Was ist Seborrhoe im Gesicht und wie gehe ich mit einer unangenehmen Krankheit um?

Wenn Seborrhoe im Gesicht auftritt, ist dies unangenehm, aber es lohnt sich nicht, sich darüber Gedanken zu machen. Die Krankheit ist sehr verbreitet und die überwiegende Mehrheit der Menschen ist damit konfrontiert. Am häufigsten leiden Säuglinge, Jugendliche und Männer an einem pathologischen Zustand. Während sich bei Säuglingen die Pathologie in Form von getrockneten Krusten manifestiert und allmählich von selbst abklingt, ist bei den älteren Bevölkerungsgruppen alles viel komplizierter und erfordert die rechtzeitige Intervention eines Spezialisten. Die Behandlung muss gründlich angegangen werden, damit sich die Krankheit nicht in eine chronische Form mit einer Tendenz zu Exazerbationen entwickelt.

Seborrhoische Dermatitis: Arten und Symptome der Krankheit

Seborrhoische Dermatitis ist eine Hautkrankheit, die durch einen entzündlichen Prozess gekennzeichnet ist, der auf das Eindringen von Bakterien in die Talgdrüsen und den Beginn ihres aktiven Lebens zurückzuführen ist. Infolge einer Reihe chemischer Reaktionen beginnt sich das Talg zu zersetzen, und die Zerfallsprodukte verursachen starke Reizungen auf der Hautoberfläche. Häufig bei vielen Aknen ist eine der Folgen von Seborrhoe. Wenn die Poren und Kanäle der Drüsen durch Hautzellen und Talgklumpen verstopft sind, beginnt eine eitrige Entzündung, die zur Bildung allgemeiner ästhetischer Mängel führt.

Abhängig von den Symptomen der Seborrhoe im Gesicht gibt es drei Arten.

  1. Ölig. Beobachtet mit der Stärkung der Talgdrüsen, was zur Entwicklung einer erheblichen Menge an Talg führt. Die Zusammensetzung der Mikroflora von Geweben ändert sich, es gibt offensichtliche Mängel, die nicht mit Hilfe von Korrektoren maskiert und durch Reinigung der Epidermis dauerhaft beseitigt werden können. Die Verwendung von dekorativer Kosmetik verstärkt nur die Symptome.
  2. Trocken Die Talgsekretion nimmt stark ab und die Qualität der Haut verändert sich. Durch das Austrocknen des Gewebes entstehen entzündungsgefährdete Risse. Diese Art von Krankheit ist charakteristisch für kleine Kinder.
  3. Kombiniert. Die schwierigste und unangenehmste Option, die nicht nur das Gesicht betrifft, sondern auch die Kopfhaut. In diesem Fall ist trockene Seborrhoe typisch für Haarfollikel und fettig - für das Gesicht.

Die Krankheit ist nicht nur die Ursache für psychische Beschwerden infolge kosmetischer Veränderungen, sondern geht auch mit äußerst unangenehmen Symptomen einher.

  • Unerträglicher Juckreiz, der durch Schwitzen verstärkt wird. Durch das Kratzen der Haut wird die Unversehrtheit der Haut gebrochen, die Bakterien werden noch tiefer und verschlechtern den Zustand spürbar.
  • Hautrötung durch Gewebereizung.
  • Bildung auf der Vorderseite von Bereichen, die mit weißen und gelblichen Schuppen bedeckt sind.
  • Starkes Abblättern der Haut, auch bei erhöhter Talgproduktion.
  • Die Empfindlichkeit des Gewebes nimmt zu, bei jedem Kontakt treten schmerzhafte Empfindungen auf.
  • Es bildet sich entzündete Akne.

Am häufigsten ist die Seborrhoe im Gesicht im Bereich hinter den Ohren, um die Augenbrauen, auf der Stirn, den Nasenflügeln und dem Nasenrücken, den Wangenknochen lokalisiert. Akute Entwicklung ist äußerst selten, normalerweise verläuft alles reibungslos und schrittweise. Das klinische Bild einer seborrhoischen Dermatitis kann dem Anfangsstadium anderer Hauterkrankungen ähneln. Daher ist es erforderlich, bei den ersten Symptomen einen Spezialisten zu konsultieren, um schwerwiegendere Erkrankungen auszuschließen. Therapeutische Maßnahmen können nur auf Empfehlung und unter Aufsicht eines Dermatologen durchgeführt werden.

Die Hauptgründe für die Entwicklung von Seborrhoe

Es gibt immer noch Debatten über die Ursachen, die das Auftreten von Seborrhoe im Gesicht beeinflussen. Bisher wurden mehrere Faktoren identifiziert, die die Entwicklung des Zustands provozieren können.

  • Der starke Anstieg der Sexualhormone, die für das Jugendalter charakteristisch sind. Nach Abschluss der Pubertät und Stabilisierung der Hormone verschwinden die Krankheitssymptome. In diesem Fall kann die Behandlung von Seborrhoe nur lokal sein.
  • Genetische Veranlagung. Die Arbeit der Talgdrüsen ist auf der Ebene der Gene gelegt. Wenn der Patient Verwandte mit ähnlichen Symptomen hat, deutet dies auf eine Tendenz zur Seborrhoe hin. Alle Therapien zielen auf die Vorbeugung von Exazerbationen der Krankheit ab. Sorgfältige Arbeit wird für eine ordnungsgemäße und regelmäßige Hautpflege geleistet, die eine qualitativ hochwertige Reinigung und Desinfektion der Gesichtsoberfläche gewährleistet.
  • Hormonelles Versagen. Männliche Geschlechtshormone sind für die Talgproduktion verantwortlich, so dass bei Männern die Haut fetter und seborrhoischer ist, sie leiden häufiger. Ein scharfer Beginn und ein akuter Krankheitsverlauf bei den Vertretern des stärkeren Geschlechts können auf die Entwicklung eines Onkologie-Hodenseminoms hindeuten. Bei Frauen ist dies ein Zeichen für einen Rückgang der weiblichen Sexualhormone, der für einige gynäkologische Erkrankungen und krankhafte Fettleibigkeit typisch ist.
  • Die Folge einer verminderten Immunität infolge von Krankheiten ansteckender und nicht ansteckender Natur.
  • Unsachgemäße Pflege der Gesichtshaut, mangelhafte Reinigung der Gewebeoberfläche, Auslösung entzündlicher Prozesse.

Darüber hinaus kann eine seborrhoische Dermatitis eines der Symptome der folgenden Zustände sein.

  1. Bösartige und gutartige Neubildungen der Genitalien und der Nebennieren.
  2. Infektionskrankheiten des Zentralnervensystems.
  3. Diabetes mellitus.
  4. Unkontrollierter und langfristiger Gebrauch von hormonellen Drogen. Als bedingt sicher, wie orale Kontrazeptiva und Steroide.
  5. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, begleitet von einer Verletzung der Mikroflora.
  6. Avitaminose vor dem Hintergrund von chronischem Stress, Fasten (besonders bei strengen Diäten), Überlastung.
  7. Chronisch oder versteckt für die meisten Infektionskrankheiten.

Richtig festgelegte Krankheitsursachen lassen auf eine günstige Prognose hoffen, die Beseitigung des Reizfaktors ist die beste Therapie. Manchmal kann eine seborrhoische Dermatitis versteckte Krankheiten erkennen und ihre Behandlung rechtzeitig beginnen.

Behandlungsmethoden für seborrhoische Dermatitis

Wenn Symptome einer Krankheit auftreten, sollten Sie sich zunächst an einen Dermatologen wenden. Er hilft Ihnen bei der Ermittlung der Ursache oder überweist Sie zur Untersuchung an einen Spezialisten. Er erklärt Ihnen, wie Sie Seborrhoe im Gesicht behandeln können, wenn dies auf eine mangelhafte Hautpflege oder hormonelle Veränderungen im Körper zurückzuführen ist.

In jedem Fall wird empfohlen, sich von einem Neuropathologen, Gastroenterologen, Endokrinologen, Andrologen (Männer) und Gynäkologen (Frauen) untersuchen zu lassen. Dadurch werden die zugehörigen Faktoren beseitigt.

Abhängig von den allgemeinen und lokalen Symptomen wird eine komplexe Behandlung verordnet. Die Therapie beginnt immer mit den harmlosesten Optionen, wenn nötig, und geht zu wirksamen Medikamenten über. In diesem Fall tritt die wichtige Regel in Kraft: Je schärfer der Prozess, desto weicher sollte der Ansatz sein. Die lokale Behandlung beschränkt sich nur auf jugendliche Seborrhoe, in allen anderen Fällen muss in mehrere Richtungen gleichzeitig eingewirkt werden.

