Was ist eine gefährliche Krätze und wie kann man sie loswerden?

Eine Juckmilbe ist ein mikroskopisch kleiner Parasit, der ausschließlich in der menschlichen Haut lebt und sich vermehrt. Dieses kleine Insekt ist kein Infektionsträger, da es sich vom Epithel ernährt, ohne das Kreislaufsystem zu beeinträchtigen. Da es unmöglich ist, Schorfmilben mit bloßem Auge zu sehen, bewegen sie sich frei in Ländern und Kontinenten des menschlichen Körpers und umgehen dabei Zoll- und Quarantäneposten. Eine falsche Meinung ist, dass Krätze nur diejenigen betrifft, die persönliche Hygiene vernachlässigen.

Diese Krankheit betrifft alle Bevölkerungsgruppen, unabhängig von ihren Lebensbedingungen und ihrem sozialen Status. Um zu verstehen, warum es keinen universellen Schutz vor Hautmilben gibt, müssen Lebensstil und Fortpflanzungsmethode berücksichtigt werden.

Zyklus Life Scabies Milbe

Die Erwähnung dieses Parasiten findet sich in den Annalen vor unserer Zeitrechnung. Der Juckreiz ist ein ständiger Begleiter der menschlichen Bevölkerung. Zecken beginnen und enden ihr Leben im menschlichen Körper. Sie können nicht auf Tieren, Vögeln und Reptilien existieren.

Wenn Sie sich das vergrößerte Foto ansehen, können Sie sehen, wie dieses Insekt aussieht. Äußerlich ähnelt es einer Schildkröte, die mit vielen Schuppen und Wucherungen bedeckt ist. Die Größe einer erwachsenen Person beträgt 0,15–0,35 mm. Der Parasit ernährt sich von abgestorbenen Hautepithelfragmenten und löst diese mit seinen Enzymen vor.

Der Lebenszyklus des Juckreizes nach dem Auftreffen auf den menschlichen Körper besteht aus folgenden Phasen:

  1. Befruchtung. Es passiert auf der Oberfläche der Haut. Dann nagt das Weibchen durch die Haut und dringt tief in das Epithel ein, die Männchen folgen ihr. Die Bisse von Krätze Milben sind fast nicht zu spüren, da die Nervenenden nicht betroffen sind, wenn die Haut beschädigt ist.
  2. Das Weibchen macht Züge, die als schäbig bezeichnet werden. Sie legen Eier. Männchen sterben nach der Paarung fast sofort, ihr Körper zerfällt und es entstehen Infektionsherde. Tagsüber legt das Weibchen 2-3 Eier. Ihre Lebensspanne beträgt 25-30 Tage.
  3. Eier von Krätze-Milben sind ziemlich lebensfähig, nach 3-4 Tagen erscheinen die Larven von ihnen, die sich zur oberen Schicht der Haut bewegen, wo sie sich häuten, sich in Nymphen und Erwachsene verwandeln. Eine solche Umwandlung dauert 7-10 Tage. In der Regel überleben nicht mehr als 10% der Nachkommen. Der größte Teil der Nymphen- und Larvenpopulation wird vom Immunsystem zerstört.
  4. Gebildete Individuen verlassen die Haut und paaren sich. Unmittelbar danach wird die Person ansteckend, da Krätze von befruchteten Frauen übertragen wird. Wenn innerhalb weniger Stunden kein Kontakt des Körpers mit einem Gegenstand stattgefunden hat, versinkt der Juckreiz in der Haut und beginnt zu parasitieren.

Bei einem gesunden Menschen mit einer starken Immunität in der Haut können nicht mehr als 50 Insekten leben. In einigen Fällen kann sich ihre Anzahl schnell erhöhen, was eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darstellt.

Krätze-Sorten

Trotz der Tatsache, dass der Erreger der Krankheit eine Art von Parasiten (Sarcoptes scabiei) ist, verläuft die Pathologie in verschiedenen Formen. Die Krankheitssymptome hängen von einer Reihe von Faktoren ab: dem Alter und der Gesundheit des Patienten, dem Vorliegen chronischer Krankheiten und der Durchführung persönlicher Hygienemaßnahmen.

Moderne Dermatologie unterteilt Krätze in diese Typen:

  1. Knotig (typisch). Begleitet von Blasen, Hautausschlägen und Robben. Die größte Konzentration wird in der Leiste, den Achseln und den Ellbogen beobachtet. Die Anzahl der Erwachsenen überschreitet 50 Einheiten nicht.
  2. Kompliziert. Es ist durch das Auftreten eitriger und entzündlicher Prozesse gekennzeichnet. Ihr Aussehen wird durch Kämmen und Eindringen in die Wunden von Infektionserregern provoziert.
  3. Versteckt Die Krankheit verläuft in gedämpfter Form, da ihre Träger häufig gewaschen werden und dabei reife Personen von der Haut entfernt werden. In einigen Fällen zerstört ein Pinsel oder ein zäher Waschlappen Bewegungen und tötet Frauen und ihre Nachkommen.
  4. Norwegisch (akut). Die Pathologie geht mit einer vermehrten Vermehrung des Juckreizes einher, dessen Zahl Hunderttausende erreicht. Solche Komplikationen treten bei Personen mit Immunschwäche oder chronischen Hauterkrankungen auf. Bei Patienten mit norwegischer Krätze ist der größte Teil der Hautoberfläche mit bis zu 2 cm dicken Krusten bedeckt.

Es ist möglich, das Vorhandensein von subkutanen Zecken im Frühstadium der Infektion festzustellen, wenn Sie die Hauptanzeichen einer Infektion kennen.

Mögliche Infektionswege

Die Ursachen von Krätze sind nicht vielfältig. Räudepruritus kann im Freien nicht mehr lange existieren. Schon ein kurzer Aufenthalt auf der Hautoberfläche kann dem Parasiten schaden.

Das Häkchen eines Mannes kann folgendermaßen angezeigt werden:

  1. Bei körperlichem Kontakt. Eine Infektion tritt während Kämpfen von Athleten und Kämpfen mit kämpferischen Elementen auf. Am häufigsten betreffen Krätze Schüler von Kindergärten, da die Kinder ständig in Kontakt miteinander sind. Sie können den Parasiten im Gedränge der öffentlichen Verkehrsmittel und auf der Straße während der Stoßzeiten aufheben.
  2. Bei Verwendung von Gegenständen, mit denen eine kranke Person in Kontakt gekommen ist. Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit von Juckreiz kann es beim Tragen von Leinen und infizierten Schuhen zu Juckreiz auf der Haut kommen. Die Infektionsquelle ist das Bett, in dem sich der Träger der Krätze befand, und das Handtuch, mit dem es abgewischt wurde. Von besonderer Gefahr sind Küchenutensilien und Haushaltsgeräte, da sich häufig Juckreiz zwischen den Fingern festsetzt.
  3. Während Ihres Aufenthalts an öffentlichen Orten. Menschen berühren ständig verschiedene Gegenstände wie Türgriffe, Handläufe und Armlehnen, Sitze und Tischplatten. Nur eine Berührung genügt, um ein paar mikroskopisch kleine Personen auf der Handfläche aufzunehmen.
  4. Mit sexuellem Kontakt. Dieser Prozess geht mit einem langen und engen Kontakt der Organe der Partner einher. Außerdem siedeln sich Hautmilben gerne in den Genitalien an. Bei ungeschütztem Sex ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion nahezu absolut.

Das Schleichende an Krätze ist, dass ihre Symptome nicht sofort auftreten. Die Inkubationszeit kann bis zu 1 Monat dauern. Während dieser Zeit können sich mehrere Individuen in eine große Kolonie verwandeln. Wenn Sie jedoch rechtzeitig auf die Symptome von Krätze reagieren, können Sie diese Hautkrankheit innerhalb weniger Tage heilen.

Charakteristische Symptome

Die Krankheit entwickelt sich langsam und ist nicht von starken Symptomen begleitet. In seltenen Fällen treten sie unmittelbar nach der Infektion auf. Dies ist möglich, wenn Menschen eine akute Unverträglichkeit gegenüber den Enzymen von Parasiten oder ihren Stoffwechselprodukten haben.

Krätze kann durch die folgenden Symptome identifiziert werden:

  1. Allgemeine Verschlechterung der Gesundheit. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Insekten eine Vergiftung des Körpers verursachen. In schäbigen Gängen bleiben tote Männchen und Larven, Eierschalen und Abfallprodukte erwachsener Individuen zurück. Der Zerfallsprozess kann von Kopfschmerzen und einem leichten Anstieg der Körpertemperatur begleitet sein.
  2. Allergische Reaktionen Das Vorhandensein von Fremdkörpern unter der Haut verursacht eine laufende Nase, tränende Augen und Flecken auf dem Körper. In einigen Fällen können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.
  3. Eruption in Form kleiner Blasen, die mit klarer Flüssigkeit gefüllt sind. Mit zunehmender Anzahl treten juckende Geschwüre und Risse in der Haut auf.
  4. Das Auftreten von Blutgeschwüren, die allmählich mit Krusten bedeckt werden, die dazu neigen, zu eitern. Krusten verursachen erhebliche Beschwerden, Juckreiz und Schmerzen.
  5. Juckreiz bewegt sich und repräsentiert dünne Linien von geringem Ausmaß. Die Linien sind weiß oder grau, sodass sie nicht immer auf dem Hintergrund der Haut zu sehen sind.
  6. Starker Juckreiz und Brennen in der Haut. Anfangs treten Beschwerden nur an den Stellen auf, an denen sich Zecken bewegen. Allmählich breitet sich Juckreiz im ganzen Körper aus. In einem Traum kratzt sich eine Person die Haut, am Morgen ist sie mit Wunden bedeckt, und Unterwäsche ist mit Blut befleckt.
  7. Das Auftreten von Wunden am Kopf. Juckreiz dringt nur bei Kindern in die Haut der Kopfhaut ein. Eine solche Pathologie bei Erwachsenen ist äußerst selten.

