Erythematös von Angesicht zu Angesicht: Was ist das und wie sieht es aus?

Über eine solche Krankheit wie Erysipel war es in der Antike bekannt. Es betrifft verschiedene Bevölkerungsgruppen, unabhängig von den klimatischen Wohnbedingungen. Es ist eine der häufigsten Krankheiten, obwohl es nicht sehr ansteckend ist.

Gesunde Gesichtshaut ist nicht nur eine Erscheinung, sondern kann auch über viele Probleme des Gesprächspartners berichten. Kosmetische Mängel treten normalerweise aufgrund einer Infektion mit einem Streptokokken-Erreger auf. Oft ist das Gesicht auf dem Gesicht gut behandelbar, aber es wirkt sich schlecht auf das psychische Wohlbefinden des Patienten aus.

Was ist Becher?

Eine ansteckende Erkrankung der Haut wird als Erysipel bezeichnet. Es provoziert Streptokokken-Krankheit.

Streptokokken verursachen eine Infektionskrankheit - Streptodermie. Hier können Sie über die Behandlung von Streptodermie bei Erwachsenen lesen.

Die Infektion dringt in die verletzte Haut ein:

Manchmal gibt es endogene Infektionsfälle:

  • in der Luft;
  • durch infizierte Objekte;
  • Essen.

In diesem Fall passiert die Ausbreitung von Streptokokken das menschliche Lymphsystem.

Faktoren provozieren

Um die Entwicklung von Erysipel im Gesicht zu provozieren, können:

  • Belastungen;
  • langfristige Überarbeitung;
  • erhöhte sportliche Belastung;
  • plötzlicher Temperaturabfall;
  • mechanische Hautfehler;
  • tan

Einer der unbedingten Gründe kann sein:

  1. Reduzierte Immunität.
  2. Chronische somatische Erkrankungen.
  3. Unausgewogene Ernährung.
  4. Alkoholmissbrauch.
  5. Infektion mit Streptokokken.

Die Creme ist definitiv ein wirksames Mittel gegen alle Arten von Pilzinfektionen auf der Haut und den Nägeln.

Es beseitigt nicht nur pathogene Dermatophyten, Erreger von Epidermikosen und Trichomykosen, sondern stellt auch die Schutzfunktionen der Haut wieder her. Beseitigt effektiv Juckreiz, Peeling und Irritationen bei der ersten Anwendung.

Wie sieht das Gesicht aus?

Die Krankheit "Erysipel" im Gesicht wird oft durch visuelle Zeichen ausgedrückt:

  1. Verletzung des Lymphflusses, da Streptokokken die Lymphgefäße betreffen.
  2. Risse erscheinen.
  3. Schmerzen in entzündeten Bereichen.
  4. Es erscheint ein roter Fleck, der sich über das Hautniveau erhebt.
  5. Erysipel im Gesicht hat immer klar definierte Grenzen.
  6. Nach einer Weile wächst der Fleck und wird heiß.
  7. Blasenbildung und Blutungen können in fortgeschrittenen Stadien auftreten.

Befindet sich das Erysipel im Gesichtsbereich, kann sich der Entzündungsprozess auf folgende Bereiche ausbreiten:

  • Ohren;
  • Nase;
  • Ohrloch;
  • Mund;
  • Wangen;
  • selten unter der Kopfhaut gelegen.

In einem anderen Artikel können Sie sehen, wie Erysipel am Bein aussieht.

Verwenden Sie das mitgelieferte Fotomaterial, um die visuellen Symptome des Erysipels zu bestimmen.

Schockierende Statistiken - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - ein Zeichen für eine Infektion durch Parasiten (Ascaris, Lyamblia, Toksokara). Würmer verursachen enorme Schäden am Körper und unser Immunsystem leidet als erstes, was den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen sollte. E. Malysheva hat ein Geheimnis preisgegeben, wie man sie schnell loswird und ihre Haut reinigt. Weiter lesen "

Symptome

Die ersten symptomatischen Manifestationen von Erysipel sind:

  • Kopfschmerzen und allgemeine Schwäche;
  • Temperaturerhöhung bis zu 40 Grad;
  • schmerzende Gelenke, unterer Rücken, Muskeln;
  • Brennen;
  • Juckreiz;
  • Brechreiz;
  • Schwellung im Bereich des Schadens;
  • Tachykardie.

Bei schwerem Auftreten werden beobachtet:

Formen von Erysipel

Es gibt verschiedene Klassifikationen von Erysipel.

Entsprechend der Vielzahl des Vorkommens der Art:

  1. Primär. Die Krankheit des Patienten wurde zuerst diagnostiziert. Betrifft am häufigsten den Gesichtsbereich.
  2. Wiederholte Erysipel. Kommt immer wieder vor, kann die Lokalisierung unterschiedlich sein.
  3. Wiederkehrend. Die Manifestation der Krankheit kann früh und spät sein. Lokalisiere beide in neuen Zonen und treffe dich an alten Orten.

Je nach Grad der Leckage wird das Erysipel in folgende Stadien eingeteilt:

  1. Leichte Bühne. Es ist kurzfristig, seine Entwicklung dauert 1 bis 3 Tage. Gekennzeichnet durch:
    • hohe Körpertemperatur;
    • mäßige Vergiftung;
    • erythematöse Hautveränderungen.
  2. Mittelschwer Es geht auch ziemlich schnell voran, der Ablauf einer solchen Stufe dauert bis zu 5 Tage. Ausgedrückt:
    • hohe Anzahl von Körpertemperaturen;
    • allgemeine Schwäche;
    • starke Kopfschmerzen;
    • hat ausgedehnte Entzündungsgebiete.
  3. Schwer Das längste Stadium des Erysipels im Gesicht. Oft wird dieses Stadium durch infektiöse Läsionen erschwert:
    • Sepsis;
    • Lungenentzündung;
    • ansteckender giftiger Schlag.

Es gibt auch verschiedene Formen von Erysipel nach lokaler Manifestation:

  1. Erythematöse Erysipel. Bei dieser Form des Erysipels werden Symptome beobachtet: Die betroffene Stelle ist gerötet, es wird ein Ödem beobachtet, und die betroffene Stelle ist schmerzhaft. Visuell kann diese Form unterschieden werden:
    • Es hat eine helle Farbe.
    • Klare Konturen.
    • Entzündungen können sich über der Haut ansammeln und aufsteigen.
    • Die Kanten nehmen eine unregelmäßige Form an.
    • Es tritt ein Abschälen der Haut auf.
  2. Erythematös-bullöses Erysipel. Diese Form hat ähnliche Symptome. Nach 3 Tagen werden jedoch Symptome beobachtet:
    • es liegt eine Ablösung der oberen Hautschicht vor;
    • Blasen mit transparentem Inhalt werden gebildet;
    • nach dem Platzen der Formationen erscheint eine braune kortikale Formation;
    • im Bereich der ehemaligen Vesikel wird eine Erosion beobachtet, die sich ohne Behandlung zu trophischen Geschwüren entwickelt;
    • Es gibt Vergiftungs- und Lymphadenitis-Phänomene.
  3. Erythematöse und hämorrhagische Erysipel. Diese Form des Erysipels äußert sich durch Blutungen im Bereich des Entzündungsprozesses. Symptomatische Symptome, ergänzt durch:
    • Blutung;
    • Dauer bis zu zwei Wochen;
    • Fieber;
    • mögliche Entwicklung von nekrotischen Läsionen auf der Haut.
  4. Bullosa hämorrhagische Erysipel. Ein charakteristisches Merkmal dieser Form von Erysipel und erythematös-bullös bei der Bildung von blutigem Füllstoff in den Blasen. Es gehört zu den schwersten Formen des Erysipels. Symptome sind:
    • Gefäßläsion;
    • innerhalb der Blasen seröser hämorrhagischer Inhalt;
    • nach dem Öffnen von Blasen ist Erosion möglich;
    • Blasen können Narben hinterlassen.

Es gibt eine Klassifizierung von Erysipel und Entzündungsprozessen sowie die Einordnung von Formen lokaler Manifestationen:

  1. Lokalisiert Das Verteilzentrum überschreitet nicht die Grenzen einer Zone. Zum Beispiel: Gesicht, Beine oder Rücken.
  2. Common Erysipel wird an mehreren Stellen gleichzeitig beobachtet.
  3. Migrant. An einer Stelle kann der pathologische Prozess nachlassen, an der anderen eine verstärkte Entzündungsentwicklung.
  4. Metastasierend. Pathologische Bereiche können weit voneinander entfernt sein.

