Trockene Hautschuppen und andere Anzeichen einer autosomal dominanten Ichthyose vulgaris

Die autosomal dominante vulgäre Ichthyose ist eine Verletzung der Verhornung, die durch trockene rechteckige Schuppen gekennzeichnet ist, die rissigem Asphalt ähneln. Diese Schuppen sind auf den Streckflächen der Gliedmaßen am stärksten ausgeprägt.

In 50% der Fälle ist diese Krankheit mit atopischer Diathese verbunden.

Der Ausbruch der Krankheit erfolgt in der Mitte der Kindheit. Der Zustand kann sich mit zunehmendem Alter bessern oder lebenslang anhalten. Die Schuppen sind am ausgeprägtesten und jucken oft im Winter, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist.

Vulgäre Ichthyose - eine autosomal dominante Krankheit; tritt bei 1 von 300 Personen auf. Klinisch kann dieser Zustand mit einer X-chromosomalen Ichthyose verwechselt werden.

Das Krankheitsbild der vulgären Ichthyose

Die klinischen Anzeichen einer vulgären Ichthyose sind häufig mild. Auf den Streckflächen der Gliedmaßen erscheinen trockene, kleine, rechteckige Schuppen. Die Schädigung der unteren Extremitäten, insbesondere der Vorderflächen der Beine, ist häufig ausgeprägter. Die betroffene Haut sieht aus wie rissiger Asphalt oder Fischschuppen. Bezeichnenderweise sind Flexionsflächen nicht betroffen.

Die Krankheit ist normalerweise asymptomatisch, aber im Winter kann es bei rissiger Haut zu Juckreiz kommen. Hautbonbons an den Handflächen können stark ausgeprägt sein. Follikuläre Keratose kann ebenfalls vorhanden sein. Peeling erfasst selten die gesamte Hautoberfläche. Das Schälen ist eher das Ergebnis des Zurückbleibens von Schuppen als einer erhöhten Proliferation. Die Krankheit kann das Ergebnis eines Defekts in der Synthese von epidermalen Proteinen, Proflaggrin und Filaggrin sein.

Diagnose der vulgären Ichthyose

Hinweise für Routineuntersuchungen fehlen, wenn von einer X-chromosomalen Ichthyose keine Rede ist. Eine Hautbiopsie wird selten durchgeführt, wobei bei einigen Patienten eine Verminderung oder das Fehlen einer Körnerschicht histologisch festgestellt wird.

Die Differenzialdiagnose wird bei folgenden Erkrankungen durchgeführt:

  • Trockene haut
  • Erworbene Ichthyose (mehr plötzliche und late onset, verallgemeinert Prozess Manifestation einer systemischen Erkrankung, d.h., HIV-Infektion, Malignität, Arzneimittelreaktionen, Autoimmunprozess in Patienten nach Knochenmarktransplantation mit einer chronischen Krankheit „Graft versus host“ -Erkrankung).

X-linked Ichthyose (in betroffenen Männern beobachtete Aktivität Defizienz Steroidsulfataseaktivität, große Flocken off-braun, kann flexor Oberfläche beeinflusst, obwohl dies mit Fluoreszenzhybridisierung in situ Test der Regel nicht der Fall ist, durchgeführt auf Fibroblasten, Keratinozyten und Lymphozyten und ist empfindlich gegenüber X -verknüpfte Ichthyose). Die Schlüssel zur Differentialdiagnose der X-chromosomalen Ichthyose sind Kryptorchismus bei Patienten und eine verzögerte Geburtsgeschichte. Die Hälfte der erkrankten Männer und Frauen hat Hornhauttrübungen in Form eines Kommas.

Behandlung der vulgären Ichthyose

Vulgäre Ichthyose bessert sich oft mit dem Alter; es wird selten vollständig aufgelöst. Ein Anstieg der Luftfeuchtigkeit und der Umgebungstemperatur führt häufig zu einer Besserung der Erkrankung oder des Zustands des Patienten. Die regelmäßige Anwendung einer Feuchtigkeitscreme oder Lotion lindert den Juckreiz und verbessert das Erscheinungsbild der Haut. Der optimale Zeitpunkt für die Anwendung einer Feuchtigkeitscreme liegt unmittelbar nach dem Baden und der Befeuchtung der Haut.

Für die Behandlung von starker trockener Haut und Peeling eignen sich Emollients, die Milchsäure, Harnstoff oder α-Hydroxysäure enthalten.

Ammoniumlactat oder Lotion oder Creme 12% ist sehr effektiv für den täglichen Gebrauch.

"Trockene Hautschuppen und andere Anzeichen von autosomal dominanter Ichthyosis vulgaris" und andere Artikel aus der Rubrik Dermatitis

Haut Ichthyose: Behandlung, Foto mit Beschreibung der Symptome und Ursachen

Die Krankheit ist erblich bedingt. Das mutierte Gen beginnt falsch zu arbeiten, wodurch die Hornschicht nicht aufgebaut wird. Die Dermis löst sich ab und bildet eine Ansammlung toter Zellen, die wie Schuppen aussehen. Sie zeichnen sich durch weißliche, graue, braune Farbe aus. Diese Krankheit ist von Geburt an krank.

Die Harlekin-Ichthyose gehört zu den Erbkrankheiten, sie wird sehr selten diagnostiziert, meistens wird sie der Gruppe der Genodermatosen zugeordnet. In der Regel entwickelt sich die Krankheit im Mutterleib und ist eine der schwersten Formen der Ichthyose. Sie können die Manifestationen auf dem menschlichen Körper sehen, indem Sie unseren Artikel vollständig lesen.

Vulgäre Ichthyose beim Menschen stellt eine der häufigsten Arten der Ichthyose dar. Nachdem Sie unseren Artikel gelesen haben, lernen Sie die Methoden zur Behandlung und Kontrolle der Ichthyose vulgaris kennen.

Lammel Ichthyose ist durch Verletzungen der Verhornung auf der menschlichen Haut gekennzeichnet, vererbt, und beide Eltern sollten Träger des Gens sein, die Krankheit ist sowohl für Männer als auch für Frauen typisch

Die Vererbung der Ichthyose erfolgt autosomal-rezessiv. Dies ist die schwerste Form der Krankheit. Neugeborene haben hyperkeratotische Platten in Form von Rauten, Polygone, die den gesamten Körper bedecken.

Aufgrund der Tatsache, dass die Formationen in Form von geometrischen Formen erscheinen, die einem Harlekin-Kostüm ähneln, erschien der Name der Krankheit.

Ichthyosis auf dem Foto mit einer Beschreibung von 7 Stück

Ichthyose in den Händen eines Erwachsenen

Ichthyose auf der Haut bei Erwachsenen

Ichthyose im Gesicht eines Kindes

Ichthyose am Körper eines Kindes

Ichthyose am Körper bei Erwachsenen

Ichthyose im Gesicht eines Kindes

Ichthyose auf den Knien

Krankheit ist eine Bedrohung für das Leben. Kinder werden mit geringem Gewicht geboren. Die moderne Medizin hat es geschafft, das Leben junger Betroffener zu retten.

Wenn früher ein Baby eine systemische Infektion nicht überlebt hat, da die Thermoregulation beeinträchtigt war, kann die Medizin jetzt sein Leben retten.

Arten von Ichthyose

  1. Platten Ichthyose (lamellare, kleine Schuppen auf der Haut gebildet).
  2. Oberflächlich (gekennzeichnet durch das Vorhandensein von Erosionen, Blasen auf der Dermis. Ein anderer Name: epidermolytisch).
  3. Erworben (Bildungsskalen in verschiedenen Farben, Größen. Sie befinden sich auf den Streckflächen der Gliedmaßen, Wangen, Stirn).
  4. Einfach (vulgär. Auf der Haut erscheinen hellgraue Schuppen, die sich in braune "Schilde" verwandeln. Die Haut ist trocken, schält sich ab).
  5. Schleiman-Ichthyose (findet sich in der Umgangssprache. Erscheint aber in der Klassifikation nicht).
  6. Kameral Ichthyose (Abschuppung, Farbveränderung).
  7. Fettige Ichthyose (das Geheimnis der Talgdrüsen trocknet aus, es wird stark ausgeschieden).
  8. Fettige Ichthyose bei Neugeborenen (der Körper ist mit einer Kruste aus Epithelzellen, Haaren, Borsten bedeckt).
  9. Follikulär (erscheint an den Ausgängen der Haarfollikel).
  10. Oberflächliches Follikel (erscheint in Form von konvexen Punkten).
  11. Serpentin (auf der Dermis gibt es dichte Hornschilde, die durch Rillen getrennt sind).
  12. Ichthyose in den Beinen (pthenoide Krankheit, ähnlich wie Flechten. Andere Arten von Krankheiten, die den Körper betreffen, können auftreten). Dieses Foto zeigt, wie Ichthyose an den Beinen aussieht:
  13. Nagel Ichthyose (verdünnt, geschichtet, spröde).
  14. Bullöse Ichthyose (gekennzeichnet durch das Auftreten von Blasen auf der Haut).
  15. Stachelig (es gibt Formationen in Form von Dornen).

Ursachen der Ichthyose

Angeborene Ichthyose entwickelt sich mit einer genetischen Veranlagung.

Erworbene Ichthyose hat eine Reihe von Gründen. Zum Beispiel:

  1. Endokrinopathie.
  2. Störungen im hämatopoetischen System.
  3. Funktionsstörungen der Geschlechts- und Schilddrüsen.
  4. Nebennieren funktionieren nur teilweise.
  5. Anhaltende Hypovitaminose.
  6. Alter ändert sich.

Symptome einer Ichthyose

Die Folge der Krankheit ist eine Veränderung der Hautstruktur. Aufgrund der Funktionsstörung der Zelle, aufgrund des Gedächtnisverlusts des mutierenden Gens (oder der Anwesenheit eines anderen Gedächtnisses darin) ist das Stratum corneum nicht so angeordnet, wie es sollte.

