Ursachen und Behandlung von Peeling Haut bei Säuglingen

Nach der Geburt debuggt der Körper des Kindes einige Zeit seine Arbeit und passt sich den Umweltbedingungen an. Während dieser Zeit kann das Baby Hautausschlag und Rötung am Körper zeigen. Oft bemerken Mütter, dass die Kopfhaut bei Säuglingen abblättert und sich manchmal bis zu Armen, Beinen, Bauch und Rücken erstreckt. Meistens ist dies die übliche Reaktion des Körpers eines Kindes auf äußere Reize, die keine Gefahr darstellen und allmählich vergehen, ohne Folgen zu hinterlassen.

Gründe

Da sich das Kind im Bauch der Mutter befindet, ist es zuverlässig vor dem gesamten negativen Fruchtwasser geschützt. Auf der Welt erschienen, kann er sich nicht sofort an den neuen Lebensraum gewöhnen. Seine Haut ist zart und empfindlich. In den ersten Tagen nach der Geburt bleibt das ursprüngliche Gleitmittel darauf erhalten. Dann verschwindet es und die Talgdrüsen des Babys sind noch nicht in der Lage, vollständig zu funktionieren und eine Schutzschicht zu bilden. Infolgedessen trocknet die Haut aus und beginnt sich abzuziehen.

Die meisten Kinderärzte sind davon überzeugt, dass solche Symptome bei Säuglingen im Alter von 2 Monaten und bis zu einem Jahr normal sind. Es ist wichtig, sie nicht mit dermatologischen Erkrankungen zu verwechseln. Um dies zu vermeiden, müssen Sie sich regelmäßig in der Kinderklinik untersuchen lassen und Ihren Arzt um Hilfe bitten, wenn Sie Warnzeichen haben.

Durch Trockenheit verursachte Hautreizungen führen zu winzigen weißen toten Partikeln, die an Schuppen erinnern. Manchmal bilden sich am Körper dichte gelbliche Flocken mit Schäden, die dazu führen, dass Blut herausragt.

In einigen Fällen werden bei Neugeborenen der Körper und die Haut am Kopf unter dem Einfluss äußerer und innerer Reize geschält.

Externe Faktoren

  1. In jeder Seife befinden sich Alkalien und Chemikalien, die zu Trockenheit und Hautstraffheit führen. Reinigungsmittel für Neugeborene sind keine Ausnahme. Selbst hochwertiges Shampoo und Seife können zu Reizungen führen. Verwenden Sie sie daher beim Baden Ihres Babys nicht öfter als zweimal pro Woche.
  2. Der Grund für das Schälen kann gewöhnliches Leitungswasser sein. Um es für das Baby weniger aggressiv zu machen, müssen Sie einen Reinigungsfilter am Wasserhahn installieren und Wasser zum Baden kochen und auf die gewünschte Temperatur abkühlen.
  3. Manchmal bilden sich auf dem Kopf des Babys gelbliche Krusten. Eine solche Reaktion tritt auf Conditioner, Babywäschepulver, synthetischen Stoffen oder übermäßig übergetrockneter Raumluft auf. Um die Symptome zu beseitigen, müssen Sie die Reinigungsmittel wechseln und Kleidung und Bettwäsche aus natürlichen Materialien für das Kind kaufen. Es ist wichtig, dass der Stoff nicht mit einem Farbstoff minderer Qualität gefärbt wurde. Chemikalien in seiner Zusammensetzung beeinträchtigen die empfindliche Haut des Babys und verursachen Peeling und Hautausschlag.
  4. Für ein kleines Kind ist trockene Luft im Raum nicht akzeptabel. Daraus trocknen Schleimhäute und ein Integument aus. Infolgedessen entwickelt das Baby eine laufende Nase und einen Hautausschlag am Körper. Damit sich das Neugeborene wohlfühlt, muss die Luftfeuchtigkeit im Raum mindestens 50% betragen. Hierzu empfiehlt es sich, einen Luftbefeuchter einzubauen.
  5. Manchmal tragen Mütter viel Kleidung, weil sie befürchten, dass sich das Kind erkältet. Baby wird heiß, er schwitzt. Wenn die Haut austrocknet, treten Reizungen und Abplatzungen auf.
  6. Die Ursache für Anspannung und Trockenheit der Epidermis können Wetterbedingungen sein. Im Sommer muss die dünne Haut eines Babys vor ultravioletter Strahlung geschützt werden. Daher ist es notwendig, morgens oder abends im Schatten der Bäume zu gehen und den Körper mit einem leichten Tuch abzudecken. Im Herbst und Winter ist es erforderlich, Gesicht und Hände des Babys mit geeigneter Kleidung vor Wind und Frost zu schützen und den Beutel auf den Kinderwagen zu legen.

Interne Faktoren

Es ist schwieriger, das Problem zu beseitigen, wenn das Kind aufgrund innerer Faktoren an einem Abplatzen des Körpers leidet. Es gibt 3 häufige Ursachen für Pathologie:

  • allergische Reaktion;
  • Unverträglichkeit gegen künstliche Milchnahrung;
  • Mangel an Vitaminen.

Um Allergien bei Säuglingen vorzubeugen, sollte die Mutter die Ernährung sorgfältig anpassen und alle potenziell gefährlichen Produkte ausschließen.

Während der Stillzeit sollte auf Schokolade, Zitrusfrüchte, geräuchertes Fleisch, scharfes und fettiges Essen verzichtet werden. Mageres Fleisch, gekochter Fisch, Getreide, Gemüse und Obst, die in der Region des Wohnsitzes angebaut werden, sind zu bevorzugen.

Neugeborene, die mit der Flasche gefüttert werden, vertragen Milchnahrung nicht immer gut. Selbst die qualitativ hochwertigste Ernährung kann negative Reaktionen, Hautausschläge, Rötungen und Schalen auf allen Körperteilen verursachen. Kindern, aus welchen Gründen auch immer, wird die Muttermilch entzogen, häufig mangelt es an Vitaminen, was zu trockener Haut führt.

Manchmal führt ein Abschälen der Haut an Beinen, Händen und Kopf zu verschiedenen Krankheiten. Ein Neugeborenes kann dermatologische Probleme verursachen:

  • Darmdysbiose;
  • Pilzinfektion;
  • Anämie;
  • endokrine Systempathologie;
  • Infektionskrankheiten wie Röteln oder Scharlach.

Diese Störungen verursachen andere Symptome, die den Gesamtzustand des Kindes verschlechtern. Die genaue Diagnose sollte der Kinderarzt nach Labortests und Untersuchungen ermitteln.

Behandlung

Das durch die Anpassungsphase verursachte Körperpeeling bedarf keiner ärztlichen Behandlung. Trockenheit und gelbliche Krusten können am Kopf, an der Stirn bis zu 8 Monaten beobachtet werden. Bei manchen Kindern verschwindet das Problem auch nach einem Jahr nicht.

Abgestorbene Hautstücke können nicht abgerissen werden. Sie halten fest und beschädigen die gesunden Bereiche, wenn sie mechanisch entfernt werden. Dadurch bilden sich am Körper Wunden, in die die Infektion leicht eindringen kann.

Um die Haut des Babys von den Formationen zu befreien, müssen Sie anders handeln.

  1. Es sollte das Kind in warmem Wasser baden.
  2. Dann den Körper vorsichtig mit einem Handtuch abtupfen.
  3. Wenn die Krusten übrig bleiben, können Sie Sanddorn oder Olivenöl in einem Wasserbad aufwärmen und eine dünne Schicht auf die Stirn und andere Problemzonen auftragen.
  4. Einige Minuten einwirken lassen und ausspülen.
  5. Das Öl macht die Krusten weicher und lässt sich leicht mit einer Papierserviette entfernen.