Kann nicht mit dem Pilz umgehen?

Nagelpilz ist wie alle anderen Pilzkrankheiten ansteckend. Die Krankheit kann auch bei Personen auftreten, die einen gesunden Lebensstil führen.

Wenn die ersten Symptome von Nagelpilz sofort mit der Behandlung beginnen sollten. Wenn Sie mit der Krankheit beginnen, blättert der Nagel ab, ändert Farbe, Form, zerbröckelt und verdickt sich merklich.

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung von - Antimykotikum Varang.

Es hat folgende Eigenschaften:

  • Dringt frei unter den Nagel und zwischen die Zwischenräume ein
  • Es wirkt antibakteriell. Lindert Juckreiz und Entzündungen in 1 Anwendung
  • Entfernt Risse und Juckreiz zwischen den Fingern dank Propolis
  • Zerstört Sporen durch Geflügelalkaloide
  • Goldener Schnurrbart stellt gesunde Nägel wieder her

Behandlung

Wenn Komplikationen des Erysipels beobachtet werden:

  • Rheuma;
  • Sepsis;
  • Nephritis;
  • Myokarditis;
  • Abszess;
  • Elefantiasis der Gliedmaßen.

Daher ist eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung dieser Hautläsion erforderlich.

Diagnosekriterien für den Nachweis von Erysipel sind:

  1. Akuter Ausbruch der Krankheit.
  2. Die Schwere der symptomatischen Vergiftung.
  3. Meistens Erysipel im Gesicht ausbreiten, zumindest - Gliedmaßen.
  4. Vielleicht die Entwicklung einer lokalen Lymphadenitis.
  5. Die Entwicklung von Erythemen.
  6. Das Fehlen von Schmerzen in der Läsion in Ruhephasen.

Sehr oft hat Erysipel ähnliche symptomatische Manifestationen mit:

  • Abszess;
  • Phlegmon;
  • Erythema nodosum;
  • Ekzem;
  • Gürtelrose;
  • Thrombophlebitis.

Medikamentöse Behandlung.

Der Erreger des Erysipels ist der hämolytische Streptokokkus.

Zur Bekämpfung von Infektionen werden antibakterielle Medikamente verschiedener Gruppen eingesetzt:

Verschreiben Sie Medikamente wie:

  • Oleandomycin;
  • Erythromycin;
  • Ampicillin-Trihydrat;
  • Clindamycin.

Es können verschiedene Kombinationen von Dosierungsformen verabreicht werden.

Die therapeutische Wirkung äußert sich wie folgt:

  • Körpertemperatur sinkt;
  • Entzündungsbereiche werden blass;
  • Die Hautreinigung erfolgt nach 3 Tagen.

Auch verschriebene Medikamente lokale Effekte:

  • Pulver wie Enteroseptol;
  • Salbe aus zerkleinerten tablettierten Arzneimitteln;
  • Erythromycin-Salbe.

Antihistaminika und nichtsteroidale Medikamente werden ebenfalls zugeschrieben.

Bei schweren Formen sind möglich:

  • Bluttransfusion;
  • Plazentagammaglobulin-Verabreichung;
  • Vitaminkomplexe;
  • Biostimulanzien: Levamisol, Methyluracil, Pentoxyl.

Physiotherapie

Diese Manipulationen umfassen:

  • UV-Bestrahlung, die antibakteriell wirkt;
  • Arzneimittelelektrophorese;
  • UHF-Therapie, Anwendung an den betroffenen Stellen elektromagnetischer Wellen. Es wird auch verwendet, um Furunkel auf dem Körper loszuwerden. Hier finden Sie die Antwort auf die Frage zu Ursachen, Behandlung und Photofurunkulose.
  • Mikrowellentherapie, Behandlung der Zone mit elektromagnetischen Frequenzen.

Chirurgische Behandlung

Bei der Behandlung von bullösen Formen hat der Einsatz von lokalen Antiseptika nicht den gewünschten Effekt, sondern kann nur die Exsudation erhöhen und den Heilungsprozess hemmen.

Bei einer sich entwickelnden Krankheit ist eine gute Wirkung gegeben durch:

  • Kryodestruktion;
  • Quarzbehandlung;
  • Lasertherapie.

Prävention

Aus präventiven Gründen ist es besser, bestimmte Regeln zu befolgen:

  • rechtzeitig alle schmerzhaften Zustände der Haut behandeln;
  • Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene, insbesondere nach dem Besuch überfüllter Orte.
  • verhindern, dass Krankheitserreger in kleine Kratzer oder Wunden geraten;
  • Behandeln Sie alle Verletzungen der Integrität der Haut.
  • rechtzeitige Behandlung von Pilzinfektionen der Haut und Lymphschwäche.

Geschichten unserer Leser!
"Die Creme in der komplexen Behandlung des Pilzes der Nägel und Zehen. Erschöpfender Juckreiz war verschwunden und störte überhaupt nicht mehr. Es wird leicht in die Zehen gerieben. Die Hauptsache ist, dass die Haut trocken sein sollte.

Nach einem Monat der Anwendung wurden die Nägel heller, die gelbe Farbe verschwand und die bereits begonnene Schichtung verschwand. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Pilz war nicht da. "

Fazit

Erysipel ist eine ziemlich schwere Krankheit. Es ist sehr schwierig und droht dem Patienten mit schwerwiegenden Komplikationen.

Die anfälligsten Erysipel:

  1. Männliche Vertreter.
  2. Alter von 50 Jahren.
  3. Menschen, die zu beruflichen Verletzungen der Haut neigen.

Laut Statistik starb zu Beginn des 20. Jahrhunderts jedes zweite mit Erysipel infizierte Kind. Diese Krankheit ist heute weniger verbreitet, aber nicht weniger gefährlich.

Was ist ein gefährliches Erysipel im Gesicht und wie kann es schnell und effektiv beseitigt werden?

Erysipel ist eine häufige Infektion, die durch beta-hämolytische Streptokokken verursacht wird. Die Symptome sind mit bloßem Auge sehr deutlich zu erkennen, da die Haut häufig von pathogenen Mikroorganismen befallen ist. Das Erysipel des Gesichts wirkt besonders unattraktiv, wenn die Epidermis zuerst mit roten Flecken und dann mit Blasen mit eitrigem Inhalt bedeckt ist. Die Krankheit muss sofort behandelt werden, sonst können die Folgen am bedauerlichsten sein.

Gründe

Erysipel des Gesichts verursacht beta-hämolytische Streptokokken. Bei verminderter Immunität kann sich Staphylococcus aureus einer Streptokokkeninfektion anschließen. In diesem Fall wird die Krankheit aufgrund eitriger Komplikationen schwerwiegender sein. Es gibt Ursachen für diese Infektion, darunter:

  • verschiedene Krankheiten: Hautpilz, Fettleibigkeit, Diabetes, Veneninsuffizienz;
  • häufige Verletzungen der Epidermis im Gesicht;
  • permanente Verstopfung der Poren, verschmutzte Haut;
  • Unterkühlung oder Überhitzung des Körpers;
  • verminderte Immunität;
  • Hypovitaminose;
  • chronische Infektionen in Form von Mandelentzündung, Zahnkaries, Otitis usw.);
  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.

Die Risikogruppe umfasst ältere Menschen, schwangere und stillende Frauen sowie Menschen mit chronischen Krankheiten. Nach dem Eindringen in die Haut bewirkt der Erreger eine intensive Vermehrung von Mikroorganismen und die Freisetzung von Toxinen, die in das Blut gelangen. Danach setzt es sich in den Lymphknoten ab. Dort wird es durch körpereigene Abwehrkräfte oder antibakterielle Therapeutika zerstört.

Nach der Genesung entwickelt sich keine Immunität. Im Gegenteil: Jetzt wird häufiger ein Wiederauftreten des Erysipels diagnostiziert. In der Dermatologie gibt es verschiedene Arten dieser Krankheit.

Herkunftsname. Erysipel aus dem Wort "Becher" - ist ursprünglich russischer Herkunft. Die Krankheit wird so genannt wegen übermäßiger Rötung und Schwellung - die Hauptsymptome.