Am häufigsten bewegt sich die Hautmilbe in den Ellbogen, an den Handflächen, Füßen und in der Leiste. Diese Körperteile sind haarlos und haben Schweißkanäle. Diese Umgebung ist für das Leben der Parasiten am günstigsten.

Lebensfähigkeit von Hautmilben

Aus offensichtlichen Gründen interessieren sich viele für die Frage, wie viel eine Krätze außerhalb des menschlichen Körpers lebt. Das Insekt hinterlässt im Schlaf, beim Anziehen, auf dem Bett, auf der Kleidung oder auf verschiedenen Gegenständen Hautreste. Klinische Studien haben gezeigt, dass Juckreiz nicht für das Leben außerhalb des menschlichen Körpers geeignet ist. Der Parasit schafft keine Kalorienreserven, da eine Zunahme der Größe seine Bewegung entlang des Epithels behindert.

Bei den günstigsten Bedingungen (auf Kleidung, in der Hitze und bei hoher Luftfeuchtigkeit) kann der Juckreiz nicht länger als 3 Tage dauern. Danach stirbt er an Erschöpfung und Austrocknung.

Die Temperatur der Umgebungsluft beeinflusst auch die Lebensfähigkeit der Zecke. Die geringste Abnahme oder Zunahme führt zur Schwächung und zum Tod des Insekts. Möglicherweise liegt ein Parasit im Temperaturbereich von +30.. + 40 ºC vor. Wenn die Temperatur unter +25 ºC fällt, fallen Insekten in den Winterschlaf, aus dem sie möglicherweise nicht mehr herauskommen, wenn der Winterschlaf länger als eine Woche dauert. Bei Temperaturen über +55 ºC nach wenigen Minuten absterben.

Sie sollten wissen, wovor die Zecke Angst hat, um sie schnell und garantiert loszuwerden. Der Tod von Parasiten tritt auf, wenn Dinge mit einem Bügeleisen bearbeitet oder in heißem Wasser gewaschen werden. Es ist bekannt, dass Juckreiz keinen Frost verträgt. Es reicht aus, Möbel und Kleidung auf eine negative Temperatur abzukühlen, damit alle Erwachsenen und ihre Gelenke sterben. Plüschtiere und Gegenstände, die nicht gewaschen werden können, sind in einer versiegelten Plastiktüte verpackt. Nach 4–5 Tagen sterben Zecken und Larven ab.

Diagnosemaßnahmen

Wenn Sie das Vorhandensein von Hautjucken rechtzeitig feststellen, können Sie deren Vermehrung und Infektion der inneren Umgebung verhindern. Die Diagnose von Krätze wird in einem Krankenhaus von einem Dermatologen durchgeführt.

Die Untersuchung wird in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

  1. Hauptuntersuchung. Der Arzt klärt die Symptome der Krankheit auf, klärt den Schweregrad ihres Verlaufs und mögliche Ursachen. Die Untersuchung von Läsionen mit optischen Geräten.
  2. Material für die Forschung nehmen. Zu diesem Zweck wird eine dünne Nadel eingeführt, die in die Stelle des Erfassens des weiblichen Hautjuckens eingeführt wird. Die Proben werden unter dem Mikroskop untersucht.
  3. Jod färben. Diese Technik wird verwendet, um durch Zecken übertragene Pfade zu identifizieren, bei denen dies visuell nicht möglich ist. Nach dem Auftragen von Jod auf die Haut erscheinen darauf dunkelbraune Linien, die verborgene Passagen sind.
  4. Tuch abkratzen. 40% Milchsäure wird auf die Testfläche des Körpers aufgetragen. Unter seinem Einfluss löst sich die Hornschicht der Epidermis. Es wird abgekratzt, auf einen Objektträger in einen Tropfen Milchsäure überführt und unter dem Mikroskop untersucht.

Es ist obligatorisch, dass der Patient Laborblutuntersuchungen, Konsultationen mit Fachärzten und einem Allergologen unterzogen wird.

Behandlung der Krankheit

Es ist nicht schwierig, die Hautmilbe zu entfernen, da sich dieses Insekt langsam vermehrt, fast auf der Hautoberfläche lebt und leicht erkannt wird. Da der Parasit nicht tief in die Epidermis eindringt, liegt er im Bereich von Spezialpräparaten.

Damit die Behandlung erfolgreich ist, müssen folgende Regeln eingehalten werden:

  • Alle Personen, die in den letzten 2 Wochen Kontakt mit dem Patienten hatten, müssen Medikamente einnehmen.
  • Es ist für den Patienten kontraindiziert, gewöhnliche Haushaltsgegenstände (Polstermöbel, Bettzeug, Handtücher, Geschirr) zu verwenden. Wenn möglich, sind alle Kontakte auf ihn beschränkt.
  • für die Dauer der Behandlung kann eine Person die Unterwäsche und die Bettwäsche nicht wechseln;
  • Der ganze Körper wird behandelt, einschließlich der Kopfhaut (Medikamente werden mit bloßen Händen angewendet).
  • Nach der Anwendung des Arzneimittels ist es verboten, sich zu waschen. Dies kann nur nach Abschluss des gesamten Kurses durchgeführt werden

Die Behandlung von Krätze muss umfassend sein, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Zu diesem Zweck werden solche Gruppen von Arzneimitteln eingesetzt:

  1. Salben und Lotionen zur äußerlichen Anwendung. Die häufigsten und beliebtesten Medikamente sind Permethrin, Lindan, Spregal und Ivermectin. Salbe zweimal im Abstand von 3 Tagen auftragen. Die erste Anwendung zerstört Personen auf der Oberfläche der Haut. Während der zweiten Anwendung sterben Milben, die aus Eiern geschlüpft sind.
  2. Antihistaminika. Sie werden verschrieben, um Juckreiz und Brennen zu lindern. Die Wahl des Medikaments und die Art seiner Anwendung ist dem behandelnden Arzt vorbehalten.
  3. Antibiotika und antivirale Medikamente. Ihre Aufgabe ist es, die Infektion zu unterdrücken, die durch die gekämmte Haut in den Körper eingedrungen ist.

Abhängig von den Empfehlungen des Arztes erfolgt die vollständige Genesung innerhalb von 3-4 Tagen nach der Behandlung. Um ein Wiederauftreten der Krankheit auszuschließen, ist es notwendig, eine Wärmebehandlung aller Dinge des Patienten durchzuführen. Darüber hinaus müssen Sie die Tür- und Fenstergriffe, Armlehnen und weichen Möbelstücke mit Chlorlösung abwischen.

Anzeichen von Krätze Milben beim Menschen und Behandlungsmethoden

Krätze ist eine ziemlich häufige dermatologische Erkrankung, die durch zahlreiche Hautausschläge im Bereich des Gesäßes, des Rückens, der Genitalien, der Brust, des Bauches und der Finger gekennzeichnet ist. Ein Mann mit Juckreiz kann einige Zeit außerhalb des Körpers des Wirts überleben, ohne an Vitalität zu verlieren. Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit dem Krankheitsüberträger oder durch allgemeine Gegenstände.

Wie sieht eine Schorfmilbe aus?

Der Parasit hat einen abgeflachten Lichtkörper, dessen Abmessungen 0,1 bis 0,4 mm nicht überschreiten. Darüber hinaus sind weibliche Individuen immer größer als männliche. Es gibt Saugnäpfe an den Milbenpfoten, Parasiten werden die Sehorgane entzogen. Eier sind oval, ihre Länge beträgt ca. 0,1 mm.

Der Parasit gräbt subkutane Passagen, die wie schmutzige braune Streifen aussehen. Sie sind unter dem Mikroskop gut sichtbar.

Die Paarung von Männchen und Weibchen findet nachts statt. Am Ende des Befruchtungsprozesses stirbt das männliche Individuum und das weibliche dringt in die subkutanen Schichten ein, wo es Eier legt. Durchschnittlich erscheinen 4 Larven pro Nacht. Der Speichel des Parasiten hat die einzigartige Eigenschaft, das Keratin der Haut aufzulösen, und die resultierende Substanz dient als Nahrung für die Zecke.

21 Tage nach der Eiablage werden Larven geboren, die sofort zu parasitieren beginnen. Neugeborene Männchen graben nur kleine Äste, während junge Weibchen ein Mehrwege-Netzwerk aufbauen. Die volle Reife erfolgt im Alter von 13-14 Tagen. Während dieses Zeitraums wird ein wiederholtes Häuten von Larven beobachtet, deren Größe allmählich zunimmt. In der Pubertät steigen die Parasiten aus.

Krätze Infektion

Außerhalb des Körpers seines Besitzers kann die Zecke etwa 3 bis 14 Tage leben. Die Lebensdauer des Parasiten wird durch die klimatischen Bedingungen bestimmt. Er fühlt sich am wohlsten bei hoher Luftfeuchtigkeit. Die Zecke lebt etwa 30 Tage lang auf dem Körper des Wirtes.

Es gibt die folgenden Arten der Krätzeinfektion:

  • infizierte Umgebung;
  • direkter Kontakt mit einem Kranken oder seinen Sachen.

Im Wasser nimmt die Aktivität des Parasiten dramatisch zu, so dass das Baden in einem nicht fließenden Reservoir der einfachste Weg ist, Krätze zu fangen. Die Infektion kann von Larven jeden Alters ausgehen, am häufigsten wird die Krankheit jedoch von einer befruchteten Frau hervorgerufen. Innerhalb von 24 Stunden kann eine Frau einen etwa drei Millimeter langen subkutanen Tunnel graben.

Merkmale einer Krätzeinfektion werden durch den Lebenszyklus des Parasiten bestimmt:

  • Es dauert nicht länger als eine halbe Stunde, um in die Haut einer Person einzudringen.
  • Die Paarung findet abends und nachts statt, danach beginnt die Zecke Tunnel zu graben.
  • Die Aktivität der Parasiten hört mit dem Einsetzen des Tageslichts auf.

Die Inkubationszeit nach dem Stich beträgt ungefähr zwei Wochen, so dass es fast unmöglich ist, genau zu bestimmen, wie und wann die Infektion aufgetreten ist.