Wenn das Peeling auf dem Kopf sehr stark ist, müssen Sie die Haut mit feuchtigkeitsspendender Babycreme einfetten, einen Hut aus natürlichem Stoff aufsetzen und 20 Minuten warten. Nachdem Sie das Kind baden müssen, kämmen Sie die toten Partikel vorsichtig mit einem Kamm mit weichen Zähnen aus. Es ist notwendig, sehr sorgfältig zu kämmen, um die Haut nicht zu beschädigen und das Baby zu verletzen.

Es ist wichtig, die richtige Kinderkosmetik auszuwählen. Für die regelmäßige Pflege benötigen Sie eine hypoallergene Creme, die von Geburt an angewendet werden kann. Anstelle der Creme darf Feuchtigkeitsöl für Babys angewendet werden. Ein solches Werkzeug ist nützlich, um die Arme und Beine des Kindes täglich zu schmieren, um Trockenheit und Schuppenbildung zu vermeiden.

Kräuterbäder

Sie können eine Schnur oder Kamille verwenden. Sie reinigen nicht nur den Körper, sondern beruhigen auch das Neugeborene und stärken das Immunsystem.

  1. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel eines der Kräuter nehmen, einen Liter kochendes Wasser einschenken und 2 Stunden darauf bestehen.
  2. Durch ein Sieb oder ein Käsetuch abtropfen lassen und in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad gießen. Rühren, messen Sie die Temperatur der Flüssigkeit.
  3. Damit das Baden für ein einmonatiges Baby angenehm ist, muss es auf 37 Grad erwärmt werden.
  4. Legen Sie das Neugeborene in die Badewanne und lösen Sie es im Heilwasser ein.

Das erste Schwimmen sollte in 5 Minuten erfolgen. Mit jedem neuen Verfahren erhöht sich die Zeit, bis eine Viertelstunde erreicht ist. Sie können Ihr Baby 2 Mal pro Woche in einem Kräuteraufguss baden.

Zink Salbe

Behandeln Sie die Krusten am Kopf mit einer Zinksalbe für Neugeborene. Tragen Sie 15 Minuten vor dem Baden eine gleichmäßige Schicht des Mittels auf die gewünschte Stelle auf. Waschen Sie die Salbe mehrmals vorsichtig mit Baby-Shampoo. Kämmen Sie das Haar Ihres Babys mit einem weichen Kamm oder wischen Sie den Kopf mit einer Serviette ab. Vermeiden Sie während des Eingriffs den Kontakt mit den Schleimhäuten. Normalerweise lässt sich keratinisierte Haut beim ersten Mal leicht entfernen.

Zusätzlich zur Zinksalbe können Bepanten-Creme, D-Panthenol-Salbe oder normales Vaseline zur Behandlung eines Kindes verwendet werden.

Prävention

In den ersten Lebensmonaten ist es schwierig, trockene Haut bei Babys zu vermeiden. Um das Problem zu minimieren, ist es wichtig, einfache Regeln zu befolgen:

  • Beginnen Sie frühestens 10-12 Tage nach der Geburt mit dem Baden eines Neugeborenen. Eine solche Vorsichtsmaßnahme trägt dazu bei, die Schutzschicht länger auf der Haut zu halten.
  • Verwenden Sie zur Körperpflege hypoallergene Produkte aus natürlichen Rohstoffen. Sie sollten keine Konservierungsmittel, Farbstoffe und gefährlichen synthetischen Substanzen sein.
  • Sorgen Sie für eine optimale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung.


Mutter muss Allergene in der Diät vermeiden und die Haut des Babys trocken und sauber halten. Wenn am Körper ein Peeling auftritt, sollten Sie keine Angst haben. Allmählich beginnen die Talgdrüsen ohne Unterbrechung zu arbeiten, die Schmierproduktion wird normalisiert und trockene Haut stört das Kind nicht mehr.

Schälen Sie die Kopfhaut des Neugeborenen

Wenn ein Baby ankommt, werden alle Aufmerksamkeit und Fürsorge an ein neues Familienmitglied gekettet. Besonderes Augenmerk wird auf die Gesundheit und Entwicklung des Neugeborenen gelegt. Sehr oft gibt es ein Phänomen wie das Abplatzen der Haut am Kopf eines Babys. Peeling kann im gesamten Körper des Kindes auftreten, und es besteht kein besonderes Gesundheitsrisiko.

Ursachen des Problems

Die Ursachen für ein Hautpeeling bei einem Baby können unterschiedlich sein, und dieses Phänomen tritt ziemlich häufig auf. Dies ist auf die Anpassung des Neugeborenen an die neue Umgebung zurückzuführen. Die Haut eines Babys ist sehr dünn und empfindlich und bedarf daher besonderer Pflege. Berücksichtigen Sie die Auswirkungen verschiedener nachteiliger Faktoren auf das Baby.

Externe Faktoren

In der Schwangerschaftsperiode befindet sich das Kind ziemlich lange im Wasser und gerät bei der Geburt in die Luft. Die Talgdrüsen produzieren zu wenig Talg. Dies kann zu trockener und schuppiger Haut führen.

Es kann jedoch auch andere Gründe geben:

  1. Kopfhautreaktion auf Seife. Auch Kinderwaschmittel enthalten viele Chemikalien und Laugen, was zu Trockenheit führt. Daher wird das Kind vorbeugend nicht öfter als zwei- oder dreimal pro Woche mit Seife und Shampoo gewaschen.
  2. Wasser mit einem hohen Gehalt an Chlor und Metallen führt ebenfalls zu Trockenheit und Abplatzungen. Um diese Krankheit zu vermeiden, hilft der übliche Filter am Wasserhahn.

Peeling kann im ganzen Körper des Säuglings auftreten und ist nicht nur am Kopf, sondern auch ungefährlich.

  1. Puder und Spülmittel für Wäsche, selbst die hypoallergensten, enthalten Chemikalien, die den Zustand der Außenhüllen des Kopfes des Babys beeinträchtigen können.
  2. Bettwäsche mit Zusatz von Kunstfasern. Die Reaktion auf Kunststoffe kann mehrdeutig sein. Bei der Auswahl von Bettwäsche und Unterwäsche wird empfohlen, natürlichen Stoffen den Vorzug zu geben. Es ist nicht erforderlich, helle Leinenfarben zu wählen, da künstliche Farben verwendet werden, die dazu führen, dass die Außenhüllen des Kopfes des Kindes trocken werden und sich ablösen.
  3. Ultraviolette Strahlung. Bei häufigem Aufenthalt des Babys in der Sonne kann die Haut des Körpers leiden. Es treten Verbrennungen auf, die trocknen und reißen können. Wenn ein Sonnenbad notwendig ist, um die Kleidung des Babys zu schützen.
  4. Trockene Luft in Räumen. Ein weit verbreitetes Problem kann durch die Installation eines Luftbefeuchters im Raum gelöst werden. Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte nicht unter 50% liegen.
  5. Nosokomiale Infektionen, die ein Kind bei der Geburt bekommen kann, und infolgedessen bakterielle Infektionen können sich als Dermatitis oder Hautschälung auf dem Kopf des Babys manifestieren.
  6. Übermäßiges "Wickeln" des Neugeborenen führt zu der Schwierigkeit der Hitze. Es kommt zu vermehrtem Schwitzen. Das Ergebnis ist, dass die Haut nass wird und dann bricht und abblättert.

Interne Faktoren

Die Situation ist schlimmer, wenn der Grund nicht äußere, sondern innere Reize sind. Keine Panik, weil die Hauptsache - um die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Was kann bei einem Baby zu trockener Haut führen?

  1. Eine allergische Reaktion kann sich durchaus in einem Abblättern und Austrocknen der Außenhülle eines Kindes äußern. Eine stillende Mutter sollte auf jeden Fall ihre Speisekarte überarbeiten und alle allergischen Produkte und Zusatzstoffe daraus streichen.
  2. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber Milchmischungen bei künstlicher Fütterung. Avitaminose bezieht sich auch auf innere Ursachen von Hautproblemen.