Die Haut, ihre Teile sind mit Formationen in Form von Schuppen bedeckt. Die Krankheit kann erblich oder erworben sein. Die charakteristischen Anzeichen einer Ichthyose sind:

  • trockene Dermis;
  • schälen;
  • das Vorhandensein von Schuppen;
  • das Vorhandensein von Spitzen, Platten auf der Hornschicht grau, braun;
  • mehlartige Formationen;
  • Verdickung der Haut;
  • der Film, der den Körper bei Neugeborenen bedeckt (verschwindet mit der Zeit);
  • Nagelschaden;
  • drehte den Mund;
  • sprödes, trockenes Haar;
  • multiple Karies;
  • Kurzsichtigkeit;
  • verletzt thermoregulation.

Ichthyose-Behandlung

Was ist Ichthyose und wie behandelt man sie? Die Wissenschaft hat noch keinen Weg gefunden, um Ichthyose der Haut zu behandeln, die zu einer vollständigen Heilung führen kann.

Die moderne Medizin kann jedoch das Leben einer schwer betroffenen Krankheit verlängern und das Wohlbefinden verbessern. Eine Gruppe von Ärzten arbeitet mit Patienten. Das medizinische Team umfasst:

  1. Dermatologe (Hauptbehandlungsgänge).
  2. Hausarzt, Hausarzt, Kinderarzt (komplexe Behandlung zur Verbesserung der Immunität).
  3. Psychologe (Abbau von Stress, Depression, Beseitigung von Komplexen, Klammern, die den Patienten innewohnen).
  4. HNO-Facharzt (beobachtet den Hörzustand, das Trommelfell).
  5. Zahnarzt (behandelt Zähne).

Die Gruppe kann diejenigen Fachkräfte umfassen, deren Unterstützung bei der Bekämpfung der Grunderkrankung und der damit verbundenen Komplikationen erforderlich ist. Die Patienten erhalten Komplexe therapeutischer Maßnahmen, die darauf abzielen, den Zustand des Patienten mit Ichthyose der Haut zu lindern.

Medikamente zur Behandlung von Ichthyose

Dazu gehören Salben, Cremes, Gele, die auf die Haut aufgetragen werden. Sie helfen, die Schuppen zu beseitigen, erleichtern den Krankheitsverlauf.

Es ist notwendig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu erweichen, da sich Risse bilden, die infiziert werden können. Daher werden antimikrobielle Antimykotika ausgewählt.

Auch ausgewählte Feuchtigkeitscremes, Duschgels mit therapeutischer Wirkung, Harnstoffsalbe.

Hydrotherapie (Hydrotherapie)

Was kann Haut Ichthyose behandelt werden? Gute Wirkung ein Bad geben. Häufig verwendet:

  • Kochsalzlösung;
  • Stärke;
  • mit einer Lösung von Kalium Pergament;
  • Meer;
  • kohlenstoffhaltig.

Gute Ergebnisse werden bei der Anwendung von Torf und Schlamm erzielt. Durch die Behandlung wird der Stoffwechsel im Körper und in der Haut selbst verbessert.

Vitamintherapie

Patienten werden Vitamin-Mineral-Komplexe angeboten. Sie sind in Kapselform erhältlich. Die Therapie zielt darauf ab, die Immunität zu verbessern. Die Medikamente wirken als allgemeines Stärkungsmittel.

Eine längere orale Verabreichung von Vitamin A, seinen Analoga (Retinoiden) B, C, E und PP führt zu einer Erweichung der Schuppen, zu einer Reinigung der Haut und zu einer Erhöhung ihrer Elastizität. Das Medikament wird vom Arzt in geringer Dosierung verschrieben, da Nebenwirkungen möglich sind.

Diät-Therapie (richtige Ernährung)

Bei der Ernährung des Patienten müssen Sie Lebensmittel mit hohem Vitamin A-, B-, E- und C-Gehalt zu sich nehmen. Sie lindern die Hypovitaminose, eine der Ursachen für Ichthyose. Das Menü sollte vorhanden sein:

  1. Saure Milchprodukte.
  2. Käse
  3. Fleisch
  4. Gelbe, rote Früchte, Gemüse.
  5. Meeresfrüchte.
  6. Kashi.
  7. Getrocknete Früchte.

Gemüse, Obst sollte nicht die Speisekarte überfluten. Es kann Allergien auslösen.

Heliotherapie

Behandlung durch die Sonne, ist seine Infrarotstrahlung für Betroffene angezeigt. Dazu gibt es spezielle Geräte, die die Sonnenstrahlen in einem Strahl sammeln. Er wird an die wunden Stellen geschickt.

Thalassotherapie

Zur Behandlung des Seeklimas gehört nicht nur das Baden im Meer, sondern auch das Gehen in der Luft. Die Verwendung von Algen und Meeresfrüchten bereichert das Menü des Patienten, sättigt den Körper mit vielen nützlichen Substanzen.

Schlammwickel sind auch für diese Diagnose angezeigt.

Die Klimatherapie ist eine alternative Behandlung. Diese Methode wird der Welt von Heilpraktikern angeboten. Die Behandlung lindert nicht nur die Symptome, sondern stärkt auch die Psyche, verbessert die Stimmung, verbessert den Zustand.

Zelllinie die DNA-Ketten. Wenn eine Mutation in einem Gen auftritt, bleibt die Haut ohne ein gesundes Stratum Corneum, da sich das Gen nicht daran erinnert, wie es aufgebaut ist.

Aber er erinnert sich, wie Waagen gebaut sind, das heißt, die Haut der Bewohner der Unterwasserwelt. Die Haut ist also für einen Unterwasser-Amphibienbewohner gebaut.

Behandlung von Ichthyose Volksheilmitteln

Zu Hause werden Kräuter zur Behandlung von Ichthyose verwendet. Die Therapie zielt darauf ab, Symptome zu lindern und das Wohlbefinden zu verbessern:

  1. Entfernen Sie Juckreiz, Schmerzen helfen Infusionen. Machen Sie Lotionen, Abreibungen. Als Rohstoffe eignen sich: Mutterkraut, Brennnessel, Hafer, Eberesche (Beeren), Kochbanane, Efeu.
  2. Kochen Sie die Salbe aus dem Harz von Kiefer, Bienenwachs, Schöllkraut, Kreide, Johanniskrautöl, Butter, Propolis.
  3. Bereiten Sie Ladungen von Rainfarn, Spitzwegerich, Schachtelhalm, Kochbanane und Gras vor. Innen anwenden, 30 Tage trinken.
  4. Kräuter aus den Gebühren können mit Gemüse, Olivenöl kombiniert werden, die betroffenen Stellen verschmieren.

Wie sonst können Sie Haut Ichthyose zu Hause behandeln? Sie können Kräuter, Salzbäder, Gurgeln mit Borax machen.

Vorbeugung von Ichthyose

Wenn Eltern eines zukünftigen Babys mutierende Gene haben, sollten sie sich der Genetik zuwenden. Er wird berechnen, ob das zukünftige Neugeborene eine Pathologie haben wird oder nicht. Der Beförderer kann ein Elternteil sein.

Wenn eine Frau bereits in Position ist, kann sie Ultraschall machen. Einige Ärzte schicken eine Biopsie, bei der das Abschaben von der Haut des Fötus vorgenommen wird. Es kann für ein zukünftiges Baby unsicher sein. Die Diagnose einer Kinderkrankheit wird gestellt, wenn sie sich noch im Mutterleib befindet.

Ist Ichthyose ansteckend?

Am häufigsten wird die Ichthyose vererbt. Erworbene Form erscheint mit verminderter Immunität, altersbedingten Veränderungen.

Sie können nicht infiziert werden, da es sich um eine Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper handelt. Die Anzahl der Aminosäuren in der Haut nimmt stark zu, da der Protein- und Fettstoffwechsel falsch ist.

Ist es möglich, Haut Ichthyose zu heilen?

Leider haben die Wissenschaftler die pathologischen Prozesse, die bei dieser Krankheit auftreten, noch nicht vollständig verstanden. Er ist unheilbar. Es gibt eine Reihe von Methoden, die den Krankheitsverlauf erleichtern.

Ist es möglich, Ichthyose von milder Form zu heilen? Dies ist möglich, wenn die Krankheit erworben, nicht begonnen, die Behandlung sofort begonnen wird.

Nur auf sehr kleinen Stellen des Stratum corneum können pulverförmige, trockene, braune Formationen zurückbleiben.

Die Behandlung der Ichthyose hat viele Methoden im Arsenal.

Wie der Ichthyose loswerden?

Sobald der Prozess der genetischen Mutation klar wird, können die Wissenschaftler sofort eine Lösung für die Behandlung der Krankheit vorschlagen, bis die vollständige Heilung erreicht ist. Bis dahin bleibt auf die Forschungsergebnisse zu warten. Die moderne Medizin hat viel erreicht, aber bisher kann nicht alles.

Hautkrankheit Ichthyose: Ursachen, Symptome, Behandlung

Der Begriff "Ichthyose" stammt aus dem Griechischen und kombiniert eine Gruppe genetischer Hautpathologien, die mit Hautveränderungen einhergehen. Bei solchen Patienten ähnelt das Erscheinungsbild der Haut Fischschuppen oder Reptilienhaut. Diese Veränderungen sind auf genetische Mutationen zurückzuführen, die zu einer Verletzung der Verhornung der Haut und dem Auftreten trockener Krusten und Schuppen führen.

Dermatologen beschrieben etwa 40 Sorten von Ichthyose. Einige von ihnen sind recht häufig (zum Beispiel wird bei einer von 250 Personen eine normale Ichthyose oder eine vulgäre Ichthyose beobachtet), während andere seltene Pathologien sind (zum Beispiel Ichthyose-Platte oder Ichthyose von Harlekin). In den meisten Fällen ist die Krankheit angeboren und manifestiert sich unmittelbar nach der Geburt oder in der Kindheit. Weniger häufig wird eine Ichthyose beobachtet, die sich nicht aufgrund genetischer Störungen, sondern aufgrund anderer Pathologien entwickelt.

