

Pillen

Diese Form der Medikation wird für Exazerbationen und chronische Krankheiten empfohlen. Die Dosierung und Dauer des Kurses werden vom Arzt entsprechend dem Schweregrad der Pathologie festgelegt. Wirksame Pillen gegen Herpes:

  • Valtrex - basiert auf Valaciclovir, behandelt Gürtelrose, dient der Vorbeugung von Rezidiven der einfachen Form der Infektion und ist bei Nierenversagen kontraindiziert.
  • Minaker ist wirksam bei der Verschärfung der chronischen Formen der Krankheit, Herpes ophthalmicum, nicht für Kinder, Schwangere empfohlen, minus ist ein hoher Preis.

Behandeln Sie die Herpeskrankheit, die durch das Auftreten von Blasen in kleinen Bereichen der Haut begleitet wird, mit lokalen Präparaten. Salben werden dünn aufgetragen und inkubiert, bis ein Schutzfilm entsteht. Der vom Arzt verordnete Behandlungsverlauf. Wirksame Medikamente:

  • Alpizarin Salbe - ein Mittel gegen Herpes am Körper, Genitalien, Schleimhäuten, stimuliert das Immunsystem. Die Oberfläche wird 2 mal täglich verschmiert, die Behandlungsdauer beträgt bis zu zwei Wochen.
  • Gerpevir - wirksam zu Beginn der Entwicklung einer Infektion der Lippen, mit Varicella-Zoster-Virus, einem Analogon von Aciclovir, wird 5-mal pro Tag, nicht mehr als 10 Tage angewendet.

Das Medikament in dieser Form dringt schnell in das Gewebe ein, stoppt das Auftreten eines neuen Ausschlags. Herpescreme wird zur Lokalisierung von Infektionen verwendet. Ärzte verschreiben:

  • Vectavir - der Wirkstoff Penciclovir, der alle 4 Stunden und nicht länger als vier Tage angewendet wird, ist für schwangere Frauen und Kinder unter 16 Jahren kontraindiziert.
  • Zovirax ist ein Mittel gegen Herpes auf der Basis von Aciclovir, wirkt im Anfangsstadium bei Juckreiz, Brennen, wird 5-mal täglich angewendet, der Arzt legt einen Behandlungsverlauf fest.

Antiherpetika der neuen Generation

Entwickelte moderne Werkzeuge, die allen Arten von Herpes entgegenwirken. Sie sind wirksam, wenn der Erreger des Virus gegen herkömmliche Medikamente resistent ist. Das Fehlen einer neuen Geldgeneration - der hohe Preis. Wirksame Mittel gegen Herpes:

  • Famciclovir - kommt in Form von Tabletten, Salben, Cremes, ist giftig, erfordert ärztliche Überwachung, eine Behandlung - 7 Tage, es gibt Nebenwirkungen;
  • Foscarnet wirkt bei verminderter Immunität, wirkt dem Virus auf DNA-Ebene entgegen, wird in Form von Tropfen, Salben und Kontraindikationen angewendet.

Die beliebtesten Medikamente gegen Herpes

Mit einer Virusinfektion kann man sich nicht selbst behandeln. Nur ein Arzt wird ein Arzneimittel in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und den Symptomen eines bestimmten Patienten auswählen. Werbung und ein erschwinglicher Preis sind schlechte Helfer bei der Wahl der Mittel. Der Arzt bei der Verschreibung von Medikamenten stützt sich auf die Erfahrungen und Ergebnisse der Behandlung von Patienten. Beliebte Drogen:

Amiksin

Tabletten gegen Herpes enthalten den Wirkstoff Tilaxin. Das Medikament hat eine antivirale, immunstimulierende Wirkung. Bei der Ernennung von Amiksin müssen berücksichtigt werden:

  • Das Medikament wird zur oralen Behandlung von Cytomegalievirus und Herpesinfektion nach den Mahlzeiten angewendet.
  • Behandlungsschema - 2 Tage, 125 mg (1 Tablette), dann nach 48 Stunden wiederholen;
  • allgemeiner Kurs - bis zu 20 Artikel, wie von einem Arzt verschrieben;
  • Gegenanzeigen - Schwangerschaft, Kinder unter 7 Jahren, Stillzeit, Empfindlichkeit gegenüber Amixin;
  • Nebenwirkungen - allergische Reaktionen.

Aciclovir

Dies ist das beste Mittel gegen Herpes auf den Lippen, Windpocken, Gürtelrose. Das Medikament mit dem Wirkstoff Aciclovir ist unter dem Markennamen Virolex, Zovirax in Form von Tabletten und Salben erhältlich. Nach den Anweisungen:

  • das Medikament blockiert die Ausbreitung des Virus;
  • Pillen mit Kribbeln, Juckreiz genommen;
  • bei der Bildung von Läsionen zur Behandlung Salbe hinzufügen;
  • Dosierung von Tabletten bei einfachem Herpes - 400 mg nach 12 Stunden, bei Herpes - 800 mg 5-mal täglich;
  • Die Dauer des Kurses wird vom Arzt festgelegt.
  • Gegenanzeigen - Alter bis zu zwei Jahren, Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament.