Erysipel des Gesichts kann sich anders manifestieren. Abhängig von den Merkmalen der Krankheit gibt es verschiedene Klassifikationen.

Durch die Art der Läsionen

  1. Erythematös-bullös.
  2. Erythematös.
  3. Bullosa hämorrhagisch.
  4. Erythematös und hämorrhagisch.

Nach Schweregrad

Durch die Prävalenz

  1. Lokalisiert
  2. Common
  3. Wandern (wandern, kriechen).
  4. Metastasierend.

Durch die Vielzahl von Strömungen

  1. Primär.
  2. Sekundär (wiederholt).
  3. Wiederkehrend.

Jede dieser Erysipelformen des Gesichts zeichnet sich durch ihre eigenen Verlaufsmerkmale aus. Dies bedeutet, dass das Krankheitsbild und die Behandlung für jeden Typ unterschiedlich sind. Dies wird von Dermatologen bei der Diagnose und Verschreibung eines Therapieverlaufs berücksichtigt.

Symptome

Die Inkubationszeit für Erysipel ist ziemlich kurz. Die ersten Symptome nach der Infektion treten nach einigen Stunden auf. Weniger oft dauert es mehrere Tage. Das Krankheitsbild ist die folgende Kombination von Zeichen:

  • ein plötzlicher Temperaturanstieg auf 39–40 ° C, der im Verlauf der Behandlung 10 Tage anhält;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwäche;
  • Muskelschmerzen;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • schnelle Vergrößerung der Lymphknoten, vor allem - am nächsten an der betroffenen Stelle;
  • Juckreiz, Brennen;
  • während des Tages - Schmerzen an der Stelle der Verletzung, Fieber, starke Rötung, Schwellung;
  • wenn das Gesicht an diesem Ort heiß und schmerzhaft ist;
  • starke Schwellung;
  • manchmal bilden sich Blasen mit durchsichtigem, eitrigem oder blutigem Inhalt;
  • In seltenen Fällen kommt es zu kleinen punktuellen Blutungen, ähnlich wie bei blauen Flecken.
  • Am häufigsten tritt eine erysipelatische Entzündung in der Nähe der Nase in Form eines Schmetterlings auf den Wangen in der Nähe der Mundwinkel im Bereich des äußeren Gehörgangs auf.

Sobald die ersten Zweifel an den Symptomen aufgetaucht sind und nicht mehr, ob es sich um ein Erysipel des Gesichts handelt, ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Hautarzt aufzusuchen. Nach der Durchführung diagnostischer Aktivitäten wird er eine genaue Diagnose stellen und Medikamente zur Behandlung verschreiben.

Laut Statistik. Erysipel des Gesichts wird überall diagnostiziert, jährlich kommen auf 10.000 Menschen 20 Fälle. Spitze fällt im Sommer und Herbst.

Diagnose

Die Schwierigkeit bei der Diagnose dieser Krankheit liegt in der Tatsache, dass das Erysipel der Gesichtshaut in seiner anfänglichen klinischen Erscheinungsform anderen Hauterkrankungen (Erysipeloid, Anthrax, Abszesse, Cellulitis, Panaritium, Venenentzündung, Thrombophlebitis usw.) ähnelt. Um die Diagnose zu klären, führt der Arzt die folgenden Aktivitäten durch.

  1. Umfrage
  2. Inspektion.
  3. Komplettes Blutbild: Erysipel zeigt sich durch Verringerung der Anzahl der T-Lymphozyten, Erhöhung des SOY und Erhöhung der Anzahl der Neutrophilen.
  4. Die bakteriologische Untersuchung hilft, den Erreger und seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen. Auf diese Weise können Sie die effektivste Behandlung für Erysipel im Gesicht auswählen.

Die meisten Ärzte glauben, dass Labormethoden zur Diagnose dieser Infektion nicht signifikant sind. Die Diagnose "Erysipel des Gesichts" wird am häufigsten auf der Grundlage der oben aufgeführten charakteristischen Symptome gestellt. So oder so, aber nach all den Forschungen wird die lang ersehnte Behandlung endlich verschrieben.

Behandlung

Die Hauptbehandlung bei Erysipel der Haut zielt auf die Desinfektion der Epidermis ab, um eine weitere Ausbreitung der Infektion und die Zerstörung des Erregers zu vermeiden. Es kann medizinisch sein, aber durch traditionelle Medizin ergänzt werden (natürlich nur mit Erlaubnis des Arztes).

Medikamente

Bei der medikamentösen Behandlung von Erysipel im Gesicht werden normalerweise die folgenden Medikamente und Verfahren verschrieben.

  • Antibakterielle Medikamente (Antibiotika)

Zur Behandlung zu Hause auf Tabletten aufgeteilt: Erythromycin, Azithromycin, Doxycyclin, Ciprofloxacin. Im Krankenhaus beinhaltet die Antibiotika-Behandlung die intramuskuläre Verabreichung von Penicillin und Cephalosporinen. Die Behandlung des Gesichtserysipels mit Antibiotika dauert in der Regel 7-10 Tage. Hat sich der Allgemeinzustand des Patienten gebessert, wird er entlassen.

  • Entzündungshemmende Medikamente

Mit ausgeprägter Schwellung des Gesichts und starken Schmerzen der Haut ernannt. Dies ist Butadien und Chlotazol. Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 15 Tage. Im Falle einer Vergiftung werden Natriumchlorid (seine isotonische Lösung), Gemodez, Glucoselösung in einer harmonischen und erfolgreichen Kombination mit entzündungshemmenden und harntreibenden Arzneimitteln intravenös verabreicht.

  • Topische Zubereitungen

Wird nur eingesetzt, wenn sich bei Erysipel Blasen im Gesicht bilden. Dies ist in der Regel eine Bandage mit Furatsilinom oder Rivanol. Bei lokalen Blutungen wird empfohlen, Anwendungen mit Dibunol zu machen.

  • Physiotherapeutische Methoden

Der Arzt kann die Gesichtshaut mit UV-Strahlung bestrahlen. Als Hilfsmittel werden Ozokerit, Paraffinwachs, Naphthalansalbe, Calciumchlorid, Lydase-Elektrophorese verschrieben.

Erysipel des Gesichts ist eine sehr gefährliche Krankheit mit einem bestimmten Entwicklungsmechanismus. Bei verspäteter Behandlung oder deren Abwesenheit kann es tödlich sein. Die Verwendung von Volksrezepten ist daher nur mit Erlaubnis des Arztes möglich.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Volksheilmitteln ist sehr beliebt: Kräuter können tatsächlich den Zustand eines Patienten mit Erysipel im Gesicht lindern. Sie können den Erreger aber nicht so effektiv bekämpfen wie beispielsweise Antibiotika. Aber sie können weh tun. Daher sollten sie mit größter Sorgfalt behandelt und nur mit Erlaubnis des Arztes als Ergänzung zur Haupttherapie angewendet werden.

  1. Brühe aus einem Schwarzdorn, einem Schachtelhalm, einer Ringelblume, einer Brennnessel, einem Löwenzahn, Eichenrinde, Brombeere zum Waschen der Zentren der Niederlage.
  2. Eine Mischung aus Salbeiblättern und Kreide für Bandagen.
  3. Applikationen aus frischem Klettenblatt und Fettcreme.
  4. Eine Mischung aus Kamillenblüten, Huflattichblättern und Honig zur Behandlung von Erysipel der Nase.
  5. Wegerichblätter im Tandem mit Honig.
  6. Salbe aus Schafgarbe und Butteröl (unbedingt ungesalzen).

Auch wenn ein Patient mit erysipelatischer Entzündung des Gesichts nicht in die Klinik eingeliefert wird, wird er zu Hause mit Hilfe der vom Arzt verschriebenen Medikamente eine lange und recht komplizierte Behandlung erhalten. Wenn alle Vorschriften eingehalten und berücksichtigt werden, sind die Prognosen am günstigsten: Nach 14-15 Tagen erfolgt eine Erholung. Wenn die Therapie zu spät war, können gesundheitliche Komplikationen nicht vermieden werden.