In diesem Artikel werden wir Sie mit den Ursachen der Entwicklung, einigen Formen von Krankheiten, Symptomen, Diagnosemethoden und der Behandlung einer dermatologischen Erkrankung wie Ichthyose bekannt machen. Diese Informationen sind nützlich für Sie und Ihre Angehörigen, denn wenn Sie die Entwicklung dieser Pathologie vermuten, können Sie rechtzeitig alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Gründe

Die Ursache für die Entstehung einer angeborenen Ichthyose sind immer Mutationen von vererbten Genen. Die Faktoren, die solche Genstörungen hervorrufen, wurden von Genetikern noch nicht untersucht. Es ist bekannt, dass Mutationen zu Veränderungen in vielen biochemischen Prozessen im Körper des Patienten führen, die sich als Verletzung der Verhornung der Haut manifestieren. Anzeichen einer angeborenen Ichthyose werden bei einem Kind in der Regel unmittelbar nach seiner Geburt beobachtet, manchmal jedoch erst im Kindesalter.

Die Wissenschaftler haben noch nicht alle Mechanismen für die Entwicklung dieser Form der Ichthyose vollständig untersucht. Es wurde jedoch festgestellt, dass eine Genmutation zu einem Versagen des Proteinstoffwechsels führt und die Anreicherung von Aminosäuren und Lipiden im Blut beginnt. Der Patient hat eine Verletzung aller Stoffwechselprozesse, erhöht die Aktivität der an den oxidativen Prozessen der Hautatmung beteiligten Enzyme, verändert die Thermoregulation. Anschließend kommt es zu einem Mangel an zellulärer und humoraler Immunität, die Aktivität der Schilddrüse, der Geschlechtsdrüsen und der Nebennieren nimmt ab und es kommt zu einer Verletzung der Vitaminaufnahme.

Alle diese pathologischen Veränderungen führen zu einer langsameren Abstoßung der Hornhautschicht, und Schuppen erscheinen auf dem Körper des Patienten, die in ihrem Aussehen Reptilienhaut oder Fischschuppen ähneln. Komplexe von Aminosäuren sammeln sich zwischen den Krusten und Schuppen an, wodurch keratinisierte Hautbereiche dicht aneinander haften, und es ist schwierig, sie von der Haut zu trennen, was zu schmerzhaften Empfindungen beim Patienten führt.

Die erworbene Form der Ichthyose wird durch andere Krankheiten hervorgerufen und manifestiert sich häufiger bei Menschen über 20 Jahren. Diese Pathologie kann durch die folgenden Bedingungen verursacht werden:

  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • gutartige oder bösartige Neubildungen;
  • schwere Krankheiten: Sarkoidose, AIDS, Lepra, systemischer Lupus erythematodes, Pellagra, Hypothyreose usw.;
  • chronische Hypo- und Avitaminose (insbesondere Vitamin A);
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente: Nikotinsäure, Butyrophenon, Triparanol usw.

Formen der Ichthyose

Derzeit gibt es keine einheitliche Einstufung der Ichthyose. Pathologie kann durch die folgenden Parameter klassifiziert werden:

  • durch genetischen Faktor;
  • durch die Art der Hautveränderungen;
  • nach Schweregrad.

Nach dem genetischen Faktor werden folgende Krankheitsformen unterschieden:

  • Ichthyose durch Vererbung;
  • Ichthyose, manifestiert auf dem Hintergrund von erblichen Syndromen;
  • Ichthyose-ähnliche erworbene Zustände, die durch Krankheiten, Medikamente oder Hypovitaminose verursacht werden.

Durch die Art der Hautveränderungen werden diese Arten der Ichthyose unterschieden:

  • einfach (oder vulgär) - entwickelt sich in den ersten 2-3 Lebensjahren, manifestiert starke Trockenheit der Haut, das Auftreten von Grauschuppen (es gibt solche Sorten einfacher Ichthyose: abortiv, weiß, glänzend, bullös, flechtenartig, schlangenartig, abgedroschen, schwarz, hornig);
  • stachelig - manifestiert sich durch das Auftreten von Hornformationen in Form von Nadeln oder Stacheln;
  • lamellar - auf dem Körper des Neugeborenen befindet sich ein gelblich-brauner Film, der an Kollodium erinnert;
  • lineare Hülle - Es erscheinen ringförmige Erythembereiche auf dem Körper, die von rosafarbenen Walzen umgeben sind, die sich in Form von Platten abziehen (die Umrisse solcher Hautläsionen können sich mit der Zeit ändern).
  • einseitig - Hautveränderungen befinden sich auf einer Körperhälfte, die Erkrankung geht mit zystischer Nierenschädigung und multiplen Knochendeformitäten einher;
  • follikuläre (oder Darja-Krankheit) ist eine seltene Krankheit, die mit dem Auftreten (ungefähr in der zweiten Lebensdekade) von Hornhautausschlägen und Keratinisierung an seborrhoischen Körperstellen (Schläfen, Stirn, Nasolabialfalten, Kopfhaut, Rücken usw.), manchmal Haut, einhergeht Veränderungen werden in ausgedehnteren Bereichen beobachtet, Bereiche mit Hyperkeratose treten an den Handflächen und Fußsohlen auf, Pathologie wird häufig von geistiger Behinderung, endokrinen Störungen und zystischen Läsionen der Lungen und Knochen begleitet;
  • X-linked - kann ab dem Moment der Geburt beobachtet werden, manchmal in Kombination mit dem Kalman-Syndrom, vollständig manifestiert nur bei Jungen (Mädchen sind Träger eines mutierten Gens), Hautveränderungen sind umfangreicher und ausgeprägter (als bei Ichthyose), Kryptorchismus, Hypogonadismus können beobachtet werden geistige Behinderung, Hornhauttrübung, Skelettanomalien, Mikrozephalie und andere Entwicklungsanomalien;
  • Die Ichthyose des Fötus (Frucht-Harlekin) - eine der schwersten Formen der Krankheit (Kinder sterben unmittelbar nach der Geburt oder in den ersten Lebenswochen) - entwickelt sich nach 4 bis 5 Monaten der Entwicklung des Fötus, und bei der Geburt befindet sich auf der Haut des Kindes eine „Schale“ aus sehr trockener und dicker Haut Ist eine ausgeprägte Deformität der Ohren, der Nase und der Augenlider festzustellen, sind die Gliedmaßen deformiert, und es können oft Anzeichen einer Unterentwicklung der inneren Organe festgestellt werden.
  • epidermolytisch - eine der schwersten Formen der angeborenen Ichthyose, die Haut eines Neugeborenen hat eine hellrote Farbe (wie kochendes Wasser nach einer Verbrennung), bei der geringsten Berührung wird die Epidermis abgerissen, die Haut ist an den Füßen und Handflächen dick und weiß, auf der Haut 3-4 Jahre Gelenke können konzentrische Muscheln bilden, die Krankheit ist oft tödlich.

Je nach Schwere des Verlaufs werden diese Formen der Ichthyose isoliert:

  • schwer - der Verhextete wird früh geboren und stirbt in den ersten Lebenstagen;
  • mäßig - Pathologien sind mit dem Leben vereinbar;
  • spät - die ersten Manifestationen der Krankheit treten in den ersten 2-3 Monaten oder 1-5 Lebensjahren auf.

Symptome

Das Krankheitsbild der Ichthyose wird maßgeblich durch die Form der Erkrankung bestimmt. In unserem Artikel werden wir die Symptome der häufigsten Art dieser Krankheit - gewöhnliche (oder vulgäre) Ichthyose - im Detail untersuchen.

In den meisten Fällen treten die ersten Anzeichen dieser Pathologie im Alter von 1 oder 2-3 Jahren auf. Manchmal melden sie sich etwas früher, treten aber bei Kindern unter 3 Monaten nie auf (dies ist höchstwahrscheinlich auf die Besonderheiten der Stoffwechselprozesse in der Haut von Neugeborenen und älteren Kindern zurückzuführen).

Die ersten Symptome von Ichthyosis vulgaris sind Anzeichen trockener Haut und ihrer Rauheit. Anschließend werden diese Hautpartien dicker und mit kleinen, eng anliegenden Flocken von weißlicher oder grau-schwarzer Farbe überzogen. Die Größe und das Aussehen der Schuppen können unterschiedlich sein, und ihre Beschaffenheit bestimmt die Art der Ichthyosis vulgaris (bullös, glänzend, schwarz, serpentinartig, abortiv, weiß, nadelig usw.). Die Schwere solcher Manifestationen der Krankheit kann ebenfalls variieren - von extrem mild bis extrem ausgeprägt.

Hautveränderungen werden immer im Gesicht (insbesondere an den Wangen und der Stirn), an den äußeren Oberflächen der Gliedmaßen und des unteren Rückens beobachtet, treten jedoch fast nie im Bereich großer Falten (Achselhöhlen, Leistengegend oder zwischen den Gesäßhälften) auf. Schuppen können sich gegenseitig überlagern und die normale Funktion der Talgdrüsen beeinträchtigen (manchmal wird ihre Arbeit ganz eingestellt). In den betroffenen Hautpartien treten jedoch niemals Anzeichen eines Entzündungsprozesses (Rötung, Schwellung usw.) auf.

Bei der Untersuchung sieht der Patient Veränderungen am roten Lippenrand. Trockenheit der Haut und das Vorhandensein einer großen Anzahl von ausgeprägten Schuppen sind in diesem Bereich sehr auffällig. An den Handflächen solcher Patienten kommt es zu Schleimhautablösungen und einer lebhaften Schwere des Hautbildes.

Hautveränderungen bei vulgärer Ichthyose werden an den Haaren und Nägeln nicht beobachtet (eine solche Läsion ist charakteristischer für Pilzinfektionen). Für solche Patienten ist eine erhöhte Fragilität und Ausdünnung des Haares charakteristisch, in einigen Bereichen können sie vollständig ausfallen. Trockenheit, Mattheit und Ablösung der Nägel und das schnelle Fortschreiten von Mehrfachkaries werden beobachtet.