Erazaban

Das Tool ist im Frühstadium einer Infektion mit einer geschwächten Immunität wirksam. Der Wirkstoff Docosanol wirkt der Verschmelzung des Virus mit der Zellmembran entgegen. Medizin Erazaban:

  • in Form einer Creme hergestellt;
  • behandelt eine Infektion der Schleimhäute, der Hautoberfläche;
  • es wird 5 mal täglich dünn aufgetragen;
  • Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 10 Tage und wird vom Arzt festgelegt.
  • kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren, Patienten mit Glukoseintoleranz, schwangeren, stillenden Frauen;
  • Nebenwirkungen - Kopfschmerzen, Rötungen, Hautreizungen.

Ergoferon

Das Medikament hat antivirale, immunmodulatorische Wirkungen, wird bei der Behandlung von Herpesinfektionen des Körpers, Windpocken, Gürtelrose eingesetzt. Nach den Anweisungen Ergoferon:

  • kommt in Form von Pastillen, Lösung zum Einnehmen;
  • Wirkstoffe - Antikörper gegen Histamin, Gamma-Interferon;
  • Behandlungsschema - für akute Infektionen nach 30 Minuten, die ersten 2 Stunden, dann 3-mal pro Tag;
  • ab dem zweiten Tag - dreimal 1 Tablette;
  • Kursdauer - bis zur Genesung;
  • Kontraindikationen - Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten.

Famvir

Der Wirkstoff des Arzneimittels, Famciclovir, hemmt die DNA-Replikation in betroffenen Zellen. Das Medikament wirkt Acyclovir-resistenten Viren entgegen und ist ab den ersten Anwendungstagen wirksam. Farmavir Tabletten:

  • Behandlung der Krankheit bei Patienten mit Immunschwäche;
  • Anzeichen haben - Wiederauftreten einer Herpesinfektion, die primäre Erkrankung der Augen, Lippen, Genitalien;
  • Dosierung mit normaler Immunität - 250 mg dreimal täglich, mit einer reduzierten - 500 mg;
  • Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab, die der Arzt festlegt.
  • kontraindiziert bei schwangeren Kindern.

Das beste Mittel gegen Herpes

Ärzte verschreiben Medikamente gegen Infektionen unter Berücksichtigung der Art des Virus, der Lokalisation und der Schwere der Erkrankung. Sie können sich nicht selbst behandeln, um keine Komplikationen zu verursachen. Es ist wichtig, frühzeitig einen Spezialisten zu konsultieren, wenn die ersten Symptome auftreten. Viele Medikamente sind in dieser Zeit hochwirksam. Die wirksamen Präparate gegen das Herpesvirus in Form von Tabletten und topischen Präparaten umfassen:

  • Valaciclovir;
  • Brivudin;
  • Allomedin;
  • Aciclovir;
  • Amiksin;
  • Fenistil Pentsivir;
  • Famciclovir.

Auf die Lippen

Bei labialem Herpes (Erkältungen an den Lippen) werden Medikamente eingesetzt, die die Reproduktion des viralen Erregers blockieren. Ordnungsgemäß verschriebene Medikamente verringern den Rückfall der Krankheit, verkürzen die Behandlungsdauer und lindern die Symptome. Ärzte empfehlen Medikamente in zwei Formen:

  • Tabletten gegen Herpes auf den Lippen - Famvir, Acyclovir, Vivorax, Valacyclovir, Tromanadin, Proteflazid;
  • Externe Produkte - Fenistil, Penzivir, Zovirax, Gervirax, Virolex, Hepetad, Panavir.

Intime Orte

Die Besonderheit von Herpes genitalis ist, dass die Krankheit während der Erstinfektion in latenter Form fortschreitet. Die Inkubationszeit beträgt 8 Tage, was den Heilungsprozess erschwert. Je nach Schweregrad der Erkrankung wird die Behandlung in einem kurzen Zeitraum von 10 Tagen oder bis zu zwei Monaten durchgeführt. Ärzte empfehlen Medikamente:

  • topische Salbe - Microplex, Allizarin, Panavir, Zovirax, Acyclovir;
  • Tabletten zur oralen Verabreichung - Valaciclovir, Valtrex, Lazivir, Virolex, Penciclovir.

Auf den Körper

Hautausschläge am Körper treten mit der Niederlage der Nervenwurzeln des Rückenmarks auf. Die Krankheit geht mit starken schmerzhaften Symptomen und hohem Fieber einher. Gürtelrose gilt als die schwerste Form der Infektion. Ärzte verschreiben Medikamente:

  • Tabletten gegen Herpes auf den Körper - Virolex, Zovirax;
  • intravenös - Tetrahydroxyglucopyranosylxanten, Alpizarin;
  • Salbe - Depantenol, Panavir, Bofanton;
  • Schmerzmittel - Ibuprofen, Naproxen;
  • Immunmodulatoren - Polyoxidonium, Cycloferon;
  • Vitamine A, C, Gruppe B.

Wie wählt man ein Heilmittel gegen Herpes

Wenn eine Virusinfektion auftritt, ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel. Medikamente haben Kontraindikationen, Nebenwirkungen, die vom Arzt in Betracht gezogen werden. Eine falsche Ernennung kann zu Komplikationen führen, die die Resistenz des Virus gegen das Medikament beeinträchtigen. Bei der Behandlung einer Infektion wählen die Ärzte:

  • im Anfangsstadium - Gepevir, Acyclovir;
  • mit der laufenden Form, akuten Symptomen, dem Auftreten von Geschwüren, platzenden Blasen - Famvir;
  • wenn Viren gegen Aciclovir resistent sind - Fenistil, Penzavir.