Gefährliche Folgen

Sie müssen wissen, was gefährlich ist Erysipel des Gesichts. Komplikationen können die Gesundheit beeinträchtigen. Zu den unerwünschten Wirkungen von Infektionen gehören:

  • Sepsis;
  • Abszesse;
  • Phlegmon;
  • Lymphangitis;
  • Lungenembolie;
  • chronische Erysipel;
  • ansteckender giftiger Schlag.

Um solche gefährlichen Auswirkungen von Erysipelen im Gesicht zu vermeiden, sollten Sie sich regelmäßig der Vorbeugung dieser Krankheit zuwenden.

Prävention

Die allgemeine Vorbeugung gegen Erysipel im Gesicht besteht aus folgenden Maßnahmen:

  1. Persönliche Hygiene.
  2. Behandlung von Krankheiten.
  3. Sofortige Desinfektion bei Hautverletzungen.

Erysipel des Gesichts ist ein ernstes und sehr verbreitetes Problem, gegen das niemand immun ist. Die moderne Medizin kann es mit Antibiotika für eine Woche oder ein wenig länger überwinden. Aber nur in unserer Macht, diese Krankheit zu verhindern und sie niemals zu bekämpfen.

Erysipel des Gesichts, Behandlung einer Infektionskrankheit

Erysipel ist eine Entzündung der Haut, die durch die Exposition von Bakterien wie Streptokokken und Staphylokokken gegenüber dem geschädigten Teil der Haut verursacht wird. Die Krankheit schreitet schnell voran und erfordert daher eine komplexe Behandlung. Erysipel im Gesicht kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten.

Ätiologie und Pathogenese der Krankheit

Diese Krankheit ist ansteckend und wird Streptodermie genannt. In seltenen Fällen wird die Krankheit durch Tröpfchen in der Luft, durch Kontakt oder über die Nahrung übertragen.

Im Körper dringen Bakterien in das Mikrotrauma der Haut ein, Windelausschlag, Risse in der Nase und in den Gehörgängen, Kratzer. Nach einem Treffer beginnt sich die Infektion über das Lymphsystem auszubreiten.

Der Hauptpeak der Inzidenz wird im Frühjahr-Sommer-Zeitraum beobachtet. Immunität gegen das Gesicht wird nicht erzeugt, das vorherrschende Ausmaß des Rückfalls der Infektion.

  1. Verfügbare Krankheiten (Diabetes, Übergewicht, Mykose, Ekzeme).
  2. Herde von Streptokokkeninfektionen (Erysipel des Ohrs oder der Nase, Thrombose, Parodontitis).
  3. Arbeiten Sie unter Bedingungen mit erhöhtem Verletzungsrisiko und häufiger Hautverunreinigung.
  4. Somatische Erkrankungen, durch die die Immunität abnimmt (tritt im Alter auf).

Das Einsetzen der Krankheit führt dazu, dass Bakterien in den Körper eindringen oder eine bereits bestehende Infektion zurückbleibt. Die Inkubationszeit beträgt mehrere Stunden bis Tage.

Nach dieser Zeit tritt eine Vergiftung auf, bei der die ersten Symptome auftreten: Fieber, Schüttelfrost. Dies führt zur Bildung der Infektionsquelle, dem Auftreten von Entzündungen auf der Haut. Sie stören die Arbeit der Lymphe und den Blutkreislauf, was zur Lymphostase und zum Auftreten seröser hämorrhagischer Blasen führt.

Das letzte Stadium bei angemessener Behandlung ist die Genesung des Patienten, die spurlos verlaufen oder zu einer chronischen Form der Krankheit führen kann. Erysipel entsteht bei Personen mit einer genetischen Veranlagung.

Die Krankheit ist schwierig, manchmal sind Schleimhäute und Haare betroffen. Nach einer Woche verschwindet die Entzündung und es entsteht ein starkes Hautpeeling. Bei richtiger Behandlung verschwinden nach einigen Wochen alle Symptome.

Faktoren provozieren

Faktoren, die Erysipel hervorrufen können:

  • häufiger Stress;
  • Überarbeitung;
  • ständige Bewegung;
  • Temperatur sinkt;
  • Hautfehler;
  • Bräunungsmissbrauch;
  • verminderte Immunität;
  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • ungesunde Ernährung, schlechte Gewohnheiten.

Die Risikogruppe besteht aus älteren, schwangeren und stillenden Frauen. Auch eine Krankheit provozieren können langfristige Hormonpräparate.

Erysipel kann sich auf verschiedene Arten manifestieren, alles hängt von den Merkmalen der Krankheit ab.

  1. Nach Schadensbereich:
  • Erythromisch-bullös - mit seinen Fließblasen tritt eine farblose Flüssigkeit auf;
  • erythematös - gekennzeichnet durch die Abwesenheit von Blasen im Anfangsstadium;
  • bullös hämorrhagisch - sein Verlauf verursacht das Auftreten von Bullen mit hämorrhagischem Inhalt;
  • erythema-hemorrhagic - gekennzeichnet durch die Abwesenheit von Blasen, aber mit dem Vorhandensein von Blutungen auf der Haut.
  1. Nach Schweregrad:
  • leicht - das Stadium ist gekennzeichnet durch Fieber, leichte Intoxikation, Hautläsionen. 1-3 Tage entwickeln sich normalerweise;
  • mittel - manifestiert sich in einem signifikanten Anstieg der Temperatur, Schwäche, Kopfschmerzen, großen Entzündungsgebieten. Es dauert bis zu 5 tage;
  • Schwere Sepsis, Lungenentzündung und toxischer Schock kommen zu den Symptomen hinzu. Diese Phase ist die längste.
  1. Nach Verteilung:
  • lokalisiert - an einem bestimmten Ort (Gesicht, Beine) gebildet;
  • gemeinsam - gleichzeitig auf mehrere Standorte verteilt;
  • kriechend - wenn eine Entzündung in einem Bereich vorübergeht und sich in einem anderen manifestiert;
  • metastatisch entzündete Bereiche können weit voneinander entfernt sein.
  1. Im zeitlichen Ablauf:
  • primär - zum ersten Mal diagnostiziert. Am häufigsten erscheint es auf dem Gesicht;
  • sekundär - an irgendeinem Körperteil neu geformt;
  • Rückfall - es kann früh oder spät sein und überall auftreten.

Symptome

Die ersten Symptome der Krankheit können innerhalb weniger Stunden nach Eintritt der Infektion in den Körper identifiziert werden. Klinische Anzeichen sind:

  1. Der starke Temperaturanstieg auf 40 Grad. Es dauert normalerweise ungefähr 10 Tage.
  2. Es gibt eine Schwäche, starke Kopfschmerzen, Muskelschmerzen.
  3. Übelkeit, Erbrechen.
  4. Lymphknoten, die sich in der Nähe der Infektionsstelle befinden, sind vergrößert.
  5. Jucken und Brennen.
  6. Im Laufe des Tages Schwellung der Haut, Rötung. Wenn Sie Ihr Gesicht an dieser Stelle spüren, wird es heiß, schmerzhaft.
  7. Es gibt starke Schwellungen, manchmal Blasen mit Eiter, Blut oder klarer Flüssigkeit.
  8. Blutungen können bemerkt werden.
  9. Erysipel tritt in der Nähe der Nase, des Mundes, der Wangen und des Ohrs auf.

Diagnose

Das Primärstadium des Erysipels ähnelt Krankheiten wie Milzbrand, Abszess und Venenentzündung. Daher schreibt der Arzt Aktivitäten vor, die dazu beitragen, eine genaue Diagnose zu erstellen.

  1. Eine detaillierte Befragung des Patienten zu Symptomen, Gesundheit, Vererbung.
  2. Eine gründliche Inspektion wird durchgeführt.
  3. Zugewiesen auf ein vollständiges Blutbild, das die Anzahl der Lymphozyten, ESR und Neutrophilen anzeigt.
  4. Eine bakteriologische Untersuchung wird durchgeführt, um den Typ des Pathogens und seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen. Dies geschieht für die richtige Auswahl der Medikamente.

Behandlung

Zur Bekämpfung von Streptokokken verwendeten Medikamente und traditionelle Methoden.

Medikamentöse Behandlung

Der Behandlungsprozess verwendet Gruppen von Medikamenten:

  1. Antibakteriell (Penicillin, Nitrofuran).
  2. Oleandomin, Erythromycin, Ampicillin und ihre verschiedenen Kombinationen.
  3. Puder gegen Schwitzen.
  4. Salbe aus Medikamenten.
  5. Erythromycin-Salbe.