Der Allgemeinzustand eines kranken Kindes ist nicht immer gestört und wird nur bei großflächigen Hautveränderungen bei Kleinkindern festgestellt. Bei jungen Patienten wird häufig ein zerbrechlicher Körper beobachtet, sie nehmen nicht zu und bleiben zurück. Manchmal leidet ein Kind unter geistiger Behinderung.

Bei Patienten mit Ichthyose ist die Immunität verringert und sie leiden häufig an verschiedenen entzündlichen Erkrankungen (Lungenentzündung, Otitis, Neurodermitis, Psoriasis, eitrigen Hautläsionen, Ekzemen oder Pilzerkrankungen). In der Folge können Immunerkrankungen zu verschiedenen allergischen Reaktionen führen.

Mit dem Fortschreiten der Erkrankung bei Patienten mit gewöhnlicher Ichthyose können verschiedene Pathologien beobachtet werden, die durch Stoffwechselstörungen verursacht werden. Dazu gehören:

  • Störungen bei der Aufnahme der Vitamine A und E;
  • erhöhtes Cholesterin;
  • Lebererkrankung;
  • Neigung zu Arteriosklerose, Bluthochdruck und anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Unterfunktion der Schilddrüse usw.

Bei Patienten mit Ichthyose können Störungen der Sehorgane beobachtet werden:

  • chronische Retinitis und Konjunktivitis;
  • Neigung zur Kurzsichtigkeit;
  • Neigung zur "Nachtblindheit".

Die am stärksten ausgeprägten Symptome der vulgären Ichthyose bei Kindern zwischen 9 und 10 Jahren. Zukünftig werden der Körper und viele Stoffwechselprozesse des Kindes im Zusammenhang mit der Pubertät erheblich umstrukturiert, und die Schwere der Krankheitssymptome kann sich ändern.

Für Ichthyosis vulgaris ist eines charakteristisch: Bei den meisten kranken Kindern ist im Sommer eine Besserung zu beobachten. Dies ist auf eine erhöhte Sonnenaktivität und eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen aus der Nahrung zurückzuführen. Deshalb wird solchen Patienten (insbesondere im Sommer) ein langer Aufenthalt an der frischen Luft und die aktive Einbeziehung einer ausreichenden Menge an frischem Gemüse und Obst in die Ernährung gezeigt.

Eine normale Ichthyose kann sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen auftreten. Zukünftig wird diese Krankheit nach einem autosomal-dominanten Prinzip auf die Kinder übertragen, dh wenn einer der Elternteile Träger eines mutierten Gens ist, erbt sein Kind diese Pathologie fast zu 100%.

Diagnose

In den meisten Fällen ist die Diagnose einer Ichthyose nicht schwierig. Zur Durchführung genügt es, wenn der Dermatologe den Patienten untersucht und eine histologische Untersuchung einer Hautprobe durchführt.

Wenn Sie einen Verdacht auf eine angeborene Ichthyose oder Ichthyose von Harlekin haben, wird bei schwangeren Frauen gezeigt, dass sie Fruchtwasser- und Fötushautproben untersuchen (diese werden in der 19. bis 21. Schwangerschaftswoche durchgeführt). Bei Bestätigung der Diagnose "Fötus-Harlekin" zeigt sich eine Abtreibung.

Behandlung

Genetische Formen der Ichthyose können nicht vollständig geheilt werden, und im Falle erworbener Formen dieser dermatologischen Krankheit wird der Patient mit der Hauptkrankheit behandelt, die diese Pathologie verursacht hat. Gegenwärtig wird geforscht, um Medikamente zu entwickeln, die die veränderten Gene beeinflussen und zu ihrer Genesung beitragen können. Es ist möglich, dass Patienten mit erblichen Ichthyosen diese unangenehme und ernste Krankheit loswerden können.

Alle Formen der Ichthyose werden von einem Hautarzt behandelt. Die Notwendigkeit einer Krankenhauseinweisung des Patienten wird durch die Schwere des klinischen Falls bestimmt.

Die folgenden Medikamente können Patienten mit verschiedenen Formen erblicher Ichthyose verschrieben werden:

  • Vitamine A, C, E und Gruppe B;
  • Nikotinsäure;
  • hormonelle Medikamente: Insulin, Schilddrüsenhormone, Glukokortikosteroide (falls angegeben);
  • Mineralstoffzusätze mit Kalium, Phytin, Eisen;
  • Zubereitungen mit Aloe;
  • immunmodulierende Mittel;
  • Plasmatransfusionen und Gammaglobulinverabreichung;
  • Antibiotika (beim Anheften einer Sekundärinfektion);
  • Retinollösung (in Form von Tröpfchen beim Umdrehen der Augenlider).

Zur lokalen Behandlung können Patienten mit Ichthyose verschrieben werden:

  • Verwendung von Spezialprodukten für die allgemeine Hygiene und Hautpflege: Gel, Creme und Shampoo Losterin;
  • Lipotropika mit Lipamid und Vitamin U;
  • Bad mit Kaliumpermanganat, Abkochung von Kamille, Schafgarbe oder Salbei;
  • Auftragen von Babycreme mit Vitamin A;
  • therapeutische Kochsalz-, Kohlensäure- und Stärkebäder;
  • Auftragen von Cremes mit AEvit, Harnstoff, Vinyl und Natriumchlorid (für Erwachsene);
  • Schlammtherapie;
  • ultraviolette Bestrahlung (in suberythemalen Dosen);
  • Exposition gegenüber Algen, Wasser oder anderen Meeresprodukten.

Der Arzt kann dem Patienten empfehlen, einige Volksheilmittel zur Behandlung von Ichthyose zu verwenden:

  • Erhalten des Aufgusses einer Brennnessel aus Brennnessel, Haferkernen, Rainfarnblüten, Früchten aus Eberesche und Schachtelhalm, Spitzwegerich und Wegerich;
  • Infusion von Kräutern aus Gras von Leonurus, Rainfarn, Wegerich, Schachtelhalm und Weizengraswurzeln;
  • Salbe auf der Basis von Hypericumöl, Wachs, Propolis, Terpentin, Schöllkraut und Butter;
  • Bäder mit Aufgüssen von Heilkräutern (Nadeln, Tee, Ringelblumen, Heustaub usw.);
  • Bad mit Soda, Borax und Glycerin, Salz und Borax.

Der Behandlungsplan für die Ichthyose wird für jeden Patienten individuell erstellt und richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Neben der komplexen allgemeinen und lokalen Therapie wird solchen Patienten und ihren Familien die Arbeit mit einem Psychologen gezeigt, da diese Krankheit immer mit einem psychischen Ungleichgewicht verbunden ist. Die rechtzeitige Beseitigung von Stress, inneren Erfahrungen und Problemen mit der Entfremdung von der Gesellschaft wirkt sich wiederum nicht nur positiv auf die Psyche des Patienten aus, sondern verbessert auch den Allgemeinzustand des Patienten. Ständige psychologische Unterstützung verhindert ein schnelleres Fortschreiten der Krankheit, das durch einen negativen emotionalen Hintergrund ausgelöst werden kann.

In den meisten Fällen ist die Prognose einer Ichthyose ungünstig, da der Patient selbst bei einem milden Krankheitsverlauf häufig systemische Pathologien aufweist und das Fortschreiten von Stoffwechselstörungen zur Entwicklung von Komplikationen führt. Die einzige Möglichkeit, erbliche Formen der Ichthyose zu verhindern, besteht in der Planung einer Schwangerschaft mit der obligatorischen Bestimmung des Risikos, ein Kind mit dieser Pathologie zur Welt zu bringen.

Paaren, bei denen diese Pathologie bei einem der Elternteile beobachtet wird, wird die Weigerung empfohlen, eigene Kinder zu haben, IVF-Dienste unter Verwendung von Spendermaterial (Eier oder Sperma) oder Adoption.

Wenn bereits während der Schwangerschaft fetale Anomalien festgestellt werden, kann der Frau eine künstliche Unterbrechung empfohlen werden.

Welchen Arzt soll ich kontaktieren?

Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit - Hautveränderungen - zu einem Hautarzt überwiesen werden sollten. Er führt bei Bedarf Diagnosen durch und berät sich mit anderen Spezialisten: einem Immunologen, einem Endokrinologen, einem Augenarzt und einem Psychologen.

Ichthyose, Ichthyose-Behandlung

Ichthyose ist eine genetisch bedingte Krankheit, bei der der Prozess der Verhornung der Haut gestört ist. Es bildet fischschuppenähnliche harte Schuppen, in der Epidermis reichert sich Keratin mit veränderter Struktur an. Am häufigsten tritt Ichthyose in der frühen Kindheit oder sogar unmittelbar nach der Geburt auf, seltener wird die Krankheit erworben.

Patienten mit dieser Genmutation leiden an einer Verletzung der Thermoregulation, ihr Stoffwechsel verlangsamt sich. Aufgrund der erhöhten Aktivität von Enzymen bei oxidativen Reaktionen bei Patienten mit Ichthyose werden die Atmungsprozesse der Haut beschleunigt, die Schilddrüse, die Geschlechtsdrüsen und die Nebennieren werden gestört. Eine Person hat einen Mangel an zellulärer und humoraler Immunität. Es liegt eine Funktionsstörung der Schweißdrüsen vor, die vor dem Hintergrund einer unsachgemäßen Aufnahme von Vitamin A zu einer zu starken Verhornung der Haut führt. Bei Ichthyose gibt es einen Überschuss an Keratin mit einer gebrochenen Struktur. Die Abstoßung abgestorbener Hautzellen erfolgt zu langsam. Auf der Haut bilden sich keratinisierte Schuppen, zwischen denen sich Aminosäurekomplexe ansammeln, die zur Verhärtung der Haut beitragen. Aufgrund dieser Formation sind sie fest miteinander verbunden, und ihre Trennung ist schmerzhaft.