Juckreiz ist parasitär auf der Haut eines Menschen, seiner Kleidung, persönlichen Gebrauchsgegenständen, Handtüchern und Bettwäsche, was auch zur raschen Ausbreitung von Krätze beiträgt.

Anzeichen von Krätze Milben

Die Symptome beim Menschen werden durch die Reaktion des Körpers auf das Eindringen des Parasiten bestimmt. Gleichzeitig reagiert das Immunsystem nicht auf die Zecke selbst, sondern auf die Produkte seiner Vitalaktivität. Es tritt Juckreiz auf, der Menschen ständig juckt und die Haut schädigt. Pathogene Mikroorganismen dringen in die gebildeten Wunden ein, was die Situation noch weiter verschärft. Geschwüre und Geschwüre treten auf der Haut auf. Wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen, wird die Aktivität des Juckreizes grandios.

Die wichtigsten Anzeichen von Krätze Milben beim Menschen sind wie folgt:

  • Erstens erscheinen auf dem Handrücken oder zwischen den Fingern kleine transparente Formationen, die einer gewöhnlichen allergischen Reaktion ähneln. Später am Abend sowie nachts wird eine Zunahme des Juckreizes beobachtet.
  • Die gebildeten Blasen beginnen beim Kratzen zu platzen und hinterlassen Wunden, Wunden und Krusten.
  • Nach einiger Zeit können Sie Veränderungen in der Hautfarbe in den betroffenen Bereichen feststellen - es wird grau. Unter dem Mikroskop sind die Bewegungen des Parasiten deutlich sichtbar. Krätze breitet sich ziemlich schnell im ganzen Körper aus und betrifft innerhalb weniger Tage fast die gesamte Hautoberfläche: Gesäß, Oberschenkel, Bauch, Genitalien, Brust, Rücken, Nacken. Der bevorzugte Lebensraum für Juckreiz ist der Schrittbereich und die Achselhöhlen.
  • Am Körper bilden sich große entzündete Hügel, ein Anstieg der Lymphknoten, des Fiebers und des Fiebers wird beobachtet.

Spezialisten unterscheiden verschiedene Arten von Krätze - norwegische, kortikale, knotige. Sie haben alle ähnliche Symptome.

Pathologische Diagnose

Ein qualifizierter Spezialist kann nur anhand klinischer Manifestationen diagnostizieren. In einigen Fällen sind jedoch Labortests erforderlich, um dies zu bestätigen.

Krätze wird basierend auf den folgenden Daten diagnostiziert:

  • Informationen, die vom Patienten erhalten wurden, sowie Informationen, die während der Erstuntersuchung aufgedeckt wurden - ein spezifischer Hautausschlag an bestimmten Stellen der Haut, die Intensität und Häufigkeit des Juckens am Abend und in der Nacht;
  • Ergebnisse von Labortests - der Parasit und seine Eier werden in Kratzern entdeckt;
  • epidemiologische daten - der aufenthalt des patienten im epidemiologischen fokus, kontakt mit möglichen krätze trägern und deren untersuchung.

Die Diagnose der Pathologie bereitet in der Regel keine besonderen Schwierigkeiten. Der Patient klagt über starken Juckreiz, der sich abends und nachts verschlimmert, während er tagsüber kaum gestört wird. Der Fachmann macht auch auf die Art des Ausschlags aufmerksam. In fortgeschrittenen Fällen sind die Parasitenbewegungen bei Betrachtung unter einem Mikroskop perfekt sichtbar. Unter der Lupe sieht man die sehr juckenden: Am Ende des schäbigen Tunnels sind durchsichtige oder abgeblendete Siegel deutlich zu erkennen - das ist der Parasit.

Epidemiologische Daten spielen auch eine wichtige Rolle bei der Bestimmung von Krätze. Wenn einer der Angehörigen diese Krankheit bereits hatte, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion bei einem Patienten um ein Vielfaches. Es ist nicht ausgeschlossen und eine Infektion mit Krätze tickt bei sexuellem Kontakt, wenn es nachts auftrat.

Das Labor verwendet verschiedene Methoden, um Juckreiz in der Epidermis zu erkennen. Mineralöl wird verwendet, um den Parasiten zu extrahieren. Eine kleine Menge des Produkts wird auf den Auslass des Krätze-Tunnels aufgetragen, wonach das Material zusammen mit dem Parasiten herausgenommen und unter ein Mikroskop gestellt wird. In einigen Fällen ist es erforderlich, dem Parasiten mehr motorische Aktivität zu verleihen. Hierfür wird beheiztes Glas verwendet, Forschungsmaterial wird aus Papeln und Vesikeln gewonnen, in denen sich nicht nur erwachsene Individuen, sondern auch ihre Larven befinden.

Eine weitere diagnostische Methode ist die Untersuchung von subungualen Inhalten, in denen Sie auch die Larven oder Spuren von Juckreizaktivität finden können.

Wenn auf der Hautoberfläche keine Krätze sichtbar ist, entscheidet der Fachmann, den Tintentest durchzuführen. Auf den betroffenen Bereich wird blaue Tinte aufgetragen, und anschließend wird der Überschuss mit Alkohol entfernt. Die Pfade, die farbig bleiben, sind die schäbigen Tunnel, aus denen Kratzer zur Analyse entnommen werden. Anstelle von Tinte können Anilinfarbstoffe, Tinte oder Jod verwendet werden.

Sehr effektiv ist auch die Methode der Schnelldiagnose, die mit einer Lösung von Milchsäure (40%) durchgeführt wird.

Die Diagnose gilt als bestätigt, wenn im Testmaterial schorfige Parasiten, deren Eier und Larven sowie leere Schalen von unten gefunden werden. In schweren Fällen wird die Krankheit diagnostiziert, indem nach einer Therapie gegen Narben ein positiver Effekt erzielt wird. Wenn also die erste Behandlung mit speziellen Präparaten zu positiven Ergebnissen geführt hat - der Juckreiz ist verschwunden, ein allmählicher Rückgang des Ausschlags usw. wird beobachtet, dann ist ein Juckreiz im Körper des Patienten vorhanden.

Behandlungsmethoden

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Krätze-Milben beim Menschen ist die Beseitigung. Dies wird mit Hilfe spezieller Akarizide erreicht. Die Therapie wird in der Regel ambulant durchgeführt. In schweren Fällen ist jedoch ein Krankenhausaufenthalt vorgeschrieben. Dies kann in folgenden Fällen der Fall sein:

  • Der Patient ist aufgrund der bestehenden psychischen Erkrankungen, neurologischen Pathologien usw. nicht in der Lage, die vorgeschriebenen Verfahren unabhängig durchzuführen.
  • diagnostiziert mit norwegischer Art von Krätze;
  • die Unfähigkeit, den Patienten von organisierten Gruppen zu isolieren - Schlafsäle, Waisenhäuser usw.;
  • Es gibt Komplikationen in Form von Pusteln mit dem Auftreten von mehreren eitrigen Formationen (Ektymus, Furunkel), Fieber, vergrößerten Lymphknoten.

Mit Krätze infizierte Personen, die im selben Gebiet leben, sollten zur selben Zeit behandelt werden.

Vor dem Zubettgehen werden therapeutische Maßnahmen ergriffen, da zu diesem Zeitpunkt der Parasit aktiviert wird, was die Wahrscheinlichkeit, dass Akarizide in die Nahrung gelangen, erheblich erhöht. Darüber hinaus sind vorbeugende Maßnahmen gegen folgende Bevölkerungsgruppen erforderlich:

  • Sexualpartner, die sich außerhalb des Zentrums der Morbidität befinden;
  • Personen, die aus mehreren Gründen gezwungen sind, sich in der Nähe einer kranken Person aufzuhalten, einschließlich der Personen, die mit ihr im selben Gebiet leben.

Erwachsene haben Anti-Peeling auf die gesamte Oberfläche des Körpers angewendet, mit Ausnahme der haarigen und Gesichtsteile. Babys bis zu drei Jahren werden mit einem Kopf behandelt. Reiben Sie das Medikament mit den Händen, was zum größten Eindringen von Mitteln in die von Zecken übertragenen Passagen an den Händen beiträgt. Das Medikament muss mindestens 12 Stunden auf der Hautoberfläche vorhanden sein.

Vor Beginn der Behandlung sowie nach deren Abschluss wird ein obligatorischer Wechsel von Bettwäsche, Kleidung sowie Körperwäsche durchgeführt. Hände nach jedem Spülen mit Salbe einfetten. Voraussetzung ist auch die Desinfektion von Gegenständen und Haushaltsgegenständen. Kleidung und Bettwäsche können in einer Tasche zusammengelegt, zusammengebunden und für eine Woche im Freien aufbewahrt werden. Kochen wird auch dazu beitragen, die Krätze Milbe zu zerstören. Koche die Sachen für 10 Minuten in einer Lösung aus Soda oder Waschmittel.

Medikamente

Scabicides (Akarizide) sind in Form von Cremes, Salben, Emulsionen, Lotionen und Aerosolen erhältlich. Bei der Behandlung von Krätze werden drei Hauptgruppen solcher Medikamente verwendet. Dies sind die folgenden Kategorien von Drogen:

  • Zubereitungen auf der Basis von Pyrethroiden - Synergist-Piperonylbutoxid, Esdepalletrin, Permethrin usw.;
  • Produkte mit Benzylbenzoat;
  • Schwefelsalbe.

Am häufigsten verschreibt der Arzt die folgenden Mittel:

  • Benzylbenzoat. Das Medikament basiert auf Benzylether. Das Werkzeug soll nur Männer und Frauen zerstören. Die Eier der Parasiten sterben nicht ab. Freisetzungsformen - Emulsion und Salbe.
  • Medfoks. Das Medikament enthält Permethrin. Zum Abtöten von Erwachsenen und Larven. Es wird in Form einer konzentrierten Emulsion hergestellt. Medfoks ist für Personen mit Leber- und Niereninsuffizienz, Kleinkinder (bis zu 12 Monaten) und stillende Mütter kontraindiziert. Während der Schwangerschaft muss das Werkzeug mit äußerster Vorsicht verwendet werden.
  • Schwefelsalbe. Das Gerät hat eine hohe Wirksamkeit im Kampf gegen Larven und erwachsene Parasiten gezeigt, aber Schwefelsalbe hat keine Wirkung auf Eier. Gegenanzeigen - während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Zusätzlich zu den oben genannten Mitteln sind die folgenden Medikamente weit verbreitet:

  • Spregal;
  • Eurax;
  • Lindan;
  • Vilkinsons Salbe usw.