Um einer möglichen allergischen Reaktion vorzubeugen, werden Antihistaminika und Nonsteroide verschrieben. Wenn das Stadium vernachlässigt wird, können Bluttransfusionen, Vitamine und Biostimulanzien verschrieben werden.

Diese Medikamente senken die Temperatur, lindern Entzündungen und lindern andere Symptome in 2-3 Tagen.

Physiotherapeutische Methode

Um die Ergebnisse zu konsolidieren und eine rasche Wiederherstellung zu ermöglichen, kann Folgendes festgelegt werden:

  1. Strahlentherapie, die Bakterien tötet.
  2. Elektrophorese mit verschiedenen Medikamenten.
  3. UHF, das die betroffenen Gebiete mit elektromagnetischen Wellen beeinflusst.
  4. Mikrowelle, es wirkt auf Entzündungen mit Hilfe von elektromagnetischen Frequenzen.

Chirurgische Intervention

In besonders vernachlässigten Fällen oder in Ermangelung der Wirkung früherer Behandlungsmethoden kann ein chirurgischer Eingriff verordnet werden. Dazu gehören Kryodestruktion, Quarzbehandlung und Lasertherapie.

Folk-Methoden

Eine Behandlung auf diese Weise ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich. Sie sollen nur die Symptome lindern und werden daher als Ergänzung zur Hauptbehandlung eingesetzt.

Kräuterbehandlung ist sehr beliebt:

  1. Dornenbrühen, Ringelblume, Brennnessel. Zum Kochen müssen Sie Gras oder mehrere seiner Arten nehmen und Wasser hinzufügen. 10 Minuten kochen lassen, abkühlen lassen, abseihen, Entzündungsherde einfetten.
  2. Eine Mischung aus Salbei und Kreide 1: 1. Daraus wird Pulver hergestellt und auf Mull oder Watte auf die Haut aufgetragen.
  3. Frisch gehacktes Klettenblatt gut gehackt, mit saurer Sahne gemischt, entzündungshemmend.
  4. Kamille und Huflattich (1: 1) mit Honig mischen, kneten und kochen. Nach dem Abkühlen auf den betroffenen Bereich auftragen.

Auch zur Behandlung können Sie verwenden:

  1. Roggenmehl, Holunderblätter, Honig im Verhältnis 2: 1: 1. Das Ganze wird fein geschnitten und mit Honig vermischt. Anschließend wird es mit einer Kompresse 15 Minuten lang aufgetragen und dann mit warmem Wasser abgewaschen.
  2. Um Schmerzen und trockene Entzündungen zu lindern, können Sie den Quark verwenden, der zweimal täglich mit einer Fettschicht auf die Haut aufgetragen wird.
  3. Frisches Gras von Schafgarbe, Kamille, in gleicher Menge genommen, alle fein geschnittenen und gepressten Säfte helfen. Um die erforderlichen 1 EL vorzubereiten. l dieser Saft, 4 EL. l butter. Die Salbe wird an den betroffenen Stellen behandelt.
  4. Entfernen Sie die Entzündung hilft Schmalz, die die Haut mehrmals täglich schmieren müssen.
  5. Die zerdrückten Blätter von Kochbananen, Brombeeren und Flieder wirken entzündungshemmend.
  6. Eine gleiche Menge Kreide, roter Backstein und Salbeiblätter wird entnommen und zerkleinert und dann auf Gaze gegossen und auf die betroffene Stelle aufgetragen. Dies geschieht in Form eines Verbandes und wechselt alle 4 Stunden.
  7. Sie können Stärke verwenden, die auf Watte gegossen und gegen Entzündungen angewendet wird.
  8. Himbeerzweige helfen zusammen mit den Blättern, die gut gehackt werden müssen. Es dauert 2 EL. l, müssen Sie 1 Tasse kochendes Wasser gießen und darauf bestehen. Danach werden die betroffenen Stellen mit einer Lösung gewaschen.

Prävention

Um zu verhindern, dass die Krankheit erneut auftritt, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Alle Hauterkrankungen erfordern eine sofortige Behandlung.
  2. Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene.
  3. Behandeln Sie Antiseptika gründlich mit Hautschäden.
  4. Sofort den Pilz behandeln, lymphovenöse Insuffizienz.

Folgen

Wenn Sie nicht rechtzeitig und korrekt mit der Behandlung beginnen, können schwerwiegende Konsequenzen nicht vermieden werden. Unter ihnen:

  • Nekrose der Haut;
  • Abszess;
  • Sepsis;
  • eitrige Lymphodenitis;
  • Lungenarterien-Thromboembolie;
  • Nierenerkrankung;
  • giftiger Schock;
  • Phlegmon.

Erysipel ist eine gefährliche Krankheit, die in jedem Alter auftreten kann. Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, können Sie in einer Woche unangenehme Symptome beseitigen und den Hautzustand verbessern. Wenn dies passiert ist und die Gesichter nicht vermieden werden konnten, müssen Sie mit der Behandlung beginnen.

Was ist Becher

Erysipel oder Erysipel (aus dem polnischen róża) ist eine ansteckende, recht häufige Erkrankung der Haut und der Schleimhäute. In Latein - Erysipel (Erythros in Griechisch - Rot, Pellis - Haut). Erysipel nimmt unter allen Infektionskrankheiten den vierten Platz ein und ist heute eines der dringenden Probleme im Gesundheitswesen. Die Ursache für Erysipelas ist die beta-hämolytische Streptokokkengruppe A. Kranke Personen und gesunde Überträger sind Infektionsquellen. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch schweres Fieber, Vergiftungssymptome und das Auftreten von Entzündungsherden mit leuchtend roter Farbe auf der Haut oder den Schleimhäuten.

Komplizierte Formen des Erysipels sind die schwersten Weichteilinfektionen. Sie zeichnen sich durch einen raschen Beginn, ein rasches Fortschreiten und eine schwere Vergiftung aus.

Ein Patient mit Erysipel hat eine kleine Krankheit. Kranker häufiger Frauen in der Zeit des Aussterbens der Fortpflanzungsfunktion. Bei einem Drittel der Patienten verläuft die Erkrankung rezidivierend.

Erysipel ist seit der Antike bekannt. Ihre Beschreibung findet sich in Werken antiker Autoren. Die Reinkultur des Erregers des Erysipels wurde 1882 von F. Felleisen isoliert. Einen großen Beitrag zur Erforschung der Krankheit leisteten die russischen Wissenschaftler E. A. Halperin und V. L. Cherkasov.

Abb. 1. Erysipel am Fuß (Erysipel des Unterschenkels).

Erregergesichter

Es gibt 20 Streptokokkenarten (Serogruppen). Die wichtigsten sind die Streptokokken der Serogruppen A, B, C, D und G. Beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A (Streptococcus pyogenes) verursachen beim Menschen viele gefährliche Krankheiten - Pustelkrankheiten der Haut und der Weichteile (Abszesse, Schleimhäute, Furunkel und Osteomyelitis)., Halsschmerzen und Pharyngitis, Bronchitis, Rheuma, Scharlach und toxischer Schock. Die Ursache für Erysipel kann jede Art von Streptokokken der Gruppe A sein.

Bakterien sind rund. Sie befinden sich häufiger in Ketten, seltener - paarweise. Züchte, indem du dich in zwei Teile teilst.

  • In der äußeren Umgebung, einschließlich Sputum und Eiter, bleiben Bakterien monatelang bestehen und überleben bei niedrigen Temperaturen und Gefrieren.
  • Hohe Temperaturen, Sonnenlicht und Desinfektionslösungen wirken sich nachteilig auf Mikroben aus.
  • Streptokokken zeigen eine hohe Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika, deren Resistenz sich langsam entwickelt.

Streptokokken scheiden eine Reihe von Endo- und Exotoxinen und Enzymen aus, die ihre schädlichen Wirkungen hervorrufen.

Abb. 2. Streptokokken sind rund. Sie befinden sich häufiger in Ketten, seltener - paarweise.

Abb. 3. Beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A bilden beim Wachstum auf Blutagar Hämolysezonen (Lichthöfe), die das 2- bis 4-fache des Durchmessers der Kolonien selbst überschreiten.