Die komplexe Behandlung von Seborrhoe umfasst die folgenden Manipulationen.

  1. Hygiene und Normalisierung des Magen-Darm-Trakts. Es wird eine eingehende Prüfung durchgeführt, nach deren Ergebnis Cholagogen, Enzyme oder Sorbentien verschrieben werden. Der Darm wird von Verrottungs- und Fermentationsprodukten gereinigt, die Mikroflora normalisiert, pathogene Mikroorganismen, Toxine und Allergene werden beseitigt.
  2. Begleiterkrankungen im hormonellen und neurologischen Bereich werden eliminiert.
  3. Es werden Medikamente verschrieben, deren Wirkung darauf abzielt, entzündliche Prozesse zu lindern, Juckreiz zu beseitigen, die Ausscheidung von Toxinen zu beschleunigen und die Wirkung von Allergenen zu unterdrücken. Es ist strengstens untersagt, diese Arzneimittel unabhängig zu verschreiben und einzunehmen. Dies kann nur die Schwere der Symptome erhöhen.
  4. In einigen Fällen müssen Sie Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel trinken, je nach Grad der geistigen Erregung.
  5. Ein Muss ist die Einnahme von Vitaminen. Sie können Multivitamin-Komplexe verwenden, es ist jedoch besser, eine spezielle Injektionskur zu machen.
  6. In extremen Fällen und bei sehr kurzen Kursen kann ein Dermatologe Kortikosteroide verschreiben. Ihre Verwendung kann sowohl lokal als auch intern erfolgen. Die Symptome werden sehr schnell beseitigt, es besteht jedoch ein hohes Risiko einer Drogenabhängigkeit.
  7. Manchmal helfen Immunmodulatoren. Es gibt Arzneimittel, die nicht nur die Immunität wiederherstellen, sondern auch Entzündungen lindern, die Manifestationen von Pilzaktivität hemmen.

Obligatorisch für jede Art von Therapie ist die Einhaltung einer bestimmten Diät, sonst ist das Ergebnis nicht so ausgeprägt und anhaltend. Die Menge der verbrauchten Kohlenhydrate, der falschen Fette, des Salzes, der würzigen, süßen (besonders der Schokolade), des Alkohols und des Kaffees ist begrenzt. Es wird dringend empfohlen, vorerst auf sparsame vegetarische Kost umzusteigen, um eine schnelle Reinigung des Körpers und dessen Sättigung mit allen notwendigen Vitaminen, Mineralstoffen und Mikroelementen zu gewährleisten.

Lokale Behandlung von Krankheitssymptomen

Eine besondere Rolle bei der Behandlung von Dermatitis spielt die lokale Therapie. Mit den folgenden Verfahren können Sie die Schwere unangenehmer Symptome beseitigen oder verringern.

  • UV-Bestrahlung. Die Verwendung von speziellen Lampen reduziert Juckreiz und Rötung, lindert Entzündungen, führt allmählich zur Normalisierung der Talgdrüsen. Eine einfache Sonneneinstrahlung ist ebenfalls zulässig, jedoch nur am frühen Morgen oder nach 18 Stunden, wenn die schädlichen Auswirkungen minimal sind.
  • Cremes und Shampoos, die Ketoconazol enthalten. Spezielle Mittel wirken sanft, aber effektiv, indem sie die Beschwerden lindern und die äußeren Symptome lindern.
  • Bei öliger Seborrhoe besteht ein zwingender Schritt darin, die Intensität der Talgdrüsen zu verringern. Die Haut wird regelmäßig mit speziellen mechanischen oder chemischen Verfahren entfettet und dekontaminiert, die nur von Fachleuten in speziellen Arztpraxen durchgeführt werden können. Zu Hause werden medizinische Packungen, Kompressen und Reinigungsmasken empfohlen, jedoch nur nach vorheriger Absprache mit Ihrem Arzt.
  • Wenn Seborrhoe mit starker Akne einhergeht, müssen Salben oder Lösungen mit antibakteriellen Eigenschaften verschrieben werden. Nach Abklingen des Entzündungsprozesses kann auf alkoholische Lösungen von Heilkräutern (Maiglöckchen, Baldrian, Weißdorn) umgestellt werden.
  • Jeden Tag können Sie einen Sud aus Eichenrinde mit Honig verwenden, um Juckreiz und Glanz zu erzeugen, oder um Lotionen aus dem Aufguss von Zug, Kamille und Salbei herzustellen.
  • Manchmal wirken sich die Krusten auf die Augenlider aus. Sie müssen entfernt und in weichen und hypoallergenen Augenlösungen eingeweicht werden.
  • Bei trockener Seborrhoe sollte die Haut regelmäßig mit wässrigen Lösungen mit einer geringen Konzentration an Borsäure, Zitronensäure, Essigsäure oder Salicylsäure behandelt werden. Sehr effektiv in diesem Fall spezielle Kräutercremes mit einem hohen Gehalt an Vitaminen A und E.

Mit einem ganzheitlichen Ansatz und der Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes von einer so unangenehmen Erkrankung wie Seborrhoe im Gesicht können Sie schnell loswerden. Sie sollten sich jedoch an die Neigung zur Pathologie erinnern, besonders auf die richtige Ernährung achten, die Regeln der persönlichen Hygiene befolgen und den allgemeinen Zustand des Körpers überwachen.

Im geheimen

Gesicht jünger als nur 11 Tage!

Schon mit 40 kann man 21 sehen, wenn man sich für die Nacht ins Gesicht schmiert.

Behandlung der seborrhoischen Dermatitis im Gesicht

Seborrhoische Dermatitis im Gesicht bezieht sich auf den pathologischen Zustand der Haut aufgrund der Aktivität der Talgdrüsen. Der Prozess entsteht durch Unregelmäßigkeiten in der chemischen Zusammensetzung des Unterhautfetts.

Am häufigsten wird die Krankheit bei Männern und Patienten mit Störungen des Hormonsystems und des Immunsystems beobachtet.

Diese Art der seborrhoischen Dermatitis kann in zwei Formen auftreten: trockene Seborrhoe, die durch erhöhte Trockenheit der Haut gekennzeichnet ist, wenn sich darauf Krusten bilden, die mit herkömmlichen Pflegeprodukten schwer zu heilen sind, und ölige Seborrhoe.

Bei seborrhoischer Dermatitis kommt es zu einem erhöhten Fettgehalt der Haut, es können Grauzonen auftreten. Das Hautrelief ähnelt einer „Orangenhaut“, während der Sekundärinfektion treten schwarze Aale, Furunkel und Akne auf.

Bei Auftreten einer seborrhoischen Dermatitis ist eine rechtzeitige Behandlung erforderlich, da sonst ein starkes Abblättern der Haut mit charakteristischen hämorrhagischen Krusten möglich ist.

Ursachen von Seborrhoe im Gesicht

Die Ursachen der seborrhoischen Dermatitis sind nicht vollständig geklärt. Heutzutage ist jedoch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer seborrhoischen Dermatitis bei Infektionen mit Pitirosporen, die durch den Pilz Pitirosporum ovale verursacht werden, wissenschaftlich belegt.

Es gibt viele Faktoren, die die Aktivität des Pilzes erhöhen, aber die Hauptursachen für seborrhoische Erkrankungen werden durch die folgenden Indikatoren ausgedrückt:

  • das Vorhandensein von Hypovitaminose;
  • irrationale Ernährung;
  • geschwächtes Immunsystem;
  • Diabetes;
  • endokrine Erkrankungen;
  • der Patient hat chronische Krankheiten;
  • unsachgemäße Pflege des Gesichtsbereichs;
  • häufig können dysfunktionelle Störungen des Zentralnervensystems die Ursachen der seborrhoischen Dermatitis sein;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • chronischer Schlafentzug;
  • Manchmal liegen die Ursachen für Dermatitis in der Aktivität pathologischer Prozesse im Körper (Darmtrakt, Sexualsphäre, maligne Neubildungen usw.).

Die Gründe, warum eine seborrhoische Dermatitis im Gesicht bei Männern häufig auftritt, sind die erhöhten Mengen an männlichen Hormonen (Androgenen), die die Sekretion von subkutanem Fett bei Seborrhoe erhöhen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Funktionalität der Drüsen erblich ist.