Rapid Herpes Medicine

Es ist möglich, die Symptome einer Infektion in kurzer Zeit zu behandeln, wenn Sie sich frühzeitig an die Spezialisten wenden. Ärzte verschreiben Medikamente, die Viren bekämpfen, wenn die ersten Symptome auftreten. Wirksame Mittel zum schnellen Handeln:

  • Tabletten - Minaker, Virolex, Zovirax, Valacyclovir, Famvir;
  • Sahne - Vectavir, Acyclovir;
  • Salbe - Bonafton, Florenal;
  • Gel - Panavir.

Für Kinder

Viele Arzneimittel gegen Herpesinfektionen sind bei Kindern kontraindiziert. Um mit der Krankheit bei Kindern fertig zu werden, sollte die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Gegen das Virus verschrieben:

  • Tabletten - Aciclovir, Izoprinozin, Arpetol - unter Berücksichtigung des Alters des Kindes;
  • Immunstimulanzien - Kerzen Viferon, Lösung Immunal;
  • nach außen - Aciclovir - ab zwei Jahren;
  • zur Behandlung von Schleimhäuten, Haut, Salbe Florenal, Hevizos - ohne Altersbeschränkung.

Preiswert aber effektiv

Antivirale Medikamente, insbesondere die neue Generation, sind mit hohen Kosten verbunden. Für die Behandlung von Herpesinfektionen finden Sie wirksame Medikamente, die erschwinglich sind. Die Medikamente werden für alle Formen der Krankheit eingesetzt. Für effektive kostengünstige Tools gehören:

  • Panavir - Gel, Spray zur äußerlichen Anwendung;
  • Aciclovir in allen Freisetzungsarten;
  • Oxolinic Salbe;
  • Acigurin;
  • Medovir;
  • Herpevir;
  • Vivoraks.

Zur Vorbeugung von Herpes

Die Krankheit kann nicht vollständig besiegt werden, aber das Risiko eines Rückfalls kann verringert werden. Drogenprävention hilft, Infektionen zu vermeiden und die Wirksamkeit der primären Infektionsbehandlung zu erhöhen. Die Aktivitäten umfassen:

Die wirksamsten Pillen gegen Herpes

Herpes-Pillen sind antivirale Medikamente, deren Zweck in der Behandlung von Herpes-Virus-Infektionen verschiedener Lokalisationen durchgeführt wird. Derzeit präsentiert eine riesige Menge einer Vielzahl von Medikamenten aus Herpes Tabletten. Obwohl keiner von ihnen Herpes simplex für immer loswerden kann, weil sich die Infektionserreger in den Nervenzellen des Körpers verstecken, behandeln die Tabletten die Pathologie gut. Sie helfen, die Krankheitsdauer zu verkürzen und Symptome zu lindern.

Darüber hinaus werden Pillen gegen Herpes nicht nur zur Beseitigung der Infektion eingesetzt, sondern auch als vorbeugende Maßnahmen, die den Körper vor dem Auftreten eines Rückfalls der Krankheit schützen. Am wirksamsten sind Arzneimittel, die Immunmodulatoren enthalten. Sie erhöhen die Resistenz des menschlichen Körpers gegen verschiedene Viren erheblich und haben Anti-Herpes-Funktionen. Aber welche Medikamente für Herpes wählen, um die Anzeichen dieser Krankheit schnell zu beseitigen?

Wie wirken antiherpetische Pillen?

Um eine Verschlimmerung der Erkrankung zu verhindern, Rückfälle zu vermeiden, den Körper vor verschiedenen Funktionsstörungen zu schützen, die bei Vorliegen einer Infektion auftreten, sollten Sie Arzneimittel gegen Herpes einnehmen. Um diese Krankheit zu beseitigen, werden antivirale Pillen verwendet, und es wird eine Immun- und Anti-Herpes-Therapie durchgeführt.

Herpes-Pillen lindern schmerzhafte Symptome und führen zu einer schnellen Heilung der Erosion. Die Behandlung ist effektiver, wenn Sie Medikamente einnehmen, die auf unterschiedliche Weise auf das Virus wirken.

Tabletten werden am besten unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome eingenommen. Dies kann es verhindern.

Wenn es häufige Rückfälle gibt, um zu verhindern, kann der Arzt die Dauer der Medikation verlängern.

Zur Behandlung der Infektion werden antivirale Medikamente und Wirkstoffe zur Stärkung der körpereigenen Immunität verschrieben. Immunmodulatoren mit komplexer Anwendung mit Interferon wirken viel effizienter und tragen zur schnellen Unterdrückung von Herpes simplex bei.

Tabletten werden im Magen gelöst und die aktiven Bestandteile des Arzneimittels werden vom Blut absorbiert und gelangen in alle Organe und Gewebe des Körpers. In den Zellen, in denen sich das Virus befindet, zerstören sie seine DNA, wodurch Mikroorganismen zerstört werden.

Solche Anti-Herpes-Medikamente sollten mit äußerster Vorsicht eingenommen werden, da sie zu den Arzneimitteln gehören, die verschiedene Nebenwirkungen und Kontraindikationen haben. Vor der Anwendung müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Mit Herpes auf den Lippen

Am gefragtesten sind Tabletten zur Behandlung von Herpes auf den Lippen. In diesem Gesichtsbereich ist es viel häufiger als in anderen Körperteilen.