Behandlung von schuppender Haut am Kopf eines Babys

Da es sich bei dieser Tatsache nicht um eine Krankheit handelt, muss das Neugeborene Trockenheit und Schuppenbildung nicht behandeln. Bei Bedarf oder erhöhter Empfindlichkeit des Säuglings gegenüber Trockenheit des Integuments sollten Sie sich an Ihren Kinderarzt wenden.

Zu Hause können die Krusten auf dem Kopf vor dem Baden mit Oliven- oder Pflanzenöl bestrichen werden. Und dann mit einem Kamm kämmen. Die Haut kann auch mit Babycreme oder Öl angefeuchtet werden.

In keinem Fall können solche Krusten abgerissen werden.

Präventionsprobleme

Grundsätzlich ist die Haut des Kindes in den ersten Lebenswochen fast immer anfällig für Trockenheit. Dieser Prozess ist unvermeidlich, kann aber durch vorbeugende Maßnahmen erleichtert werden:

  • Verwenden Sie keine normale Seife und kein Shampoo, wenn Sie ein Kind baden.
  • Baden Sie Ihr Baby nicht öfter als zweimal am Tag und verwenden Sie dann Baby-Körpercreme.
  • Raumfeuchtigkeit überwachen.

Keine Angst vor Hautablösungen am Kopf eines Babys, denn die Anpassungsprozesse finden in jedem lebenden Organismus statt, insbesondere im Körper des Babys. Bleib gesund!

Im wirklichen Leben unterscheiden sich Neugeborene stark von "glänzenden" Babys. Die Ungleichmäßigkeit der Hautfarbe, der geschrumpften Hände und Füße erschreckt die frischgebackenen Eltern in der Regel nicht, da klar ist, dass das Baby kürzlich in einer neuen Umgebung für sich selbst aufgetaucht ist. Wenn sich jedoch die Haut von Neugeborenen ablöst, geraten einige Mütter in Panik und nehmen dieses natürliche Phänomen als Krankheit auf.

Das Abschälen der Haut kann sich vom Kopf bis zu den Fersen im ganzen Körper ausbreiten, stellt jedoch keine Bedrohung für das Neugeborene dar.

Warum blättert die Haut ab?

Der Grund für das Schälen der Haut bei Neugeborenen ist sehr einfach: Es ist die Reaktion der Haut auf einen neuen Lebensraum.

Vor der Geburt befand sich das Kind in der Flüssigkeit, nachdem die Geburt des Babys den Luftraum betreten hatte. Unsere Haut ist durch einen unsichtbaren Fettfilm vor Umwelteinflüssen geschützt, der dazu beiträgt, Feuchtigkeit zu speichern. Die Talgdrüsen des Babys haben ihre Arbeit noch nicht etabliert, außerdem ist die Haut der Kinder sehr dünn und empfindlich. Während der ersten 2 Tage bleibt das sogenannte Original-Gleitmittel auf der Haut des Babys und die Haut bleibt praktisch ungeschützt, sodass sie austrocknen und sich ablösen kann.

In einigen Fällen kann sich die Haut aufgrund von Allergien gegen Kosmetika oder Produkte ablösen. Allergische Reaktionen, mit Ausnahme von Peelings, gehen immer mit Rötungen und Hautausschlägen einher. Wenn es diese Symptome nicht gibt, besteht kein Grund zur Sorge. Dies ist das übliche Stadium, in dem sich das Kind an die Existenz unter neuen Bedingungen gewöhnt.

Was tun beim Hautpeeling?

Da dies keine Krankheit ist, können Sie nichts tun.

Die Haut der Babys blättert in den ersten 2-3 Wochen ab. Allmählich gewöhnt sich der Körper an den Kontakt mit der Luft, die Talgdrüsen beginnen zu wirken und bieten der Haut Lipidschutz, und das Peeling geht vorbei.

Wenn das Auftreten von Krümelschuppen besorgniserregend ist, müssen Sie sich unbedingt bemühen, die Haut zu erweichen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  1. "Milchkrusten" am Kopf des Babys können beim Schwimmen entfernt werden. Dazu wird der Kopf 20 Minuten vor dem Baden mit kosmetischem oder sterilisiertem pflanzlichem Speiseöl bestrichen und dann mit einer Bürste herausgekämmt. Sie können auf Öl verzichten: Während des Badens den Kopf mit Baby-Shampoo einseifen und nach ein paar Minuten mit einem Pinsel die Krusten entfernen.
  2. Stifte, Beine und Körper können mehrmals täglich mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Öl aufgeweicht werden. Dies ist besonders wichtig nach Kontakt mit Wasser.

Was es definitiv nicht wert ist, zu versuchen, die Krusten "auf trocken" zu entfernen. Während dieses Vorgangs können Sie die Haut des Babys verletzen oder schwere Reizungen verursachen.

Prävention von Hautpeeling bei Babys

Da ein Abplatzen der Haut nicht vollständig vermieden werden kann, kann dieser Vorgang mit einigen Maßnahmen leicht gemildert werden.

  • Verwenden Sie zum Baden keine gewöhnliche Seife oder andere hauttrocknende Mittel. Es ist besser, spezielle Kinderbadegel oder Kräuterbad zu verwenden. Im Allgemeinen ist es nicht ratsam, Waschmittel täglich zu verwenden. Sie können ein Kind einfach in Wasser baden und 1-2 Mal pro Woche Gel oder ein anderes Mittel verwenden.
  • Es lohnt sich, Ihr Baby höchstens zweimal am Tag zu baden. Nach jedem Bad können Sie eine Feuchtigkeitscreme für Kinder auftragen oder empfindliche Haut mit Öl einölen.
  • Es ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit im Haus zu überwachen. Bei trockener Luft verliert die Haut schnell an Feuchtigkeit und schält sich noch mehr ab.

Wie wir bereits gesagt haben, verursacht die Haut beim Baby keine Beschwerden. Krusten am Kopf können bis zu einem Jahr anhalten, Haut- und Gliederschuppen dauern in der Regel einige Wochen. Je vorsichtiger wir in den Anpassungsprozess eingreifen, desto eher wird der Körper des Kindes mit der Situation selbst fertig.

Weiter: die Kruste auf dem Kopf - wie entferne ich?

Wir lesen zum Thema Pflege:

Video: Neugeborene Hautpflege

Das Abschälen der Haut bei Säuglingen in den ersten Lebensmonaten erfolgt aus natürlichen Gründen. Nach der Geburt beginnt der Prozess der Anpassung an das Leben in der Luft, da sich der Fötus vor der Geburt im Wasser befand.

Diese beiden Umgebungen unterscheiden sich grundlegend voneinander. Die Haut bei Erwachsenen schützt sie durch einen dünnen Fettfilm vor Umwelteinflüssen. Bei einem Baby wirken die Talgdrüsen einige Zeit nach der Geburt nicht, sondern entwickeln sich nur.

Die Haut von Säuglingen ist sehr dünn und empfindlich. Trockene Luft in dem Raum, in dem sich das Baby befindet, kann zu seinem Schälen beitragen, insbesondere beim Erhitzen in Innenräumen im Winter.

Der Kopf eines Neugeborenen ist ständig offen, so dass sich die Haut häufiger abschält.