Symptomatik

Die Symptome einer seborrhoischen Dermatitis beginnen mit dem Auftreten hyperämischer Flecken im Gesichtsbereich, die sich weiter in gelbe Plaques umwandeln. Hautausschläge breiten sich entlang peripherer Bereiche aus und nehmen eine andere Form an. In diesem Fall ist die Seborrhoe der Haut von verstärktem Juckreiz und Schuppenbildung begleitet.

Die schwersten Symptome von Seborrhoe treten bei Männern auf, die Bart und Schnurrbart tragen. An diesen Stellen bilden sich großflächige Plaques, die sich in Papeln verwandeln können. Wenn sich eine Sekundärinfektion anschließt, kann sich eine Erythrodermie entwickeln. Am Zusammenfluss der Papeln bildet sich ein durchgehender hellroter Herd.

In der Regel gibt es folgende Arten von seborrhoischen Erkrankungen:

SEBOREA FAT. Dies ist die häufigste Art von Dermatitis (Abbildung). Oft kann es zu unsachgemäßer Kosmetik kommen. Es ist durch eine erhöhte Produktion von Talgsekreten gekennzeichnet. Das Gesicht des Patienten ist mit einem Fettfilm bedeckt, der zum allmählichen Auftreten von Pilzen und anderen Infektionen führt, die die allgemeinen Symptome der Krankheit verschlimmern.

TROCKENE SEBOREA. Diese Form der Dermatitis ist viel seltener. Aufgrund der stark verringerten Talgproduktion ist die Haut des Patienten trocken und beginnt zu reißen (siehe Foto). In der Regel tritt diese Krankheit am häufigsten bei Kindern auf.

MISCHFORM SEBOREA. Eine gemischte Form der Dermatitis kombiniert die Symptome von trockener und öliger Seborrhoe (siehe Foto). Eine trockene und ölige Seborrhoe im Gesicht entwickelt sich allmählich und wenn nicht rechtzeitig medizinische Maßnahmen durchgeführt werden, kann es zur Entwicklung einer Erythrodermie kommen.

Es muss berücksichtigt werden, dass die gemischte seborrhoische Form der Krankheit mit anderen Krankheiten verwechselt werden kann, die mit ähnlichen Symptomen auftreten. Zum Beispiel mit Candidiasis, Psoriasis, Neurodermitis und Deprive. Wenden Sie sich daher unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Symptome an eine Reihe von Fachärzten (Gynäkologen, Endokrinologen, Dermatologen, Gastroenterologen und Neuropathologen). Basierend auf den Daten verschreiben Experten eine angemessene Behandlung und geben die notwendigen Empfehlungen.

Seborrhoe im Gesicht wird durch die folgenden Manifestationen bestimmt

  • das Auftreten von unerträglichem Juckreiz;
  • hyperämischer Ausschlag;
  • am Ort der Verletzung ist ein starkes Brennen und Abblättern der betroffenen Körperregionen zu beobachten;
  • es besteht eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut;
  • weiße und gelbe Schuppen erscheinen im Gesicht.

Darüber hinaus sind die bevorzugten Lokalisierungsorte für negative Symptome die Stirnfläche, die Wangenknochen, die Nasolabialfalten und die Augenbrauen (auf dem Foto).

Seborrhoische Dermatitis im Gesicht bei Kindern

Diese Krankheit kann bei Kindern erst im Alter von 2-3 Wochen auftreten. Bei einem Kind geht die Dermatitis am häufigsten mit einem Ausschlag am Kopf (haariger Teil) einher. Im Gesichtsbereich (an den Wangen, hinter den Ohren und auf der Stirn) sind die Symptome der Krankheit weniger ausgeprägt. Darüber hinaus kann sich der charakteristische Hautausschlag bei Kindern auf alle Körperteile ausbreiten, am häufigsten sind jedoch beim Säugling der Perinealbereich und die Kopfhaut betroffen.

In der Regel sind die von seborrhoischer Dermatitis betroffenen Bereiche bei Säuglingen trocken und weisen keine Anzeichen von Durchnässung auf (siehe Foto). Im Falle einer Sekundärinfektion kann sich eine Pyodermie entwickeln, die mit Schmerzen einhergeht und bei dem Kind Angst hervorruft.

Durch die Korrektur der Ernährung und die frühzeitige Behandlung ist die Prognose für eine Genesung günstig. In diesem Fall werden die Symptome der Seborrhoe 6-8 Wochen nach der Geburt des Kindes neutralisiert.

Behandlung von Seborrhoe im Gesicht

Eine Seborrhoe im Gesicht erfordert eine obligatorische Konsultation eines Dermatologen, der gemäß dem Behandlungsprotokoll den erforderlichen Therapieverlauf vorschreibt.

Empfohlene therapeutische Interventionen:

  • Derzeit gibt es viele externe Medikamente gegen die Manifestationen von Dermatitis im Gesicht. Zum Beispiel Nizoralcreme, Clotrimaxaxol, Ketodin, Lamisil-Salbe usw. Bei der pilzlichen Ätiologie der Krankheitsentstehung wird für 2 Wochen eine Gesichtsbehandlung mit 2% Nizoral (einer Creme gegen Pilzinfektion) verordnet;
  • Bei aktiver Exposition gegenüber opportunistischer Mikroflora wird die Verwendung von 2-5% iger Ihthiolpaste empfohlen, die zusätzlich zur antimykotischen Wirkung eine keratolytische Wirkung hat, die es dem Arzneimittel ermöglicht, in die tiefen Schichten der Epidermis einzudringen.
  • Cremes und Salben mit einer geringen Konzentration an Corticosteroiden werden verwendet, um den Entzündungsprozess zu neutralisieren, beispielsweise Prednisolonsalbe, Hydrocortisoncreme usw.;
  • Im Falle einer schweren Entwicklung einer seborrhoischen Erkrankung werden zur Neutralisierung der Symptome zusätzlich zu einer externen Behandlung Arzneimittel zur oralen Verabreichung aktiv eingesetzt. Dies können Ketonazol (200 mg pro Tag), Terbinafin (250 mg pro Tag) oder Fluconazol (100 mg pro Tag) sein. Mit der Entwicklung eines akuten Wiederauftretens von Seborrhoe werden orale Medikamente gegen Pilzinfektionen eingenommen. Das am häufigsten verschriebene Diflucan (100 mg). Tagsüber. Es ist jedoch notwendig, Kontraindikationen bei der Behandlung von Antimykotika zu berücksichtigen;
  • Bei offensichtlichen allergischen Manifestationen wird eine Antihistaminika-Behandlung verschrieben (Erius, Claritin usw.).
  • Zur Normalisierung des Verdauungstraktes wird die Anwendung von Probiotika empfohlen (Bifiform und Linex).

Vitamintherapie (B, E, C) und Immunmodulatoren (Elidel oder Protopica) werden verschrieben, um die Immunkräfte wiederherzustellen. Darüber hinaus umfasst die komplexe Behandlung traditionelle Rezepte, um die Krankheit loszuwerden.

Die Verwendung von externen Präparaten

Die Art der Behandlung gegen den Pilz hängt direkt von der Funktionalität der Talgdrüse und der Schwere des pathologischen Prozesses ab.

Bei einer milden Seborrhoe ist die Einnahme von systemischen Medikamenten nicht erforderlich. In der Regel werden spezielle Salben, Lotionen oder Cremes mit zugesetzten antimykotischen Wirkstoffen (Ketoconazol, Teer und Zink) verschrieben.

Das verschriebene Medikament sollte 2-4 Wochen lang mindestens 2-mal täglich angewendet werden. Danach wird empfohlen, eine Erhaltungstherapie durchzuführen, wenn das externe Mittel 2 Monate lang einmal wöchentlich angewendet wird. Diese Technik kann das Wiederauftreten einer seborrhoischen Dermatitis des Gesichts verhindern.

Vor der Behandlung von Seborrhoe im Gesicht ist zu beachten, dass der Einsatz von Medikamenten gegen Pilzinfektionen von der Art der Seborrhoe abhängt. Die trockene Form der Krankheit ist mit topischen Präparaten behandelbar, und das Öl erfordert zusätzlich zu äußeren Mitteln die Verwendung eines systemischen Medikaments.

Die folgenden Arten äußerer Zubereitungen werden am häufigsten verwendet:

  • Sahne Cindol;
  • Zink Salbe;
  • Salicylsäure-Salbe;
  • Medikament Skin-Cap (Creme, Aerosol).

Zusätzlich werden leichte Beruhigungsmittel verschrieben, um die Arbeit des Zentralnervensystems zu normalisieren (Mutterkraut, Baldrian-Extrakt usw.).