Volksweisen

Es ist möglich, Juckreiz zu Hause zu entfernen. Die traditionelle Medizin bietet viele Rezepte zur Herstellung von Therapeutika, die auf ätherischen Ölen, Holzasche, Kerosin und anderen Inhaltsstoffen basieren. Hier sind einige von ihnen:

  • Öl, Kerosin, Heizöl, Benzin. Nehmen Sie eine dieser Substanzen und verdünnen Sie sie im Verhältnis 1: 1 mit Pflanzenöl. Die betroffene Haut vor dem Zubettgehen einfetten. Die Behandlungsdauer beträgt 2-3 Tage.
  • Holzasche. Es muss mit Fett im Verhältnis 30/70 gemischt werden. Verwenden Sie als regelmäßige Anti-Scour-Salbe.
  • Auch Heilbäder mit ätherischen Ölen sind wirksam. Innerhalb von 20 Tagen müssen 10 Eingriffe durchgeführt werden, dh alle 2 Tage wird ein Bad genommen.

Die Inzidenz von Krätze ist in unserer Zeit immer noch hoch und niemand ist dagegen immun. Die Krankheit kann an jedem Ort aufgenommen werden: in öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Sauna, in Kinderbetreuungseinrichtungen usw. Unkomplizierte Formen können relativ einfach behandelt werden. Es ist jedoch besser, Infektionen durch Beachtung vorbeugender Maßnahmen vorzubeugen. Wenn Sie die Entwicklung von Krätze vermuten, müssen Sie sich sofort an die Klinik wenden und sich einer geeigneten Behandlung unterziehen.

Mann mit Zecke

Die Krätze-Milbe provoziert eine ernste dermatologische Krankheit - Krätze. Es ist durch zahlreiche Hautausschläge an Fingern, Bauch, Rücken, Brust, Gesäß und Genitalien gekennzeichnet. Milben-Krätze - Juckreiz, der einige Zeit außerhalb des menschlichen Körpers leben kann, tritt durch Kontakt auf. Das Hauptsymptom ist starker Juckreiz, schlimmer abends.

Wie sieht eine Schorfmilbe aus?

Intradermaler Parasit hat eine mikroskopische Größe von 0,1 bis 0,4 mm. Der Körper ist leicht, abgeflacht. Das Weibchen ist immer größer als das Männchen. Die ovalen Eier sind ca. 0,1 mm lang. Augen fehlen. Pfoten sind mit Saugnäpfen ausgestattet.

Der Parasit gräbt Passagen unter die Haut von Menschen, vielen Tieren. Setzt sich meistens an den Händen, zwischen den Fingern, der Achselhöhle und dem Perineum ab. Die Bewegungen sehen aus wie Streifen von schmutzig brauner Farbe. Deutlich sichtbares Bild, wenn wir den betroffenen Bereich unter dem Mikroskop betrachten. Ein Foto von Man Itch Milbe ist unten dargestellt.

Lebenszyklus Juckreiz

Die Paarung erfolgt nachts auf der Hautoberfläche. Nach Abschluss des Vorgangs stirbt das Männchen, das Weibchen kriecht unter die Haut, legt Eier. Jede Nacht bringt ein Juckreiz durchschnittlich 4 Eier hervor. Löst den Keratinbelag der Epidermis mit seinem eigenen Speichel, der durch Inhalt und Futter gewonnen wird.

Nach 2-4 Tagen erscheinen Larven des ersten Alters, die sofort zu parasitieren beginnen. Frauen bauen zahlreiche Züge, junge Männer sind nur kleine Zweige. Die Bildung adulter Krätze-Milben dauert etwa 14 Tage. Während dieser Zeit häuten sich die Larven mehrmals und nehmen allmählich an Größe zu. Nach Erreichen der Pubertät kriechen sie zur Paarung.

Infektion

Juckmilben außerhalb des menschlichen Körpers leben 3 bis 14 Tage. Die Lebenserwartung hängt von den klimatischen Bedingungen ab. Je höher die Luftfeuchtigkeit, desto wohler fühlt sich der Parasit an. Er stirbt bei einer Temperatur von +21 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 40 bis 80% nach 36 Stunden. Auf einem menschlichen Körper lebt ein Juckreiz für etwa einen Monat.

Der Befall einer Zecke erfolgt auf verschiedene Weise - durch den Kontakt mit einer kranken Person, ihren Gegenständen und einer infizierten Umgebung. Der Parasit ist in Gewässern aktiv, sodass Sie Krätze aufheben und in einem Teich mit stehendem Wasser schwimmen können.

Ansteckend kann die Larve unterschiedlichen Alters sein, imago. Aber häufiger wird die Krankheit durch die befruchtete Frau übertragen. Tagsüber sind die Parasiten inaktiv, sodass die Infektionswahrscheinlichkeit abnimmt. In der Nacht kriechen reife Individuen zur Paarung und kriechen dann zu verschiedenen Körperteilen. Tagsüber zieht das Weibchen einen 3 mm langen Strich unter die Haut. Während der lebenswichtigen Aktivität des Menschen nimmt der Juckreiz zu.

Die Inkubationszeit für Krätze beträgt 14 Tage. In dieser Zeit treten die ersten Larven im Stadium auf, deren Parasitierung sich bemerkbar macht. Aufgrund der individuellen Eigenschaften des Organismus bleibt die Krankheit jedoch innerhalb eines Monats unbemerkt. Oft stellt sich die Frage, woher die Krätze kommt, schon im Moment der aktiven Entwicklung der Krankheit. Die Bestimmung des Infektionsortes ist problematisch.

Merkmale der Übertragung von Juckreiz aufgrund ihres Lebenszyklus:

  • tagsüber inaktiv juckt;
  • am Abend, nachts, verstärken die Paarungen, die Larven unterschiedlichen Alters, ihre Aktivität beim Graben der Passagen;
  • Es dauert eine halbe Stunde, bis eine Zecke unter die Haut gelangt.

Der Parasit konzentriert sich auf die Haut eines Menschen, seine persönlichen Gegenstände, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher. Infektion tritt auch durch sie auf.

Die Symptome der Krätze Milben auf den menschlichen Körper

Das Krankheitsbild von Krätze wird durch die Reaktion des Immunsystems auf das Eindringen von Parasiten verursacht. Manifestiert sich in Form einer allergischen Reaktion auf Abfallprodukte von Zecken. Es gibt einen Juckreiz, der einen Menschen ständig jucken lässt. Pathogene Mikroorganismen dringen in kleine, aber zahlreiche Wunden ein, auf der Hautoberfläche bilden sich Pusteln und Geschwüre. Je länger eine Person mit der Behandlung verzögert, desto größer ist die Aktivität des Juckreizes.

Der Biss einer Krätze verursacht von sich aus keinen Juckreiz, sondern wird von keiner Person gefühlt. Erst bei Ansammlung von Exkrementen unter der Haut tritt die Immunantwort in Form einer allergischen Reaktion auf. Entwickeln Sie im Laufe der Zeit eine Art Schutz gegen Juckreiz. Bei wiederholter Infektion ist die Anzahl der Parasiten am menschlichen Körper immer geringer als bei der Erstinfektion.

  • Alles beginnt mit kleinen transparenten Blasen zwischen den Fingern oder auf den Händen von der Rückseite. Anfangs sieht es aus wie eine normale allergische Reaktion.
  • Abends ist der Juckreiz nachts schlimmer. Beim Zerplatzen der Luftblasen entstehen Geschwüre, Wunden und Krusten.
  • Nach einiger Zeit verändert sich die Haut an den betroffenen Stellen: Sie färbt sich grau. Unter dem Mikroskop können Sie die Bewegungen von Krätze-Milben sehen.
  • Innerhalb weniger Tage breiteten sich Krätze auf andere Körperteile aus: Bauch, Oberschenkel, Gesäß, Rücken, Brust, Genitalien, Nacken, lokalisiert in den Achselhöhlen, im Perineum. Nachts ist der Juckreiz so stark, dass eine Person aufwacht und nicht einschlafen kann.
  • Auf der Haut treten große entzündete Beulen auf, die Lymphknoten sind vergrößert, die Körpertemperatur steigt leicht an, es tritt Fieber auf.

Experten identifizieren verschiedene Arten von Krätze - knotige, kortikale, norwegische. Die Gesamtsymptome sind in allen Fällen identisch.

Diagnose

Sie können das Vorhandensein von Krätze anhand ausgeprägter Symptome selbst bestimmen. Um die Diagnose zu bestätigen, sollten Sie sich jedoch an einen Spezialisten wenden. Kratzen auf Krätze Milben im Büro eines Dermatologen. Nach Erhalt der Ergebnisse verschreibt der Arzt die Therapie.

Juckreiz ist deutlich zu erkennen, wenn die Haut mit einer schwachen Jodlösung behandelt wird.

Scabies Milbenbehandlung

Die Therapie zielt auf die Zerstörung des Parasiten, die Beseitigung von unangenehmen Symptomen. Für unkomplizierte Krätze werden spezielle Präparate zur äußerlichen Anwendung in Form von Spray, Salbe, Lotion verschrieben. Wenn eine Person eine starke allergische Reaktion hat, verschreiben Sie zusätzlich Antihistaminika. Bei Eintritt in eine Sekundärinfektion wird eine Antibiotikakur verschrieben.