Für Patienten mit Ichthyose, sprödem und stumpfem Haar, Nagelpeeling, multipler Karies sind charakteristisch, Patienten leiden häufig an Retinitis und Bindehautentzündung, leiden an Myopie.

Platten Ichthyose

Ichthyose in den Armen

Ursachen der Ichthyose

Die Hauptursache für Ichthyose ist eine genetische Mutation erblicher Natur, die sich in einer Verletzung des Protein- und Fettstoffwechsels äußert.

In seltenen Fällen kann eine erworbene Ichthyose durch eine Funktionsstörung der Schilddrüse, der Gonaden, der Nebennieren, durch Vitaminmangel, durch Erkrankungen des hämatopoetischen Systems, durch senile Hautbeteiligungen usw. verursacht werden.

Formen und Symptome der Ichthyose

Am häufigsten ist die einfache (vulgäre) Form der Ichthyose. Am häufigsten wird die Krankheit bei Kindern mehrere Monate nach der Geburt diagnostiziert. Für Ichthyosis vulgaris ist trockene Haut charakteristisch, die mit kleinen weißen oder grauen Schuppen bedeckt ist, die eng aneinander liegen, die Haut an den Handflächen und Fußsohlen sich faltet und ein Schleimhautpeeling auftritt. Bei dieser Form der Krankheit ist die Haut der Achselhöhlen, Ellbogen und Knie, der Leistengegend und des Gesäßes nicht betroffen.

Die vulgäre Ichthyose hat eine eigene Klassifikation. Zuweisen:

  • milde Ichthyose - Xerodermie, gekennzeichnet durch Trockenheit und leichte Hautschälung;
  • brillante Ichthyose, bei der die Schuppen der Haut im Aussehen einem Mosaik ähneln. Diese Art befällt die Hände und Füße;
  • weiße Ichthyose, die durch das Auftreten kleiner weißer, mehliger Schuppen gekennzeichnet ist;
  • bullöse Ichthyose, bei der sich Blasen auf der Haut bilden;
  • Serpentinen-Ichthyose, gekennzeichnet durch die Bildung dichter Hornschilde, die durch Rillen voneinander getrennt sind;
  • Hornhaut-Ichthyose, bei der sich dichte Schuppen über die Haut erheben;
  • Flechtenähnliche Ichthyose, ähnlich wie Flechten. Diese Art zeichnet sich durch kleinen, über den ganzen Körper verstreuten Ausschlag aus.

X-chromosomale Ichthyose tritt nur bei Neugeborenen auf und ist eine große braune Schuppe, die eng an der Haut anliegt. Im Winter kommt es zu einer Verschlimmerung, mit zunehmendem Alter verschlechtert sich der Zustand des Patienten.

Bei einer linearen Circumflex-Ichthyose bilden sich Rötungen auf der Haut, die von einer rosa schuppigen Schwellung umgeben sind, bei der Igthyose der Igthyose bilden sich große spitzenartige Schichten.

Epidermolytische Ichthyose und fetale Ichthyose sind die beiden schwersten Formen der Krankheit, die tödlich sein können.

Die Ichthyose des Fötus, die auch Harlekinfrucht genannt wird, tritt im Embryo im 4. bis 5. Entwicklungsmonat auf. Bei der Geburt ist die Haut des Babys sehr trocken, bedeckt mit einer „Schale“ aus Hornschuppen, Ohren, Nase und Mund sind deformiert, die Augenlider sind umgedreht und die Gliedmaßen weisen eine unregelmäßige Struktur auf. Solche Kinder werden entweder tot geboren oder sterben in den ersten Lebenswochen.

Bei der epidermolytischen Ichthyose wird die Haut hellrot, die obere Schicht blättert ab, Blasen und Wunden bilden sich. Die Haut der Handflächen und Füße hingegen ist dicht und weiß. Durch 3-4 Jahre auf der Haut der Gelenke bildeten sich konzentrische Jakobsmuscheln.

Diagnose der Ichthyose

Die Diagnose einer Ichthyose wird von einem Dermatologen auf der Grundlage allgemeiner Urin- und Blutuntersuchungen und des Ergebnisses einer histologischen Untersuchung der Hautkratzer gestellt.

Um die embryonale Form der Ichthyose zu diagnostizieren, wird zwischen der 19. und 21. Schwangerschaftswoche eine fetale Hautbiopsie durchgeführt.

Ichthyose-Behandlung

Gegenwärtig ist eine vollständige Behandlung der Ichthyose unmöglich, da der Mechanismus der genetischen Mutation, der die Entwicklung der Krankheit hervorruft, unbekannt ist. Die Therapie besteht nun in ständiger Flüssigkeitszufuhr, Ernährung und Heilung der Haut sowie in der Behandlung der damit verbundenen Krankheiten.

Es ist bekannt, dass trockene Haut anfällig für Risse ist. Im Falle einer Ichthyose wird dieses Problem durch einen großen Bereich von Schäden und damit verbundenen Problemen - verminderte Immunität und unsachgemäßen Stoffwechsel - verstärkt. Neben körperlichen Beschwerden und Beschwerden sind Risse gefährlich, um die Infektion zu treffen. Um eine solche Wende zu vermeiden, muss die Haut mehrmals täglich mit speziellen Mitteln befeuchtet und geschmeidig gemacht werden, und dies ist nach Eingriffen mit Wasser wirksamer.

Das Waschen mit gewöhnlicher Seife trocknet auch gesunde Haut, und bei Ichthyose kann die Verwendung zu echten Qualen führen: oberflächenaktive Substanzen lösen den Schutzfilm vollständig auf, was zu noch stärkerem Abplatzen und Austrocknen führt. Deshalb sind bei der Behandlung der Ichthyose spezielle Hygienemaßnahmen erforderlich. Dazu gehört das Duschgel „Losterin“, das einen Komplex aus Peeling-, Reinigungs- und Feuchtigkeitsbestandteilen enthält - deresiniertes Naphthalan, japanischer Sophora-Extrakt und natürliche Öle. Die Verwendung des Gels "Losterin" fördert die Kollagensynthese, die Zellregeneration und die Regulation des Wasser-Fett-Gleichgewichts.

Die Behandlung kann auch Salz- und Stärkebäder sowie Bäder mit Kaliumpermanganatlösung umfassen. Hydrotherapie hilft, die Haut zu erweichen, zu peelen, zu heilen und zu nähren. In balneologischen Kurorten, in denen Ichthyose behandelt wird, werden Kohlendioxid- und Meeresbäder sowie Anwendungen von Schlick und Torfschlamm verwendet. Die Therapie hilft, Stoffwechselprozesse sowohl in der Haut als auch im gesamten Körper zu etablieren.

Nach dem Eingriff mit Wasser muss das Stratum corneum der Epidermis angefeuchtet werden. Es müssen Cremes und Salben verwendet werden, die pflanzliche Öle, Petrolatum oder Lanolin sowie die Vitamine A (Retinol) und F enthalten. Die Creme "Losterin" ist nicht nur für die Pflege von sehr trockener Haut geeignet, da sie nicht nur Harnstoff (10%) und wertvolles Mandelöl enthält, sondern auch auch Naphthalan, das bakterizid wirkt, Salicylsäure und Japanischer Sophora-Extrakt, die für das Peeling abgestorbener Hautschuppen erforderlich sind.

Die Behandlung der Ichthyose beinhaltet notwendigerweise eine keratolytische Therapie. Da eines der Krankheitssymptome die Ansammlung abgestorbener Schuppen in der Epidermis ist, muss eine Person, die an Ichthyose leidet, diese entfernen. Zu diesem Zweck verschrieben externe Mittel, die Milchsäure und Salicylsäure (6%), Harnstoff (2-20%), Borsäure, Ethanol (20%), Propylenglykol (60%), Extrakte einiger Heilpflanzen enthalten. Creme "Losterin" enthält sowohl Salicylsäure, Harnstoff als auch Sophora-Japan-Extrakt, was für eine hohe keratolytische Wirksamkeit sorgt.

Von den Mitteln zur inneren Anwendung werden die Vitamine A und ihre Analoga (Retinoide) B, C, E und PP direkt zur Behandlung der Haut verschrieben. Die langfristige Verabreichung dieser Arzneimittel führt zu einer Erweichung der Schuppen, einer größeren Elastizität und einer beschleunigten Regeneration der Haut. Es gibt auch regelmäßige Medikamente zur Stärkung des Immunsystems, zur Verbesserung der Schilddrüsen- und Bauchspeicheldrüsenfunktion und wenn sie sich einer Infektion anschließen, werden ihnen Antibiotika und Antimykotika verschrieben. In schweren Fällen von Ichthyose ist eine stationäre Behandlung einschließlich einer Hormontherapie erforderlich.

Für die Produktion von Vitamin D werden Patienten mit Ichthyose kurzzeitiges Sonnenbaden und ultraviolette Strahlung zugeordnet. Überhitzung in der Sonne ist strengstens untersagt.

Es sollte die psychologische Seite der Behandlung beachtet werden. Insbesondere in der Kindheit ist der Patient häufig einer Entfremdung vom sozialen Umfeld ausgesetzt. Dies verschlechtert nicht nur den Krankheitsverlauf, sondern beeinträchtigt auch die psychische Gesundheit des Patienten, ständiger Stress kann zu chronischen Depressionen führen. Daher sollte ein Psychologe mit einer kranken Ichthyose-Person zusammenarbeiten und die Familie sollte immer Unterstützung leisten.

Vorbeugung von Ichthyose

Ichthyose ist eine Krankheit, bei der es unmöglich ist, eine Remission zu erreichen. Daher ist die Vorbeugung der Krankheit der Behandlung ähnlich. Patienten mit Ichthyose wird empfohlen, zusätzlich zur keratolytischen und feuchtigkeitsspendenden Therapie Raumbefeuchter zu verwenden oder, wenn möglich, in eine warme Stadt mit hoher Luftfeuchtigkeit zu ziehen. Darüber hinaus müssen Sie kühles Wasser zum Waschen und mehrmals im Jahr verwenden, um spezialisierte Resorts zu besuchen. Personen mit Ichthyose, die ein Kind haben möchten, sollten sich vorzugsweise vor der Schwangerschaft einer genetischen Studie unterziehen, um das Risiko für Nachkommen zu bestimmen.