Behandlung der akuten Entzündungsreaktion

Mit der Entwicklung einer akuten seborrhoischen Dermatitis infolge einer Dysfunktion der Talgdrüse können Sie die negativen Symptome beseitigen, indem Sie die folgenden Maßnahmen durchführen:

  • Korrektur der Ernährung des Patienten wird empfohlen;
  • Antihistaminika werden verschrieben (Loratadine, Diazolin, Tavegil usw.);
  • entzündungshemmende nichtsteroidale Arzneimittel (Ibuprofen, Diclofenac usw.);
  • Steroid-Medikamente (Betamethason, Lorinden usw.);
  • Bei Bedarf wird eine Antibiotikabehandlung durchgeführt.

Es muss bedacht werden, dass die Krankheit nur mit einem umfassenden und zeitnahen Ansatz, einschließlich der Behandlung mit Volksheilmitteln, vollständig geheilt werden kann.

Volksrezepte aus Seborrhoe im Gesicht

Neben der medikamentösen Behandlung bei seborrhoischer Dermatitis wird aktiv eine Therapie mit gängigen Rezepten praktiziert, die zur Regeneration der Epidermis beitragen und die Krankheitssymptome aktiv lindern.

Unter den vielen populären Rezepten sind die folgenden die wirksamsten bei der Behandlung von Dermatitis:

  • Negative Manifestationen von Dermatitis können mit Teebaumöl geheilt werden, das eine gute antiseptische und entzündungshemmende Wirkung hat. Öl in reiner Form oder mit einer Basis schmieren Sie das Gesicht. Es ist zu beachten, dass traditionelle Methoden zur Verwendung von ätherischen Ölen zur Neutralisierung negativer Symptome sehr vorsichtig angewendet werden sollten, da die Gefahr von Verbrennungen im Gesicht besteht. Sanddornöl, Lorbeeröl usw. können als Basis dienen. Das Rezept für die Zubereitung der Mischung ist ganz einfach: für 2 Tropfen Teebaumöl - 1 Esslöffel. l Grundöl.
  • Wirksame Behandlung von Seborrhoe haben Heilkräuter Abkochungen mit Apotheke Kamille, Ringelblume, Johanniskraut, Nachfolge und Salbei. 1 EL. l Die Mischung aus trockenen Kräutern wird mit 1 Tasse kochendem Wasser gefüllt und eine halbe Stunde lang aufgegossen. Nach dem Abkühlen und Filtern wird die Lösung als Tonikum zum Abwischen des Gesichts oder in Kompressen verwendet.
  • Zu Hause hat eine gute Behandlung von Dermatitis eine Maske aus 1 geriebener frischer Gurke von 1 TL. natürlicher Honig. Die vorbereitete Masse wird 15 Minuten auf das Gesicht aufgetragen und am Ende der Behandlung werden die Maskenreste mit warmem Wasser abgewaschen.
  • Apfelessig oder Zitronensaft, verdünnt mit Wasser in gleicher Konzentration, wirkt sich günstig auf die Behandlung von seborrhoischer Dermatitis im Gesicht aus. Diese Lösung wird zur Linderung von Juckreiz empfohlen.
  • Apfelessig wird aktiv verwendet, wenn eine komplexe Behandlung von Seborrhoe durchgeführt wird. Für die Herstellung eines therapeutischen Mittels ist es notwendig, die Meerrettichwurzel (100 g) zu hacken und dann Apfelessig (300 ml) + 200 ml in diese Mischung zu gießen. Wermut. Alle Komponenten werden gemischt und 5 Tage lang infundiert. Danach wird die Lösung gefiltert und mit ihrer Hilfe der betroffene Bereich im Gesicht verschmiert.
  • Tritt nach der Behandlung eine Reizung auf, kann eine Mischung aus Kampfer und Olivenöl zu gleichen Anteilen auf das Gesicht aufgetragen werden. Nach vollständiger Absorption des Öls wird Lipopidiumstaub empfohlen (zerkleinerte Mischung aus Sporn eines Clavanoids).

Diät mit Seborrhoe Gesicht

Seborrhoe im Gesicht bietet eine spezielle Diät, die die folgenden Punkte berücksichtigt:

  • es ist notwendig, alle Lebensmittel, die reizend sind, von der Diät auszuschließen;
  • Ausscheidung von Schadstoffen und Toxinen aus dem Körper;
  • Sättigung des Körpers mit Vitaminen und Mineralstoffen zur Stärkung des Immunsystems;
  • Regulierung der Verdauungsfunktion.

Um den Hautzustand bei Dermatitis zu verbessern, wird eine fermentierte Milchdiät mit einer ausreichenden Menge an Lacto- und Bifidobakterien empfohlen. Sie benötigen maximale Präsenz von tierischem Eiweiß und Getreide. Es wird empfohlen, die Speisen in einem Dampfbad zuzubereiten, wobei ein Überschuss an Salz und Fett ausgeschlossen ist.

Prävention

Um einer seborrhoischen Dermatitis im Gesicht vorzubeugen, wird empfohlen, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  1. Eine hypoallergene Diät sollte befolgt werden.
  2. Die Verhinderung des Entstehens einer Stresssituation, da die Ursachen einer dermatologischen Erkrankung häufig durch eine Störung des Zentralnervensystems hervorgerufen werden.
  3. Um die Entstehung einer seborrhoischen Dermatitis zu verhindern, müssen chronische Erkrankungen rechtzeitig beseitigt werden.
  4. Empfohlene Einhaltung der Ruhezeiten. Es ist notwendig, öfter zu gehen. Am besten behandeln Sie die Seborrhoe im Gesicht mit Seeluft, was sich positiv auf den gesamten Körper auswirkt.
  5. Wenn ein Patient an Dermatitis leidet, sollte auf das Gesicht geachtet werden. Kosmetika sollten sorgfältig ausgewählt werden (Cremes, Lotionen usw.). Es ist vorzuziehen, spezielle Produkte entsprechend dem Hauttyp auszuwählen.

Zahlreiche Patientenbewertungen bestätigen, dass zeitnah eingeleitete therapeutische Maßnahmen zur Behandlung der seborrhoischen Dermatitis zu einer raschen Genesung führen. Darüber hinaus zeigen einige Bewertungen, dass Dermatitis im Gesicht viel erfolgreicher als Seborrhoe am Kopf geheilt wird. Es ist daher zu bedenken, dass die Seborrhoe nur dann geheilt werden kann, wenn ihre Ursachen bekannt sind, da eine symptomatische Behandlung eine kurzfristige Wirkung mit möglichen Rückfällen hat, wodurch eine Antimykotika-Therapie zur Behandlung verschrieben werden kann.

Einfache Behandlung von trockener und fettiger Seborrhoe im Gesicht

Seborrhoe (Seborrhoische Dermatitis) - Hautpathologie, die durch die Dysfunktion der Talgdrüsen ausgedrückt wird. Zusätzlich zu körperlichen Beschwerden beeinträchtigt die Krankheit die Gesamtästhetik des Menschen und provoziert auch die Entwicklung psychischer Komplexe. Häufig sind der Brust-, Rücken- und Kopfbereich an dem pathologischen Prozess beteiligt, aber Seborrhoe im Gesicht verursacht besondere Beschwerden.

Statistiken belegen beeindruckende Zahlen - 6 bis 8% der Weltbevölkerung leiden unter Seborrhoe. Was ist der Grund für eine solche Ausbreitung der Pathologie, welche Symptome deuten darauf hin und welche Art von Therapie?

Ursachen von Seborrhoe im Gesicht

Am menschlichen Körper befindet sich eine Vielzahl äußerer Sekretdrüsen, die eine wichtige Funktion erfüllen: Durch die Produktion von Talg (Sebum) nähren, befeuchten, schützen und erweichen die Drüsen die Haut. Merkmale der Lokalisation solcher Drüsen, insbesondere - im Gesicht, provozieren das Fortschreiten der Seborrhoe:

  • im frontalen Bereich;
  • auf den Augenbrauen;
  • Nasolabiales "Dreieck";
  • Kopfhaut.

Wenn eine Störung im Körper auftritt, wird Talg in einer überschüssigen Menge produziert und "wirkt gegen eine Person" - es wird ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Pilz- und Infektionskrankheiten. Häufiger geht die Seborrhoe im Gesicht mit einer übermäßigen Aktivität der Sekretionsorgane einher.

In der medizinischen Praxis gibt es jedoch Fälle von trockener Seborrhoe im Gesicht, bei denen die Funktion der Drüsen unter dem Einfluss verschiedener Faktoren beeinträchtigt wird. Die dritte Art der Pathologie ist gemischt, wenn beide Manifestationen einer seborrhoischen Dermatitis auftreten.