Merkmale des Kampfes mit Krätze Milben:

  • Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie eine Dusche nehmen, sich kurz die Nägel schneiden, die Bettwäsche und die Unterwäsche wechseln.
  • Behandeln Sie die Haut außer Gesicht und Kopf. Auch wenn nur Anzeichen einer Infektion vorliegen.
  • Nach der Verarbeitung kann die Haut nicht mehr duschen, 3 Tage im Bad schwimmen. Nach dieser Zeit müssen Sie sich waschen, die Bettwäsche wechseln und die Haut erneut bearbeiten.
  • Um den Parasiten auf Kleidung zu töten, muss er in heißem Wasser gewaschen oder gekocht werden. Dann Bügeleisen mit Dampf.
  • Im Haus müssen Sie eine Nassreinigung durchführen, die Möbel und die Türgriffe mit einer Lösung abwischen, die Bleichmittel enthält.
  • Die Hände sollten nach jedem Kontakt mit Wasser mit Salbe behandelt werden.

Der Therapieverlauf beträgt 7-14 Tage. Wenn unangenehme Symptome auftreten, behandeln sie die Krätze noch eine Woche lang.

Wie Krätze Milben loswerden

Für die Behandlung von Krätze zu Hause stehen alte und neue Heilmittel zur Verfügung.

  • Benzylbenzoatemulsion. Ein wirksames Medikament zerstört nach einer einzigen Behandlung die Parasiten in jedem Entwicklungsstadium. Auf Eier jedoch keine Wirkung. Nach 2-4 Tagen ist eine erneute Behandlung erforderlich. Um die Krätze zu zerstören, reicht die Einwirkungssalbe für 10 Stunden. Unangenehmer Juckreiz verschwindet fast sofort. Geeignet zur Behandlung von Babys. Zu den Mängeln - der charakteristische spezifische Geruch. Der Preis der Flasche beträgt 17 Rubel.
  • Medfoks. Der Wirkstoff ist Permethrin. Zerstört erwachsene Individuen, Larven, Eier. Für die vollständige Therapie von unkomplizierten Formen von Krätze ist nur eine Hautbehandlung ausreichend. Parasiten sterben nach 2 Stunden Exposition ab. Während dieser Zeit nimmt der Juckreiz zu. Wechseln Sie die Bettwäsche vor dem Auftragen des Sprays und nach Abschluss der Behandlung nach 3-5 Tagen. Die Kosten der Mittel etwa 110 Rubel.
  • Spregal. Kombinierte wirksame Droge französischen Ursprungs. In der Zusammensetzung mehrerer Wirkstoffe. Neurotoxisches Gift - Esdepalethrin, Synergist - Piperonylbutoxid. Es wird in Form eines Sprays hergestellt. Behandeln Sie die Haut in allen Bereichen außer Gesicht und Kopf. Der Eingriff sollte abends durchgeführt werden. Nach 12 Stunden duschen, Bettzeug und Kleidung wechseln. Tötet Larven, Imagos und Eier. Der Preis für das Medikament beträgt 980 Rubel.

Um die Wirkung zu festigen, verhindern Sie eine erneute Infektion. Wenn Sie beim Menschen kein professionelles Werkzeug gegen Krätze verwenden können, verwenden Sie ein beliebtes Rezept - Teebaumöl. Zum Duschgel geben, shampoonieren, nach der Wasserbehandlung die betroffenen Hautpartien behandeln. Die Dauer der Krätze loszuwerden beträgt 2 bis 20 Tage.

Wenn Sie nachts aufgrund eines starken Juckreizes nicht schlafen können, noch keine Mittel gegen Krätze erhalten haben, sollten Sie eine kühle Dusche nehmen oder den Körper einfach mit kaltem Wasser abwischen. Auf diese Weise können Sie die Anzahl der reifen Personen am Körper verringern und die Aktivität der Parasiten für eine Weile verringern.

Prävention

Wovor sich die Schorfzecke fürchtet: hohe Temperatur, Luftfeuchtigkeit über 80%. Schützen Sie sich vor Krätze, indem Sie einfache Regeln der persönlichen Hygiene befolgen.

  • Nach der Rückkehr von öffentlichen Plätzen Hände gründlich mit Seife und Dusche waschen.
  • Wäsche regelmäßig waschen.
  • Wechseln Sie die Bettwäsche alle 2 Wochen, waschen Sie sie bei hohen Temperaturen und bügeln Sie sie mit Dampf.
  • Vermeiden Sie Händedrucke und Kontakt mit unordentlichen Persönlichkeiten.
  • In den Zügen neue Bettwäsche kaufen.
  • Wöchentliche Nassreinigung im Haus. Wischen Sie die Türgriffe vorsichtig ab.

Eine Infektion kann überall auftreten, es ist unmöglich, sich zu 100% zu schützen. Bei ersten Anzeichen von Krätze sollten Sie sofort mit der Therapie beginnen. Die unkomplizierte Form ist schnell behandelt, es sind nur wenige Körperbehandlungen erforderlich. Ohne qualifizierte Behandlung treten Komplikationen auf.

Krätze - von den Symptomen bis zur Vorbeugung

Es ist so gekommen, dass die Erwähnung von Krätze nicht die rosigste assoziative Vielfalt darstellt - Unreinheit, asoziale Persönlichkeiten, Verwüstung. Aber was diese Krankheit wirklich ist, weiß nicht jeder.

Was ist Krätze?

Krätze ist eine ansteckende parasitäre Krankheit, die durch den Kontakt einer Person mit einem mikroskopisch kleinen Arthropoden - einer Krätze (oder Juckreiz) - verursacht wird. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von merklichen subkutanen Schlaganfällen und nachfolgendem erschöpfendem Juckreiz. Mechanische Schäden an den betroffenen Stellen führen zu einer Sekundärinfektion.

Krätze ist durch das Auftreten eines juckenden Ausschlags gekennzeichnet

Beschreibung der Krätze Milbe

Dieser mikroskopisch kleine menschliche Ektoparasit setzt sich in den oberen Schichten der Epidermis ab. Gehört zur Art der Arthropoden. Der gesamte Lebenszyklus findet im menschlichen Körper statt und dauert einen Monat und unter günstigen Bedingungen eineinhalb. Die Hauptaktivität tritt nachts auf, was zu einer Zunahme des Juckreizes führt.

Der Lebenszyklus einer Krätze findet im menschlichen Körper statt.

Mit dem Verlust des Wirts bleibt die Zecke noch einige Tage lebensfähig. Negative Umgebungsbedingungen (Feuchtigkeit und Temperatur niedriger als die des menschlichen Körpers) führen jedoch zwangsläufig zum Tod.

Denn der Parasit zeichnet sich durch eine komplexe Art der Entwicklung aus:

  • Ei (Inkubationszeit 2–4 Tage);
  • Larve (4 Tage);
  • Nymphe (6 Tage);
  • reife Person.

Bei Schorfmilben wird ein ausgeprägter sexueller Dimorphismus beobachtet. Die Weibchen sind cremefarben, gelb oder grau und bis zu 0,5 mm groß. Die Männchen sind dunkler und doppelt so klein wie die Weibchen (0,25 mm).

Zeckenbefall ist in jedem Stadium seiner Entwicklung möglich, befruchtete Weibchen sind äußerst gefährlich.

Bei Erreichen der Reife werden die Parasiten auf der Oberfläche der Haut zur Paarung ausgewählt, wonach die Männchen sterben und die Weibchen in die Tiefen der Epidermis zurückkehren. Indem sie die Bewegungen im Stratum Corneum der Haut grau-schmutzig machen, legen sie täglich bis zu 4 Eier ab. Während des Fütterungsprozesses scheiden Milben spezielle proteolytische Substanzen aus, die dazu beitragen, Keratin aufzulösen. Jungtiere sind ebenfalls gefährlich, zeichnen auch S-förmige Passagen auf und erreichen, was noch wichtiger ist, schnell die Reife (2-3 Wochen). Unbehandelt verwandelt sich die Parasitenkolonie in 2 Monaten in eine Armee von vielen Tausenden.

Juckmilben bewegen sich unter der Haut des Trägers und hinterlassen charakteristische Bewegungen.

Ursachen von Krätze und Infektionskrankheiten

Es dauert 10 bis 30 Minuten, bis ein Gliederfüßer in die Haut eines neuen Wirts eindringt. Fachleute bezeichnen die unhygienische Situation in erster Linie als Krankheitsursache, indem sie den Randschichten eine besondere Anfälligkeit zuschreiben. Die Beobachtungsgeschichte legt jedoch einen gleichen Grad an Infektion von Menschen unterschiedlicher sozialer Klassen fest. Der Altersfaktor ist viel wichtiger: Kinder und Jugendliche sind aufgrund ihrer größeren Aktivität häufiger infiziert. Ebenfalls gefährdet sind Personen, die an Diabetes und verschiedenen Formen von Immundefekten leiden.

Ein bedingter Faktor für das Auftreten von Krätze ist die Saisonabhängigkeit. In vielen Ländern, einschließlich Russland, tritt der Höhepunkt der Parasitenaktivität in den Herbst-Wintermonaten auf.

In kalten (Herbst-Winter) Perioden schwitzen die Menschen weniger, was auch die Abwehrmechanismen des Körpers verringert. Der menschliche Schweiß enthält spezielle Substanzen - antimikrobielle Peptide, die abweisend wirken.

Ein wichtiger Grund für die Ausbreitung der Krankheit sind überfüllte Menschen, zum Beispiel während Kriegen, Massenverlagerungen und Kataklysmen. Krätze ist in der Natur häufig endemisch (hauptsächlich in Industrieländern) und befindet sich in Militäreinheiten, Pflegeheimen und Gefängnissen. Die Zecke befällt die Bereiche mit dünner Haut - Handgelenke, Interdigital-, Ellenbogen- und Leistenfalten, Brust und Bauch, Rippenoberfläche. Je jünger der Besitzer, desto leichter kann der Parasit in seine Epidermis eindringen. Babys haben möglicherweise „Spuren“ an den Handflächen, Füßen und bei Neugeborenen sogar am Kopf. Folgende Übertragungswege sind eingerichtet:

  • direkt von einer kranken Person (der Schlüsselfaktor ist ein enger taktiler Kontakt): durch einen Händedruck, eine Umarmung, einen sexuellen Kontakt, während Kinder und Eltern zusammen im selben Bett schlafen;
  • Haushalt (allgemeine Verwendung): Türgriffe und Geländer an öffentlichen Orten, Bettzeug, Matratzen, Spielzeug, Kleidung.