Abb. 4. Mit dem Wachstum auf Nährmedien sind Streptokokken-Kolonien glänzend, tropfenförmig oder grau, stumpf und körnig mit gezackten Rändern oder konvex und transparent.

Epidemiologie der Krankheit

Das Reservoir und die Quelle von beta-hämolytischen Streptokokken sind kranke und "gesunde" Bakterienträger. Bakterien dringen von außen oder von chronischen Infektionsherden in die Haut ein. Erysipel bei Personen mit Manifestationen einer Streptokokkeninfektion (chronische Mandelentzündung, Karies, Erkrankungen der oberen Atemwege usw.) tritt 5-6-mal häufiger auf. Die langfristige Anwendung von Steroidhormonen ist ein prädisponierender Faktor für die Entwicklung der Krankheit.

Kleinere Verletzungen, Risse, Abschürfungen, Abschürfungen und Wunden an Haut und Schleimhäuten der Nase, Genitalien usw. sind das Eingangstor für Infektionen. Kontakt und in der Luft - der Hauptinfektionsweg.

Streptokokken der Gruppe A besiedeln häufig die Haut und die Schleimhäute des Menschen und verursachen keine Krankheiten. Solche Personen werden als Bakterienträger bezeichnet. Erysipel wird häufiger bei Frauen in der Zeit des Aussterbens der Fortpflanzungsfunktion registriert. Bei einigen Patienten tritt das Erysipel in der Natur immer wieder auf, was mit einer genetischen Veranlagung verbunden zu sein scheint.

Die Krankheit entwickelt sich häufig mit Lymphostase und Veneninsuffizienz, Ödemen unterschiedlichen Ursprungs, trophischen Geschwüren und Pilzinfektionen der Füße.

Abb. 5. Phlegmon und Gangrän - schreckliche Komplikationen von Erysipel.

Wie Erysipel auftritt (Erysipel-Pathogenese)

Entzündungen des Erysipels treten am häufigsten im Gesicht und an den Beinen auf, seltener im Bereich der Arme, des Rumpfes, des Hodensacks, des Perineums und der Schleimhäute. Der Entzündungsprozess bei der Krankheit betrifft die Hauptschicht der Haut, ihren Rahmen - die Dermis. Es erfüllt unterstützende und trophische Funktionen. In der Dermis gibt es viele Kapillaren und Fasern.

Entzündungen im Gesicht sind ansteckend und allergisch.

  • Die beim Absterben von Bakterien freigesetzten Abfallprodukte und Substanzen führen zur Entstehung von Toxizität und Fieber.
  • Die Ursache für die Entwicklung des Entzündungsprozesses ist die Wirkung von Toxinen, Enzymen und Antigenen hämolytischer Streptokokken sowie biologisch aktiver Substanzen auf das Gewebe. Kleine Arterien, Venen und Lymphgefäße sind beschädigt. Die Entzündung ist schwerwiegend oder schwerwiegend hämorrhagisch.
  • Antigene der menschlichen Haut haben eine ähnliche Struktur wie Streptokokken-Polysaccharide, was zur Entwicklung von Autoimmunprozessen führt, wenn die Antikörper eines Patienten beginnen, ihr Gewebe anzugreifen. Immun- und Autoimmunkomplexe schädigen Haut und Blutgefäße. Es kommt zu einer intravaskulären Blutgerinnung, die Unversehrtheit der Kapillarwände wird gestört und es entsteht ein lokales hämorrhagisches Syndrom. Durch die Erweiterung der Blutgefäße bildet sich auf der Haut ein Zentrum für Hyperämie und Vesikel, deren Inhalt serös oder hämorrhagisch ist.
  • Biologisch aktive Substanzen, einschließlich Histamin, das an der Entwicklung hämorrhagischer Formen des Erysipels beteiligt ist, gelangen in großen Mengen in die Blutbahn.
  • Der Mangel an Lymphzirkulation äußert sich in einem Ödem der unteren Extremitäten. Im Laufe der Zeit werden die beschädigten Lymphgefäße durch fibröses Gewebe ersetzt, was zur Entwicklung von Elefantiasis führt.
  • Der Fokus einer infektiös-allergischen Entzündung verbraucht eine große Anzahl von Glukokortikoiden. Dies führt zur Entwicklung einer nicht adrenalen Insuffizienz. Protein- und Wasser-Salz-Austausch sind verletzt.

Abb. 6. Der Entzündungsprozess der Krankheit betrifft die Hauptschicht der Haut, ihr Skelett - die Dermis.

Faktoren, die die Entwicklung von Erysipel beeinflussen

Die Entwicklung des Erysipels wird von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Individuelle Veranlagung für die Krankheit, die durch eine genetische Veranlagung oder eine Überempfindlichkeit gegen Streptokokken- und Staphylokokkenallergene verursacht wird.
  • Abnahme der Aktivität der körpereigenen Abwehrreaktionen - unspezifische Faktoren, humorale, zelluläre und lokale Immunität.
  • Störungen des neuroendokrinen Systems und Ungleichgewicht von biologisch aktiven Substanzen.
zum Inhalt ↑

Gesichtsklassifikation

  1. Es werden erythematöse, erythematös-bullöse, erythematös-hämorrhagische und bullös-hämorrhagische (unkomplizierte) sowie abszessive, phlegmonöse und nekrotische (komplizierte) Formen der erysipelatischen Entzündung unterschieden. Diese Klassifizierung basiert auf der Art der lokalen Läsionen.
  2. Je nach Schwere des Verlaufs wird die erysipelatische Entzündung in milde, mittelschwere und schwere unterteilt.
  3. Durch die Vielzahl der Manifestationen wird das Erysipel in primäre, wiederholte und wiederkehrende unterteilt.
  4. Lokalisierte, häufige, migrierende und metastasierende Formen von Erysipelen zuordnen.

Durch die Prävalenz

  • Wenn eine Läsion auf der Haut auftritt, ist eine lokalisierte Form von Erysipel angezeigt.
  • Das Verlassen des Herdes über den anatomischen Bereich hinaus wird als übliche Form angesehen.
  • Wenn eine Läsion einer oder mehrerer neuer Stellen, die durch „Brücken“ verbunden sind, in der Nähe des primären Fokus auftritt, deutet dies auf eine migrierende Form von Erysipel hin.
  • Wenn neue Entzündungsherde weit vom primären Fokus entfernt auftreten, sprechen sie über die metastatische Form der Krankheit. Gleichzeitig breiten sich Streptokokken hämatogen aus. Die Krankheit ist schwierig und langwierig und wird oft durch die Entwicklung einer Sepsis erschwert.

Durch die Vielzahl des Auftretens

  • Das erstmals auftretende Erysipel wird als primär bezeichnet.
  • Bei einem erneuten Auftreten der Krankheit am selben Ort, jedoch nicht früher als 2 Jahre nach dem ersten Fall, oder bei einem erneuten Auftreten einer Krankheit an einem anderen Ort vor diesem Zeitraum spricht man von einem erneuten Auftreten.
  • Erysipel, das häufig an derselben Stelle auftritt, tritt immer wieder auf.

Nach Schweregrad

  • Die leichte Schwere der Erkrankung ist durch ein kurzes Fieber und milde Vergiftungssymptome gekennzeichnet, die für die erythematöse Form des Erysipels charakteristisch sind.
  • Der durchschnittliche Schweregrad ist durch längeres Fieber (bis zu 5 Tagen) und ausgeprägtere Vergiftungssymptome gekennzeichnet, die für die erythematöse und erythematös-bullöse Form der Krankheit charakteristisch sind.
  • Schweres Erysipel ist charakteristisch für hämorrhagische und komplizierte Formen der Krankheit, die bei hoher Körpertemperatur (bis zu 40 ° C), schwerer Vergiftung und in einigen Fällen bei der Entwicklung eines infektiösen toxischen Schocks und einer Sepsis auftreten. Ein schwerer Verlauf wird bei wandernden und metastasierenden Formen der Krankheit beobachtet.

Gelöschte oder abortive Formen der Krankheit werden mit einer angemessenen, rechtzeitig eingeleiteten Behandlung festgestellt. Selten angetroffen.

Abb. 7. Auf dem Foto Erysipel der Haut.