In jedem Fall ändert sich die chemische Zusammensetzung des Talgs, wodurch der Sauerstoffaustausch der Haut gestört, die Schutzfunktionen des Epithels herabgesetzt und Reizungen hervorgerufen werden.

Die Talgdrüsen im Körper eines gesunden Menschen produzieren bis zu 20 g Talg pro Tag, der Patient hat das 1,5-2-fache.

Der wichtigste "Provokateur" der Seborrhoeentwicklung ist der opportunistische hefeartige Pilz Pityrosporum (Pitirosporum), der in den Haarfollikeln parasitär ist, sowie die externen Sekretionsdrüsen.

Normalerweise befindet sich Pitirosporum bei 90% der Menschen auf der Hautoberfläche, aber in Gegenwart einer günstigen Umgebung beginnt es sich aktiv zu vermehren und wird pathogen.

Ursachen von Seborrhoe im Gesicht und Aktivierung des Pilzes verursachen die folgenden Faktoren:

  • genetische Veranlagung;
  • Hypovitaminose, Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers;
  • endokrine Systempathologien, einschließlich hormoneller Ungleichgewichte (erhöhter Testosteronspiegel), Diabetes mellitus;
  • Stress, Überlastung, Verletzung von Arbeit und Ruhe;
  • Störung des Zentralnervensystems;
  • chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Leber;
  • unzureichende Hautpflege, mangelnde Hygiene.

Fettige Seborrhoe der Haut ist anfälliger für Männer. Diese Tatsache ist auf einen Testosteronüberschuss im männlichen Teil der Bevölkerung zurückzuführen, dessen Höhepunkt in der Pubertät liegt (von 12 bis 20 Jahren). In einigen Fällen manifestiert sich die Pathologie jedoch unabhängig von Geschlecht und Alter.

Symptomatik

Am häufigsten ist die fettige Seborrhoe im Gesicht, die häufig mit einer Sekundärinfektion infektiösen oder pilzlichen Ursprungs einhergeht. Symptomatisch äußert sich die Pathologie in Form von:

  • übermäßiges Schwitzen;
  • vergrößerte Poren im Gesicht;
  • entzündliche Prozesse, die eine Rötung des Epithels hervorrufen;
  • Schwerpunkte der Eiterung;

Für trockene Seborrhoe ist charakteristisch:

  • das Aussehen trockener schuppiger Haut;
  • feine Schuppen erscheinen auf den Haaren und im Gesicht;
  • Haarausfall tritt auf;
  • Hautveränderungen gehen mit Juckreiz und Brennen einher;
  • Auf der Haut erscheinen rosafarbene und rote Flecken von dünnem Epithel.

Der gemischte Typ der Krankheit kombiniert die symptomatischen Manifestationen der beiden oben beschriebenen Sorten.

Aussehen von einem Foto

Äußerlich ist die ölige Seborrhoe des Gesichts durch folgende Manifestationen gekennzeichnet:

  • Aale;
  • Komedonen;
  • Milien;
  • Narben auf der Haut als Folge von Akne;
  • Erhöhte fettige Haare und Haut.

Bei der trockenen Art der Erkrankung sind trockene Haut, Risse, Abplatzungen und Flocken festzustellen. Haare bei Patienten mit trockener Seborrhoe spröde, und der Kopf ist mit feinen Schuppen bedeckt. Trockene Seborrhoe ist bei Kindern häufiger.

Eine gemischte seborrhoische Dermatitis kann leicht mit der Manifestation einer atopischen Dermatitis, Psoriasis und Beraubung verwechselt werden. Um die Diagnose zu klären, müssen Sie daher einen Arzt aufsuchen.

Behandlung von Seborrhoe im Gesicht

Die Standardtherapie bei seborrhoischer Dermatitis umfasst:

  • Mittel zur Stärkung der Immunfunktion des Körpers;
  • Multivitamin-Komplexe;
  • äußere Heilmittel (Cremes und Salben);
  • Beruhigungsmittel;
  • Physiotherapie (Ozontherapie, Kryotherapie, Darsonval-Mikroströme, UV- und Gammastrahlung).

Mit der Entwicklung einer Sekundärinfektion verschreibt der Arzt Antibiotika und NSAR. Auch bei der Behandlung von trockener und fettiger Seborrhoe im Gesicht werden externe Wirkstoffe (häufiger - Corticosteroid-Salben) zur Linderung von Entzündungsherden eingesetzt.

Die Verwendung von externen Präparaten

Unter den verschiedenen äußeren Heilmitteln bei der Behandlung von fettiger und trockener Seborrhö im Gesicht sind die folgenden Cremes und Salben beliebt:

  • Flucinar ist ein Antiseptikum, das Juckreiz und Rötungen der Haut lindert.
  • Advantan - ein wirksames hormonelles Mittel gegen Juckreiz und Entzündungen;
  • Hautkappe. Die Basis der Salbe ist Zink, das den allergischen Ausschlag beseitigt, Juckreiz und Reizungen lindert;
  • Belosalik (russisches Äquivalent Akriderma). Wirksam bei der Behandlung von trockener seborrhoischer Dermatitis.

Auch für therapeutische Zwecke verwendet Ketoconazol, Lamisil, Schwefelsalicylsäure und Naphthalinsalbe.

Behandlung der akuten Entzündungsreaktion

Eine akute Entzündungsreaktion bei Seborrhoe im Gesicht erfordert eine rasche Linderung von unangenehmen Symptomen, daher umfasst der Behandlungsverlauf:

  • Antiallergika wie Loratadin;
  • NSAIDs wie Indometacin;
  • Corticosteroide wie Dexamethason und Akriderm;
  • in einigen Fällen - Antibiotika.

Eine vollständige Beseitigung der Erkrankung ist nur bei aufwändiger Behandlung und schonender Ernährung möglich. Nach Ermessen und mit Erlaubnis des behandelnden Arztes wird die Therapie durch traditionelle Medizin und Physiotherapie (nach Abschwächung der Symptome) ergänzt.

Volksrezepte aus Seborrhoe im Gesicht

Traditionelle Rezepte zur Behandlung von Seborrhoe im Gesicht und auf der Kopfhaut sollen die sekretorische Funktion der Talgdrüsen normalisieren und das Epithel wiederherstellen. Die Hauptbestandteile sind oft solche Kräuter:

Auch in der Zusammensetzung von Hausmitteln verwenden Meersalz, Rizinusöl, Kefir, Milchmolke, Apfelessig. Hier sind einige Rezepte:

  1. In Molke angefeuchtete Mulltücher und zweimal täglich 1 Stunde auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach dem Eingriff wird das Gesicht gründlich gewaschen. In der gleichen Weise mit Kefir;
  2. Täglich morgens die Haut mit folgender Mischung abwischen: 300 g Essig werden mit 150 g Wermut und 100 g gehackter Meerrettichwurzel versetzt. Infusionsstand für eine Woche und an einem kühlen Ort aufbewahren;
  3. Auf der Grundlage der oben genannten Kräuter machen Aufgüsse mit einer Rate von einem Esslöffel pro Tasse kochendem Wasser. Infusion gespültes Haar oder in Form von Tonic und Kompressen für das Gesicht verwendet;
  4. Aus einer frischen Gurke und einem Esslöffel Honig eine Maske machen. Die Mischung wird 10-15 Minuten auf dem Gesicht gehalten und dann abgewaschen.
  5. Meersalz wird als Peeling verwendet, das Kopfhaut und Gesicht massiert. So ist es möglich, die abgestorbene Haut sanft zu schälen, das überschüssige Talg zu „trocknen“.

Hausmittel sind nicht in der Lage, die Hauptbehandlung zu ersetzen, und eine eigenständige „Therapie“ führt zur Entwicklung von Komplikationen. Daher muss die Verwendung gängiger Rezepte mit dem Arzt abgestimmt werden.

Diät

Der Zustand der Haut ist direkt von der Ernährung abhängig. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Genesung ist daher die Einhaltung der Ernährungstabelle, die Folgendes bietet:

  • Ablehnung von "schnellen" Kohlenhydraten;
  • Minimierung von salzigen, geräucherten und frittierten Nahrungsmitteln;
  • Ablehnung von Gewürzen, Gewürzen, Alkohol.

Bei der Behandlung von Hauterkrankungen, einschließlich Seborrhoe im Gesicht, ist es wichtig, die Verdauungsfunktion sowie die tägliche Entleerung des Darms zu normalisieren, um den Körper wirksam von Giftstoffen zu reinigen.