Um ein Abplatzen der Kopfhaut eines Babys zu verhindern oder zu verringern, ist es erforderlich, die Luftfeuchtigkeit im Raum auf einem Niveau von 60-70% zu halten. Es ist auch für die Schleimhaut der Atemwege notwendig, da eine trockene Nasenschleimhaut zu Atemstillstand führt. Aber nicht nur aus physiologischen Gründen kann die Haut der Kopfhaut eines Neugeborenen abplatzen.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die sich auf ähnliche Weise manifestieren:

  • Allergien gegen Lebensmittel, die eine stillende Mutter zu sich nimmt. Diese Produkte umfassen würzige Gerichte, exotische Früchte, Schokolade und Kakao, Kaffee, Tee mit Zusatzstoffen, kohlensäurehaltige Getränke usw.;
  • Künstliche Fütterung kann trotz Qualität und Kosten allergisch gegen die Mischung sein. Diese Tatsache muss beseitigt werden, wenn Sie es weiterhin füttern;
  • Avitaminose kann der Grund dafür sein, dass die Kopfhaut eines Babys schuppig ist, wenn es künstlich ernährt wird. Beim Stillen treten solche Probleme in der Regel nicht auf. Wenn Sie einen Mangel an Vitaminen und intensives Peeling vermuten, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen, um die Krankheit zu beseitigen.

Seborrhoische Dermatitis ist eine Krankheit, die sich bei Säuglingen im Alter von zwei Monaten bis zu einem Jahr manifestieren kann und sich im Krustenwachstum im Bereich des Frühlings und an der Krone manifestiert. Krusten sind weiß, beige und gelblich. Der Bezug juckt und blättert gleichzeitig ab.

Die Ursache dieser Krankheit ist die erhöhte Fettproduktion der Hautdrüsen des Neugeborenen.

Der Grund für die aktive Arbeit der Drüsen kann wiederum mehrere Faktoren sein:

  • Diathese oder Allergien;
  • Zu warme Kleidung;
  • Häufiges Waschen des Kopfes mit Reinigungsmitteln;
  • Das Vorhandensein von schädlichen Produkten, gebratenen Lebensmitteln, würzigen Gerichten, einer Fülle von Süßigkeiten und Konservierungsmitteln in der Ernährung der Mutter;
  • Synthetische Stoffe in Bekleidungsstücken, insbesondere in Hüten;
  • Die Verwendung von minderwertigen Reinigungsmitteln mit aggressiven Inhaltsstoffen;
  • Rund um die Uhr mit Kopfschmuck.

Wenn Mama den Beginn der Krustenbildung bemerkt, fällt es ihr leichter, rechtzeitig und problemlos Maßnahmen zu ergreifen und das Kind von ihnen zu befreien.

Um Krusten zu entfernen, sollten Sie sich nicht beeilen, sie abzureißen oder zu kämmen, ohne die Haut vorzubereiten.

  • Zunächst sollten Sie ein Weichmachungsmittel kaufen oder sich selbst machen. Zu diesem Zweck können Sie Klette oder jedes andere Pflanzenöl sterilisieren.
  • Holen Sie sich Baby-Shampoo, eine weiche Bürste aus natürlichem Haar, dicke Haarbürste, natürliche weiche Kappe;
  • Im nächsten Schritt wird die Haut des Neugeborenen in warmer Form mit einem weichmachenden Öl versehen. Unter keinen Umständen sollten Sie während der Anwendung reiben oder massieren.
  • Setzen Sie dann die Flanellkappe für ein paar Stunden auf den Kopf des Babys.
  • Zwei Stunden später die Krümel mit Shampoo waschen;
  • Nach dem Baden alle eingeweichten Krustenstücke vorsichtig auskämmen. Wenn es viele davon gibt, fetten Sie den Kopf des Babys erneut mit Öl ein und lassen Sie ihn die ganze Nacht über auf der Kappe. Allmählich werden alle Krusten gewaschen;
  • Der Vorgang sollte einmal wöchentlich wiederholt werden, auch nach vollständiger Entfernung der Krusten, da diese dazu neigen, wieder aufzutauchen.

Um die Bildung von Krusten zu verhindern, befolgen Sie die einfachen Regeln für die Hautpflege des Kindes:

  1. Versuchen Sie, Ihren Kopf möglichst offen zu halten, wickeln Sie Ihr Baby nicht in warme Kleidung, sondern verwenden Sie nur Kleidung aus natürlichen Stoffen.
  2. Führen Sie die vom Kinderarzt empfohlenen Temperierungsverfahren durch.
  3. Verwenden Sie spezielle Geräte, um die Luft in einem beheizten Raum zu befeuchten.
  4. Versuchen Sie, ein Kind zu baden und Wasser zu trinken. Verwenden Sie für den Rest der Zeit nicht mehr als einmal pro Woche Reinigungsmittel, Kräutertees und sauberes Wasser.

Wenn das Peeling bei Säuglingen von Rötung, kleinem roten Ausschlag und Juckreiz begleitet wird, kann von einer Hautkrankheit ausgegangen werden.

Die folgenden Pathologien sind häufig:

  • Pilz;
  • Ringworm;
  • Krätze;
  • Erbliche Erbkrankheiten;
  • Leiner-Syndrom.

Diese Krankheiten sollten bei einem Kind nur unter Aufsicht eines Arztes behandelt werden.

Erythrodermie oder Leyner-Syndrom beginnen oft als seborrhoische Dermatitis, die Abdeckung löst sich auf, aber im Laufe der Zeit treten neue Symptome in Form von Appetitverlust, Erbrechen, losem Stuhl, Fieber und Juckreiz im Bereich der Entzündung auf.

Die Ursachen der Krankheit sind noch nicht geklärt. In einem Fall streiten sich Wissenschaftler über die Ursache von Magen-Darm-Erkrankungen, in dem anderen über die erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber den eigenen Allergenen des Babys.

Die Behandlung des Leyner-Syndroms bei einem Kind wird umfassend durchgeführt. Um eine Dehydrierung aufgrund von Erbrechen und Durchfall zu verhindern, wird Kochsalzlösung intravenös injiziert. Für den Darm werden Sorbentien, Enzympräparate und Probiotika verschrieben.

Das natürliche Peeling kann bei Säuglingen von einem Monat bis zu einem Jahr fortgesetzt werden. Während dieser Zeit passt sich der Körper des Kindes an die äußere Umgebung an und seine Talgdrüsen beginnen, schützendes Fett in der richtigen Menge zu produzieren.

Tragen Sie zur frühzeitigen Lösung dieses Problems bei den täglichen Wasserprozeduren für Neugeborene bei, indem Sie Tinkturen aus folgenden Kräutern verwenden:

Nach dem Baden des Babys können Sie Babyöl, Creme, Bepanten-Salbe verwenden. Es ist möglich, dem Kind nur mit natürlich nachgewiesenen Mitteln sowie zertifizierten Apothekenprodukten zu helfen. Wenn die Mutter nicht weiß, was sie wählen soll, sollten Sie sich an eine Krankenschwester oder einen Kinderarzt wenden, der das Kind beobachtet.

Um ein Abplatzen des Kopfes eines Kindes zu verhindern, müssen Sie einige einfache, aber wichtige Regeln einhalten:

  1. Für die Zubereitung von Wasserprozeduren verwenden Babys Abkochungen von Kräutern wie Ringelblume, Kamille und eine Reihe von Apotheken. Reinigungsmittel wie Sulfat-Shampoo und Seife sollten nicht öfter als einmal pro Woche oder 10 Tage verwendet werden.
  2. Tragen Sie nach dem Auftragen von Wasser schützende Kindercremes oder -öle auf die getrocknete Haut des Babys auf.
  3. Wenn Sie stillen, essen Sie keine Lebensmittel mit Konservierungs- und Farbstoffen, würzigen und fettigen Lebensmitteln, exotischen Früchten und Süßigkeiten.
  4. Versuchen Sie bei eingeschalteter Heizung, die Luft mit Hilfe spezieller Geräte (Ionisatoren) zu befeuchten.
  5. Kaufen Sie keine Kleidung für das Baby aus synthetischen Stoffen, die keine Feuchtigkeit aufnehmen und Reizungen verursachen.
  6. Tragen Sie Kleinkinder für das Wetter, nicht überhitzt;
  7. Seien Sie sehr vorsichtig mit den Sonnenstrahlen, beschränken Sie die Zeit, in der Sie sich unter ihnen aufhalten, insbesondere während der aktiven Zeit (Frühling, Sommer, Frühherbst).
  8. Temperieren Sie das Kind mit Hilfe von Luft- und Wasserverfahren.
  9. Achten Sie auf Neubildungen auf der Haut des Kindes, wenden Sie sich rechtzeitig an einen Fachmann: Die Verzögerung kann den Übergang der Krankheit von akut zu chronisch provozieren;
  10. Lüften Sie häufig den Raum, in dem sich das Baby befindet - dies trägt zur Befeuchtung der Haut und zum allgemeinen Wohlbefinden des Babys bei.