Einige Experten schließen eine häusliche Infektionsursache aus und erlauben nur den direkten Kontakt mit dem Patienten. Es gibt auch Infektionsdaten von Tieren, aber dies sind eher Einzelfälle, für die es keine eindeutige Evidenzbasis gibt. Der ständige Besitzer von Juckreiz ist der Mensch. Haustiere fungieren jedoch als Wirte für die Parasitenarten, die in die menschliche Haut wandern können. Manchmal gibt es sogar ein ähnliches Krankheitsbild - Pseudo-Scab. Es ist jedoch vorübergehend und bedarf keiner Behandlung, da die Zecke aufgrund ihres atypischen Lebensraums ihren Lebenszyklus nicht abschließen kann.

Symptome der Krankheit

Der Grad der Schädigung hängt von der persönlichen Hygiene und der Immunität ab. Das Hauptsymptom der Krätze - anstrengender Juckreiz, schlimmer abends und nachts. Es gibt auch eine Schlafstörung, das Auftreten von Rissen, Blutkrusten, Haarbürsten, Pusteln und Wunden. Auf der Haut sind gewundene Linien sichtbar. Die Abfallprodukte des Parasiten enthalten chemisch aktive Substanzen, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Oft tritt an den Eintrittsstellen der Zecke unter der Haut Eiterung auf. In den meisten Fällen ist zuerst die Haut der Hände und Ellbogen betroffen.

Ein Ausschlag, der durch die Abfälle von Schorfmilben verursacht wird, tritt zuerst an Händen und Ellbogen auf

Zeckenausschlag ist vielfältig, sollte Lokalisation und nicht das Aussehen.

Folgende klinisch-dermatologische Symptome bei Krätze werden unterschieden:

  1. Ardies Symptom ist das Vorhandensein von Pusteln an den Ellbogen (Abszesse infolge entzündlicher Prozesse unter der Haut) und Krusten.
  2. Gorchakovs Symptom ist das Auftreten von Blutkrusten in den Ellbogen.
  3. Das Symptom von Michaelis ist das Vorhandensein von Blutkrusten und Rötungen in der Kreuz- und Gesäßfalte.
  4. Das Symptom von Sesari ist das Abtasten eines leichten Tuberkels auf der Haut - ein schäbiger Schlaganfall.

Krätze bildet

Es gibt 5 Formen von Krätze:

    Typisch. 9 von 10 Patienten sind damit konfrontiert. Fast die gesamte Körperoberfläche, Hautfalten, Genitalien sind betroffen, sogar einzelne Herde an Gesicht, Kopf, Füßen und Handflächen sind möglich. Gut erkennbare graue Streifen von bis zu 2 cm Länge - Passagen mit Zecken. Auch durch Kämmen und Eitern gekennzeichnet.

Eiterungen und Blutkrusten sind eines der Anzeichen von Krätze

  • Norwegisch (kortikal). Seltene und gefährlichste Form. Betroffen sind Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Alkoholiker, die keinen Juckreiz haben (Lähmung, Lepra), körperlich nicht in der Lage sind (die "Spuren" nicht zu kämmen) sowie genetisch veranlagt sind (abnorme Hautstruktur). Millionen von Parasiten können sich gleichzeitig auf dem Körper des Patienten befinden, eine kortikale Schicht erscheint. Mögliche Schäden an Nagelplatte, Kopfhaut, Ohren.
  • Krätze ohne Bewegungen. Schwer zu diagnostizierende Form der Erkrankung, bei der es keine sichtbaren Passagen durch Zecken gibt. Lokalisation - die Seitenfläche der Finger.
  • Knoten. Tritt bei einem langen, vernachlässigten und abnormalen Krankheitsverlauf auf. Auch als "männliche" Krätze bekannt, da die Genitalien und der Anus betroffen sind. Es ist gekennzeichnet durch die Wiedereingliederung des Parasiten in die vorhandenen Bewegungen, was zum Auftreten von Knötchen mit einem rotbraunen Farbton führt. Die Behandlung ist aufgrund der dichten Krusten, die die Zecke nahezu unverwundbar machen, schwierig.
  • Krätze sauber. Am häufigsten bei Personen mit einer starken Immunantwort, die die persönliche Hygiene sorgfältig überwachen. Gekennzeichnet durch die Manifestation von Symptomen mit einer einzigen Eruption im Bauch- und Brustbereich. Nachts kann es zu Juckreiz und einigen Krusten kommen.
  • So ist es möglich, Krätze von anderen dermatologischen Erkrankungen (z. B. Urtikaria, Stachelhitze oder allergischer Juckreiz) nach folgenden Merkmalen zu unterscheiden:

    • Erkennung von Zeckenbohrlöchern (Tuberkeln, Pusteln) mit einer Lupe, Lupe;
    • zunehmender Juckreiz am Abend;
    • Gruppensymptome - das Vorhandensein von Juckreiz, Krusten und Kämmen für die ganze Familie;
    • das Auftreten von durch Zecken übertragenen Schlaganfällen - gekrümmte oder gerade, kurze Linien auf der Haut;
    • Lokalisation des Ausschlags an Stellen mit empfindlicher dünner Haut;
    • Depressionen, Nervosität, Schwäche durch Schlafstörungen.

    Fotogalerie: Manifestationen von Krätze verschiedener Formen

    Diagnose der Krankheit

    In medizinischen Einrichtungen werden Krätze durch Untersuchung, angewandte Analyse und auch durch Anamnese (Beschwerden, gleiche Symptome bei Familienmitgliedern, Kontaktpersonengruppen) erkannt. Berücksichtigen Sie auch den epidemiologischen Faktor. Bei der Diagnose anhand der klinischen Symptome.

    Unter den Methoden zur Erkennung von Juckreiz ist seine Extraktion aus der Haut für die weitere Untersuchung unter dem Mikroskop charakteristisch. Verwenden Sie dazu einen Tropfen Mineralöl, der auf den Auslass und die Nadel aufgetragen wird. Sie nehmen auch Stoffe, kratzen sich unter den Nägeln ab, malen (Jod, Tinte, Anilinfarbstoffe) Krätze. Wenn der Krankheitsverlauf schwer zu diagnostizieren ist, wird ein Probedrogenkurs verordnet. Und das schon aufgrund der positiven Wirkung der diagnostizierten Medikamente.

    Krätze werden durch visuelle Inspektion (Kratzen, Vorhandensein von Schlaganfällen, Eiterung usw.) und angewandte Analyse diagnostiziert.

    Krätze Behandlung

    Mit einem zeitnahen und korrekten Ansatz ist es einfach und zu Hause, die Krankheit loszuwerden. Es dauert normalerweise 5 bis 7 Tage. Bei der Identifizierung der Infektionsquelle wird eine gleichzeitige prophylaktische Behandlung für alle Personen im Kontakt mit dem Patienten verordnet. Es wird empfohlen, die Besuche an öffentlichen Orten vorübergehend zu beschränken und Kindern den Besuch des Unterrichts zu untersagen. Antiparasitäre Maßnahmen werden in den Stunden der Juckreizaktivität durchgeführt - am Abend. Vor dem Auftragen von Salben und Aerosolen auf den Körper muss geduscht werden, um die Zecken auf der Oberfläche abzuwaschen. Krätze erfordert immer Kontrollmaßnahmen, da es nicht von selbst verschwindet. Rückfall ist das Ergebnis eines fehlerhaften Ansatzes. Sie sind möglich mit:

    • Nichteinhaltung der Empfehlungen des Arztes;
    • aktiver Infektionsherd;
    • ungerechtfertigte Einstellung der Behandlung;
    • Missbrauch von Drogen, Vernachlässigung von ihnen.

    Pharmazeutische Präparate

    Die wichtigsten Anforderungen an Medikamente - Linderung der Symptome und die Zerstörung des Parasiten. In unserem Land sind billige Inlandsprodukte gefragt, aber auch ausländische Präparate sind vorgeschrieben:

      Schwefelsalbe. Das bekannteste und gebräuchlichste Werkzeug. Peeling-Effekt, fördert die Erholung in einer Woche. Unter den Minuspunkten - ein unangenehmer Geruch, beschmutzt die Kleidung und zieht schlecht ein.

    Schwefelsalbe hilft, Erwachsene und Larven loszuwerden, wirkt aber nicht auf die Eier von Zecken

    Benzylbenzoat. Antiparasitikum, das Schmerzen lindert. Erhältlich in Form von Salbe, Shampoo, Emulsion. Es wird innerhalb von 3 Tagen angewendet: Während der ersten Verarbeitung werden alle aktiven Personen getötet, die nächsten - die Eier. Vorteile: zieht gut ein, färbt die Kleidung nicht, wirkt. Nachteile: Kann Dermatitis verursachen, wirkt sich negativ auf das Nervensystem aus. Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, Schwangere und stillende Frauen.

    Benzylbenzoat ist in Form einer Emulsion, einer Salbe und eines Shampoos erhältlich.

    Spregal. Französisches Medikament mit neuroparalytischem Gift - Esdepaletrin. Bei der ersten Anwendung werden die aktiven Formen des Parasiten und der Eier zerstört. Ärzte verschreiben jedoch nach einigen Tagen eine wiederholte Anwendung. Es ist geruchlos, färbt keine Kleidung und ist für Kinder jeden Alters sowie für stillende und schwangere Kinder geeignet. Nachteile: teuer, Beschwerden nach Gebrauch, Verbrennung möglich.

    Spregal Spray ist einfach anzuwenden und hat keinen unangenehmen Geruch.

    Fleminks flüssig (Antiskabin). Dieses preiswerte Haushaltsprodukt wird einige Minuten nach der Hygienedusche aufgetragen und dann mit fließendem Wasser abgespült. Ihre Vorteile: Benutzerfreundlichkeit und Effizienz. Nachteile: verursacht Trockenheit und Verspannung der Haut, hat einen unangenehmen Geruch.