Wenn sich die seborrhoische Dermatitis auf die Anwendung von:

  • Molkereiprodukte und Molkereiprodukte;
  • Suppen;
  • Gemüse;
  • gedünsteter Fisch, mageres Fleisch;
  • ballaststoffreiches Essen;
  • Roggenbrot.

Die Ärzte empfehlen außerdem, nur in Bruchteilen und einmal pro Woche zu essen, um Fastentage zu arrangieren. "Entladen" bedeutet nicht Fasten. Alternativ empfehlen sich Monodiets, die auf Kefir, Obst oder Gemüse "entladen" werden.

Es ist sehr wichtig, die hypoallergene Diät zu befolgen, auch nach der Behandlung von Seborrhoe Gesicht.

Prävention

Die Einhaltung einfacher Regeln verhindert die primäre Entwicklung der Pathologie und reduziert die Möglichkeit eines Rückfalls auf ein Minimum:

  • Erstens beseitigen sie die Faktoren, die die Krankheit hervorrufen (sie behandeln die Pathologien der inneren Organe, vermeiden Stresssituationen);
  • hypoallergene Ernährung strikt einhalten;
  • Achten Sie auf Hautpflegekosmetik;
  • Achten Sie sorgfältig auf die Hygiene des Gesichts und anderer „seborrhoischer“ Bereiche.
  • Beachten Sie die Arbeits- und Ruhemodalitäten, bei denen Spaziergänge und die Seeluft empfohlen werden.

Die Hauptsache bei der Behandlung von Seborrhoe im Gesicht - die Identifizierung der ursprünglichen Pathologie. Nur in diesem Fall kann der Arzt in relativ kurzer Zeit das richtige therapeutische Schema für eine wirksame Lösung des Problems erstellen.

Trockene Seborrhoe im Gesicht: Gibt es einen Ausweg? Wie kann man der Haut schnell ein gepflegtes Aussehen zurückgeben?

Krankheiten, die die Haut im Gesicht betreffen, beeinträchtigen nicht nur das Erscheinungsbild, sondern verursachen aufgrund der mitfühlenden Ansichten anderer auch erhebliche psychische Beschwerden. Trockene Seborrhoe im Gesicht ist ein Zeichen für Störungen der Talgdrüsen. Um die Krankheit loszuwerden, ist es notwendig, die Ursachen für die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu identifizieren. Und nur ein Hautarzt sollte sich mit der Behandlung befassen. Expertenmeinung zu trockener Seborrhoe.

Unterschied zu anderen Arten von seborrhoischer Dermatitis

Seborrhoe auf der Haut ist ein pathologischer Prozess entzündlicher Natur, der sich aufgrund einer Störung der nervösen und neuroendokrinen Regulation der Funktionen der Talgdrüsen in den Schichten der Epidermis entwickelt. Unter der Einwirkung provozierender Faktoren kommt es zu einer Veränderung der Talgzusammensetzung, die zu einer Störung der Hautatmung und einer Abnahme der Infektionsresistenz führt.

Die Tabelle zeigt den Unterschied zwischen trockener Seborrhoe im Gesicht von anderen Arten dieser Krankheit.

Trockene Haut verursacht nicht immer Dermatitis. Um einen entzündlichen Prozess zu bilden, ist es notwendig, auf der Gesichtshaut ein für die Krankheit günstiges Milieu zu schaffen.

Ursachen für trockene seborrhoische Dermatitis auf der Gesichtshaut

Seborrhoe der Gesichtshaut manifestiert sich am häufigsten in der Pubertät, wenn eine hormonelle Veränderung des Körpers eintritt. Der Mangel oder Überschuss an bestimmten Hormonen ist ein Anreiz, die Talgbildung zu verringern. Abweichungen im Verhältnis von Androgenen und Östrogenen führen in jedem Alter zu trockener seborrhoischer Dermatitis im Gesicht. Deshalb treten Hautprobleme nicht nur bei Jugendlichen, sondern auch bei Frauen während der Schwangerschaft oder in der Zeit nach der Menopause bei Schilddrüsenerkrankungen auf.

Die folgenden Faktoren können Seborrhoe im Gesicht hervorrufen:

  • falsche Ernährung (überschüssiges Fett und Kohlenhydrate);
  • geschwächte Immunität;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • das Vorhandensein von psychischen Erkrankungen (Epilepsie, Psychose, Schizophrenie);
  • langfristige Verwendung von Verhütungsmitteln;
  • Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.

Eine unzureichende Pflege der Gesichtshaut ist auch eine Ursache für die Entstehung von Seborrhoe. Und in einigen Fällen ist es das Gegenteil von einer Überfülle an kosmetischen Eingriffen und Produkten, die das natürliche PH-Gleichgewicht der Haut verletzt.

Symptome von trockener Seborrhoe

In den Anfangsstadien der Entwicklung des pathologischen Prozesses klagen die Patienten über eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut im Gesicht. Gewohnheitskosmetik provoziert trockene Haut und führt zu einem ständigen Spannungsgefühl. Die auf das Gesicht aufgetragene Pflegecreme verschlimmert nur den Hautzustand.

Auf dem Höhepunkt der Erkrankung stellen die Patienten die folgenden Symptome fest: regelmäßiger Juckreiz, deutliche Hautrötung, kleine entzündliche Ausschläge. Ohne die richtige Behandlung wird der Krankheitsverlauf zu einem Ekzem, das durch einen knotigen Ausschlag mit Schuppen, Peeling und Krustenbildung gekennzeichnet ist.

Woran erkennt man eine trockene seborrhoische Dermatitis?

Wenn der Patient zu Beginn der Entwicklung der Krankheit um Hilfe gebeten hat, ist die korrekte Diagnose aufgrund der Ähnlichkeit der Seborrhoe mit anderen Hauterkrankungen schwierig. In der Regel schreiben Dermatologen eine umfassende Untersuchung des Körpers vor, um mögliche Ursachen für die Entstehung eines Hautdefekts zu ermitteln. Es umfasst die folgenden Studien:

  • Labortests (BAC, OAK, Blut für Zucker und Hormone);
  • mikroskopische Untersuchung von Schaben;
  • Ultraschall der Schilddrüse und der Magen-Darm-Organe.

In einigen Situationen muss vor Beginn der Behandlung von Seborrhoe eine Untersuchung durch einen anderen Spezialisten - einen Endokrinologen, einen Psychiater oder einen Therapeuten - durchgeführt werden. Möglicherweise müssen Sie eine MRT- oder CT-Diagnose durchführen.

Behandlung

Trockene Seborrhoe im Gesicht ist oft ein chronischer Prozess, bei dem Remissionen und Rückfälle auftreten. Der Zweck der Behandlung ist es, die Ursache zu beseitigen, die zu Verletzungen in der Arbeit der Talgdrüsen im Gesicht geführt hat.

Im Anfangsstadium der Krankheit empfehlen die Ärzte, dass Sie eine Diät einhalten und eine spezielle Gesichtspflege durchführen. Salze, geräucherte und fetthaltige Lebensmittel, Alkohol, starker Tee und Kaffee sowie Gewürze und mögliche Allergene (Nüsse, Zitrusfrüchte) sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Das Menü sollte Hühner- und Rindfleisch, Milchprodukte, Gemüse und Seefisch enthalten. Beeren und Früchte können in beliebiger Menge verzehrt werden. Sie müssen auch die Salzaufnahme begrenzen und die Menge an Flüssigkeit erhöhen, die Sie pro Tag trinken.

Es wird empfohlen, die folgenden Regeln für die Hautpflege zu beachten:

  • aggressive kosmetische Mittel (Seife, Peeling) ablehnen;
  • Die Hautreinigung erfolgt mit speziellen Weichgelen mit entzündungshemmenden Eigenschaften;
  • Wischen Sie die Haut nicht mit Tonika und Lotionen auf Alkoholbasis ab.
  • Sie können die Creme und Salbe nicht auf der Basis von Hormonen anwenden;
  • Es ist notwendig, dekorative Kosmetika (Foundation, Rouge, Puder) nur minimal zu verwenden.

Eine weitere wesentliche Bedingung in der Therapie ist die Normalisierung des psychischen Zustands des Patienten. Es ist notwendig, aktiv Sport zu treiben, an der frischen Luft zu spazieren und an Arbeit und Erholung festzuhalten.