Es gibt 4 Stadien der Krankheit:

  1. Zuerst werden im Anfangsstadium Juckreiz und leichtes Kribbeln auf den Lippen bemerkt, dann treten nach 2-3 Stunden schmerzhaftere Empfindungen auf.
  2. Im nächsten Schritt bilden sich eine kleine Blase und Schwellungen auf der Lippe.
  3. In der dritten Phase verwandelt sich diese Blase in eine Wunde, die sich zu entwickeln beginnt. Eine Infektion der angrenzenden Lippenbereiche tritt auf.
  4. Während des vierten Stadiums bekommt die Wunde eine Kruste und nach 2 Tagen beginnt ihre Heilung.

Herpes im Bereich der Lippen kann durch Kontakt mit einer infizierten Person sowie durch Stress, Erkältungen, Menstruation, Schwangerschaft, nach Verletzungen und Unterkühlung des Körpers auftreten.

Wenn Sie nicht mit verschiedenen Herpes-Medikamenten behandelt werden, wird es in 2 Wochen von selbst vergehen, aber diese ganze Zeit wird sich unwohl anfühlen. Wenn die Wunde heilt, können kleine Narben an ihrer Stelle bleiben. Um dies zu verhindern, sollten Sie die notwendigen Medikamente gegen das Herpes-Virus einnehmen.

Die Verwendung von Tabletten hilft, die ersten Anzeichen der Krankheit schnell zu beseitigen und das Auftreten eines Rückfalls zu verhindern. Es gibt zwei Arten solcher Medikamente:

  • Mittel mit immuntherapeutischer Wirkung;
  • antivirale Pillen.

Von Herpes genitalis

Herpespräparate werden auch angewendet, wenn Hautausschläge und Schleimhäute der äußeren Geschlechtsorgane auftreten. Herpes genitalis ist eine heimtückische und ziemlich häufige Krankheit, die leicht infiziert werden kann. Sein Erreger ist das Virus Herpes simplex, das eine Person jeden Geschlechts und Alters infizieren kann.

Die Gefahr besteht darin, dass das Virus die Schutzwirkung der Immunität, die Beeinträchtigung der Gehirnfunktionen und einige innere Organe schwächt. Ein Patient kann für längere Zeit ein Träger des Virus sein und errät es nicht.

Es gibt primären und wiederkehrenden Herpes genitalis. Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung der Krankheit beginnen und wirksame Medikamente gegen primären Herpes einnehmen, ist das Risiko, chronisch zu werden, minimal.

Symptome der Krankheit sind wie folgt:

  1. Erstens befindet sich das Virus in der Inkubationszeit, die normalerweise 3 Tage bis 1 Monat dauert.
  2. Danach bildet sich auf der Haut ein rötlicher Ausschlag, der stark juckt. Auch kann der Patient zu diesem Zeitpunkt beobachtet werden: Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, allgemeines Unwohlsein.
  3. Nach nur 2 Stunden verwandelt sich der Ausschlag in Blasen, die mit infizierter Flüssigkeit gefüllt sind.
  4. Nach 3 Tagen platzen sie und hinterlassen schmerzhafte Wunden. Darüber hinaus fühlt sich eine Person im Genitalbereich stark juckend und brennend.

Die Behandlung von Herpes beginnt mit der Diagnose einer Reihe von Tests. Erst nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten erstellt der Arzt je nach Art der Erkrankung einen Plan für die erforderlichen therapeutischen Verfahren. Es gibt keine so wirksamen Herpes-Pillen, die das Virus im Körper vollständig und dauerhaft zerstören würden. Aber moderne Medikamente können den Erreger unter Kontrolle halten und die schmerzhaften Manifestationen der Krankheit beseitigen. Die gebräuchlichsten Medikamente gegen Herpes (wie Aciclovir, Valtrex usw.) können alle Manifestationen von Herpes genitalis unterdrücken.

Nach Abschluss der verordneten Behandlung sollten Sie darüber nachdenken, die Krankheit zu verhindern:

  • persönliche Hygiene ist wichtig;
  • zufälligen Geschlechtsverkehr verhindern;
  • stärkt das Immunsystem.

Außerdem ist es besser, gegen das Herpesvirus zu impfen. Dies verhindert das Wiederauftreten der Krankheit.

Vom Körperausschlag

Herpesausbrüche am Körper werden als Herpes zoster bezeichnet. Sie entstehen, wenn das Windpockenvirus in den Körper eindringt und das Rückenmark und die Nervenknoten angreift. Am Körper eines Kranken treten charakteristische Blasen auf. Diese Art der Infektion entwickelt sich normalerweise bei Menschen im fortgeschrittenen Alter und bei immungeschwächten Patienten.

Herpes zoster wird viel schwerer übertragen als andere Arten der Pathologie. In diesem Fall betrifft es nicht nur die Haut, sondern auch die Nervenzellen. Beim Menschen gibt es eine erhöhte Körpertemperatur und starke Schmerzen in den Hautbereichen, in denen es zu Hautausschlägen kommt. Diese Form der Krankheit ist nicht nur durch schwerwiegende Symptome gekennzeichnet, sondern auch durch das Risiko, gefährliche Folgen zu entwickeln. Daher muss sich der Patient einer ganzen Reihe von medizinischen Eingriffen unterziehen.