Anzeichen und Symptome von Erysipel bei verschiedenen Formen der Krankheit

Anzeichen und Symptome von Erysipel während der Inkubationszeit

Die Inkubationszeit für Erysipel der Haut bei Infektion von außen beträgt 3 bis 5 Tage. In der Regel beginnt die Erkrankung akut mit der genauen Angabe der Stunde des Einsetzen der ersten Symptome und Anzeichen. Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Fieber bis 39 - 40 ° C, Schüttelfrost, Muskel- und Gelenkschmerzen, häufig Übelkeit und Erbrechen, weniger Anfälle und Bewusstseinsstörungen - die wichtigsten Anzeichen und Symptome von Erysipel in dieser Zeit. Eine Erysipelvergiftung entsteht durch die Freisetzung von Streptokokken-Toxinen in den Blutkreislauf.

Gleichzeitig treten die ersten Anzeichen einer lokalen Läsion auf. Manchmal entwickeln sich lokale Symptome 6-10 Stunden nach Ausbruch der Krankheit.

Streptokokken haben einen Tropismus für das Lymphsystem, wo sie sich schnell vermehren und sich auf die regionalen Lymphknoten ausbreiten, die infolge der entwickelten Entzündung zunehmen. Fieber und Toxizität halten bis zu 7 Tage an, seltener - länger.

Alle Formen des Erysipels gehen mit einer Entzündung der Lymphgefäße und Lymphknoten einher.

Abb. 8. Auf dem Foto Erysipel (Erysipel) bei Kindern (Erysipel des Gesichts).

Anzeichen und Symptome von Erysipel der Haut mit erythematöser Form der Krankheit

Das Brennen und der Schmerz an der Stelle der Verletzung sind die ersten Symptome von Erysipel. Rötung und Schwellung - die ersten Anzeichen der Krankheit. Im betroffenen Bereich fühlt sich die Haut heiß und angespannt an. Der Entzündungsherd nimmt rasch zu. Die erysipelatische Plaque wird durch eine Walze vom umgebenden Gewebe abgegrenzt, weist gezackte Kanten auf und ähnelt Flammen. Es gibt viele Streptokokken in den Geweben und Kapillaren des betroffenen Bereichs, die durch einfache Abstrichmikroskopie nachgewiesen werden können. Der Prozess dauert 1 - 2 Wochen. Die Rötung verschwindet allmählich, die Ränder des Erythems verschwimmen, die Schwellung lässt nach. Die obere Schicht der Epidermis wird abgezogen und verdickt, manchmal gibt es Pigmentflecken. Anhaltendes Ödem zeigt die Entwicklung von Lymphostase an.

Abb. 9. Auf dem Foto erythematöse Form des Erysipels am Bein.

Anzeichen und Symptome eines Erysipels der Haut bei der erythematös-bullösen Form der Erkrankung

Die erythematös-bullöse Form der Krankheit ist durch das Auftreten von Blasen und Blasen auf der betroffenen Haut gekennzeichnet. Bullöse Elemente enthalten eine lichtdurchlässige Flüssigkeit (Exsudat). Manchmal wird das Exsudat trüb und die Blasen verwandeln sich in Pusteln. Im Laufe der Zeit lassen die Blasen nach, an ihrer Stelle bilden sich braune Schalen, die sich bei Berührung dicht anfühlen. Nach 2 - 3 Wochen werden die Krusten abgestoßen und die erosive Oberfläche freigelegt. Trophische Geschwüre treten bei einigen Patienten auf. Die Epithelisierung der betroffenen Oberfläche erfolgt langsam.

Abb. 10. Wenn die erythematös-bullöse Form des Erysipels auftritt, bilden sich an der Stelle der kollabierten Vesikel braune oder schwarze Krusten.

Anzeichen und Symptome von Erysipel in der erythematös-hämorrhagischen Form der Krankheit

Diese Form des Erysipels der Haut wird in letzter Zeit immer häufiger und steht in einigen Regionen unseres Landes unter allen Formen dieser Krankheit an erster Stelle.

Brennen und Wölben, Rötung, Schwellung und punktuelle (bis zu 3 mm) Blutungen (Petechien) sind die Hauptmerkmale und -symptome der erythematös-hämorrhagischen Form der Krankheit. Blutungen an der Stelle der Verletzung sind eine Folge der Freisetzung von Blut aus den beschädigten kleinen Blutgefäßen in den extrazellulären Raum.

Die Krankheit ist durch längeres Fieber (bis zu 2 Wochen) und langsame Rückentwicklung gekennzeichnet. Unter den Komplikationen ist manchmal eine ausgeprägte Hautnekrose.

Abb. 11. Erysipel des Arms. Penisblutungen (Petechien) - das Hauptsymptom erythematöser und hämorrhagischer Formen des Erysipels.

Anzeichen und Symptome von Erysipel in der bullosa-hämorrhagischen Form der Krankheit

Die bullosa-hämorrhagische Form des Erysipels der Haut ist durch das Auftreten von Blasen mit serös-hämorrhagischem Inhalt auf dem Hintergrund einer Hyperämie gekennzeichnet. Der Blutaustritt ist mit einer tiefen Schädigung der Kapillaren verbunden. Nach dem Abklingen der Blasen liegt die erosive Oberfläche frei, auf der sich schwarze Krusten befinden. Heilung ist langsam. Die Krankheit wird häufig durch Hautnekrosen und Entzündungen des Unterhautfetts kompliziert. Nach der Heilung bleiben Narben und Pigmente zurück.

Abb. 12. In der Photo-Gangrän der unteren Extremität als Folge einer Komplikation der bullös-hämorrhagischen Form des Erysipels.

Die bullösen und hämorrhagischen Formen der Krankheit führen zur Entwicklung einer Lymphostase.

Anzeichen und Symptome von komplizierten Erysipel

Phlegmone und nekrotische Formen des Erysipels der Haut gelten als Komplikationen der Erkrankung.

Wenn sich die Entzündung auf das Unterhautfettgewebe und das Bindegewebe ausbreitet, entwickelt sich eine phlegmonöse Entzündung. Auf der betroffenen Haut erscheinen mit Eiter gefüllte Blasen. Die Krankheit ist schwer, mit schwerer Vergiftung. Der betroffene Hautbereich ist häufig mit Staphylokokken infiziert. Phlegmonöses Erysipel wird häufig zur Ursache von Sepsis.

Die nekrotische (gangränöse) Form des Erysipels entwickelt sich bei Menschen mit geringer Immunität. Weichteilgewebe nekrotisiert (vollständige Zerstörung). Die Krankheit beginnt schnell, schreitet mit schwerer Vergiftung fort und schreitet schnell voran. Nach der Heilung bleiben desinfizierende Narben zurück.

Die Erholungsphase für schwere und komplizierte Formen von Erysipel ist langsam. Asthenisches Syndrom nach Genesung besteht seit vielen Monaten.

Abb. 13. Auf dem Foto Erysipel (Erysipel), phlegmonöse nekrotische Form der Krankheit.

Enthält Erysipel in bestimmten Körperteilen

Am häufigsten wird eine erysipelatische Entzündung an der Haut der unteren Extremitäten, etwas seltener an den oberen Extremitäten und im Gesicht, seltener am Rumpf, den Schleimhäuten, der Brustdrüse, dem Hodensack und der Perineumzone festgestellt.

Erysipel

Erysipel entsteht durch Verletzung der Unversehrtheit der Haut, deren Auftreten mit Verletzungen und Blutergüssen verbunden ist. Häufig entwickelt sich die Krankheit bei Patienten mit Pilzinfektionen der Füße und Zehennägel, Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten, die sich infolge von Diabetes, Krampfadern, Rauchen und Übergewicht entwickelt haben. Die Infektionsquelle sind auch Herde chronischer Infektionen im Körper des Patienten.

Brennen, wölbende Schmerzen an der Stelle der Verletzung, Rötung und Schwellung - die ersten Anzeichen und Symptome von Erysipel an den Beinen.

Erysipel an den Beinen ist in der Natur häufig wiederkehrend. Eine unsachgemäße Behandlung und das Vorhandensein chronischer Infektionsherde tragen zur Entwicklung einer wiederkehrenden Form der Krankheit bei.

Häufige Rückfälle führen zur Entwicklung von fibrotischen Veränderungen in der Dermis und im subkutanen Gewebe, gefolgt von der Entwicklung von Lymphostase und Elephantiasis.

Abb. 14. Auf dem Foto Erysipel der Beine.