Medikamentöse Therapie

Ist der Entzündungsprozess durch das Auftreten eines Erythems (Hautrötung durch erweiterte Kapillaren) gekennzeichnet, muss die Behandlung mit medizinischen Präparaten durchgeführt werden. Ein wirksames Medikament gegen trockene Seborrhoe ist Salicylsäure, die die Keratinbindungsprozesse erhöht und das Schälen und Zerstören erleichtert. Es wird in Kombination mit Antimykotika und Zink in Form von Sprechern verwendet.

Ärzte-Dermatologen nähern sich der Behandlung in einem Komplex an, daher wird den Patienten eine Reihe von Medikamenten verschrieben, wie zum Beispiel:

  • Immunstimulanzien;
  • entzündungshemmende Medikamente und Antibiotika;
  • beruhigend;
  • Vitamin- und Mineralstoffkomplexe;
  • Kortikosteroide.

Die lokale Wirkung auf die entzündete Gesichtshaut ist die Anwendung spezieller Gele, Salben gegen Dermatitis, Talker oder Tonics. Das beliebteste Mittel ist die Suspension mit Ichthyol und Schwefel. Wenn in dem Schaben ein Pilz gefunden wird, werden zur Behandlung antimykotische Salben verwendet, beispielsweise Clotrimazol oder Nizoral.

Gute Ergebnisse bei der Behandlung der trockenen seborrhoischen Dermatitis werden durch physiotherapeutische Verfahren erzielt. Auf der Haut des Gesichts kann UV-Strahlung, Laser oder Kälte (Kryotherapie) ausgesetzt werden.

Volksheilmittel

Ärzte empfehlen in der Zeit der Remission des pathologischen Prozesses, eine vorbeugende Behandlung mit Hilfe der Schulmedizin durchzuführen. Sie können frisch Masken aus geriebenen Kartoffeln, Aloe-Saft oder Gurke machen. Kompressen aus dem Abkochen folgender Kräuter wirken sich positiv auf den Hautzustand aus:

Am Abend nach dem Waschen wird Ihr Gesicht mit Sanddorn- oder Teebaumöl eingerieben. Der Verlauf einer solchen Therapie beträgt 7 Tage. Die effektivsten Rezepte in diesem Artikel.

Eine vollständige Heilung kann nur erreicht werden, wenn die Ursache der Seborrhoe beseitigt ist. Ohne eine umfassende Untersuchung und Behandlung von Begleiterkrankungen nimmt die Wirksamkeit der von einem Dermatologen verordneten Behandlung um ein Vielfaches ab.

Seborrhoe im Gesicht: Symptome und Ursachen, wie zu behandeln

Seborrhoische Dermatitis ist eine der häufigsten Erkrankungen der Haut, die mit der Funktion der Talgdrüsen in Verbindung gebracht wird. Die Ursache für die Entwicklung des pathologischen Prozesses ist eine Verletzung der chemischen Zusammensetzung des Unterhautfetts. Am anfälligsten sind Männer sowie Menschen mit Erkrankungen des Immun- und Hormonsystems.

Seborrhoische Dermatitis geht einher mit vermehrt fettiger Haut, auf der sich graue Flecken bilden können. Das Relief des Gesichts wird zu einer „Orangenhaut“, es gibt Mitesser, und wenn Sie sich der Infektion erneut anschließen, werden Akne und Furunkel hinzugefügt.

Ursachen der fettigen Seborrhoe

Obwohl Wissenschaftler seit langem mit der Erforschung der seborrhoischen Dermatitis befasst sind, konnten sie die genauen Gründe für ihr Auftreten immer noch nicht ermitteln. Experten gehen davon aus, dass eine pitirosporale Infektion durch den Pilz Pitirosporum ovale eine wesentliche Rolle beim Auftreten dieser Erkrankung spielt.

Die Krankheit kann nicht nur aufgrund bestimmter Faktoren auftreten, die die Aktivität des Pilzes verstärken, sondern auch aufgrund der folgenden Hauptgründe:

  • häufiger Schlafmangel;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • chronische Erkrankungen des Zentralnervensystems;
  • unsachgemäße Hautpflege;
  • das Vorliegen einer chronisch verlaufenden Krankheit des Patienten;
  • endokrine Störungen;
  • Diabetes mellitus;
  • verminderte Immunität;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Hypovitaminose.

So können bei öliger Seborrhoe die Ursachen, die zu ihrem Auftreten führen können, variiert werden, was bei der Vorabdiagnose beachtet werden muss.

Die Prädisposition für das Auftreten von Seborrhoe im Gesicht bei Männern erklärt sich durch die erhöhte Konzentration männlicher Androgenhormone, die die Produktion von Unterhautfett bei dieser Krankheit stimulieren.

Symptomatik

Im Anfangsstadium manifestiert sich die Seborrhoe durch das Auftreten hyperämischer Flecken im Gesichtsbereich, die sich anschließend in gelbe Plaques verwandeln. Im Laufe der Zeit breitet sich der Ausschlag auf Randgebiete aus und kann unterschiedliche Formen annehmen. In diesem Stadium der Krankheitsentwicklung treten bei den Patienten vermehrt Juckreiz und Abschuppung auf.

Der Schweregrad von Männern mit Bart und Schnurrbart ist der schwerwiegendste. Tatsache ist, dass in diesen Zonen großflächige Plaques auftreten, die sich mit der Zeit zu vollen Papeln wandeln können. Im Falle des Eintritts einer Sekundärinfektion ist das Risiko einer Erythrodermie nicht ausgeschlossen. Die Kombination mehrerer Papeln führt zu einem dichten, hellroten Herd.

Jede Person kann Seborrhoe in verschiedenen Formen haben:

  • Seborrhoe Fett. Die häufigste Art von Beschwerden, die am häufigsten durch die Verwendung von falsch ausgewählten Kosmetika verursacht wird. Begleitet von einer erhöhten Talgproduktion. Auf dem Gesicht des Patienten befindet sich ein Fettfilm, der mit der Zeit Pilzinfektionen und andere Infektionen verursacht, die den Krankheitsverlauf verkomplizieren.
  • Trockene Seborrhoe. Diese Art der Hauterkrankung wird viel seltener diagnostiziert. Da in diesem Fall der Krankheit die Talgproduktion signifikant abnimmt, wird die Gesichtshaut trocken und mit Rissen bedeckt. Am häufigsten tritt diese Krankheit bei Kindern auf.
  • Mischform von Seborrhoe. In diesem Fall kennzeichnete der Krankheitsverlauf gleichzeitig die für die beiden oben genannten Typen charakteristischen Symptome. Trockene und ölige Seborrhoe im Gesicht entwickelt sich langsam, und wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, können sie zum Auftreten von Erythrodermie führen.

Oft verwechseln Patienten die gemischte Form der Krankheit mit anderen Beschwerden, begleitet von denselben Symptomen. Candidiasis, Psoriasis, Neurodermitis und Versicolor haben ein ähnliches Krankheitsbild. Wenn Sie daher die ersten Anzeichen einer Seborrhoe im Gesicht bemerken, wenden Sie sich an einen Spezialisten mit engen Profilen - einen Neuropathologen, einen Gastroenterologen, einen Dermatologen, einen Endokrinologen und einen Gynäkologen. Sie werden die erforderliche Untersuchung vorschreiben und auf der Grundlage ihrer Ergebnisse die geeignete Behandlung auswählen.

Bei den meisten Patienten mit Seborrhoe treten folgende Symptome auf:

  • gelbe und weiße Schuppen im Gesicht;
  • Sensibilisierung der Haut;
  • Peeling und Brennen der betroffenen Körperregionen;
  • hyperämischer Ausschlag;
  • starker Juckreiz.

Sehr oft müssen Manifestationen der Krankheit an den Augenbrauen, Nasolabialfalten, Wangenknochen und der Stirnfläche gefunden werden.

Behandlung von Seborrhoe im Gesicht

Da die Krankheit durch die Komplexität des Verlaufs gekennzeichnet ist, muss ihre Behandlung von einem qualifizierten Dermatologen ausgewählt werden, der die Besonderheiten des klinischen Falls berücksichtigen muss.