Haushaltslinie Losterin

Entwickelt für die tägliche Hautpflege bei der Behandlung chronischer Hautkrankheiten - Psoriasis, Ekzem, Neurodermitis.

Die Zubereitungen enthalten in ihrer Zusammensetzung eine ausgewogene Kombination von Wirkstoffen (deresiniertes Naphthalan, Harnstoff, Salicylsäure, Kräuterextrakte, natürliche Öle), die für die wirksamste therapeutische Wirkung auf die Haut bei verschiedenen Hauterkrankungen ausgewählt wurden.

Schuppen auf der Haut

Schuppen auf der Haut - ein Zustand, der auftritt, wenn eine Verletzung der natürlichen Abstoßung der toten Zellen der Epidermis vorliegt. Infolgedessen tritt ein Abschälen auf, das beim Patienten Unbehagen hervorrufen und zu einem kosmetischen Defekt werden kann.

Lokalisierung und Verbreitung

Dieser Zustand wird bei Männern und Frauen jeden Alters beobachtet. Während der kalten Jahreszeit, bei windigem Wetter und häufigem Kontakt mit Wasser, verschärft sich das Schälen häufig. Schuppen können im ganzen Körper auftreten, aber am häufigsten sind sie abhängig vom Auftreten von:

  • Untere Extremitäten (insbesondere Hände)
  • Das Gesicht
  • Vorderseite der Beine
  • Biegeflächen der Gelenke

Gründe

Die Ursachen für Schuppen auf der Haut können exogen und endogen sein.

  • Ichthyose ist eine Erbkrankheit, die durch das Auftreten von trockenen Schuppen auf der Haut gekennzeichnet ist, die eng am Körper anliegen und Fischschuppen ähneln.
  • Pathologie im endokrinen System
  • Dehydration
  • Pilzkrankheiten vor dem Hintergrund des hormonellen Ungleichgewichts
  • Längere Exposition gegenüber Kälte oder Wind. In diesem Fall sind die kleinen Schuppen auf der Haut charakteristischer.
  • Weigerung, Feuchtigkeitscreme anzuwenden, wenn die Haut trocken ist
  • Der Einfluss des Allergens auf den Körper

Symptome

Patienten klagen über trockene Haut, manchmal Juckreiz. Schuppen erscheinen lokal oder auf der gesamten Oberfläche des Körpers. Sie können verschiedene Farben und Größen haben. Lamellenförmiges, blattförmiges und angeschlagenes Peeling.

  • Schuppen auf der Kopfhaut sind oft ein Zeichen von Schuppen. Dieser Zustand tritt vor dem Hintergrund eines Versagens des endokrinen Systems und der gleichzeitigen Hinzufügung einer mykotischen Infektion auf.
  • Weiße Schuppen auf der Haut können ein Symptom für seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, flechtenfarbenes Ekzem sein
  • Dichte Schuppen von grauer Farbe, die nicht von der Haut getrennt werden können, deuten am häufigsten auf Ichthyose hin
  • Kleine Schuppen auf der Gesichtshaut, insbesondere auf Nase und Wangen, weisen auf Dehydration oder unsachgemäße kosmetische Pflege hin.

Diagnose

Die Diagnose wird aufgrund der Beschwerden des Patienten und der Untersuchung durch den Dermatologen gestellt. Weitere Studien dienen der Klärung: Mikroskopie von Hautabschürfungen, Lumineszenzdiagnostik mit Woods Lampe, genetische Analyse.

Behandlung

Die Behandlung hängt von der Ursache der Krankheit ab. Bei pathologischen Prozessen, die durch eine mykotische Infektion verursacht werden, werden Antimykotika verschrieben. Bei Ichthyose werden Feuchtigkeitscremes und Vitamine der Gruppe A verschrieben.

Bei exogenen Krankheitsursachen ist es erforderlich, bei der täglichen Pflege Feuchtigkeitscremes zu verwenden, um die Haut vor Wind und Frost zu schützen. Bei Dehydration können Hautschüppchen auf der Gesichtshaut auftreten. Daher ist es wichtig, eine ausreichende Menge Wasser zu verwenden (mindestens 1,5 Liter pro Tag).

Wenn die Pathologie aufgrund der Exposition gegenüber dem körpereigenen Allergen auftritt, muss der Kontakt damit auf ein Minimum reduziert werden. Lokale und systemische Antihistaminika werden verschrieben. In schweren Fällen und mit der Verallgemeinerung des Prozesses mit Corticosteroidhormonen.

Prognose und Komplikationen

Die Prognose hängt von der Grunderkrankung ab, ist jedoch im Allgemeinen günstig für das Leben und die Genesung. Möglicherweise das Auftreten einer Sekundärinfektion beim Kämmen der Haut.

Prävention

Spezifische Prävention wird nicht entwickelt. Zur Vorbeugung exogener Ursachen von Schuppen sollte die persönliche Hygiene beachtet, Feuchtigkeitscremes verwendet und ein Austrocknen nicht zugelassen werden.

Schutz ist eine der Hauptfunktionen der Haut. Es ist täglich ziemlich aggressiven Umwelteinflüssen ausgesetzt - Infektionen, UV-Strahlung, Chemikalien, Temperaturschwankungen. Seine Zellen werden ständig aktualisiert und ersetzen alte oder beschädigte Zellen, die normalerweise exfoliert werden. Wenn dieser Prozess jedoch gestört wird, tritt eine Hyperkeratose auf.

Atopische Dermatitis ist eine nicht ansteckende chronische Entzündung der Haut, die häufig durch allergische Reaktionen verursacht wird und genetischen Ursprung hat. Atopische Dermatitis bei Kindern wird als Diathese bezeichnet.

Atopische Dermatitis ist eine chronische Erkrankung, die durch eine genetische Veranlagung zu allergischen Reaktionen verursacht wird. Starten Sie die staatlichen Merkmale der Klima-, Ernährungs- und Stresssituationen.

Xerodermie oder Xerose der Haut ist eine der Sorten der Ichthyosis vulgaris, die einen leichten Verlauf, eine positive Prognose und ein gutes Ansprechen auf die Behandlung aufweist. Es gehört zur Gruppe der autosomal dominanten Erbkrankheiten, dh es wird von den Eltern geerbt.

Die lamelläre Ichthyose ist eine genetisch bedingte Erkrankung. Läsionen werden an allen Körperteilen beobachtet, auch an den Handflächen und Füßen. Ichthyosis lamellar verursacht weniger physisches als moralisches Leiden.

Die Harlekin-Ichthyose (Harlekin-Frucht, lat. Ichthyosis fetalis) ist eine seltene Erbkrankheit, die zur Gruppe der Genodermatosen gehört und autosomalone-rezessiv vererbt wird. Dies ist die schwerste Form der angeborenen [...]

Regelmäßige Psoriasis an den Handflächen und Fußsohlen äußert sich in Form von Peeling-Herden oder Blasen verschiedener Formen und Größen. Diese Form der Krankheit tritt in 25% der Fälle auf. Die Ursache des Ausschlags ist eine genetische Veranlagung und der Einfluss verschiedener Faktoren.

Dermatophytose der Hände - ein ansteckender Prozess auf der Haut der Hände, der durch das Einbringen von Schimmelpilzen verursacht wird. Der Erreger wird durch Kontakt von Trägern oder durch kontaminierte Haushaltsgegenstände übertragen. Darüber hinaus ist die Quelle des Pilzes Tierhaar oder Vieh.

Sonnige Keratose ist eine altersbedingte Erkrankung, die durch eine vermehrte Bildung von Pigmentflecken auf der Haut gekennzeichnet ist. Der Hauptgrund ist übermäßige Sonnenheilung. Die Krankheit tritt überwiegend bei älteren Menschen auf.

Ichthyose, geschlechtsgebunden - eine Erbkrankheit, die auf einer vermehrten Bildung des Stratum corneum beruht. Infolgedessen verdickt und schuppt sich die Haut. Nur Männer sind krank, Frauen sind Träger des Ichthyose-Gens.

Follikuläre Ichthyose (Keratose) ist eine Hautkrankheit, deren Hauptsymptom das Auftreten kleiner Knötchen auf gesunder Haut ist. In Ländern mit kaltem Klima gibt es eine Keratose. Die Häufigkeit des Auftretens ist bei Männern und Frauen gleich.

Psoriasis vulgaris ist eine polyetiologische Erkrankung, deren Hauptmanifestation juckende, dichte Plaques auf der Haut sind. Die Grundlage der Pathologie sind Mutationen von Genen, die vererbt werden. Startet den Prozess des Einflusses von schlechten Gewohnheiten.

Gesichtsdermatophytose - das Einbringen eines Pilzes in die Haut des Gesichtsbereichs, dessen Symptom ein unregelmäßiger Ausschlag mit Peeling und Blasen auf der Oberfläche ist. Die Krankheit ist seltener als eine Pilzinfektion der Füße, Handflächen und Nägel.

Fußdermatophytose - eine Pilzinfektion der Haut des Fußes. Die Krankheit manifestiert sich hauptsächlich im mittleren und höheren Alter. Die Hauptsymptome sind Trockenheit, Knacken und Juckreiz. Die Krankheit wird durch Kontakt übertragen.

Psoriasis vulgär oder häufig - eine erbliche Hautkrankheit, deren Symptome das Auftreten bestimmter schuppiger Stellen und juckender Haut sind. Die ersten Anzeichen der Erkrankung können bereits in jungen Jahren unter Stresseinfluss auftreten.