Die Einhaltung dieser Regeln hilft Ihnen dabei, ein gesundes Kind zu bekommen und den Ärger mit vielen möglichen Krankheiten zu vermeiden.

Das Kind durchläuft von Geburt an einen komplexen Anpassungsprozess an die Umweltbedingungen. Während der Körper die Arbeit ausprüft, kann der Körper unter einer Reihe von Krankheiten und Allergien leiden, die für Neugeborene charakteristisch sind. Eine Möglichkeit besteht darin, die Haut eines Neugeborenen abzuziehen. Panik ist ein bisschen früh. Grundsätzlich ist es eine natürliche Reaktion des Körpers. Das Problem wird entweder von selbst verschwinden oder durch unkomplizierte kosmetische Eingriffe behoben.

Ursachen für das Abschälen der Haut bei Säuglingen

Die Haut des Neugeborenen ist sehr empfindlich und empfindlich. Die Tatsache, dass ein Neugeborenes für ein einjähriges Kind in der Größenordnung liegt, ist die Ursache einer allergischen Reaktion.

Peeling provoziert:

  1. Anpassung. Desquamation führt zunächst zu einem „Klimawandel“ von nass nach trocken. Wesentliche Veränderungen trocknen die Haut aus und es kommt zu einem Peeling. Es sollte einige Zeit dauern, bis der Körper mit Hilfe der Talgdrüsen lernt, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  2. Trockene Luft Das hellste und häufigste Beispiel ist die Heizperiode. Batterien verbrennen Feuchtigkeit aus der Luft und machen sie trocken. > Lufttemperatur im Raum für Säuglinge
  3. Falsche Pflege. Es wird empfohlen, das Baby vor der Heilung der Nabelwunde in Kaliumpermanganat zu baden. Die Lösung hilft zwar bei der Heilung, trocknet aber gleichzeitig die Haut sehr stark aus. Auch beim Baden von Neugeborenen kann man keine normale Seife verwenden, besonders nicht bei jedem Baden. Sie trocknen die Haut. Liste der Kräuter zum Baden von Kindern
  4. Wetterbedingungen Kälte, Wind oder Sonne trocknen die zarte Haut und verursachen ein Peeling. Jede Frau verwendet Cremes, um negative Auswirkungen auf das Gesicht zu vermeiden, und bei Neugeborenen ist die Haut viel zarter und anfälliger.
  5. Allergie. Lebensmittel für Kosmetika und Haushaltschemikalien. Allergie, hauptsächlich manifestiert sich nicht nur in Peeling, sondern auch Rötung, Temperatur, Übelkeit, Hautausschlag.
  6. Materialien. Die Materialien, die das Kind umgeben, nicht nur Kleidung, sondern auch Bettwäsche, die Kleidung der Mutter, Lätzchen und Handtücher, können allergische Reaktionen hervorrufen. Sie sind mit Verunreinigungen im Gewebe, Farbstoffen und der Rauheit der Herstellung verbunden.
  7. Schälen der Kopfhaut. Natürlicher Prozess. Die sogenannte seborrhoische Dermatitis tritt im Alter von 2 Monaten auf und vergeht im Laufe des Jahres. Erscheint aufgrund der aktiven Arbeit der Talgdrüsen und deren Einstellungen durch den Körper. > wie man seborrhoische Krusten bei einem Neugeborenen kämmt
  8. Krankheit. Pilze, Milben, Versicolor, Krätze, Genetik können die Ursachen für Hautschuppen sein. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen und die genaue Ursache der Krankheit zu ermitteln.

Was tun, wenn die Haut eines Neugeborenen geschält wird?

Abhängig von der Ursache für das Auftreten von Hautpeelings bei Säuglingen werden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Defekt zu beseitigen:

1. Bei der Anpassung gibt es keine spezielle Hilfe. Die Aufrechterhaltung der Hygiene, das Gehen, das richtige Essen und das Schlafen sind die besten Mittel, um den Körper bei der Bewältigung dieser Aufgabe zu unterstützen.

2. Das Problem mit trockener Luft ist banal gelöst - Befeuchtung. Verwenden Sie am besten einen Luftbefeuchter. Es ist in jedem Geschäft für Neugeborene und in den meisten großen Supermärkten für Haushaltsgeräte erhältlich. Wenn die Mutter nicht oder nicht benutzen will, befeuchten der Luft haben: häufige Nassreinigung, in einem Raum, eine Schüssel mit Wasser (Waschbecken, pan), hängt an der Batterie nassen Tuch, trockene Kleidung in dem Zimmer Ihres Kindes (wenn es Trockner).

Unabhängig davon oder mit einem Luftbefeuchter muss der Raum belüftet werden. Lüften ist der beste Weg, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Zusätzlich findet eine Sauerstoffanreicherung statt.

3. Babyhautpflege geht einen dornigen Weg. Es klappt nicht immer vom ersten Versuch an, ein für ein Neugeborenes geeignetes Kosmetikum auszuwählen. Es ist notwendig, es zu benutzen. Wenn Sie denken, dass die Verwendung von Cremes nur schaden, können Sie die Situation beginnen.

Es wird nützlich sein: Lesen Sie unseren separaten Artikel, in dem wir erklärt haben, wie Sie die Haut Ihres Babys richtig pflegen.

Die Pflege des Kindes mit Hilfe von Kosmetika besteht aus einer kurzen Liste der notwendigen Flaschen und Zapfen:

  • die Seife. Es ist notwendig, sie zu verwenden, wenn auch nicht oft. Einmal pro Woche wird das Neugeborene mit fester Seife gewaschen. Am liebsten Kräuterseife oder Baby. Es sollte gebrandet und von hoher Qualität sein. Sparen Sie nicht;
  • Waschmittel. Flüssigwaschmittel zum Baden von Neugeborenen - gängige Produkte auf dem Gebiet der Kosmetologie. Es ist ideal für den täglichen Gebrauch und trocknet die Haut fast nicht aus;
  • Baby-Shampoo;
  • Creme nach dem Baden. Firmen, die sich mit der Herstellung von Dingen für Neugeborene beschäftigen, stellen in großen Mengen Hautpflegecreme her. Es gibt sogar hypoallergen. Sie werden benötigt, um trockene Haut zu normalisieren. Sie helfen dabei, Abplatzungen zu vermeiden und Mikrorisse zu vermeiden.

Nach dem Baden muss der gesamte Körper des Kindes (ohne Gesicht) mit der ausgewählten Creme bestrichen werden.

Kaliumpermanganat, Waschmittel und sogar Wasser selbst trocknen die Haut sehr stark aus und der Körper selbst kann das Gleichgewicht nicht wiederherstellen.

Kein Wunder, dass es eine spezielle Kosmetiklinie für Neugeborene gibt. Die Zusammensetzung der üblichen Mittel, auch für Kinder, umfasst chemische Elemente und Aromen, die schwere Hautallergien verursachen können. Achten Sie bei der Auswahl von Kosmetika immer auf eine Markierung auf der Verpackung - "von Geburt an" oder "ab 0 Jahren".