Der Hauptschritt in der Therapie ist die Verwendung von Herpes-Medikamenten (z. B. Virolex, Aciclovir usw.). Darüber hinaus müssen die vom Virus betroffenen Hautpartien mit medizinischen Salben (Panavir, Depantenol usw.) behandelt werden.

Es ist verboten, Herpes-Zoster-Präparate mit Hormonen und Glukokortikosteroiden zu behandeln.

Daher ist es notwendig, dass die Behandlung nur von einem Arzt verordnet wird. Sie sollten nicht selbst entscheiden, welche Pillen am besten geeignet sind. Andernfalls können Sie Ihre Gesundheit irreparabel schädigen.

Der Arzt kann Schmerzmittel, die Lidocain oder Paracetamol enthalten, und fiebersenkende Medikamente (Ibuprofen, Paracetamol usw.) verschreiben.

Darüber hinaus müssen Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems ergriffen werden. Immunmodulatoren, Vitamine der Gruppen A, C, B und E können verschrieben werden.

Es ist zu beachten, dass eine rechtzeitig begonnene umfassende Behandlung zu einer raschen Genesung führt. Nach Durchlaufen der Therapie kann es zu schmerzhaften Empfindungen am Körper kommen, die erst nach 2-3 Monaten vollständig verschwinden. Dies ist auf neurologische Störungen und Empfindlichkeitsstörungen zurückzuführen. Wenn die Pathologie eine chronische Form annimmt, können die schmerzhaften Empfindungen länger anhalten.

Von Herpes in der Nase

Bei der Behandlung von Herpes in der Nase kann Mittel in Pillenform angewendet werden. Diese Form der Erkrankung manifestiert sich durch Ödeme im Infektionsbereich und Hautrötungen im Nasenbereich.

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schwäche;
  • Unwohlsein

Das Virus verändert die Arbeit der Zellen im Genomapparat vollständig, so dass sich die Infektion weiter ausbreitet und immer mehr gesunde Zellen befällt.

Erste Symptome treten 1 Woche nach der Infektion auf. Blasen, Schwellungen bilden sich in der Nase, die Haut wird rötlich. Dann platzen die Elemente des Ausschlags und in diesen Bereichen treten zahlreiche Erosionen auf, die nach wenigen Tagen eine gemeinsame Wunde bilden. Nach weiteren 2 Tagen bildet sich eine Narbe.

Die Behandlung dieser Art von Krankheit ist die Verwendung von antiviralen und Antihistaminika-Tabletten, die von einem Arzt verschrieben werden müssen.

Die häufigsten Anti-Herpes-Pillen

Viele Patienten interessieren sich für den besten Weg zur Behandlung von Herpes. Es gibt eine große Anzahl moderner Medikamente, die entwickelt wurden, um dieses gefährliche Virus loszuwerden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass sie alle chemisch sind und Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Daher wird davon abgeraten, sie ohne Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Die häufigsten Mittel gegen Herpes in Pillenform sind:

  1. Aciclovir ist ein ausreichend wirksames Mittel mit antiviraler Wirkung, das jede Form von Infektion eliminiert. Sein Wirkstoff wirkt auf zellulärer Ebene. Dieses Mittel wird zur Infektion der Haut, der Schleimhäute, der Windpocken und verschiedener Formen von Herpes genitalis verschrieben. Darüber hinaus ist seine Verwendung zur Verhinderung des Wiederauftretens der Krankheit bei der Behandlung von Patienten mit AIDS- und HIV-Infektion wirksam. Acyclovir ist für schwangere Frauen und Frauen während des Stillens kontraindiziert. Es sollte mit Vorsicht angewendet werden, wenn Verletzungen in der Neurologie, Nierenversagen.
  2. Valaciclovir - dieses Medikament ist Aciclovir sehr ähnlich. Es wird helfen, verschiedene Arten von Herpes loszuwerden.
  3. Valtrex - dieses Medikament ist wirksam bei der Behandlung verschiedener Formen von Herpes, Rückfällen der Krankheit. Nebenwirkungen können auf Seiten jedes Systems und der inneren Organe auftreten. Daher sollte dieses Medikament genau nach Anweisung des behandelnden Arztes angewendet werden.
  4. Herpferon ist ein Kombinationspräparat, das aus den Wirkstoffen Aciclovir und Interferon besteht. Es wird zur Verschlimmerung der Krankheit verwendet. Verwenden Sie nicht mehr als zwei Wochen.
  5. Famciclovir ist ein wirksames Mittel gegen Herpes der neuesten Generation. Der Wirkstoff dringt in den Körper ein und zerstört Viren. Es ist wirksam bei der Behandlung von Infektionen an jedem Ort und in jeder Form.
  6. Famvir - dieses Tool funktioniert gut auf zellulärer Ebene und zerstört die Replikation viraler Zellen. Wirksam bei der Behandlung aller Formen des Herpes-Virus, nicht süchtig.
  7. Foscarnet - zerstört aktiv virale Zellen. Die Zusammensetzung dieses Arzneimittels ist Phosphor, also giftig. Es sollte genau so angewendet werden, wie es von einem Arzt verschrieben wird.

Darüber hinaus werden zur Behandlung des Virus solche Tabletten wie Methisazon, Ribamidil verwendet. Sie haben einen anderen Wirkmechanismus, aber antivirale Eigenschaften. Sie werden normalerweise verschrieben, wenn der Patient gegen wirksamere Medikamente resistent wird.