Ursachen von Ichthyose Haut

Ichthyose ist eine Krankheit, die zur erblichen Gruppe gehört und durch Verletzungen im Verlauf der Verhornung gekennzeichnet ist, wenn im Epithelgewebe die Transformation des Corneums ausfällt. Der Name selbst ähnelt dem bereits bekannten fiktiven Meeresbewohner mit den Kiemen der "Ichthyandra", deren Körper mit Schuppen bedeckt war. Dies ist auch bei der Ichthyose der Fall - aufgrund des hypertrophierten Mutationsgens erscheinen grobe Platten, die Fischschuppen ähneln, auf der oberen Schicht der menschlichen Haut.

Schädigende Gene sind für die Ichthyose verantwortlich

Was ist Ichthyose?

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet der Begriff "Ichthis" "Fisch". Auf Russisch hat alles, was mit Fisch und Fischderivaten zu tun hat, das Präfix "Ichthio". Anhand dessen lässt sich leicht erraten, was Ichthyose ist. Diese Krankheit wird durch das Vorhandensein eines mutierten Gens verursacht, das zu einer Hyperkeratose der Haut führt. Dies bedeutet, dass sich im Epithel eine Hornhautsubstanz mit Keratin modifizierter Struktur bildet, die zu einer übermäßigen Desensibilisierung der Haut führt. Äußerlich ähnelt es Fischschuppen. Ichthyose manifestiert sich bereits in den ersten Lebensjahren eines Menschen, meistens ist es eine Lücke von eins bis drei. Diese Krankheit ist durch übermäßiges Abschälen der Haut gekennzeichnet. Je nach Grad des Fortschreitens manifestiert sich die Ichthyose auf unterschiedliche Weise:

  • Patienten tolerieren es in milder Form und können ihr ganzes Leben lang ruhig mit der Krankheit koexistieren.
  • in schwereren Situationen - erstreckt sich der Bereich der Läsion auf den gesamten Körper des Kindes und kann tödlich sein (Ichthyose des Fötus).

Zusammen mit dem raschen Fortschritt des Lebens steht die Krankheit auch nicht still und mutiert ständig, wodurch immer neue Formen entstehen, die von Fachleuten noch nicht vollständig verstanden werden. Es gibt ungefähr 30 Sorten von Ichthyose. Immer mehr Ärzte neigen dazu zu glauben, dass die Ursachen einer Genmutation provoziert werden:

  • Mangel an Vitamin A;
  • oder wenn das endokrine System beeinträchtigt ist.

Das Hauptkriterium für die Ichthyose-Pathologie ergab:

  • übermäßige Menge an gebildetem Keratin, auch als Hautprotein bekannt;
  • das Blut ist voll von Aminosäuren;
  • Übermäßiges Cholesterin führt zu einer Verletzung des Fettstoffwechsels.

Diese Krankheit ist angeboren, sehr selten kann sie als erworben beschrieben werden. Charakteristische Merkmale der Ichthyose Haut:

  • Während des Krankheitsverlaufs leidet der Patient unter einer Ernährungsstörung der Zellen von Haar, Nagel, Platin und Zähnen: Sie verändern sich äußerlich und ähneln keinen gesunden mehr.
  • zusammen mit der Ichthyose zeigt der Patient andere Krankheiten, die zur infektiösen Gruppe gehören;
  • Ichthyose kann die Netzhaut des Auges beeinträchtigen;
  • Die vulgäre Ichthyose wird als häufigste Art der Erkrankung bezeichnet, in 90% der Fälle wird sie bei Patienten diagnostiziert.
  • Das kritischste Altersintervall beginnt bei 12 Wochen nach der Geburt und dauert bis zu 50 Jahre. Statistiken zeigen, dass zu diesem Zeitpunkt die ersten zynischen Symptome auftraten.
  • Für jeweils viertausend Menschen auf dem Planeten Erde wird ein Ichthyose-Patient ermittelt, und der Ursprung der Krankheit bleibt unbekannt.

Es gibt eine Theorie, dass Vitamin-A-Mangel die Ursache für Ichthyose sein kann.

Wie funktioniert Ichthyose?

Diese Hautkrankheit manifestiert sich in verschiedenen klinischen Unterarten mit verschiedenen Symptomen. Für jede einzelne Form wird durch eine eigene symptomatische Reihe von Indikatoren bestimmt, die je nach Ausmaß der Erkrankung variieren. Ein gemeinsames charakteristisches Merkmal ist schuppige Haut. Zwischen den verhornten Platten sammeln sich überschüssige Aminosäuren, die vom Körper nicht aufgenommen werden. Diese Verbindung führt zu einer Verdichtung und Vergröberung der Haut und dichten Schuppen, die fest an gesunden Zellen haften. Zu einer Zeit, in der die Schuppen abplatzen, leidet der Patient unter unerträglichen Schmerzen. Die Symptomatik der Krankheit wird ausgedrückt:

  • die Haut wird spürbar trocken und rau - dies liegt daran, dass der Wasser-Salz-Haushalt gestört ist, die Flüssigkeit nicht in den Schichten der Epidermis zurückbleibt: Der Trockenheitsgrad der Haut ist direkt abhängig vom Volumen der austretenden Flüssigkeit;
  • der Körper blättert ab - dieses Symptom tritt auf, wenn die Epidermis beginnt, die Hornplatten in übermäßigen Mengen zu überwältigen;
  • Das Muster auf der Haut ist deutlich sichtbar, besonders an den Handflächen und Füßen - dies ist einer der offensichtlichen Gründe für eine erbliche Ichthyose;
  • auf den Handflächen der Schleimhaut Form von Peeling;
  • es liegt eine Störung des Hormonsystems vor, die Intensität des Stoffwechsels nimmt ab;
  • Nägel, Haare und Zähne unterliegen strukturellen Veränderungen;
  • gestörte normale Körpertemperatur;
  • übermäßige Entwicklung oder unzureichende Abblätterung von keratinisierten Platten;
  • Schweißdrüsen versagen bei normaler Funktion;
  • Bei Erythrodermie treten Rötungen und Abschuppungen auf. Der Hautton variiert je nach Schweregrad der Erkrankung.

Nagelplatten verformt sind: aufgrund eingeschränkter Produktion von Protein Nagelplatten beginnen, Flocke, verdichtet oder unermesslich verzerrt - Ichthyose vulgaris hat einfach nicht die Nägel schlagen. Ausdünnen der Haare und brechen: der Haarschaft und wird hauptsächlich aus Keratin, einem Protein so gestört Austausch führt zu einer Ausdünnung voloskov- geil Stecker auf der Kopfhaut gebildet, was zu einer Atrophie der Haarfollikel, macht das Haar spröde und ungesund.

Ausgelöste Ichthyose kann chronische Herzinsuffizienz und Leberprobleme verursachen. Aufgrund des Rückgangs der Immunität tritt ein sekundäres Symptom auf - eine eitrige Entzündung. Hautverletzung bei Ichthyose macht es ein direktes Ziel für Infektionen.

Einige Arten der Ichthyose betreffen die Augen, was zur Entwicklung einer Bindehautentzündung (Schleimhautentzündung des Auges), einer Retinitis (Netzhautentzündung) und einer hereditären Myopie führen kann.

Ichthyose zeigt charakteristische Schuppen auf der Haut

Ursache der Krankheit

Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Ichthyose sind genetische Mutationen, bei denen bei der Entwicklung des Fötus die genetische Information fälschlicherweise für die Synthese von essentiellen Proteinen verwendet wird, die den Code von Zwischenformen des Keratins tragen. Während der Ichthyose ist der Eiweiß- und Fettstoffwechsel gestört. Ein Überschuss an Lipiden führt zur Unfähigkeit, Vitamin A aufzunehmen, das für die Auflösung von Fett notwendig ist, und zur Akkumulation von Cholesterin im Blut. All dies führt dazu, dass die Haut mit keratinisierten Platten überzogen ist.

Formen der Ichthyose

Jede einzelne Form der Ichthyose hat ihre eigenen Mechanismen für die Entstehung, Entwicklung und Manifestation der Krankheit. Ichthyosis wird in solche Formen unterteilt:

  • Art der Ichthyose vulgär;
  • lamellare Ichthyose;
  • X-chromosomale Ichthyose;
  • eine Art von Daria-Krankheit;
  • Art der ichthyosiformen Erythrodermie.

Einfache Form der Ichthyose

Die vulgäre Ichthyose wird auch als gewöhnlich bezeichnet und ist der häufigste Subtyp der Krankheit. Der höchste Prozentsatz der Fälle bezieht sich auf diese Art und im Allgemeinen sind Kinder während des Entwicklungszeitraums von bis zu 3 Jahren dieser Art ausgesetzt. Die Ursachen der vulgären Ichthyose sind ein genetisch mutiertes Erbgut von mindestens einem Elternteil. Es wird gleichermaßen von Frauen und Männern geerbt. Häufige Ichthyose hat Symptome auf der ganzen Haut. Extreme Trockenheit, schuppige Haut, Verdichtung, trübe Arbeit der Talg- und Schweißdrüsen.

Einfache Ichthyose zeichnet sich durch ein Hauptmerkmal aus: Sie betrifft die oberen und unteren Extremitäten des Extensors, und bei Kindern ist das Gesicht von dünnen und transparenten bis zu massiven und dunklen Schuppen betroffen.

In Bezug auf die inneren Beugungszonen, Achselhöhlen, Leistengegenden - ihre Krankheit ist nicht betroffen. Alle Hauptsymptome der Ichthyose sind in der vulgären Form enthalten:

  • übermäßige Verhornung;
  • Haare, Talgdrüsen sind betroffen;
  • Das Stratum Corneum verdickt sich und verringert dadurch die Körnigkeit der Haut.

Entsprechend dem gezeigten Krankheitsbild wird die vulgäre Form der Ichthyose in verschiedene Formen eingeteilt.