  1. Kleidung, Kinderwagen und Wachsamkeit schützen vor Witterungseinflüssen. Decken Sie das Gesicht des Kindes vor direkter Sonneneinstrahlung ab und heben Sie das Revers auf dem Bezug des Kinderwagens mit dem Wind und dem Kragen an, wenn es kalt ist.
  2. Allergien sind am schwersten zu bekämpfen. Das Kind selbst kann und muss nicht raten. Elemente aus dem Leben des Kindes ausschließen, nach deren Erscheinen das Peeling begann. Nachdem Sie mehrere Optionen durchgegangen und verschiedene Marken und Unternehmen ausprobiert haben, gibt es mit Sicherheit etwas, das zu Ihrem Baby passt. Versuch und Irrtum können nicht vermieden werden. Die Hauptsache ist, das Problem rechtzeitig zu bemerken.
  3. Alles Material, das das Neugeborene umgibt, muss natürlich sein. Zusätzlich wird es wärmebehandelt - gebügelt. Im ersten Lebensmonat muss der Stoff mit einem Bügeleisen sterilisiert werden. Durch das Bügeln wird der Stoff weicher und fühlt sich angenehmer an.
  4. Schälen des Kopfes kann bekämpft werden, aber Sie können nicht kämpfen. Natürlich wird alles von alleine ablaufen, aber die Beschleunigung des Prozesses wird nicht viel Schaden anrichten. Es ist akzeptabel, den Kopf des Kindes nach dem Baden zu kämmen, wenn die „Krusten“ weich geworden sind. Verwenden Sie nach Empfehlung des Arztes spezielle Öle, um die Schichten zu erweichen und weiter zu kämmen. Der Kamm ist weich gewählt und drückt nicht im Bereich "Feder".
  5. Krankheiten werden unter Aufsicht eines Spezialisten behandelt. Es ist nicht ausgeschlossen, Salben und andere Medikamente bis zur Abreise in die Abteilung der KVD zu verwenden, um die Genesung abzuschließen.

Verhinderung von Abplatzungen bei Neugeborenen

Bei Kenntnis der Ursachen für das Abschälen ist ein Versuch, dessen Auftreten zu verhindern, nicht überflüssig:

  • baden Sie Ihr Baby einmal am Tag im Badezimmer;
  • anstatt zu reiben, den Körper des Neugeborenen nach dem Baden abtupfen;
  • Verwendung von Cremes nach dem Bad;
  • lagerkosmetik wird leicht durch natürliche öle (weizenkeime, oliven, pfirsiche) ersetzt. Sie verursachen keine Allergien;
  • Luftbäder. Ständig in Windel und Kleidung zu sein ist schlecht für die Haut. "Lüften" hilft dem Körper in kürzester Zeit, ein System von Hautdrüsen aufzubauen. Tragen Sie nach dem Baden keine Feuchtigkeitscremes auf. Lass den Krümel nackt liegen;
  • Verwenden Sie keine Produkte, die Lanolin - das stärkste Allergen - enthalten.
  • Luftbefeuchtung und Raumlüftung;
  • Mamas Essen ist bedeutend. Das Fehlen von Lebensmitteln in ihrer Ernährung, die Allergien auslösen, ist der Schlüssel zur Gesundheit des Kindes.

Prävention garantiert keinen absoluten Schutz vor Abschuppung, sondern trägt zur Linderung der Symptome sowie zur allgemeinen Verbesserung des Körpers bei.

Es wird nützlich sein zu lernen:

  • Was ist die Blüte der Neugeborenen
  • Hämangiom bei Neugeborenen - Behandlung und Gefahr
  • Was blüht das Weiße auf der Zunge des Babys?

Geschälte Kopf bei Babys

Das Baby hat schuppige Haut am Kopf: Ursachen bei Neugeborenen

Mit dem Aufkommen des Kindes in der Familie wechselt die gesamte elterliche Aufmerksamkeit und Zeit sofort zu seiner Gesundheit. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Auftreten einer Hautanomalie bei den Eltern sofort zu einer Panikattacke führt, unabhängig davon, ob sie sich am Körper oder am Kopf des Babys manifestiert. Lassen Sie uns heute darüber sprechen, was das Abblättern der Haut am Kopf eines Neugeborenen verursacht und wie man diese Hautkrankheit loswird.

Grundsätzlich machen viele Eltern sofort das Auftreten von Schuppenbildung auf der Kopfhaut eines Babys für einen Mangel an Vitaminen im Körper des Kindes oder für eine übermäßige Austrocknung der Haut auf dem Kopf verantwortlich. Dies ist jedoch keine vollständig korrekte Diagnose.

Peeling-Faktoren

Der erste Grund, warum die Haut am Kopf wenige Tage nach der Geburt buchstäblich abplatzen kann - das Peeling wird durch die einfachste Erneuerung der Haut hervorgerufen. Das Kind bekommt für ihn einen neuen Lebensraum, jetzt ist es luftig bzw. die Haut fängt an, sich an neue Bedingungen anzupassen und es kann zu Peeling kommen, auch am Kopf.

Natürlich kann zu trockene Raumluft die Haut eines Kindes am Kopf schälen.

Sehr oft ist dieses Phänomen im Winter während der Heizperiode zu beobachten. Batterien in den Räumlichkeiten trocknen die Luft fast vollständig aus, und wenn Eltern Feuchtigkeitscremes verwenden, können Sie nach einer Weile ein Abschälen auf der Kopfhaut des Kindes bemerken.

Separat weisen wir in dieser Ausgabe darauf hin, dass für das normale Funktionieren der Haut des Säuglings sowie für alle Körpersysteme die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem er schläft, zwischen 50 und 70% liegen sollte. Beachten Sie, dass die Befeuchtung der Luft nicht nur für Haut und Kopfhaut, sondern auch für den normalen Betrieb der Nasenschleimhaut notwendig ist. Bei einem Kind mit übermäßig trockener Luft kann es austrocknen und dies führt zu einem Atemversagen.

Falsche Hautpflege

Das Auftreten von Schuppen am Kopf des Neugeborenen tritt auch aufgrund unsachgemäßer Pflege der Haut auf. Viele Mütter versuchen beim Baden von Babys, eine Lösung von Kaliumpermanganat zuzusetzen, und diese Komponente kann zu einer Austrocknung der Haut führen. Geben Sie an, dass Ärzte nur bei bestimmten Indikationen empfehlen, lokale Bäder mit Mangan zu machen.

Um zu erwähnen, dass das Kind vollständig gebadet werden soll, können Sie hier das gewöhnlichste Bad ohne Zusätze verwenden.

Mit einer gewissen Vorsicht sollten Sie sich der Verwendung von Shampoo und Seife nähern. Es wird empfohlen, sie nicht öfter als einmal pro Woche zu verwenden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, wie die Haut des Babys auf die Verwendung von Kosmetika reagiert. Das heißt, bei Allergien wie empfohlen vorgehen - um die Auswirkung eines Allergens auf die Haut des Babys zu beseitigen, das in einigen Fällen zu Akne im Gesicht von Säuglingen führen kann.

Natürliche Faktoren

Das Abschälen der Kopfhaut eines Babys kann ein ganz natürliches Phänomen sein, das allein durch die aktive Fettproduktion in diesem Bereich hervorgerufen wird.

Ein weiterer Faktor ist die manchmal auftretende seborrhoische Dermatitis, die bei einem Kind im Alter von zwei Monaten auftreten kann.