So helfen Herpes-Pillen der letzten Generation wie Famciclovir, einen Rückfall schnell zu verhindern. Wenn sie von einem Arzt in Kombination mit Immunmodulatoren verschrieben werden, können sie die Krankheitssymptome beseitigen.

Eine Liste von antiviralen Medikamenten gegen Herpes - das heißt die effektivste

Die Behandlung von Herpes-Infektionen umfasst den Einsatz einer Vielzahl von Medikamenten. Die Hauptbehandlung erfolgt durch antivirale Medikamente gegen Herpes, die in verschiedenen Formen erhältlich sind und sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet sind. Richtig ausgewählte Medikamente zur Behandlung von Herpes können die Krankheitssymptome schnell beseitigen.

Die Rolle von antiviralen Medikamenten bei der Behandlung von Herpes

Bis vor kurzem wurde die Herpesinfektion symptomatisch behandelt. Die Errungenschaften der letzten Jahre auf dem Gebiet der Molekularbiologie haben das Virus und sein Verhalten, die Replikationsfähigkeit von Herpes genauer untersucht und daher modifizierte Ansätze zur Behandlung von Herpesinfektionen entwickelt und progressive Medikamente erfunden, mit denen Sie nicht das Symptom, sondern die Ursache beeinflussen können Krankheiten. Die antiherpetische Wirkung solcher Medikamente kann die Schwere der Erkrankung verringern.

Antivirale Medikamente können eine große Gruppe von Viren befallen, darunter nicht nur das Herpesvirus, sondern auch den Erreger der Influenza, das Human Immunodeficiency Virus. Sie können Medikamente gegen Herpes und zur Vorbeugung von Infektionen verwenden, was äußerst wichtig ist, wenn der Körper mit dem Herpes-simplex-Virus infiziert ist, das das Zentralnervensystem beeinflusst.

Antivirale und immunmodulatorische Medikamente

Formen von Drogen

Die Prävalenz von Herpes auf den menschlichen Körper und die Notwendigkeit einer Therapie an schwer zugänglichen Stellen und mit umfangreichen Schäden haben die Wissenschaftler gezwungen, nach angepassten Formen von Arzneimitteln zu suchen, die für die Behandlung der Krankheit geeignet wären. Heute besteht die Möglichkeit, verschiedenste Formen von Medikamenten zu erwerben. Zur Behandlung äußerer Erscheinungsformen mit Cremes und Salben. Bei schweren und ausgedehnten Hautläsionen werden Pillen oder Injektionen empfohlen, und bei ophthalmischem Herpes können Augensalben verwendet werden.

Die am häufigsten verwendete Form des Arzneimittels bei der Behandlung von Herpes ist Salbe. Die Verwendung von externen Anti-Herpes-Medikamenten hat praktisch keine Kontraindikationen und die meisten Salben haben ein Minimum an Nebenwirkungen. Darüber hinaus wirkt die Salbe direkt auf die Haut und belastet die Leber nicht zusätzlich. Salbe gegen das Herpesvirus ist einfacher anzuwenden als Injektionen, und es ist nicht erforderlich, einen strengen Verabreichungsplan wie bei Tabletten einzuhalten.

Durch die regelmäßige Anwendung von Herpes-Salbe können Sie unangenehme Hautsymptome beseitigen - Brennen, Kribbeln und Jucken im Hautausschlagbereich. Die schmerzhaften Empfindungen verschwinden beträchtlich, und bei einer frühen Hautbehandlung, die sich noch im prodromalen Stadium befindet, besteht die Möglichkeit, dass Vesikel überhaupt nicht auftreten oder die Krankheit in geringem Maße fortschreitet.

Auch wirksame Salben und im Stadium der Heilung - die Creme gegen Herpes lindert Hautspannungen, verbessert die Geweberegeneration und fördert die schnelle Konvergenz von Krusten. Unter den externen Drogen verwendeten Medikamente "Viferon", "Viru-Merz Serol", "Bofanton", "Atsigerpin". Preiswerte Mittel Oxolinic, Hyporemic, Allisarin, Tebrofen Salbe.

8 Mittel gegen Herpes auf den Lippen

Pillen

Zur Behandlung von Herpesinfektionen verschiedener Lokalisationen werden tablettierte Medikamente eingesetzt. Diese Darreichungsformen haben ihre eigenen Eigenschaften. Tabletten, wie andere Medikamente gegen Herpesviren, beseitigen die Krankheit nicht, da sich eine Infektion mit einem Virus lebenslang erfolgreich im Nervengewebe versteckt. Vorgeformte Medikamente eignen sich jedoch hervorragend zur Behandlung der Manifestationen einer Herpesinfektion und können deren Manifestationen lindern. Anti-Herpes-Pillen reduzieren die Dauer des Herpes-Verlaufs, die Anzahl der Vesikel, senken die Temperatur und lindern lokale Manifestationen der Krankheit. Tabletten nehmen für die Behandlung des Rückfalls der Krankheit.

Behandeln Sie Herpes wirksamer mit Medikamenten, die Immunmodulatoren enthalten - solche antiviralen Wirkstoffe wirken viel stärker und werden in schweren Fällen verschrieben. Tabletten setzen beim Eintritt in den Magen-Darm-Trakt den aktiven Wirkstoff frei, der schnell in den systemischen Kreislauf aufgenommen wird und sich auf die Organe und Gewebe ausbreitet.