Zur seborrhoischen Gesichtsbehandlung sollten folgende Aktivitäten gehören:

  • Apotheken bieten heute eine Vielzahl von Medikamenten zur äußerlichen Anwendung an, die bei der Behandlung von Dermatitis im Gesichtsbereich sehr wirksam sind. Lamisil-, Ketodin-, Clotrimaxaxol-, Nizoral- usw. Salbe zeigte sich unter ihnen gut: Wenn eine Pilzinfektion festgestellt wird, wird den Patienten 14 Tage lang eine Gesichtsbehandlung mit zwei Prozent Nisoral verschrieben.
  • Zur Verstärkung der therapeutischen Wirkung auf bedingt pathogene Mikroflora wird eine 2–5% ige Ichthyolpaste verschrieben, die eine ausgeprägte antimykotische und keratolytische Wirkung hat und ein leichtes Eindringen der Wirkstoffkomponenten in die tieferen Hautschichten gewährleistet.
  • Um den Entzündungsprozess zu beseitigen, werden Cremes und Salben mit einem geringen Gehalt an Kortikosteroiden verwendet. Dies kann Prednisolon-Salbe, Hydrocortison-Creme sein.
  • Im Falle einer schweren Erkrankung werden orale Medikamente verschrieben, um die Symptome zu neutralisieren. Hierfür eignen sich am besten Ketonazol, Terbinafin, Fluconazol.
  • Bei Exazerbationen der Dermatitis werden orale Medikamente zur Behandlung von Pilzinfektionen verschrieben. Dies kann Diflucan sein, das tagsüber in einer Dosierung von 100 mg eingenommen wird. Bei der Verschreibung von Antimykotika müssen Kontraindikationen berücksichtigt werden.
  • Bei ausgeprägten allergischen Reaktionen werden Antihistaminika eingesetzt (Claritin, Erius).
  • Um die Funktion des Verdauungstrakts wiederherzustellen, nehmen Sie Probiotika - Linex und Bifiform.

Führt zusätzlich eine Vitamintherapie (B, E, C) durch, um die Immunität in Kombination mit der Einnahme von Immunmodulatoren (Protopic, Elidel) zu normalisieren. Umfassende Behandlung von Seborrhoe beinhaltet auch den Einsatz von Volksheilmitteln.

Externe Drogen

Bei der Auswahl von Arzneimitteln gegen den Pilz sind unbedingt die Funktionalität der Talgdrüse und die Schwere des pathologischen Prozesses zu berücksichtigen.

Bei einem milden Krankheitsgrad müssen keine systemischen Medikamente eingenommen werden. Die gewünschte therapeutische Wirkung kann mit Hilfe von speziellen Salben, Lotionen und Cremes mit antimykotischen Inhaltsstoffen (Ketoconazol, Teer und Zink) erzielt werden.

Die vom Arzt ausgewählten Medikamente sollten 14 bis 28 Tage lang mindestens zweimal täglich eingenommen und dann in die Erhaltungstherapie überführt werden, die eine einmalige Anwendung des Medikaments innerhalb einer Woche für 2 Monate umfasst. Diese Technik hilft, ein Wiederauftreten von Gesichtsseborrhö zu vermeiden.

Wenn Sie mit der Behandlung der seborrhoischen Dermatitis im Gesicht beginnen, müssen Sie bedenken, dass die Auswahl der Medikamente zur Behandlung von Pilzinfektionen von der Art der Erkrankung abhängen sollte. Bei trockener Seborrhoe wird empfohlen, topische Präparate zu verwenden, und bei öligen äußeren Wirkstoffen sollte dies in Kombination mit systemischen Arzneimitteln erfolgen.

Die wirksamsten Medikamente gegen Seborrhoe sind:

  • Sahne Cindol;
  • Zink Salbe;
  • Salicylsäure-Salbe;
  • Medikament Skin Cap.

Zusätzlich wird empfohlen, leichte Beruhigungsmittel zu verwenden, um die Arbeit des Zentralnervensystems wiederherzustellen (Mutterkraut, Baldrian-Extrakt usw.).

Volksrezepte

Nicht in allen Fällen ist die Verwendung von Arzneimitteln. Bei manchen Menschen mit seborrhoischer Dermatitis können Volksheilmittel gezeigt werden, die in Kombination mit Medikamenten den Heilungsprozess der Epidermis beschleunigen und die Manifestationen der Krankheit verringern können.

Unter den verschiedenen Volksrezepten, die bei der Behandlung von Dermatitis am wirksamsten sind, können Sie die folgenden verwenden:

  • Um die Symptome der Seborrhoe zu lindern, können Sie Teebaumöl verwenden, das eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiseptische Wirkung hat. Öl, das in reiner Form oder unter Zusatz zusätzlicher Inhaltsstoffe verwendet werden kann, schmiert die betroffene Haut. Wenn Öl als Nebenbestandteil verwendet wird, kann Sanddornöl, Lorbeeröl usw. als Basis verwendet werden.Um das Produkt zuzubereiten, nehmen Sie zwei Tropfen Teebaumöl und mischen Sie es mit einem Esslöffel Basisöl.
  • Eine gute Wirkung auf den Verlauf der seborrhoischen Dermatitis haben therapeutische Kräutertees aus Salbei, Sukzession, Hypericum, Ringelblume und Apothekenkamille. Um das Medikament zuzubereiten, nehmen Sie einen Esslöffel der Mischung aus getrockneten Kräutern, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser und lassen Sie es 30 Minuten ziehen. Die auf Raumtemperatur abgekühlte Infusion sollte abgelassen und mit einem Gesicht oder Kompressen darauf abgewischt werden.
  • Für die Behandlung von Dermatitis zu Hause können Sie eine Maske aus 1 Teelöffel Naturhonig und einer gehackten Gurke herstellen. Nach dem Verbinden werden die Komponenten gründlich gemischt und auf das Gesicht aufgetragen, wo sie 15 Minuten lang stehengelassen werden. Nach Ablauf der Zeit werden die Maskenreste mit warmem Wasser abgewaschen.
  • Apfelessig oder Zitronensaft in der Mitte mit Wasser vermischt kann die Heilung der betroffenen Haut mit seborrhoischer Dermatitis im Gesicht beschleunigen. Dieses Mittel hilft gut bei starkem Juckreiz.
  • Apfelessig ist eines der Hauptprodukte bei der komplexen Behandlung von Seborrhoe. Daraus können Sie die folgenden wirksamen Mittel vorbereiten. Es ist notwendig, 100 g Meerrettichwurzel zu hacken, 300 ml Apfelessig und 200 ml Wermut zu der resultierenden Masse hinzuzufügen. Nach dem Mischen der Zutaten wird die Mischung 5 Tage lang infundiert. Als nächstes muss die Lösung gefiltert werden und die betroffenen Bereiche auf der Gesichtshaut behandeln.

Diät für Gesicht Seborrhoe

Um die Heilung der betroffenen Hautpartien im Gesicht zu beschleunigen, ist es sinnvoll, eine bestimmte Diät einzuhalten, die sich aus folgenden Punkten zusammensetzt:

  • Mahlzeiten, die in der täglichen Ernährung enthalten sind, sollten die Verdauungsfunktion regulieren.
  • Die Ernährung sollte den Patienten mit allen notwendigen Mineralien und Vitaminen versorgen, um das Immunsystem zu stärken.
  • Lebensmittel sollten dazu beitragen, den Körper von Giftstoffen und schädlichen Substanzen zu reinigen.
  • Das Menü sollte keine Lebensmittelreizstoffe enthalten.

Bei seborrhoischer Dermatitis sollte das Hauptziel der Ernährung darin bestehen, den Zustand der Gesichtshaut zu verbessern. Zu diesem Zweck wird empfohlen, häufiger fermentierte Milchprodukte zu verwenden, die mit Milchsäure und Bifidobakterien angereichert sind. Es ist wichtig, dass die Ration des Patienten in ausreichenden Mengen tierische Proteine ​​und Getreide enthält. Die Mahlzeiten sollten mit einem Minimum an Salz und Fett gedämpft werden.

Seborrhoische Dermatitis der Gesichtshaut kann nicht nur als kosmetischer Defekt angesehen werden. Bei längerer Abwesenheit der Behandlung kann die Krankheit dem Patienten eine Menge Unannehmlichkeiten bereiten, was zu Juckreiz und Brennen der betroffenen Haut führt. Daher ist es notwendig zu handeln, wenn die ersten Symptome auftreten.

Da es bei dieser Erkrankung wichtig ist, den Erreger zu identifizieren, muss der Patient zuerst einen Dermatologen aufsuchen. Ohne dies ist es unmöglich, ein vollständiges Bild der Krankheit zu erhalten und die wirksamsten und sichersten Medikamente zu finden.

Die Behandlung der seborrhoischen Dermatitis sollte umfassend sein und nicht nur medizinische Präparate, sondern auch traditionelle Medizin umfassen. Ebenso wichtig ist die richtige Ernährung. Die Ernährung des Patienten sollte von Produkten bestimmt werden, die das effizienteste Funktionieren des Verdauungssystems gewährleisten und den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgen, um die Immunität während der Krankheit aufrechtzuerhalten.