    Antiskabin ist ein billiges und wirksames russisches Medikament zur Behandlung von Krätze.

    Lindan. Erhältlich in Form von Lotion, selten in Form von Puder (in unserem Land fast nie vorkommt). Einige Stunden einwirken lassen, dann unter fließendem Wasser abspülen. Es ist wirksam, aber extrem giftig und kann Kontaktekzeme verursachen.

    Lindanlotion kann Kontaktekzeme verursachen

  • Permethrin. Erhältlich in Form von Lotion, Salbe, Creme und Spray. Geeignet für die Behandlung und Verarbeitung von Kleidung. 1 Mal am Abend 3 Tage lang auftragen (nicht abwaschbar). Vorteile: Geeignet für Kinder über 1 Jahr. Das Medikament sollte nicht auf die Haut von Hals und Gesicht aufgetragen werden.
  • Medilis. Eine sanfte Version von Permethrin, erhältlich in Lotionsform. Die Anwendung ist die gleiche wie für analoge, 3 Tage - 1 Mal pro Tag. Vorteile: Geeignet für Menschen mit einer Neigung zu allergischen Reaktionen, Kinder älter als 1 Jahr. Es kann nicht für die Gesichtsbehandlung, schwangere und stillende Frauen verwendet werden.

    Medilis kann nicht auf die Haut aufgetragen werden

  • Crotamiton. Lotion oder Creme, die gegen Juckreiz wirkt. Es hat keine Nebenwirkungen, ist einfach anzuwenden, aber nicht für Kinder unter 12 Jahren, Schwangere und stillende Frauen geeignet.
  • Wilkinson-Salbe. Mehrkomponentenzubereitung mit Schwefel und Teer. Es wird innerhalb von 3 Tagen angewendet. Vorteile: hat entzündungshemmende, antiseptische Wirkung. Nachteile: schlechter Geruch, nicht für Kinder geeignet, hinterlässt Flecken auf der Kleidung.
  • A-Par. Spray zur Verarbeitung von Wäsche und Kleidung. Funktioniert gut als zusätzliche Maßnahme. Nach Gebrauch muss gelüftet werden.
  • Bewertungen zur Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Krätze

    Schwefelsalbe einfach "Tver Pharmaceutical Factory" - Schwefel - das beste Werkzeug im Kampf gegen subkutane Zecken Achtung! Vor der Anwendung von Arzneimitteln einen Fachmann konsultieren! Pluspunkte: hilft zu 100% Nachteile: Salbe kann nicht mit Gold- und Silbersachen in Berührung kommen, sehr gut sichtbar im Gesicht, ist für Schwangere und Stillende kontraindiziert Dies ist eine Wundersalbe! Ich bin bereits 28 Jahre alt und leide seit meinem 16. Lebensjahr an Akne. Ich habe es einfach nicht ausprobiert. Etwas hat geholfen, aber das Ergebnis war vorübergehend. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass Schwefelsalbe ein wirksames Mittel ist. Dieser 100% ige Effekt auf mein Gesicht war noch nie. Es gibt eine subkutane Zeckenhauterkrankung, die Akne verursacht. Natürlich muss man zum Dermatologen gehen und sich untersuchen lassen, wonach der Arzt feststellt, ob diese Krankheit vorliegt oder nicht. Ich war mir aber sicher, dass ich diese Infektion hatte, mit der Schwefel sehr gut zurechtkommt. Nachdem ich das Internet gelesen hatte, wollte ich zuerst versuchen, "Vidal-Milch" zu bestellen, aber es stellte sich heraus, dass es nur auf Rezept hergestellt wurde. Schwefelsalbe kann in jeder Apotheke für einen Cent gekauft werden. Aber seien Sie vorsichtig, denn Schwefel kann allergisch sein. Und so begann mein Kampf... Am Morgen wusch ich mein Gesicht mit einer regelmäßigen Wäsche. Gegen Abend (16–17 Uhr) wusch ich noch einmal mein Gesicht und maskierte mich 3-5 Stunden lang mit Schwefelsalbe (nicht weniger). Schwefelsalbe sollte 7 bis 9 Tage (nicht mehr) verwendet werden. Ich habe es 9 Tage lang angewendet. Dann wurde die Maske mit einer Serviette entfernt. Sie wusch sich mit Schaum und setzte eine Maske für die Nacht auf, die sie an dieser Stelle las, aus Zinksalbe und Erythromycin (im Verhältnis 1: 1). Da Erythromycin ein Antibiotikum ist, kann diese Maske nicht länger als 14 Tage verwendet werden. Ich habe 10 Tage lang eine Nachtmaske gemacht. Preiswert, aber effektiv. Ich werde noch einmal sagen, dass die Wirkung in 10 Tagen wunderbar ist. Es gibt jetzt keine Akne. Meine Poren sind sehr weit, aber sie haben sich geklärt. Die schwarzen Punkte in der Nase sind verschwunden. Bei Berührung ist die Haut sauber und glatt. Ich hoffe nur, dass dieser Effekt nicht vorübergehend ist. Was mit der Person später passieren wird, werde ich schreiben... Und Schwefelsalbe, wie sich herausstellt, kommt mit vielen anderen Problemen zurecht (Seborrhoe, Krätze, Schwitzen usw.). Aber meines Wissens ist es bei schwangeren und stillenden Müttern kontraindiziert. Nutzungszeit: 10 Tage Kosten: 40 Rubel.

    Engel-Text

    http://otzovik.com/review_2176540.html

    Benzilbenzoats Anti-Scab-Medikament ist das wirksamste... und nicht teuer. Vor der Anwendung von Arzneimitteln einen Fachmann konsultieren! Vorteile: effektiv; preiswert; Nachteile: chemische Zusammensetzung; eigenartiger Geruch; Kann allergische Reaktionen hervorrufen. an einigen Stellen brennen; In der Schule erkrankten meine Schwester und ich an einer unangenehmen, aber beliebten Krätze. Dies ist der Fall, wenn sich eine Krätze unter der Haut fortpflanzt und am ganzen Körper juckt, besonders abends. Infizieren ist einfach. Wir haben Salbe Benzylbenzoat geheilt. Oh, und sie roch. Und die zärtlichsten Orte sind sehr nervig. Wir müssen mehrere Tage nach den Anweisungen behandelt werden, wobei sowohl Kleidung als auch Bettwäsche gewechselt werden. Sie sollten auch mit allem umgehen, was den Patienten berührt hat. Sie müssen auch von jedem behandelt werden, der mit ihm in Kontakt kommt und im selben Raum lebt. Jetzt gibt es andere Werkzeuge, die moderner und teurer sind, aber Benzylbenzoat bleibt das wirksamste. Ich habe gehört, dass es keine Salbe gibt, sondern eine Emulsion mit dem gleichen Namen, die viel besser ist als eine Salbe, da es bequemer ist, sie aufzutragen. Natürlich kann die Haut mit einem allergischen Ausschlag auf die Salbe reagieren, da die Zusammensetzung chemisch ist. Aber Benzylbenzoat wirkt auf die Nervenenden der Zecke, so dass es stirbt. Jetzt ist es viel einfacher als zuvor, sich von dieser unangenehmen Krankheit zu erholen. Schließlich müssen Sie keine gebrauchten Handtücher kochen, sondern können nur Einweg-Papiertücher kaufen. In der Waschmaschine können Sie die Temperatur auf 90 Grad einstellen, um beispielsweise Bettwäsche zu waschen. Leider kann diese Infektion nach einer solchen Wäsche auf der Wäsche verbleiben. Jetzt gibt es verschiedene Mittel, zum Beispiel Domestos, von denen nur wenige überleben werden. Und wasche deine Hände und wasche dich gut mit Teerseife.

    KsenyaP

    http://otzovik.com/review_432804.html

    Spregal Anti-Ischämie-Medikament - Zuverlässiger Wirkstoff Achtung! Vor der Anwendung von Arzneimitteln einen Fachmann konsultieren! Pluspunkte: wirksam, hilft beim ersten Mal Nachteile: lange aufgesogen Wir haben diese Infektion (Krätze) vor kurzem erlebt, da sie sagt, der Feind wünscht es nicht. Das Schlimmste ist natürlich die Qual des Kindes, er schlief nachts sehr schlecht, juckte die ganze Zeit und weckte sich. Das Spregal-Tool hat uns sofort empfohlen, es ist sicherlich nicht billig, aber eines ist sicher, dass eine Anwendung ausreicht und es für Kinder verwendet werden kann. Sie müssen den ganzen Körper bespritzen und 12 Stunden einwirken lassen, besser nachts. Und die Wahrheit über eine Verwendung war genug, was sehr überrascht und erfreut war. Ungefähr nach einer Woche tritt ein Juckreiz auf, aber wenn Sie das Gefühl haben, nicht vollständig behandelt worden zu sein, können Sie trotzdem besprüht werden. Jetzt schlafen wir gut, nicht mehr wie früher. Ein Zylinder reicht für 3-4 Personen und bleibt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Mittel und empfehle Spregal allen, die mit dieser Krankheit konfrontiert sind.