Für die Behandlung von seborrhoischen Krusten müssen Sie einen Kinderarzt konsultieren. Grundsätzlich besteht ein interessantes Dilemma, da einige Ärzte raten, diese Krusten nicht zu beachten und im Allgemeinen die seborrhoischen Krusten unverändert zu lassen, sie das ganze Leben durchlaufen müssen, während andere Ärzte empfehlen, sie mit Öl zu erweichen und sie nach jedem Bad allmählich auszukämmen.

Zu den natürlichen Faktoren kann auch das Abblättern der Haut eines Neugeborenen gehören, das als Reaktion auf die häufigste Erkältung oder umgekehrt bei übermäßiger Sonnenexposition auftritt. Hier genügt es, das Kind in der kalten Jahreszeit anzuziehen und im Sommer nicht mit ihm in der offenen Sonne zu gehen.

Eine allergische Reaktion auf Lebensmittel kann bei Säuglingen auch häufig zu einem Abschälen der Kopfhaut führen, insbesondere bei gestillten Babys. In diesem Fall kann das Kind auf ein bestimmtes Produkt reagieren, das eine stillende Mutter isst.

Wenn sich ein Kind künstlich ernährt, kann es zu einer Allergie gegen eine bestimmte Mischung kommen, und neben dem Abschälen der Kopfhaut kann eine allergische Reaktion zu Juckreiz und Brennen in Körper, Händen und Füßen des Kindes führen, und all dies wird von Hautausschlägen begleitet. Darüber hinaus ist eine Allergie gefährlich und die Tatsache, dass sie ein Angioödem verursachen kann, eine äußerst gefährliche Komplikation. Um zu verstehen, wie gefährlich alles ist, sollten Sie sich in unserem Artikel - Angioödem: Erste Symptome und Behandlungsmethoden - über das Problem informieren

Babykleidung, insbesondere Hüte aus gefärbten Kunststoffen, kann zu Rötungen, Juckreiz und Abschälung der Kopfhaut führen. Das Problem ist ganz einfach zu lösen - künstliche Stoffe in Kopfbedeckungen werden durch natürliche ersetzt.

Gesundheitliche Probleme

Wenn das Schälen der Kopfhaut eines Babys nach dem Ausschluss von Kontakten mit einem künstlichen Stoff nicht verschwindet, die Kosmetik ersetzt wurde, kann dies an einigen Krankheiten liegen.

In diesem Fall muss der wahre Grund unbedingt genau den Arzt herausfinden. Hauptsächlich zu den Krankheiten, die zum Abblättern der Haut führen, gehören:

  • Pilz
  • ringworm,
  • Zeckeninfiltration
  • In diesem Zusammenhang sollten Sie wissen, wie Krätze aussieht: Anzeichen, Symptome und Behandlung.
  • genetische Probleme erblicher Natur.

Jede dieser Krankheiten muss korrekt diagnostiziert werden, danach werden Behandlungsmethoden verschrieben.

Prävention

Die Verhinderung des Abschälens der Kopfhaut bei Säuglingen entspricht in erster Linie den Hygienevorschriften und -normen für das Baby.

Dazu gehören die richtige Auswahl von Kosmetika, die Beseitigung von Allergenen, die Beachtung der Luftfeuchtigkeit in Innenräumen, der rechtzeitige Zugang zu einem Kinderarzt, wenn das Schälen der Haut nach allen vorbeugenden Maßnahmen nicht verschwindet, sowie die Beachtung der Ernährung des Kindes.

Warum blättert die Gesichtshaut ab und was ist zu tun?

Trockene Haut: Ursachen, Masken, Bewertungen

Warum haben Babys Haut an Kopf und Körper, die bekannt sein muss?

Im wirklichen Leben unterscheiden sich Neugeborene stark von "glänzenden" Babys. Die Ungleichmäßigkeit der Hautfarbe, der geschrumpften Hände und Füße erschreckt die frischgebackenen Eltern in der Regel nicht, da klar ist, dass das Baby kürzlich in einer neuen Umgebung für sich selbst aufgetaucht ist. Wenn sich jedoch die Haut von Neugeborenen ablöst, geraten einige Mütter in Panik und nehmen dieses natürliche Phänomen als Krankheit auf.

Das Abschälen der Haut kann sich vom Kopf bis zu den Fersen im ganzen Körper ausbreiten, stellt jedoch keine Bedrohung für das Neugeborene dar.

Warum blättert die Haut ab?

Der Grund für das Schälen der Haut bei Neugeborenen ist sehr einfach: Es ist die Reaktion der Haut auf einen neuen Lebensraum.

Vor der Geburt befand sich das Kind in der Flüssigkeit, nachdem die Geburt des Babys den Luftraum betreten hatte. Unsere Haut ist durch einen unsichtbaren Fettfilm vor Umwelteinflüssen geschützt, der dazu beiträgt, Feuchtigkeit zu speichern. Die Talgdrüsen des Babys haben ihre Arbeit noch nicht etabliert, außerdem ist die Haut der Kinder sehr dünn und empfindlich. Während der ersten 2 Tage bleibt das sogenannte Original-Gleitmittel auf der Haut des Babys und die Haut bleibt praktisch ungeschützt, sodass sie austrocknen und sich ablösen kann.

In einigen Fällen kann sich die Haut aufgrund von Allergien gegen Kosmetika oder Produkte ablösen. Allergische Reaktionen, mit Ausnahme von Peelings, gehen immer mit Rötungen und Hautausschlägen einher. Wenn es diese Symptome nicht gibt, besteht kein Grund zur Sorge. Dies ist das übliche Stadium, in dem sich das Kind an die Existenz unter neuen Bedingungen gewöhnt.

Was tun beim Hautpeeling?

Da dies keine Krankheit ist, können Sie nichts tun.

Die Haut der Babys blättert in den ersten 2-3 Wochen ab. Allmählich gewöhnt sich der Körper an den Kontakt mit der Luft, die Talgdrüsen beginnen zu wirken und bieten der Haut Lipidschutz, und das Peeling geht vorbei.

Wenn das Auftreten von Krümelschuppen besorgniserregend ist, müssen Sie sich unbedingt bemühen, die Haut zu erweichen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  1. "Milchkrusten" am Kopf des Babys können beim Schwimmen entfernt werden. Dazu wird der Kopf 20 Minuten vor dem Baden mit kosmetischem oder sterilisiertem pflanzlichem Speiseöl bestrichen und dann mit einer Bürste herausgekämmt. Sie können auf Öl verzichten: Während des Badens den Kopf mit Baby-Shampoo einseifen und nach ein paar Minuten mit einem Pinsel die Krusten entfernen.
  2. Stifte, Beine und Körper können mehrmals täglich mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Öl aufgeweicht werden. Dies ist besonders wichtig nach Kontakt mit Wasser.

Was es definitiv nicht wert ist, zu versuchen, die Krusten "auf trocken" zu entfernen. Während dieses Vorgangs können Sie die Haut des Babys verletzen oder schwere Reizungen verursachen.

Prävention von Hautpeeling bei Babys

Da ein Abplatzen der Haut nicht vollständig vermieden werden kann, kann dieser Vorgang mit einigen Maßnahmen leicht gemildert werden.

  • Verwenden Sie zum Baden keine gewöhnliche Seife oder andere hauttrocknende Mittel. Es ist besser, spezielle Kinderbadegel oder Kräuterbad zu verwenden. Im Allgemeinen ist es nicht ratsam, Waschmittel täglich zu verwenden. Sie können ein Kind einfach in Wasser baden und 1-2 Mal pro Woche Gel oder ein anderes Mittel verwenden.
  • Es lohnt sich, Ihr Baby höchstens zweimal am Tag zu baden. Nach jedem Bad können Sie eine Feuchtigkeitscreme für Kinder auftragen oder empfindliche Haut mit Öl einölen.
  • Es ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit im Haus zu überwachen. Bei trockener Luft verliert die Haut schnell an Feuchtigkeit und schält sich noch mehr ab.