Das Anti-Herpesmittel dringt in die vom Herpesvirus befallene Zelle ein und blockiert deren Vermehrung. Danach kann das Virus keine neuen Zellen mehr infizieren, da es keine eigenen Krankheitserreger mehr erzeugt. Die Einnahme von Pillen ist nur auf ärztliche Verschreibung erlaubt, da sie Nebenwirkungen haben.

Unter den Pillen gegen Herpes labialis empfehlen sich wirksame und preiswerte Antivirentabletten Zovirax, Acyclovir, Valtrex und Famvir, aber Atsiklovir, Flacozid, Kagocel, Herpesv gegen Herpes genitalis, "Valtrex".

Zovirax für Herpes: Wirksamkeit, Wirkungen, Nebenwirkungen

Injektionen

Injektionen von Herpesinfektionen werden bei schwerer Verschlimmerung von Herpes verschrieben, wenn der Verdacht auf systemischen Herpes besteht oder die Infektion häufig erneut auftritt. Typischerweise tritt dieser Zustand bei Patienten auf, wenn im akuten Stadium keine Behandlung für die Krankheit erfolgt ist, wenn keine Kräutermedizin dem Herpesvirus widerstanden hat.

Die Replikation des Virus erfolgt in diesem Fall mit hoher Geschwindigkeit und kann große Gebiete treffen. Es besteht auch ein Bedarf an Injektionen, wenn der Patient eine verminderte Aktivität von Immunzellen aufweist (beispielsweise nach Organtransplantation) oder an anderen Pathologien leidet, die die Abwehrkräfte des Körpers beeinträchtigen.

Injektionen bei Herpesläsionen werden ausschließlich zum Zweck des Arztes empfohlen, der den Gesundheitszustand des Patienten untersucht und aufzeigt, warum es zu einer Herpesverschlimmerung gekommen ist. Falls erforderlich, wird die Therapie streng antiherpetisch, immunmodulatorisch oder eine Kombination von Arzneimitteln sein. In der Regel besteht nach einem Injektionszyklus immer noch die Notwendigkeit, zusätzlich Tabletten zu trinken oder die Läsionen nach außen zu schmieren.

Bei richtig gewählter starker Injektionstherapie stören Rezidive von Infektionen für 3-5 Jahre die Patienten nicht. In der Regel wird die kombinierte Behandlung in den ersten fünf Tagen mit Anti-Herpes-Medikamenten verschrieben (falls erforderlich, wird die Laufzeit verlängert) und anschließend an denselben Tagen immunmoduliert. Unter den verwendeten Medikamenten "Neovir", "Panavir", "Allokin-Alpha", "Cycloferon", "Acyclovir".

Impfstoff

Impfstoff ist eine hervorragende Prävention von Herpes-Virus-Infektionen. Zu diesem Zweck wird das Medikament "Vitagerpavak" verwendet. Es ist ein Lyophilisat zur Anwendung unter der Haut. Es besteht aus inaktivem Herpesvirus der ersten und zweiten Art, Gentamicinsulfat, Saccharose, Gelatose und Formaldehyd. Dank des Impfstoffs werden die zellulären Mechanismen der menschlichen Resistenz gegen diese Herpes-simplex-Viren stimuliert.

Am besten setzen Sie den Impfstoff nach der Erstinfektion ein. Weil eine Person in den ersten zwei Jahren am häufigsten einen Rückfall erleidet und für andere gefährlich ist. Der Impfstoff soll ein Wiederauftreten verhindern, dh die Erstinfektion sollte mindestens fünf Tage vor dem Absetzen des Impfstoffs verschwinden.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Allergien gegen Gentamicin, bei Menschen mit Krebserkrankungen, schweren Infektionskrankheiten und chronischen Erkrankungen im Stadium der Dekompensation oder Exazerbation werden keine Impfungen durchgeführt. In einer medizinischen Einrichtung geimpft, wird das Medikament subkutan im Bereich des Unterarms injiziert, eine Einzeldosis von 0,2 ml. Bei schweren Herpesläsionen wird fünfmal im Abstand von einer Woche ein Herpesimpfstoff verabreicht. Wiederholungsimpfung nach sechs Monaten.

Wie behandelt man einen Herpes-Impfstoff?

Liste der Herpes-Virostatika und Auswahlregeln

Die Liste der antiviralen Medikamente gegen Herpes, die eng gegen die Behandlung von Herpesinfektionen gerichtet sind, ist in der Tat nicht so groß. Dies wird jedoch durch die Vielzahl von Dosierungsformen ausgeglichen, die in diesen Arzneimittelnamen verfügbar sind. Wir listen die wirksamsten Anti-Herpes-Medikamente auf.

Aciclovir

"Aciclovir" - das Medikament ist in Form eines lyophilisierten Pulvers für Infusionen von 250, 500 und 1000 mg, in Pillenform von 200, 400, 500 und 800 mg, in Form einer Augensalbe 3 und 5%, in Form einer 5% igen Salbencreme erhältlich.

Der Wirkstoff ist zur Behandlung von wiederkehrenden Herpesinfektionen mit Herpesenzephalitis, schwerer Varizella und Herpes bei Neugeborenen bestimmt. Sie können für den Fall, dass eine Herpesinfektion die Schleimhäute und Augen getroffen hat (ophthalmischer Herpes).