    LANGORIA43

    http://otzovik.com/review_148179.html

    Antiparasitäre Medilis und Permethrin - Bekämpft Krätze, Milben, Läuse und andere Bosheit! Pluspunkte: Bekämpft Zecken, Läuse. Nachteile: Achtung - Giftig! Es ist unmöglich für Kinder. Hallo! Ich möchte Ihnen etwas über das Produkt erzählen, das ich im Dienst hatte, aber ich halte es auf dem Bauernhof und besonders auf denen, die Gehöftland haben, für eine sehr notwendige Sache. Es war notwendig, das Gebäude zu sanieren (in Ordnung zu bringen), in dem Juckreiz und Milben usw. ausgeführt wurden. Es ist notwendig, zusätzliche Kosten für die Behandlung des Gebäudes, für das Verlassen des Gebäudes, für die Arbeit usw. zu zahlen. Es ist einfacher (natürlich und billiger), es selbst zu kaufen Verarbeiten Sie das Werkzeug - Medilis. Mittel Medilis und Kapazität - 500 mg. Natürlich ist nicht für die einmalige Verwendung zu Hause im Kampf gegen Parasiten vorgesehen, dafür werden Flaschen von 10 ml verkauft. Die Flüssigkeit ist klar mit einem charakteristischen Geruch, sei vorsichtig - es ist ein Konzentrat, du brauchst Handschuhe, einen Mullverband und ein altes Gewand. Für die Verarbeitung muss die Flüssigkeit verdünnt werden, und sie ähnelt der Milch (milchige Farbe). Ca. 40 mg verdünnt. Flüssigkeit (Konzentrat) pro Liter fast (950 ml). Wir behandeln den Raum mit einem Spray und verlassen ihn vorzugsweise für die Nacht (aber es ist auch nach 40 Minuten möglich). Am nächsten Tag wird alles gründlich gelüftet und gewaschen (vorzugsweise mit Soda, die dem Wasser zugesetzt wird). Bedeutet Medilis Und noch einmal, ich werde alle Aktionen sagen, die es wünschenswert ist, dass eine professionelle und verbindliche Schutzform durchführen. Im Garten haben wir mit Zecken auf diese Weise gekämpft, die Lösung auf das Gras gesprüht, wo es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu deren Ansammlung kommt (Vorsicht bei Haustieren, Bewegung für mindestens 2-3 Stunden einschränken). Bei Kindern unter 18 Jahren kontraindiziert. Da das Medikament die Aufgabe vollständig gemeistert hat, empfehle ich es.

    sevenNAT

    https://otzovik.com/review_4974794.html

    Insectoacaricidal Omega Pharma A-PAR - Gutes Mittel. Achtung! Vor der Anwendung von Arzneimitteln einen Fachmann konsultieren! Vorteile: Wirksames Mittel gegen Bettläuse und Zecken, die zu Hause für alle Gegenstände und Dinge verwendet werden können. Nachteile: Bearbeitung erledigt - und innerhalb weniger Stunden kann man nicht da sein. Menschen mit Asthma oder Allergikern müssen sehr vorsichtig sein. Wie wir wissen, können Krätze mit verschiedenen Mitteln geheilt werden. Aber mit den Hauptverkäufern von Schorfmilben und Läusen, die auf dem Bett liegen und Kleidung tragen, wird es schwieriger. Das erste, was wir immer tun, ist Wäsche ohne Mittel zu kochen, aber es ist sehr mühsam. Und was tun mit Matratzen - Kissen und Decken. Es ist noch schwieriger, sie kochen nicht. Und Dämpfen zu Hause ist nicht möglich. Was also besser ist, ist effizienter und zuverlässiger, ohne unnötige Probleme. Das zuverlässigste Mittel ist ein Aerosol. Seine Verwendung reicht gerade aus, um das gesamte Bett zu handhaben. Das Aerosol wiegt 125 Gramm - und verarbeitet 2-3 Personen Leinen. Sehr sparsam. Gut für Bettwäsche und Möbel.

    EEEUUU9

    https://otzovik.com/review_1642185.html

    Volksweisen

    Im Kampf gegen die Krätze ist die traditionelle Medizin nicht der beste Begleiter. Die meisten Rezepte zielen darauf ab, die Symptome zu lindern und den Parasiten nicht direkt zu bekämpfen. Die Wirksamkeit von Hausmitteln ist bewährten Medikamenten unterlegen. Um die Entzündungsprozesse zu verlangsamen, lindern Sie Stress und rasparit Stoffe, bevor Sie die Salbe anschließend auftragen. Dies trägt zu einem warmen Bad mit Kräuterkochung bei. Wählen Sie traditionell Eisenkraut, Sanddorn, Wacholderzweige und Früchte, Beerdigungsgrund, Erdblume und Lavendel. Stellen Sie vor dem Gebrauch sicher, dass keine allergischen Reaktionen auf die Bestandteile der hausgemachten Salbe (oder des Puders) auftreten.

    Lavendel wirkt entzündungshemmend und zeckenabweisend.

    Verwenden Sie in der Volksmedizin zum Reiben der Haut mit Krätze ätherische Öle sowie Säfte aus Preiselbeer-, Schöllkraut- und Feigenblättern.

    Rezepte Tinkturen und Salben:

    • Walnuss. Unreife Früchte schneiden und mit kochendem Wasser aufgießen, 20 Minuten bis 1 Stunde ziehen lassen. Wischen Sie die fertige Zusammensetzung der Haut mehrmals täglich ab.
    • Knoblauch Mahlen Sie 100 g geschälte Nelken und geben Sie 500 ml Senföl hinzu. Alles mischen, zum Kochen bringen, abkühlen lassen und abseihen. Abends auf die Haut auftragen.

    Eine auf Knoblauch und Senföl basierende Salbe hilft, die unangenehmen Manifestationen von Krätze zu reduzieren.

  • Waschmittel. Reiben Sie ein Stück Seife, hacken Sie eine mittlere Zwiebel und eine Knoblauchzehe auf eine bequeme Weise. Seife zum Auflösen mit heißem Wasser, dann den Rest der Zutaten hinzufügen, mischen, formen und abkühlen lassen. Kurz auf die Haut auftragen und mit fließendem Wasser abspülen.
  • Celandine Bekannte weit verbreitete Verwendung dieses Krauts als entzündungshemmende und antiparasitäre Wirkstoffe. Sie können die Salbe auf der Basis von fein gemahlenen getrockneten Blättern und schwerer Sahne herstellen.

    Gehackte Schöllkrautblätter, gemischt mit Sahne, lindern den Juckreiz und lindern Entzündungen

  • Teer und Neun. Aus diesen Inhaltsstoffen wird eine Salbe hergestellt. Es dauert: Wurzel Devyasila (1 Std.), Schmalz (4 Std.), Schwefelpulver (2 Std.) Und Birkenteer (2 Std.). Wurzel und Fett verrühren und einige Minuten kochen lassen, abkühlen lassen und abseihen. Dann fügen Sie Schwefel und Teer zu der resultierenden Masse hinzu, mischen Sie gründlich.
  • Was tun, wenn Krätze heilbar ist?

    Länger andauernde Krankheitsfälle sind die Folge von Vernachlässigung oder falscher Behandlung. Die einzige Lösung besteht darin, sich an einen Spezialisten zu wenden. Der langwierige Krankheitsverlauf ist mit einer Reihe von Komplikationen behaftet, darunter:

    • mikrobielles Ekzem,
    • Dermatitis,
    • pyoderma,
    • Skabiosallymphoplasie der Haut,
    • postskabialer Juckreiz
    • Urtikaria.
    Pyoderma - eitrig-entzündliche Komplikation von Krätze, verursacht durch pyogene Kokken (Streptokokken, Staphylokokken, Pelokokken)

    Symptome der Genesung

    Bei adäquater Behandlung ist die Prognose fast immer günstig. Zu verstehen, dass die Krankheit zurückgeht, ist nicht schwierig:

    • neue Ausschläge und Krusten hören auf zu erscheinen;
    • fokale Entzündungen nehmen ab;
    • Brennen und Schmerzen in den betroffenen Bereichen lassen nach.

    Selbst bei vollständiger Linderung des Parasiten kann der Juckreiz mehrere Tage oder sogar Wochen anhalten.

    Behandlung von Krätze bei Kindern, schwangeren oder stillenden Müttern

    Aufgrund der Unvollkommenheit der Kinderimmunität und der Besonderheiten der Hautstruktur kann sich eine Krankheit von einer milden Form schnell zu einer schweren entwickeln. Verzögerung führt zu Pyodermie (Streptokokken- und Staphylokokkeninfektionen), Sepsis. Bei Säuglingen unter einem Jahr ist der Ausschlag selten auf den Interdigitalfalten und Ellbogen lokalisiert, oft auf der Kopfhaut im Gesicht. Fast die gesamte Körperoberfläche einschließlich der Nagelplatten ist betroffen. Krätze sieht aus wie Dermatitis oder Urtikaria.

    Das Immunsystem von schwangeren und stillenden Frauen ist nicht weniger anfällig, was auch zu Komplikationen führt. Es ist wichtig, sich rechtzeitig an Spezialisten zu wenden und alle Empfehlungen klar zu befolgen. Wenn möglich, ist es notwendig, den Patienten bis zur vollständigen Genesung zu isolieren.

    Krankheitsvorbeugung

    Vorbeugende Maßnahmen ähneln dem Verlauf der Behandlung - dem Konsum von Zeckenmedikamenten, der Körper- und Haushaltshygiene.

    1. Bei einer signifikanten Infektionsgefahr (Endämie oder Epidemie, Kontakt mit dem Kranken) wird besonderes Augenmerk auf die Sauberkeit der persönlichen Gegenstände gelegt - Bettwäsche und Bettwäsche, Handtücher, Taschen und Rucksäcke.
    2. Effektive regelmäßige Nassreinigung der Räume, Waschen, Braten mit einem Bügeleisen. Bei Temperaturen über 80 Grad stirbt der Parasit sofort ab.
    3. Es ist wichtig, die Verwendung von Duschen zu trennen (insbesondere wenn es in staatlichen Einrichtungen, z. B. Gefängnissen oder Militäreinheiten, Internaten, stark überfüllt ist) und den Schlaf zu trennen (nachts sollten Kinder von ihren Eltern getrennt werden).

    Selbsthilfe und gegenseitige Untersuchung tragen zur Vorbeugung der Krankheit bei (dies gilt für Kinder, ältere Menschen und arbeitsunfähige Personen). Es ist wichtig, die Symptome nicht zu ignorieren, beim ersten Verdacht einen Allgemeinarzt oder einen Dermatologen zu kontaktieren.

    Video: Anzeichen, Diagnose, Behandlung von Krätze

    Krätze ist eine Krankheit, die dringende, qualifizierte Pflege erfordert. Die besten Helfer im Kampf und in der Prävention - Stärkung der Immunität und der persönlichen Hygiene. Es ist wichtig, die Symptome rechtzeitig zu erkennen und daran zu denken, dass eine angemessene Behandlung zu einem positiven Ergebnis führt.