Erysipel am Arm

Erysipel an den Händen entwickelt sich häufig bei Drogenabhängigen als Folge der intravenösen Verabreichung von Medikamenten und bei Frauen vor dem Hintergrund einer Lymphstagnation als Folge einer radikalen Mastektomie.

Abb. 15. Erysipel an den Händen.

Abb. 16. Auf dem Foto Erysipel der Hand.

Gesicht Erysipel

Am häufigsten hat das Gesicht eine primäre erythematöse Form des Erysipels. Rötungen betreffen häufig die Wangen und die Nase (wie ein Schmetterling) und gehen neben Schwellungen und Juckreiz häufig mit starken Schmerzen einher. Manchmal erstreckt sich der Entzündungsschwerpunkt auf das gesamte Gesicht, die Kopfhaut, den Hals und den Nacken. Bei einigen Patienten ist die Krankheit durch die Entwicklung von Abszessen in der Dicke der Augenlider und die Ansammlung von Eiter unter der Kopfhaut kompliziert. Mit der Ausbreitung der Infektion in der subkutanen Fettzellulitis entwickelt sich Phlegmon. Gangrän kann sich bei geschwächten und alten Menschen entwickeln.

Eine Infektionsquelle für Erysipel im Gesicht ist häufig eine Streptokokkeninfektion der Nebenhöhlen und Furunkel. Die Infektionsquelle für Erysipel der Orbita ist die Streptokokken-Konjunktivitis.

Wenn sich bei einer Streptokokken-Otitis manchmal ein Erysipel des Ohrs entwickelt, erstreckt sich der Entzündungsprozess häufig auf Kopfhaut und Hals.

Abb. 17. Die erythematöse Form des Erysipels tritt häufiger im Gesicht auf.

Abb. 18. Gesichtsbecher. Rötungen erfassen häufig den Wangen- und Nasenbereich (wie ein Schmetterling).

Abb. 19. Manchmal erstreckt sich der Entzündungsschwerpunkt auf das gesamte Gesicht, die Kopfhaut, den Hals und den Nacken.

Abb. 20. Auf dem Foto Erysipel der Hand.

Erysipel des Rumpfes

Erysipel entwickelt sich manchmal im Bereich chirurgischer Nähte, wenn die Asepsisregeln nicht befolgt werden. Das Erysipel verläuft mit dem Eindringen von Streptokokken in die Nabelwunde eines Neugeborenen. Vor dem Hintergrund einer Mastitis entwickelt sich ein Erysipel der Brustdrüse. Die Entwicklung von Gangrän kann zu Narbenbildung führen, gefolgt von einer Funktionsstörung des Organs.

Erysipel der Genitalien und des Perineums

Angesichts des Hodensacks, des Penis, der weiblichen Geschlechtsorgane und des Perineums entwickelt sich die erythematöse Form der Krankheit am häufigsten mit einer ausgeprägten Schwellung des darunterliegenden Gewebes. Die entwickelte Gewebenekrose mit anschließender Vernarbung führt zu einer Hodenatrophie. Erysipel bei schwangeren Frauen ist äußerst schwierig. Der Entzündungsprozess betrifft häufig die inneren Geschlechtsorgane.

Erysipel der Schleimhäute

Wenn Erysipel der Schleimhäute häufiger betroffen sind Rachen, Kehlkopf, Mundhöhle und Nasenschleimhaut. Mit der Niederlage der Schleimhäute entwickelt sich die erythematöse Form der Erkrankung. Im Bereich der Entzündung entwickeln sich Hyperämie und signifikante Ödeme, oft mit Nekroseherden.

Abb. 21. Auf dem Foto Erysipel der Mundschleimhaut.

Krankheitsrezidiv

Erysipel, das häufig an derselben Stelle auftritt, tritt immer wieder auf. Rückfälle werden in früh und spät unterteilt. Rezidivierende Episoden der Krankheit, die bis zu 6 Monaten auftreten, werden als frühe Rückfälle und spätere Episoden von mehr als 6 Monaten als spät angesehen.

Die Infektionsquelle sind chronische Infektionsherde, von denen sich Streptokokken mit Blut im ganzen Körper ausbreiten, sowie latente (versteckte) Infektionsherde in der Dermis, bei denen sich Streptokokken während einer Ruhephase in eine parasitäre L-Form verwandeln.

Chronische Veneninsuffizienz, Lymphostase, Diabetes mellitus und unsachgemäße Behandlung der Krankheit tragen zum Wiederauftreten bei. Rückfälle treten häufig bei Patienten auf, die unter widrigen Bedingungen und bei älteren Menschen arbeiten.

Während der Fortpflanzung in den Lymphkapillaren der Haut bilden Streptokokken einen Entzündungsherd in der Dermis. Häufige Rückfälle treten bei niedriger Körpertemperatur und mäßig schweren Vergiftungssymptomen auf. Auf der Haut treten fettige Erytheme und Ödeme auf. Die Abgrenzung von gesunden Gebieten ist mild.

Häufige Rückfälle führen zur Entwicklung von fibrotischen Veränderungen in der Dermis und im subkutanen Gewebe, gefolgt von der Entwicklung von Elephantiasis.

Abb. 22. Auf dem Foto Erysipel (Erysipel) der seltenen Lokalisation.

Erysipel bei älteren Menschen

Erysipel tritt bei älteren Menschen häufig im Gesicht auf. Die Krankheit geht mit starken Schmerzen einher. Manchmal entwickelt sich eine Brandwunde. Erysipel hat einen langwierigen Verlauf und bildet sich langsam zurück.

Abb. 23. Erysipel im Gesicht älterer Menschen.

Erysipel bei Kindern

Erysipel bei Kindern ist selten. Bei älteren Kindern ist die Krankheit mild. Eine Läsion des Erysipels kann an verschiedenen Stellen auftreten. Erythematöse Form entwickelt sich häufiger. Die Prognose ist günstig.

Bei Kindern unter einem Jahr ist Becher schwieriger. Entzündungsherde treten häufig in den Bereichen des Windelausschlags und im Gesicht auf und breiten sich manchmal auf andere Körperteile aus. Bei phlegmonöser Form der Erkrankung kann sich eine Sepsis mit Erysipel der Gesichtsmeningitis entwickeln.

Das Erysipel verläuft mit dem Eindringen von Streptokokken in die Nabelwunde bei Neugeborenen. Der Prozess breitet sich schnell auf den Rücken, das Gesäß und die Gliedmaßen des Kindes aus. Die Vergiftung steigt, die Körpertemperatur steigt signifikant und es treten Krämpfe auf. Einige Patienten entwickeln eine Sepsis. Die Sterblichkeit eines Säuglings ist extrem hoch.

Abb. 24. Auf der Fototasse bei Kindern.

Gesichtskomplikationen

Komplikationen des Erysipels treten in 4 - 8% der Fälle auf. Die Abnahme der Aktivität der körpereigenen Abwehrreaktionen und die unzureichende Behandlung führen zur Entwicklung von:

  • Lymphorrhoe - der Ablauf der Lymphe von beschädigten Lymphgefäßen,
  • Geschwüre - tiefe Hautfehler,
  • Abszess - ein Abszess, umgeben von einer dichten Kapsel,
  • Cellulitis, wenn sich die Entzündung auf das Unterhautfettgewebe und das Bindegewebe ausbreitet,
  • Gangrän - die vollständige Zerstörung von Geweben, die von Entzündungen betroffen sind,
  • Thrombophlebitis - Entzündung der Venenwände unter Bildung von Blutgerinnseln,
  • Lungenentzündung bei älteren Menschen,
  • Lymphostase (Lymphödem), entwickelt als Folge eines gestörten Lymphflusses und einer Elefantiasis (Fibrödem),
  • ansteckende Psychose
  • Am Ort der Entzündung, häufig mit langem oder wiederholtem Verlauf, kommt es zu Hyperkeratose, Ekzemen und Pigmentierung.

Immunität nach Erysipel entwickelt sich nicht.

Abb. 25. Lymphostase und Elephantiasis mit Erysipel führen häufig zu einer Behinderung des Patienten.

Abb. 26. Schreckliche Komplikation von Erysipel - Phlegmon.

Abb. 27. Auf dem Foto handelt es sich bei der Gangrän der unteren Extremität um eine Komplikation der bullosa-hämorrhagischen Form des Erysipels.