Wie wir bereits gesagt haben, verursacht die Haut beim Baby keine Beschwerden. Krusten am Kopf können bis zu einem Jahr anhalten, Haut- und Gliederschuppen dauern in der Regel einige Wochen. Je vorsichtiger wir in den Anpassungsprozess eingreifen, desto eher wird der Körper des Kindes mit der Situation selbst fertig.

Wir lesen zum Thema Pflege:

Video: Neugeborene Hautpflege

Ursachen für das Abschälen der Haut am Kopf des Babys. Lösung

Die Kopfhaut eines Neugeborenen passt sich nur der neuen Umgebung an. Es ist sehr zart und dünn, daher bedarf es sorgfältiger und sorgfältiger Pflege.
Sehr oft haben frischgebackene Eltern das Problem, die Kopfhaut eines Babys zu schälen. Dies ist ein natürlicher Prozess, der nicht besorgt sein sollte. Das Baby hat dadurch keine Schwierigkeiten. Darüber hinaus kann eine fürsorgliche Mutter ihrem Baby mit ein wenig Mühe helfen, schuppige Haut loszuwerden.

Aber zuerst müssen Sie herausfinden, warum ein Baby Schuppen auf dem Kopf hat.

Verursacht Peeling

Im Mutterleib war das Neugeborene lange Zeit von Wasser umgeben. Nach der Geburt gewöhnt sich der Körper des Babys an den Luftraum. Gleiches gilt für die Kopfhaut. Allmählich beginnen die Talgdrüsen, die erforderliche Menge an Schutzsekret zu produzieren, und der Lipidstoffwechsel der Haut normalisiert sich. Normalerweise kann das Abschälen der Haut von einem Monat bis zu einem Jahr dauern.
Es gibt jedoch auch andere Gründe für das Auftreten trockener Krusten. Die junge Mutter muss alle Faktoren ausschließen, die eine Abschuppung verursachen.

Negative äußere Faktoren

  1. Häufige Verwendung von Seife. Jedes Waschmittel, einschließlich Babyseife, enthält verschiedene Chemikalien. Daher sollte das Shampoonieren mit Seife / Shampoo maximal zweimal pro Woche erfolgen.
  2. Chloriertes Wasser. Zarte Haut kann nachteilig auf Chlor reagieren. Indem Sie beim Baden oder Verwenden von abgekochtem Wasser einen Filter an einem Wasserhahn anbringen, können Sie dieses Problem lösen.
  3. Ungeeignetes Pulver / Spülmittel zum Waschen. Auch nach dem Spülen der Wäsche können winzige Pulverpartikel auf der Kleidung des Babys verbleiben. Deshalb ist es notwendig, ein hochwertiges Reinigungsmittel zu wählen, das speziell für Kinder entwickelt wurde.
  4. Synthetische Unterwäsche. Geben Sie natürlichen Stoffen den Vorzug, sowohl für Hüte des Neugeborenen als auch für Bettwäsche, mit der sein Kopf in Kontakt kommt.
  5. Chemisch aktive Farbstoffe. Viele Hersteller verwenden beim Färben von Textilien minderwertige oder aggressive Farbstoffe. Kaufen Sie Handtücher, Unterwäsche und Kleidung für das Baby in hellen Farben, um zu vermeiden, dass die Haut des Neugeborenen mit ihnen in Wechselwirkung tritt.
  6. Die Fülle des Sonnenlichts. Natürlich ist die Sonne für das Kind nützlich, aber nur sehr dosiert. Ultraviolette Strahlen können zum Auftreten von kleinen Verbrennungen auf der Haut beitragen und ein Peeling verursachen. Vernachlässigen Sie nicht den Kopfschmuck für das Baby, besonders während der Zeit der höchsten Sonnenaktivität.
  7. Trockene Luft Über die Notwendigkeit, die Raumluft zu befeuchten, sprechen alle führenden Kinderärzte. Zusätzlich zu den zahlreichen Folgen, die durch trockene, warme Luft verursacht werden, besteht das Problem einer übermäßigen Austrocknung der Haut, die ein Abschälen verursacht.
  8. Übermäßiger Schweiß. Übermäßiges Wickeln des Neugeborenen führt zu vermehrtem Schwitzen und infolgedessen zu Reizungen und Abplatzungen der Haut.

Unerwünschte interne Faktoren

Das Auftreten von Krusten wird nicht immer durch die Interaktion mit externen Reizen verursacht. In einigen Fällen ist trockene Haut ein Indikator für ein Problem im inneren System der Körperkrumen.

Ärzte sind fassungslos! Zusätzliches Gewicht nach der Geburt ist für immer verschwunden! Wirksame und günstige Mittel zur sicheren Gewichtsabnahme. Lesen Sie mehr >>

  1. Allergie. Stillende Mütter müssen Lebensmittel essen, die keine Allergene enthalten. Exotische Gerichte, scharfe Speisen, buntes Gemüse und Obst, Schokolade und andere Bestandteile Ihrer Speisekarte können irritierend sein.
  2. Wenn Ihr Baby mit der Flasche gefüttert wird, sollten Sie die Allergie gegen die Mischung beseitigen. Selbst eine bekannte, hochwertige Mischung ist aus irgendeinem Grund möglicherweise nicht für Ihr Baby geeignet.
  3. Mangel an Vitaminen. Normalerweise hat ein gestilltes Neugeborenes dieses Problem nicht. Wenn das Baby zu trockene Kopfhaut, übermäßige Abschuppung und die Ursache von Beriberi hat, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, um diese Krankheit zu beseitigen.

Wie Krusten loswerden?

Schuppige Flocken werden durch Kämmen entfernt. Stellen Sie sicher, dass die Kruste weich ist, um sie zu beginnen. Andernfalls können Sie die empfindliche Haut beschädigen und dem Baby Unwohlsein zufügen.

  1. 20 Minuten vor dem Baden den Kopf des Babys mit Babyöl oder sterilisiertem Sonnenblumen- / Olivenöl salben.
  2. Massieren Sie nach der erforderlichen Zeit die Kopfhaut mit leichten Bewegungen.
  3. Verwenden Sie eine weiche Bürste, um die Krusten zu kämmen. Entfernen Sie nur Schuppen, die sich lose ablösen. Otkovyrivat kann nicht, um Hautverletzungen zu vermeiden.
  4. Waschen Sie den Kopf Ihres Babys mit Shampoo. Vom ersten Mal an wird es nicht gelingen, das Öl vollständig zu waschen. Also musst du deine Haare 2-3 mal einseifen.
  5. Tupfe den Kopf vorsichtig mit einem Handtuch ab, ohne die Haut zu reiben.
  6. Wenn Ihr Haar trocken ist, gehen Sie mit einem Kamm mit seltenen Zähnen darüber, um Krusten zu entfernen, die sich im Haar verfangen haben.
  7. Salben Sie den Kopf des Babys mit einer Feuchtigkeitscreme.

Zusätzliche Pflegeprodukte

Um dem Neugeborenen zu helfen, trockene Krusten loszuwerden, kann es auf volkstümliche oder pharmazeutische Weise angewendet werden. Bewährt im Kampf gegen trockene Kopfhaut:

  1. Kamille Auskochen
  2. Abkochung
  3. Sahne bepanten
  4. Depantenol Salbe
  5. Zinksalbe
  6. Babycreme

Wenn Sie das Abschälen der Haut am Kopf des Neugeborenen bemerken, müssen Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren. Wenn der Arzt die natürliche Natur des Auftretens trockener Krusten bestätigt, sollten Sie sich mit Wissen und Geduld ausstatten, und schon bald können Sie dieses einfache Problem beseitigen. Richtige Pflege und Fürsorge für liebevolle Eltern wirken immer Wunder.

Wir bieten Ihnen ein kleines Video zur Hautpflege für Babys im Sommer