  • Xerodermie ist die leichteste Form der Ichthyose. Die Krankheit ist ereignislos. Es zeichnet sich durch Trockenheit und einen geringen Anteil an schuppigem Peeling aus. Die Platten haben das Aussehen von puderweißen Streifen. Im Streckbereich sind die Gelenke mit kleinen Knötchen von grau, hellrosa bis bläulich bedeckt, auch das Gesäß ist betroffen.
  • Die einfache Form - verschiedene anhaltende Symptome. Grundsätzlich ist es trockene Haut und kleines Peeling. Der Bereich der Läsion erstreckt sich über die Gliedmaßen hinaus und breitet sich im ganzen Körper im Haar aus.
  • Follikuläre Form. Eine Besonderheit - Hornstöpsel mit rauer Haut in den follikulären Vertiefungen. Es betrifft das Gesäß, die Vorderseite der Beine.
  • Die brillante Form der Ichthyose - sieht aus wie Perlmuttflocken, ähnlich einem Mosaik. Transluzente, cremefarbene Marmorplatten setzen sich an den Streckgelenken ab und beeinträchtigen den follikulären Mund.
  • Serpentinenform (lamellare Ichthyose) - Verhornte Platten werden zu Bändern zusammengefasst, haben graue und braune Nuancen, jede einzelne Skala ist von einer Rille umgeben, ähnlich wie Schlangenschuppen. Der Kopf, der Gesichtsteil des Körpers, der Rücken, das Gesicht leiden, die Ohrmuschel ist deformiert und wächst zum Kopf, die Augenlider verkürzen sich, Kinder werden von einer Anomalie in Form des gotischen Himmels belästigt.
  • Schwarze Form - schwarze Hornschicht bedeckt den Bauch, den unteren Rücken, das Gesäß sowie die Vorder- und Rückseite der Tibia. Das Gesicht bleibt sauber.
  • Die histrixoide Form ist eine eher seltene, aber schwere Erkrankung. Es zeichnet sich durch harte, verdichtete schmutziggraue Platten in Form von Dornen aus, die sich über die Hautoberfläche erheben und von Vertiefungen begrenzt sind.

Die Manifestationen der Krankheit klingen während der Pubertät ab, in dem Moment, in dem Hormone spielen. Die einfache Form der Ichthyose hält die gesamte Lebensspanne des Patienten an und eskaliert in der kalten Jahreszeit.

Brillante Ichthyose unterscheidet sich in Perlmuttschuppen

Lamellenform der Ichthyose

Lamellen-Ichthyose entsteht als Folge des degenerierten Transglutaminase-Enzyms, das an der Bildung von Vernetzungen des Bindegewebsproteins beteiligt ist. Aus diesem Grund gibt es ein Versagen der Keratinozytenproduktivität, was zu einer beschleunigten übermäßigen Keratinisierung führt. Die lamelläre Ichthyose bedeckt den Körper des Kindes mit dünnen gelbbraunen Tafeln. Es kommt vor, dass sich aus dieser Lamellenschicht eine Schicht großer Hornschuppen entwickelt, die bald spurlos verschwinden können. In den meisten Fällen bleiben die Platten jedoch lebenslang erhalten. Die lamelläre Ichthyose ändert sich mit dem Alter des Patienten, was die Symptome am häufigsten belastet. Die Rötung der Haut verschwindet jedoch. Schadenszonen: Hautfalten, Gesicht, an verdickten Hautstellen. Erhöhtes Schwitzen ist charakteristisch, die Gesichtshaut wird rot, dehnt sich und schält sich ab.

Notwendige Therapie

Über die Behandlung von Erbkrankheiten im Zusammenhang mit genetischen Veränderungen zu sprechen, ist recht schwierig, da die Wissenschaftler noch kein Medikament entwickelt haben, das die DNA von Epidermiszellen beeinflussen und die Ordnung bei den Prozessen der Keratinproduktion wiederherstellen kann. Die Behandlung der Ichthyose der Haut reduziert sich auf die Verringerung der ausgeprägten Symptome, die das normale Funktionieren des gesamten Körpers beeinträchtigen und den Lebensstil und die moralische Stimmung des Patienten stören. Auf die Frage: "Wie heilt man Ichthyose?" Die moderne Medizin bietet mehrere wirksame Methoden:

  • es ist notwendig, die Hormone einzustellen;
  • lokale Aktionsmedikamente werden verschrieben;
  • die Verwendung von Physiotherapie;
  • Einnahme eines Vitaminkomplexes.

Zur Behandlung der Ichthyose werden komplexe Vitamine verschrieben

Es ist notwendig, Ichthyose der Haut in einem Komplex zu behandeln - gleichzeitig mit anderen inhärenten Beschwerden. Die Verschreibung einer bestimmten Therapie ist nur von einem Dermatologen gestattet. Bei milderen Formen wird die Ichthyose dauerhaft behandelt, bei schweren muss sie ambulant behandelt werden. Wie Ichthyose zu behandeln? Die Grundregel einer wirksamen Behandlung - Einhaltung der Empfehlungen des Arztes.

  • Das Erste im Rezept sind Vitamine. Der Behandlungsverlauf ist für einen langen und häufigen Zeitraum vorgeschrieben, hauptsächlich Vitamine der Gruppen A. E, B, C und Nikotinsäure sind hier ebenfalls enthalten.
  • Mit Hilfe von Lipotropika werden Keratinplatten erweicht.
  • Um das geschädigte Immunsystem zu stimulieren, wird ein Plasmatransfusionsverfahren angewendet, eisen- und calciumhaltige Präparate, Medikamente mit Aloeextrakt werden verschrieben.
  • Wenn die Schilddrüse betroffen ist, wird das hormonelle Medikament Thyroidin zugeschrieben, um die Funktion der Schilddrüse oder Insulin zu verringern und die Aktivität der Schilddrüse zu erhöhen.
  • Die Behandlung der angeborenen Ichthyose setzt voraus, dass mit der Einnahme von Hormonen begonnen und die Dosierung schrittweise mit sichtbaren Verbesserungen bis zur vollständigen Einstellung reduziert wird.
  • Wenn die Augenlider betroffen sind, werden die Augen mit einer Retinolacetatlösung getropft.
  • Die lokale Behandlung erfordert eine Wasserbehandlung mit Kaliumpermanganatlösung und nach Befeuchtung der Haut mit herkömmlichen Babycremes in Kombination mit Vitamin A. Lokale und allgemeine Bäder mit Salz- und Stärkezusätzen, Vitamin A, Natriumchlorid, Harnstoff.
  • Schlamm-, Kohlensäure-, Sulfid- und UV-Behandlungen werden in den Lichtstadien der Krankheit angewendet, wenn das akute Bild beseitigt ist, und zwar einfach vorbeugend.
  • In letzter Zeit sind aromatische Derivate von Vitamin A (Retinoid) sehr beliebt geworden. Mit ihrer Hilfe erhält der Körper die erforderliche Portion Protein, die Zellen der Epidermis werden wiederhergestellt und die Stoffwechselprozesse normalisiert. Sie können sowohl inländische als auch lokale sein.

Stillende Mütter nehmen den gleichen Vitaminkomplex wie kranke Kinder. In der Zeit der Abschwächung der chronischen Ichthyose wird eine Blutuntersuchung durchgeführt, um den Zustand des Patienten unter Kontrolle zu halten und eine Verschlechterung des Krankheitsbildes zu verhindern.

Schlammbäder helfen bei milderen Krankheitsformen und bei deren Vorbeugung.

Heimtherapie

Die Behandlung der Ichthyose zu Hause ist ebenfalls notwendig und nicht nur das - in vielerlei Hinsicht erleichtert sie dem Patienten das Leben. In diesem Fall umfasst die Therapie die Verwendung von physiotherapeutischen Wasserverfahren, die zuvor vom behandelnden Arzt genehmigt wurden. Unter dem Einfluss von Bädern wird die geschädigte Haut angefeuchtet und der Stoffwechsel im Gewebe erhöht. Nach einer Woche gibt es ein günstiges Ergebnis. Zu Hause ist es möglich, solche therapeutischen und entspannenden Bäder zu nehmen:

  • Dazu gehören Bäder mit Sauerstoff (Gasbad) - unter Zusatz von Kaliumpermanganat, Schwefelsäure und Perhydrol;
  • Salzbad - erfordert eine geringe Salzkonzentration, etwa 1 Gramm Salz pro 1 Liter Wasser;
  • Bäder mit Stärke - im Voraus mit kaltem Wasser vermischte Stärke wird in das Badezimmer gegeben, 1 kg Stärke wird im Verhältnis zum Gesamtbad verwendet, frisches Wasser wird erhalten.

Insgesamt sollte jeder Wasservorgang nicht länger als 25 Minuten dauern, durchschnittlich 10 Mal in Wasser mit einer Temperatur von etwa 36 Grad.

Volksheilmittel führen auch Ichthyose-Therapie.

  • Die Verwendung der Thalassotherapie - Erholung mit Hilfe von direkten Produkten des Meeres oder Ozeans. Meerwasser ist reich an verschiedenen Mikro- und Makroelementen, die für die Arbeit des gesamten Organismus einfach unverzichtbar sind. Die ständige Behandlung mit Meerwasser und seinen Derivaten versorgt die Haut dauerhaft mit Flüssigkeit und lindert die ausgeprägten Krankheitssymptome.
  • Die Verwendung von Heliotherapie. Die beliebteste und beliebteste Art, die Stimmung zu verbessern und die Kraft des Geistes zu steigern - Sonnenbaden. Unter dem Einfluss von Sonnenlicht beginnt der Körper aktiv Vitamin D zu produzieren, stärkt das Immunsystem. Der Aufenthalt unter der sengenden Sonne ist strengstens untersagt, Sie müssen immer den Kopf bedeckt halten. Es ist besser, die Prozeduren mit einer minimalen Zeit zu beginnen und die Dauer schrittweise zu verlängern.

Ichthyose ist eine Krankheit, mit der man sein ganzes Leben lang koexistieren muss. Daher ist es wichtig, nicht nur zu heilen, sondern auch kontinuierlich zu verhindern.