Es kann bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren angewendet werden, bei Kindern bis zu 2 Jahren - die Hälfte der empfohlenen Dosis. Wenn Herpes dreimal täglich 5 mg des Arzneimittels pro Kilogramm Körpergewicht verordnet. Bei Herpes zoster wird die Dosierung bei gleicher Verabreichungshäufigkeit verdoppelt.

Foto Nr. 1 - Acyclovir-Salbe für Augenherpes, Foto Nr. 2 - Acyclovir-Tabletten

Aciclovir: die Wahl der Form und Verträglichkeit des Arzneimittels, die Folgen

Penciclovir

"Penciclovir" - ist in Tabletten zu 250 mg und in Röhrchen zu 5 g erhältlich und wird für akute Herpesinfektionen und Gürtelrose empfohlen. Bekämpfungsmanifestationen des Herpes-simplex-Virus des ersten und zweiten Typs, Herpes zoster, können bei der Behandlung von Cytomegalovirus und Epstein-Bar verwendet werden. Es sollte dreimal täglich auf 250 mg aufgetragen werden, die Haut wird alle zwei Stunden mit einer Creme behandelt. Bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert.

Florenal

"Florenal" - eine fünfprozentige Salbe, ist in Tuben erhältlich. Es ist auch möglich, 0,1% Augentropfen und medizinische Augenfilme zu verwenden. Das Medikament wird in herpetischen Läsionen der Haut und der Schleimhäute, Gürtelrose gezeigt. Kann mit Windpocken verwendet werden.

Zoster, die erste und zweite Art von Herpesviren, ist gegen Herpes aktiv. Es wird topisch, auf Haut und Schleimhäute sowie intranasal angewendet. Je nach Schwere der Erkrankung 1-3 mal täglich anwenden. Die Behandlungsdauer beträgt mindestens zehn Tage.

Nukleavir

„Nukleavir“ ist eine 3% ige Augensalbe, die Ärzte Patienten mit Augenherpes empfehlen. Erhältlich in Tuben zu 5 g. Das Medikament wirkt aktiv gegen Herpes zoster und das Herpes simplex-Virus der ersten und zweiten Art. Es zeigt ein gutes Ergebnis bei der Resistenz des Herpesvirus gegen Aciclovir.

Das Medikament wird topisch auf die Schleimhäute aufgetragen, wo es das Virus blockiert und seine schädlichen Wirkungen vollständig verhindert. Das Medikament lindert schnell den Entzündungsprozess, lindert Schmerzen, reduziert Reißen, Schwellung der Augenlider Rötung der Bindehaut. Durch die Anwendung von Nukleavir wird das Risiko eines erneuten Auftretens verringert.

Wenden Sie das Medikament 3-4 mal täglich an, mit schweren Augenschäden - 4-5 mal täglich. Unter dem Augenlid lag eine 1 cm lange Säule des Arzneimittels. Die Behandlungsdauer beträgt 1-2 Wochen, bei Bedarf wird das Medikament bis zu drei Wochen angewendet. Studien an Kindern, die in der Schwangerschaft und bei der individuellen Empfindlichkeit kontraindiziert sind, wurden nicht durchgeführt.

Vorbereitungen gegen Herpes neue Generation

Wenn sich eine Person an einen Arzt mit Problemen mit Herpesausschlag wendet, wird der Arzt die neuesten Herpesmittel empfehlen. Sie werden nicht nur bei der Heilung von Herpes helfen, sondern können auch zur Vorbeugung von Herpesausschlag eingesetzt werden, da die Forschung eine nachhaltige Wirkung der Behandlung mit diesen Arzneimitteln nachgewiesen hat.

  1. Valaciclovir, ein Anti-Herpes-Medikament, ist in Form von 500 mg Tabletten erhältlich. Empfohlen von Ärzten für Herpes Zoster, Herpes Simplex, Windpocken. Gute Wirkung bei häufigem Wiederauftreten einer Herpesinfektion. Es wird bei Erwachsenen und Kindern ab sieben Jahren angewendet. Die Tabletten sollten eine Woche lang zweimal täglich eingenommen werden. Falls erforderlich, kann die Therapie jedoch für weitere 3-5 Tage fortgesetzt werden.
  2. "Famciclovir" - das Medikament ist in Tabletten zu 125, 250 und 500 mg erhältlich. Empfohlene Medikamente gegen Gürtelrose. Sie können sich bei Kindern ab zwölf Jahren und bei Erwachsenen bewerben. Trinken Sie das Medikament eine Woche lang dreimal täglich mit 250 mg. Nehmen Sie in schweren Fällen dreimal täglich 500 mg Famciclovir ein, auch während der Woche.

Antivirale Medikamente gegen Herpes werden bei jeder Form von Herpesinfektion eingesetzt. Der Verlauf von Herpes kann nicht ignoriert werden, da die Krankheit mit Komplikationen droht - das Eindringen in das Blut und andere Systeme des Körpers, und ophthalmischer Herpes kann zu Sehverlust führen. Eine rechtzeitige Behandlung wird dazu beitragen, die Herpes-Exazerbation so einfach wie möglich zu machen.

Antivirale Medikamente - Vorlesung Netesova S. V.